10 WDF*IDF-Tools im Vergleich

Die wichtigsten WDF*IDF-Tools im Vergleich

Mit Hilfe unterschiedlicher Filter, User-Bewertungen und der Meinung der OMT-Club-Mitglieder versuchen wir Dir die Entscheidung für das richtige WDF*IDF-Tool zu vereinfachen.

Ergebnisse filtern

Preis

Alle

Kostenlos

Nicht Kostenlos

Kostenlose Testversion

Kostenlose Testphase

Testbericht

mit Testbericht

Sortieren nach:

Searchmetrics

von Searchmetrics

Gewinnstrategien entwickeln

Wettbewerbsanalysen

Benutzerdefinierte Berichte

Searchmetrics gehört zu den meist genutzten Tools im SEO-Bereich und gilt unter Insidern als die größte SEO-Datenbank weltweit. Wegen seiner riesigen Datenbank, die seit 2009 Daten ansammelt, ist es speziell für Großunternehmen oder auch gigantische Websites ein lohnenswertes Tool. Searchmetrics verspricht schnelleres, besseres und profitableres Marketing. Für die Planung und Umsetzung effektiver SEO-Strategien ist es damit für führende Unternehmen unerlässlich.

Das Besondere dieses SEO-Tools ist die Plattform „Searchmetrics Suite“. Das Tool umfasst wichtige Funktionen wie: 

  • Keyword-Rankings
  • Backlink-Analysen und Link-Optimierung
  • bis zu 5mal wöchentliche aktuelle Datenübertragung
  • Mobile SEO und Analyse von mobilem Traffic
  • Prüfung von relevantem Content
  • Identifikation der URLs mit dem meisten Traffic
  • Auswertung der Content-Strategien der Konkurrenz
  • Messung der Interaktionen mit Social Media Plattformen

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool Searchmetrics

TermLabs.io

von Bonuris GmbH

4,6/5 (6)

Ein Marketing-Tool für jeden Zweck soll es sein. Das neue Tool stammt aus Darmstadt und gilt als Geheimwaffe für Content-Analysen und -Bewertungen. Komplexe Texte können analysiert und daraus geeignete Maßnahmen abgeleitet werden. Allerdings lautet die Ansage auf der Homepage des Herstellers derzeit noch: „Coming soon“. Ein Test-Account muss angefordert werden, weitere Infos gibt es bisher leider nicht.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool TermLabs.io

XOVI

von XOVI

4,4/5 (7)

Mitbewerberanalyse

Projektmanagement

Keyword Recherche

Eines der bekanntesten SEO-Tools ist und bleibt XOVI. Das Tool deckt großflächig alle Funktionen ab, die ein anspruchsvoller Nutzer benötigt. Unter den SEO-Tool-Testsiegern rangiert es immer auf den vordersten Plätzen. Das liegt vor allem an seiner anwenderfreundlichen und flexiblen Benutzeroberfläche, die sich in deutscher Sprache präsentiert.

Das Tool enthält alles, worauf es bei SEO ankommt:

  • Auswertungen von Rankings und Keywords
  • Ausführliche Onpage-Analyse
  • Keyword-Recherche
  • Linkanalyse

Und noch mehr: 
Das Dashboard zeigt übersichtlich alle Informationen zur Website und kann nach persönlichem Geschmack und individuellen Ansprüchen konfiguriert werden. Besonders praktikabel für den User sind die Analyse-Module mit jeweils aufklappbarem Steuermenü. Der User bestimmt selbst, ob er seine Werte als Zahlen oder Diagramme dargestellt haben will. Die gewonnenen Daten lassen sich zudem exportieren oder als Vollbild zeigen. Besonders hilfreich sind die erklärenden Video-Tutorials, die Grundsätzliches zu SEO gut erläutern. Nutzer bekommen so einen übersichtlichen Einblick auf alles Wesentliche.

Top: 
Der mit einem Xovi-Algorithmus entwickelte Sichtbarkeitsindex (kurz: OVI) misst unter anderem, wie oft eine Domain bei Google gefunden wird. Der OVI zeigt also die Sichtbarkeit der Website, um diese dann wirksamer kontrollieren zu können. Außerdem werden die ermittelten Werte dem Nutzer so transparent gemacht. Es erklärt sich auch für Nicht-Experten, wie Abfragen zustande kommen.

Eine weitere außergewöhnliche Funktion ist das Disavow-Tool, das analysiert, ob sich ein Backlink negativ auf die eigene Website auswirkt. Es hilft bei der gezielten
Erkennung von ungewünschten Backlinks.

Manko: 
SEO-Neulinge könnte XOVI wegen seiner umfangreichen Funktionen überfordern.
XOVI liefert zudem eine Unmenge an Informationen, die Anfänger nur schwer in einen für sie relevanten Kontext bringen können. Voraussetzung für das Tool ist zwingend eine gute Verbindung, weil die geladenen Seiten sehr datenintensiv sind.

XOVI bietet das ideale Gesamtpaket an, das mit seinem responsiven Webdesign auch nutzbar ist für Eilige oder Reisende. Umfassende OnPage-Tools, nutzerfreundliche Erklärungen und etliche SEO-Funktionalitäten überzeugen Website-Betreiber immer wieder.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool XOVI

Ryte

von RYTE

4,4/5 (5)

Content-Direktion

Keyword-Nachverfolgung

Keyword-Suche Tools

Das Münchener Startup-Unternehmen mit dem früheren Namen onpage.org bietet eine Software für ganzheitliches Monitoring, Analysieren und Optimieren. Im Vordergrund steht bei diesem SEO-Tool die OnPage-Optimierung. Seit kurzem gibt es auch eine Keywordranking-Optimierung.

Ryte unterteilt in zwei Arten der Analyse. Die Einzelanalyse einer Seite und die Komplettanalyse der gesamten Website.

Ryte besteht aus drei Modulen:

  • Website Success: Hier erfolgt die klassische OnPage-Optimierung. Sowohl technische als auch inhaltliche Fehler werden aufgezeigt. Analysemöglichkeiten von relevanten SEO-Faktoren plus Tipps zur Verbesserung stehen ebenfalls zur Verfügung. Es sind ausführliche Auswertungen zu Content, Links und Ladezeiten möglich. Außerdem lassen sich die Indexierbarkeit der Seiten, die Qualität des Contents, der Performance und der URL-Struktur gut darstellen und es werden Hinweise auf Optimierungspotentiale angezeigt.
  • Search Success: Dieses Modul bezieht sich auf den OffPage-Bereich der Website. Die Analyse ist auf
    Google ausgerichtet. Keywords werden im Google Ranking untersucht. Ein Vergleich der eigenen Website mit Wettbewerben ist gut möglich. Insgesamt aber etwas oberflächlich im Vergleich zu anderen Tools und deshalb keine Alternative, wenn es dem Betreiber darauf besonders ankommt.
  • Content Success: Hier erfolgt die WDF*IDF-Analyse. Einzelne Seiten werden optimal auf ihre Keywords analysiert. Ein Textassistent gibt dabei wertvolle Tipps, zum Beispiel welcher Begriff zu oft verwendet wurde.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool Ryte

KarlsCore

von Karl Kratz

Exzellente digitale Inhalte

Wettbewerber-Analyse

SEA-Mitbewerber-Analyse

Dieses Tool ist eine Sammlung von Wissen und Werkzeugen für das Online-Marketing. Zielgruppe von KarlsCore sind vorwiegend Texter und natürlich auch Marketer. Wer also ein Universalwerkzeug sucht für SEO-Optimierung und Strategien ist bei dem Tool gut aufgehoben. Texter können ihre Texte für Web und Onlinemarketing sofort auf SEO-Tauglichkeit checken und eine umfangreiche Wissensdatenbank zu Analysen (WDF IDF) nutzen. Dazu gehören auch Seminare und E-Books, die Wissen vermitteln. Somit wird nicht nur analysiert, sondern durch ein großes Portfolio innerhalb des Tools, das Wissen und die Hintergründe zu SEO, SEA und Marketing vertieft. Das Tool ist in deutscher Sprache und die Macher betreiben eine Community über Foren und direkten Austausch.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool KarlsCore

Semrush

von SEMrush

4,6/5 (8)

Organische Suchergebnisse

Mitbewerber Werbestrategien

Anzeigetexte analysieren

Eine Alternative zu Searchmetrics ist das Tool SEMrush, das inzwischen als führender Anbieter für Marketing deklariert wird. Es gehört weltweit zu den erfolgreichsten Unternehmen für erfolgreiches online-Marketing und wurde als beste SEO-Suite bereits mehrfach ausgezeichnet. Mehr als 3 Millionen Nutzer profitieren von den Vorzügen dieses SEO-Tools.

Das Tool ist in drei Kernbereiche unterteilt.

  • Analytics: Hier hinein fällt der komplette SEO-Bereich, also etwa die Keyword-Recherche für die eigene Website und die der Konkurrenz. SEMrush hilft, die besten Keywords zu finden und diese richtig einzusetzen. Die Ads-Recherche informiert den Nutzer über Weichreiten und Klickraten sowohl für die eigene Website als auch für die von Mitbewerbern. Ebenso Bestandteil ist die Analyse von Verlinkungen und von Anzeigen mit Produktinformationen, auch hier wieder von denen der Mitbewerber.
  • Werkzeuge: Eine gute Domain-Übersicht mit visuellen Darstellungsmöglichkeiten ermöglicht eine leichte Bedienung des Tools und eine aufschlussreiche Erfassung der relevanten Daten.
  • Projekte: Es ist möglich, individuelle Projekte anzulegen, um die gewonnenen Daten und Werte zu vertiefen und somit eine systematische Analyse zu ermöglichen.

SEMrush ermittelt mit den Backlinks einen „Page Score“. Dieser bewertet anhand einer Skala die Qualität der Links. Zusätzlich wird angezeigt, um welche Art von Links es sich handelt. Das Linkprofil wird damit verständlicher und nachvollziehbarer. Mit dem „Site Audit“ erhält der User sofort einen Überblick zur SEO-Qualität seiner
Website. Es gibt einen Gesamtwert sowie wichtige Fehleranzeigen und nützliche Warnungen.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool Semrush

SEOLYZE

von Helminger

Verständliche Auswertungen

Inhalt Optimierung

Umfangreiche Analysen

Nach den neusten WDF*IDF Kennzahlen wird der Content mit dem Keyword-Tool SEOLYZE überwacht. Perfekte Inhalte und Texte können mit den semantischen Analysen des Tools recherchiert, konzipiert und erstellt werden. Aber das Tool zeigt auch Potentiale und Probleme bei der On-Page Optimierung auf. Außerdem werden die Projekte und ihre Entwicklung bei den Konkurrenzen zeitnah überwacht. Die Software kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Für Deutschland stehen 40 Millionen Keywords in der Datenbank zur Verfügung.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool SEOLYZE

PageRangers

von PageRangers

Tolle Domain-Analyse

Keywords-Überwachung

Backlinks-Überwachung

Die SEO-Toolbox PageRangers:

PageRangers wirbt mit damit, die Nutzerinnen und Nutzer bei der Wartung, Optimierung und Analyse der eigenen Webseite zu unterstützen. Auch hier werden also drei verschiedene Funktionsweisen deutlich. Auffällig bei der Nutzung ist ebenso wie bei Seobility, dass die Statistiken, welche den Kundinnen und Kunden zur Verfügung gestellt werden, immens vielfältig und aussagekräftig sind. Hier wird den Nutzerinnen und Nutzern klar gemacht, in welchen Punkten noch Handlungsbedarf besteht, wie die Reichweite im Vergleich mit der Marktkonkurrenz ist und welche Keywords für eine Verbesserung im Optimalfalle noch häufiger sinnvoll eingebettet werden müssen. Eine kostenfreie Hotline steht den Unternehmerinnen und Unternehmern für Fragen stets zur Verfügung. Jene kann beispielsweise wichtig sein, wenn es Fragen zur Interpretation der einzelnen, sehr ausführlichen Statistiken gibt. Das Tool ist wie die meisten Konkurrenten am Markt kostenpflichtig, kann jedoch zunächst kostenfrei getestet werden. Auch hier werden Webinare und Blogs angeboten, welche die Unternehmerinnen und Unternehmer in die Lage versetzen sollen, selbst für eine bessere Reichweite zu sorgen. Das Anzeigen des Optimierungsbedarfs wird hier sehr anschaulich gestaltet und der Nutzer oder die Nutzerin kann gleich beginnen, den seiteninternen Content anzupassen und zu optimieren.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool PageRangers

WDFIDF-Tool.com

von Seobility

Wettbewerbsvergleich

Total kostenlos

Termgewichtungs-Analyse

Bei dem hier vorgestellten und kostenlos nutzbaren Tool wird als erstes eine Analyse durchgeführt, welche das Ziel verfolgt, durch ein eingegebenes Keyword, die Seiten herauszustellen und zu untersuchen, die jenes nutzen und damit in die Top 15 der Rankinglisten von verschiedenen Suchmaschinen gelangt sind. Das Versprechen des Anbieters lautet, dass lediglich wenige Sekunden benötigt werden, um die Analyse abzuschließen. Weiterhin werben die Anbieterinnen und Anbieter des Tools mit einer einfachen Bedienung und der Tatsache, dass keine Registrierung notwendig ist, um gewinnbringend mit WDFIDF-TOOL.com arbeiten zu können. Neben der reinen Keyworddichte, wird bei der Analyse des Anbieters auch festgehalten, inwiefern die Termgewichtung im jeweiligen Beitrag Einfluss auf die Reichweite bei den verschiedenen Suchmaschinen hat. Der Texteditor, welcher bei WDFIDF-TOOL.com verwendet werden kann, schlägt anhand eines eingegebenen Keywords gleich mehrere Begriffe vor, die in möglichst großer Häufigkeit im erstellten Text vorkommen sollte. Auch eine Überprüfung von kompletten Texten in Anbetracht der möglichen Reichweite bei den verschiedenen Suchmaschinen ist möglich. Hier gibt der Nutzer oder die Nutzerin einfach die URL in das Suchfeld ein und schon kann die Analyse des Tools beginnen. Wichtig bleibt bei der Texterstellung sowie bei der Textoptimierung, dass nicht nur das Keyword möglichst häufig verwendet wird, sondern gleichzeitig ein adäquater und ansprechender Text verfasst wird, der auch inhaltlich interessant für potentielle Kundinnen und Kunden ist.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool WDFIDF-Tool.com

Anpassbare Berichte

Daten Sortierung

Daten-Filter

Dieses professionelle Tool wird hauptsächlich von Agenturen eingesetzt. Das Tool passt sich durch wöchentliche Updates den dauernden Veränderungen im Suchmaschinenmarketing an. Die SEO Powersuite ist mit mehreren Hauptmerkmalen ausgestattet. Dazu gehört eine verlässliche Keyword-Recherche nebst ausführlicher Analyse. Ein ausführlicher Rank Tracker, eine ausgefeilte Inhalts- und HTML-Optimierung und eine Echtzeit-Backlink-Recherche mit einer Linkverwaltung. Ein echtes Profi-Tool ohne Einschränkungen für die Nutzer. Ein ausführliches Onlinetraining für die umfangreichen Möglichkeiten erleichtern den Einstieg und die perfekte Nutzung. Das Tool ist in englischer Sprache. Es werden zwei kostenpflichtige Tarife (Einzelunternehmer und für Agenturen) angeboten. Bevor gekauft wird, ist ein kostenloser Testzeitraum möglich.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool SEO Powersuite Website Auditor Enterprise

Seobilitiy

von seobility

Leistungskennzahlen

Übersicht des Dashboards

Backlink Profil-Überblick

Seobilitiy ist eine gute und solide Alternative zu Ryte oder Metrics Tools. Günstiger und übersichtlicher ist kaum ein SEO-Tool zu haben.

Das Tool bietet ein beachtliches Gesamtpaket:

  • der onPage-Bereich ermöglicht eine intelligente Fehlererkennung
  • einfache onPage-Fehler werden damit sehr schnell gefunden
  • Auffälligkeiten bei Duplicate Content werden sofort erkannt
  • Unregelmäßigkeiten bei der Seitenstruktur werden sofort erkannt
  • WDF*IDF-Check ist bis zu dreimal täglich bei der Basic Version möglich
  • zusätzlich gibt es einen integrierten Textassistent, der zum Beispiel Vertipper oder doppelte Textblöcke findet

Das Ranking-Monitoring kann auf Basis der Keywords den individuellen Sichtbarkeitsindex berechnen. Bei Bedarf können weitere Keywords dazu gebucht werden.
Im Backlink-Modul werden zur Überwachung des Backlink-Profils auf einem kleinen Dashboard die Kennzahlen angezeigt. Auch die Zahlen der Wettbewerber können sichtbar gemacht werden. Sogenannte Linkbuilding-Tools helfen, neue Backlinks zu generieren.

Top: 
Das SEO-Tool bietet eine anschauliche Darstellung der gewonnenen Daten und regelmäßiges Crawling aller Seiten.
Es gibt nette und spannende Einzelseiten-Features in Form von check-Tools, wie zum Beispiel den Keyword Check, den Ranking Check oder den SEO Compare. Hier werden zwei Seiten hinsichtlich bestimmter Keywords miteinander verglichen und ausgewertet.

Manko: 
Auch Seobility arbeitet mit Fachbegriffen aus der SEO-Branche und Basiswissen ist deswegen beinahe verpflichtend für das Verständnis der Funktionen.

Kosten: 
Die kostenlose Version „Basis-Account“ wird dauerhaft für Einsteiger oder einfach zum Reinschnuppern angeboten. Für ein Projekt mit bis zu 1000 Unterseiten reicht sie vollkommen aus, weil alle SEO-Grundfunktionen vorhanden sind. Den „Premium-Account“ gibt es mit einer monatlichen Kündigungsfrist. Hier wird nochmal eine 30tägige Testmöglichkeit für 3 Projekte mit je bis zu 25000 Unterseiten angeboten. Ein spezieller „Agentur-Account“ für größere Konzerne ist ebenfalls buchbar.

Seobility ist ein gelungenes Tool, das sich für SEO-Einsteiger mit Grundkenntnissen über Webentwicklung anbietet.

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool Seobilitiy

SISTRIX

von Sistrix

4,4/5 (9)

Umfangreiche Analysen

Sichtbarkeit von Produkten

Übersichtliche Grafiken

SISTRIX wird oft in einem Atemzug mit XOVI genannt und ist neben diesem auch eines der meistgenutzten SEO-Tools im deutschsprachigen Raum. Wie sein erfolgreicher Konkurrent auch, bietet es ein All-in-All Paket mit allen relevanten SEO-Optionen.

Aufgebaut ist es mit einer Toolbox, die aus insgesamt 6 Modulen besteht. Das Grundmodul SEO von Sistrix ist das A und O der Toolbox und beinhaltet alles, um notwendige SEO-Analysen durchführen zu können:
-Sichtbarkeitsindex
-Ranking Überwachung
-Keyword-Recherche

Weitere Module sind zum Beispiel: 

  • Links, für die Qualitätskontrolle von Backlink-Quellen und die Mitbewerber-Analyse
  • Ads, für die Überwachung von AdWords Kampagnen auf dem Markt und dem Werbe-Verhalten der Konkurrenz
  • Social, für die Prüfung der Reichweite in die größten Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Pinterest
  • Optimizer, für die Überprüfung von SEO-Fehlern auf der Website
  • Universal, für die Analyse der Website

...mehr Infos zum WDF*IDF-Tool SISTRIX

...alle WDF*IDF-Tools anzeigen

Was ist ein WDF*IDF-Tool?

Ein WDF*IDF Tool gibt Auskunft darüber, welche Keywords die Betreiberinnen und Betreiber der veröffentlichenden Netzauftritte nutzen sollten, um hier auf ein möglichst zufriedenstellendes Ergebnis zu kommen.

 

Wer sich noch nie mit WDF*IDF-Tools befasst hat, fühlt sich vom Angebot der verfügbaren Software vielleicht auf den ersten Blick erschlagen. Bei einer Vielzahl von angebotenen Features für unterschiedliche Bereiche verliert nicht nur der Einsteiger leicht den Überblick. Mit diesem Artikel wollen wir den Dschungel der WDF*IDF-Tools für Dich ein wenig lichten. Ziel ist, es Dir Denkanstöße für den Einsatz von Software für WDF*IDF-Analysen zu geben und Dir außerdem die relevantesten Lösungen in der Branche kurz vorzustellen. Ganz ohne Programmierkenntnisse, für jeden Geldbeutel verfügbar, als Cloud-Lösung oder auf dem eigenen Server. Wir zeigen Dir die Fallstricke bei der Planung und Implementierung von WDF*IDF-Software auf. Damit Du am Ende dieses Artikels kompetent mitreden kannst.

Zudem haben wir Euch gefragt, WDF*IDF-Tool ihr verwendet. Das Ergebnis haben wir für Euch in einer Vergleich-Tabelle festgehalten und werden das in regelmäßigen Abständen aktualisieren.
Wenn Du das erste Mal auf dieser Seite bist, selbst eine WDF*IDF-Tool im Einsatz hast und Dich einbringen möchtest, laden wir Dich gerne ein unsere dauerhafte Umfrage mit Deiner Stimme weiter zu verbessern.

Hier geht es zur Facebook Umfrage über WDF*IDF-Tools

Wer sollte sich mit einem WDF*IDF-Tool auseinandersetzen?

Insbesondere für Werbetreibende ist die Nutzung eines WDF*IDF-Tools mit seiner intensiven Analyse ein Produkt, mit welchem sie sich unbedingt auseinandersetzen sollten. Wer heute im World Wide Web für sein Produkt werben möchte und dabei eine möglichst große Reichweite erreichen mag, der ist darauf angewiesen, dass Kundinnen und Kunden, welche nach Produkten suchen, die eigene Präsenz als eine der ersten Adressen angezeigt bekommen. Hierzu sind die richtigen Keywords notwendig, welche es möglich machen, die Reichweite zu optimieren, unerlässlich. Ein Keyword ist ein Begriff, welches die jeweilige Suchmaschine erkennt und den jeweiligen Beitrag anhand dessen einer bestimmten Kategorie zuordnet. Auf eine Optimierung in diesem Feld können Unternehmerinnen und Unternehmer in der heutigen Zeit kaum mehr verzichten, da in den meisten Branchen nahezu alle Konkurrenzbetriebe über eine Präsenz World Wide Web verfügen werden, auf welcher für die eigenen Produkte geworben wird. Nur wer hier clever genug agiert und seine Reichweite vergrößern kann, wird sich auf Dauer im Wettbewerb auf den immer umkämpfteren Märkten durchsetzen können. Da es für Menschen nicht ganz einfach ist, die Algorithmen der Suchmaschinen zu durchblicken und das System genau zu entschlüsseln, sind WDF*IDF-Tools für die beschriebene Zielgruppe das Instrument der Wahl.

Welche Vorteile haben WDF*IDF-Tools für die beschriebene Zielgruppe?

Die vorgestellten Tools haben allesamt zahlreiche Vorteile für die Nutzerinnen und Nutzer. Eben jene Vorteile werden im folgenden Abschnitt vorgestellt. Zunächst einmal ist das Erreichen einer möglichst großen und trotzdem semantisch sinnvoll in den Text eingebetteten Keyworddichte zu erwähnen. Ein Keyword allein, welches möglichst häufig vorkommt, macht jedoch noch keinen Beitrag aus, welcher für das Ranking bei den verschiedenen Suchmaschinen interessant sein könnte. Die WDF*IDF-Tools sorgen auch dafür, dass die veröffentlichten Texte sprachlich sauber und vor allem variabel und mit den verschiedensten sinnvollen Formulierungen gespickt sind. Auch naheliegende Begriffe, die zeitgleich mit jenem Keyword gesucht werden könnten, werden von den verschiedenen WDF*IDF-Tools in den Beitrag eingebettet und machen das Auffinden der Seite für Interessentinnen und Interessenten noch einmal deutlich wahrscheinlicher. Durch die detaillierte Analyse der behandelten Thematik erstellen die Tools Texte, die nicht nur rudimentär die zu besprechenden Inhalte ausformulieren, sondern tiefergehende und analytische Beiträge beinhalten. Auch die Überarbeitung eigener Texte oder gar jene von Texten, die bereits im World Wide Web veröffentlicht wurden, ist mit den verschiedenen Tools möglich, welche im weiteren Verlaufe des Artikels noch genauer vorgestellt werden. Weiterhin bietet die WDF*IDF-Tool- Formel die Möglichkeit, ohne Backlinks auszukommen und somit lediglich die eigene Internetpräsenz in den Fokus zu stellen.

Welche Nachteile gibt es bei den WDF*IDF-Tools?

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer, besonders jene im kreativen Bereich, legen besonderen Wert darauf, dass die Inhalte und Texte auf ihren Seiten die Handschrift des Verfassers widerspiegeln und ein hohes Maß an Individualität versprühen. Hier könnte ein Nachteil bei der Nutzung eines WDF*IDF-Tools bestehen, da aufgrund der großen Bedeutung, die ein Keyword bekommt, häufig recht gleich klingende und wenig individuelle Texte herauskommen könnten. Jedoch ist zu bedenken, dass eine Optimierung im Anschluss an die Erstellung des Textes durch die WDF*IDF-Tools, auch vom Veröffentlichenden selbst stattfinden kann. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, sind Individualität und die eigene Note des Unternehmens zweifelsohne von großer Bedeutung. Ob diese beiden Punkte jedoch zur Geltung kommen können, wenn ein Keyword zu selten vorkommt und das Unternehmen somit bei den Suchanfragen nicht auf den ersten Seiten gelistet wird, bleibt fraglich. Hier muss jeder Unternehmer und jede Unternehmerin individuell entscheiden, welcher der Punkte relevanter für das eigene Fortkommen und den Erfolg ist. Zu empfehlen ist in jedem Falle, dass der Unternehmer oder die Unternehmerin sich vor der Veröffentlichung intensiv mit dem erstellten Text mittels WDF*IDF-Tools auseinandersetzt und prüft, ob die eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen wie gewünscht umgesetzt sind.

Auf was sollte bei der richtigen Auswahl des Tools geachtet werden?

Bei der Auswahl des jeweiligen Tools sollte vom Interessenten oder der Interessentin dringend geprüft werden, inwieweit der Anbieter den eigenen Vorstellungen von der Textverfassung entspricht. Es sollte dringend geprüft werden, ob der jeweilige Toolbetreiber ohne Backlinks auskommt und ob auch eine reine Textüberarbeitung durch das eingesetzte WDF*IDF-Tool möglich ist. Weiterhin ist zu prüfen, ob die angewandte WDF*IDF-Formel eine ist, mit der die Keywords eingesetzt werden, die Kundinnen und Kunden auf die gewünschte Internetpräsenz locken, die der eigenen Zielgruppe entsprechen und im wahrscheinlichen Falle auch wirklich am Kauf des eigenen Produktes interessiert sind.
Es sollte sich weiterhin um einen adäquaten und sinnvollen Text halten, der erstellt worden ist. Das sogenannte Keywordspamming ist zwar auch heute noch teilweise eine Möglichkeit, um ein gutes Ranking auf den Seiten der verschiedenen Suchmaschinen zu erlangen, jedoch wird kaum ein Kunde oder eine Kundin von einem solchen Beitrag auch wirklich zum Kauf angeregt werden. Auch bei einer möglichst großen Dichte an Keywords gilt für einen erstellten Text weiterhin: Qualität geht vor Quantität.

Was sind die wichtigsten Funktionen eines WDF*IDF-Tools?

Die wichtigste Funktion und Aufgabe eines WDF*IDF-Tools steht vor der eigentlichen Texterstellung und besteht in der notwendigen Analyse, die bestimmen soll, welche Keywords notwendig sind um einerseits ein gutes Ranking bei den Suchmaschinen zu erreichen und andererseits die richtige Zielgruppe anzusprechen, welche ein echtes Interesse an den Produkten haben könnte. Weiterhin ist es aus unserer Sicht immens wichtig, dass genügend Raum und Zeit für die Überarbeitung des Textes vorhanden sein muss, bevor der Text auf der eigenen Internetpräsenz veröffentlicht wird. Hier liegt die Verantwortung jedoch mehr beim Kunden bzw. der Kundin, also in den meisten Fällen dem Unternehmer oder der Unternehmerin, welche einen Text via WDF*IDF-Tool zu erstellen gedenken. Liefert ein solches Tool auch noch Hilfestellungen für eben jene Optimierung, die im Anschluss an die Texterstellung zu erfolgen hat, so sind aus unserer Sicht noch weitere wichtige Funktionen jenes Tools gegeben. Natürlich ist letztlich auch die Funktionsweise der Texterstellung insofern wichtig, dass am Ende ein Ergebnis steht, welches nicht nur die notwendigen Keywords erreicht, sondern gleichzeitig stilistisch und sprachlich gelungen ist. Nur wenn beide Komponenten gegeben sind handelt es sich um ein gelungenes Ergebnis, welches dem Unternehmer oder der Unternehmerin einen Mehrwert bescheren kann. Im Folgenden werden wir nun fünf verschiedene WDF*IDF-Tools vorstellen.

WDF*IDF-Tools als Erfolgsgarant in der New Economy?

Die Tools, welche in diesem Beitrag beschrieben und teilweise vorgestellt wurden, sollen den Nutzerinnen und Nutzern, bei welchen es sich meistens um Unternehmerinnen und Unternehmer handelt, helfen, mit ihrem Unternehmen in der New Economy möglichst erfolgreich zu sein. Hierzu ist eine große Reichweite im World Wide Web unerlässlich. Selbst in konservativen Branchen wird im Jahr 2020 ein Großteil des Umsatzes online erzielt. Vorbei sind die Zeiten, in denen kleinere Geschäfte von Lauf- und Stammkundschaft leben konnten. Gegen die Notwendigkeit, sich auch im World Wide Web zu positionieren und den Kundinnen und Kunden Lust auf das angebotene Produkt zu machen, kann sich auch das konservativste Unternehmen heute nicht mehr wehren. Mittels eines WDF*IDF-Tools ist es möglich, durch die Einstellung von möglichst zielgenauen und häufig erwähnten Keywords, die Reichweite zu vergrößern und somit von den Möglichkeiten, die das World Wide Web zweifelsohne bietet, zu profitieren. Eine Garantie für Erfolg in der New Economy bietet allerdings weder eine geschickte Nutzung des jeweiligen WDF*IDF-Tools, noch das beste Marketing im marktinternen Vergleich. Die Qualität des Produktes bzw. der Dienstleistung ist auch im Jahr 2020 weiterhin der wichtigste Indikator für den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens. Deshalb ist jeder Firma dringend davon abzuraten, sich lediglich auf die Vermarktung im World Wide Web zu konzentrieren und darauf, jene mit den WDF*IDF-Tools zu forcieren. Stets muss das Hauptaugenmerk auf der Qualität des Produktes liegen. Die New Economy und ihre enormen Möglichkeiten zur Vermarktung der eigenen Produkte und Dienstleistungen sollte auch in ihrer Schnelllebigkeit bezüglich negativer Rezensionen nicht unterschätzt werden. So sind negative Kommentare zum Produkt, zur Dienstleistung oder zum Kundenservice eines Unternehmens schnell verfasst. Einmal ins Netz gestellt, sind sie vom Unternehmen schwierig zu revidieren und einige Interessentinnen und Interessenten, die durch kluge Vermarktung auf den verschiedenen Suchmaschinenseiten, auf das Unternehmen aufmerksam geworden sind, werden ggf. direkt wieder abgeschreckt.

Sollte ein Keyword im Bereich des Online Marketings eine so immens große Bedeutung haben wie dies heute der Fall ist?

Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich mit Online Marketing und den WDF IDF Tools auseinandersetzen, kommen um den allgegenwärtigen Begriff Keyword, nicht herum. Die Frage, ob eine solche Fixierung auf Keywords und die geeignetsten Terms, die benötigt werden, um bei den jeweiligen Suchmaschinen, möglichst weit oben im Ranking zu landen und somit die eigene Reichweite zu erhöhen, gerecht für den marktinternen Wettkampf ist, der zweifelsohne auch im Bereich des Marketings entschieden werden kann, bleibt umstritten. Jedoch muss an dieser Stelle festgehalten werden, dass sich die Bedeutung der Suchmaschinen und ihrer Algorithmen über Jahre, mittlerweile beinahe bereits über Jahrzehnte angedeutet hat. Die Macht von Google und Co mag zu kritisieren sein, jedoch wissen Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich heute dem Wettkampf auf dem Markt stellen, dass sie in gewisser Weise auf die Gunst dieser Suchmaschinen und ihrer Algorithmen angewiesen sind. Weiterhin bieten die Suchmaschinen nicht nur das Risiko, im Angesicht der schier übermächtigen Konkurrenz unterzugehen, sondern auch die, durch kluges Einbetten der geforderten Keywords und des geforderten Contents, enorm von einer verbesserten Reichweite zu profitieren.

Optimierung, Optimierung, Optimierung? Können WDF*IDF-Tools sich auch nachteilig auf die Zukunft von Unternehmen auswirken?

Sicherlich gibt es auch heute noch vereinzelte Unternehmen, die von einer Stammkundschaft leben, welche besonders die traditionelle Arbeitsweise, das besonders konservative Produkt oder die konservative Dienstleistung eben jenes Unternehmens zu schätzen weiß und durch diese Tatsache am Unternehmen festhält. Hierbei kann es sich um Lebensmittelfachhändler, kleinere Handwerksbetriebe oder ähnliche Unternehmen handeln. Wenn solche Firmen nun alternative Werbung im Bereich des World Wide Web postieren, um neue Kundinnen und künden zu gewinnen, so ist es durchaus möglich, dass sich eben jene Stammkundschaft zumindest zu einem gewissen Teil von der Firma abwendet. Zu fremd sind in einigen Branchen und auch Gegenden, Begriffe wie Keyworddichte oder Content, der relevant für die verschiedensten Suchmaschinen ist. Die Entscheidungsträger der hier beschriebenen Unternehmen sollten sich unbedingt vor Augen führen, ob die Nutzung eines WDF IDF Tools für sie persönlich sinnvoll ist und ob der eventuell einzukalkulierende Wegfall von Stammkundschaft, durch den Hinzugewinn von neuen Kundinnen und Kunden kompensiert werden kann. Bei der Betrachtung der gesamten Wirtschaft im Jahr 2020 wird jedoch sehr klar, es handelt sich bei den hier beschriebenen Fallbeispielen eher um Ausnahmefälle und nicht um repräsentative Firmen der heutigen Zeit. Nichtsdestotrotz machen diese folgendes klar: Die Nutzung eines WDF IDF Tools muss gründlich überlegt sein, das entsprechende Tool will außerdem sorgfältig ausgewählt sein und auf die individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse des eigenen Unternehmens abgestimmt sein. Für einen großen Automobilkonzern wird wahrscheinlich ein anderes der zahlreichen WDF IDF Tools geeignet sein als für eine kleine Schneiderei. Grundsätzlich haben jedoch beide die Möglichkeit, von den Tools auf ihre eigene und ganz eigene Art zu partizipieren und zu profitieren.

Die Zukunft der WDF*IDF-Tools: Der Versuch eines Ausblicks

Wie schwierig und vage ein Ausblick auf die wirtschaftliche Entwicklung innerhalb mehrerer Jahre ist, erleben wir gerade jetzt im Frühjahr 2020 anhand der Corona-Krise, welche die gesamte Welt in Atem hält und bereits zu schrecklichen Entbehrungen in zahllosen Ländern der Erde geführt hat. Trotzdem sind einige wirtschaftliche Entwicklungen der letzten Jahre sehr präsent und es ist davon auszugehen, dass sich jene Entwicklungen nach der Krise auch wieder fortsetzen werden. Hierzu zählt beispielsweise die immer globaler werdende Welt und der immer wichtiger werdende Austausch zwischen den verschiedenen Völkern und Volkswirtschaften. Hier liegen für einzelne Unternehmerinnen und Unternehmer sowohl Chancen als auch Risiken. Bei den WDF IDF Tools sieht dies keineswegs anders aus. Unternehmerinnen und Unternehmer haben in Zukunft noch stärker als heute die Möglichkeit, ihre Produkte und ggf. Dienstleistungen global zu vermarkten. Hierzu könnten WDF IDF Tools immer wichtiger werden. Welcher Unternehmer weiß schon, welches Keyword und welcher Content notwendig ist, um potentielle Kundinnen und Kunden vom anderen Ende der Welt zu gewinnen. Hier können WDF IDF Tools Abhilfe schaffen, wenn es den Betreiberinnen und Betreibern gelingt, ihre Statistiken und Analysen auf den internationalen Markt anzupassen und somit auch die potentiellen Käuferinnen und Käufer außerhalb des eigenen Landes zu erreichen. Gelingt dies, können die Unternehmerinnen und Unternehmer eine Reichweite erreichen, die noch vor wenigen Jahren nicht für möglich gehalten worden wäre und die WDF IDF Tools sind in der Lage, zu dieser Entwicklung einen durchaus wichtigen Anteil zu leisten. Auf der anderen Seite besteht auch die Gefahr, von der internationaler und größer werdenden Konkurrenz geschluckt zu werden. Doch auch dieser Punkt spricht eher dafür, dass sich insbesondere kleinere Unternehmerinnen und Unternehmer an die Betreiberinnen und Betreiber der WDF IDF Tools wenden, anstatt auf eigene Faust ihr Glück auf dem ungewohnten Terrain des Online Marketings für internationale Kundinnen und Kunden zu versuchen. Insgesamt ist eine positive Entwicklung für die WDF IDF Tools also durchaus absehbar, obschon dies selbstredend keineswegs eine Garantie ist. Eine stetige Weiterentwicklung, insbesondere im Bereich der Analyse und Statistik sowie die Analyse der Algorithmen der Suchmaschinen wie Google und Co. sind für den hier in Aussicht gestellten Erfolg unabdingbar.

Das Fazit zu den WDf*IDF-Tools

Festzuhalten ist, dass WDF*IDF Tools ihren Kundinnen und Kunden flexible Möglichkeiten zur Optimierung ihres Marketings im World Wide Web zur Verfügung stellen. Im Mittelpunkt des Service steht meist die Einbettung des jeweiligen Keywords, welches die zentrale Rolle im zu verfassenden Text einnimmt. Die bloße Aneinanderreihung dieser Keywords führt jedoch, wie bereits im Laufe des Artikels erwähnt, nicht zum gewünschten Erfolg für die Unternehmerinnen und Unternehmer. Auch andere wichtige Punkte, die für eben diesen Erfolg notwendig sind, werden von einigen der WDF*IDF Tools übernommen. So beeindruckten insbesondere die sehr detaillierten und ausführlichen Statistiken und Analysen, die genau anzeigten, welche Reichweite die Unternehmen der Kundinnen und Kunden erreichen und wie sie im Vergleich mit der marktinternen Konkurrenz auf diesem Gebiet abschneiden. Weiterhin wird auch die Lesbarkeit des erstellten Inhalts in den Augenschein der WDF*IDF Tools genommen. Hierzu gehört beispielsweise die Länge bzw. die Kürze der einzelnen Sätze innerhalb der Beiträge. Auch die Textlänge insgesamt kann eine Rolle bei dem Erfolg im Bereich des Online Marketings spielen und wird von den WDF*IDF Tools in Augenschein genommen. Einige Anbieter mit WDF*IDF Tools bieten einen kostenlosen Service an und es besteht teilweise auch die Möglichkeit, neben der Texterstellung auch bereits fertige oder gar bereits veröffentlichte Texte in Auftrag zu geben, um hier eine Optimierung herbeizuführen. Die Zukunftsaussichten für WDF*IDF Tools scheinen aus heutiger Sicht positiv zu sein, wenn sich die Betreiberinnen und Betreiber noch stärker auf die immer globaler werdende Welt einstellen und die damit verbundenen Anforderungen an das Online Marketing der Unternehmen nicht aus den Augen verlieren.

Weitere Tool-Vergleiche findest Du hier:

126 Tools für Dein erfolgreiches Content Marketing 13 Feed Management Tools im Vergleich 18 Rechnungsprogramme im Vergleich 22 ERP-Systeme im Vergleich 26 SEA-Tools im Vergleich 30 Marketing-Automation-Tools im Vergleich 31 Payment-Anbieter im Vergleich 31 Video-Streaming-Dienste im Vergleich 32 Content-Management-Systeme im Vergleich 32 Webanalyse-Tools im Vergleich 32 WordPress-Hosting-Anbieter im Vergleich 33 Website-Monitoring-Tools im Vergleich 34 Webhosting-Anbieter im Vergleich 38 Amazon-Tools im Vergleich 43 Affiliate-Netzwerke im Vergleich 46 Reporting Tools im Vergleich 54 CRM-Tools im Vergleich 54 Newsletter-Tools im Vergleich 90 Keyword-Recherche-Tools im Vergleich Agentursoftware – 29 Anbieter im Vergleich Homepage-Baukasten – 25 Anbieter im Vergleich Mockup-Tools – 19 Anbieter im Vergleich Projektmanagement-Tools – 51 Anbieter im Vergleich SEO-Tools – 30 Anbieter im Vergleich Shopsysteme – 64 Anbieter im Vergleich Social Media Tools – 53 Anbieter im Vergleich Wireframe-Tools – 32 Anbieter im Vergleich Zeiterfassungstools – 85 Anbieter im Vergleich
Back to top