Tool-Testbericht
teilen:

Rechnungsprogramme im ├ťberblick

    Inhaltsverzeichnis:

Der Vorteil eines Rechnungsprogramms liegt auf der Hand. Professionell gestaltete Rechnungen automatisiert verschicken und dabei auch noch die eigene Buchhaltung zeitsparend erfassen. Das sind Funktionen, die vor allem den Alltag von Freiberuflern und Kleinunternehmern erleichtern. Also von Menschen, die sich in ihrem Geschäft um viele Dinge selbst kümmern müssen. Der Einsatz intelligenter Software ist da mehr als nützlich. Wir gehen in diesem Artikel auf die Vor- und Nachteile von Rechnungsprogrammen ein und zeigen Dir die Stärken und Schwächen der populärsten Software in diesem Bereich.

Ein beliebtes Rechnungsprogramm

Was ist ein Rechnungsprogramm?

Ein Rechnungsprogramm ist eine Softwarelösung, mit der Anwender Rechnungen schreiben und an ihre Kunden versenden können. Professionellere Lösungen integrieren auch die Erstellung von Angeboten, Kostenvoranschlägen oder Lieferscheinen in ihr Angebotsportfolio. Sinnvollerweise sind Rechnungsprogramme häufig mit der Funktion von Buchhaltungsprogrammen ausgestattet. So lassen sich zeitsparende Synergien bei Rechnungslegung und dem Erfassen von Zahlungsein- und Ausgängen sowie Spesen für den Anwender ermöglichen.

Die Vorteile eines Rechnungsprogramms

Natürlich kann man seine Rechnung selbst mit Word oder Excel erstellen. Gerade weil fast jeder Unternehmer die Office Produkte von Microsoft nutzt, ist dieses auf den ersten Blick die kostengünstigste Lösung. Wer jedoch über den Einsatz von Rechnungsprogrammen nachdenkt, entdeckt schnell, welche entscheidenden Vorteile der Gebrauch eines speziellen Rechnungsprogramms bietet.

Rechtssicherheit

Die Vorlagen in einem Rechnungsprogramm sind immer an die aktuelle Rechtslage angepasst. Pflichtangaben und Neuerungen werden von Anbietern stets tagesaktuell berücksichtigt. Somit genügt Deine Rechnung immer den strengen Anforderungen der Finanzämter.

Professioneller Auftritt

Eine Rechnung mit dem eigenen Logo, einer zur eigenen Branche passenden Schriftart und einer übersichtlichen Auflistung der geleisteten Arbeit macht deutlich mehr Eindruck. Zugleich spart man die Beauftragung eines teuren Designers, da die meisten Anbieter von Rechnungssoftware eine Vielzahl von verwendbaren Vorlagen gleich mitbringen.

Fehler vermeiden

Die Automatisierung der Rechnungserstellung mittels einer Rechnungssoftware hilft Dir, Fehler zu vermeiden. Rechnungsnummern, Kunden- und Produktdaten müssen nicht erst mühevoll eingetippt werden. Sondern stehen automatisch per Drag-and-drop zur Verfügung. Steuersätze und Rabatte werden automatisch kalkuliert.

Rechnungen jederzeit schreiben können

Mit einem Cloud-basierten Rechnungsprogramm kann der Nutzer auch unterwegs vom Smartphone aus, kinderleicht eine Rechnung verfassen. Gerade für Freiberufler, die viel unterwegs sind, ist dies eine gute Möglichkeit Leerläufe effizient zu nutzen und die Bürozeit daheim zu reduzieren.

Zeitersparnis

All diese Vorteile münden in dem allergrößten Vorteil den Dir ein Rechnungsprogramm bieten kann: Die Zeitersparnis. Du wirst Deinen Aufwand für das Schreiben von Angeboten und Rechnungen deutlich reduzieren können. Dadurch reduzierst Du den lästigen Papierkram auf ein Minimum und wirst deutlich produktiver.

Die beliebtesten Anbieter im Vergleich

Sage One Lexoffice Billomat sevDesk
ToolSage OneLexofficeBillomatsevDesk
kostenlos testen
Desktop o. Cloud optional Cloud Cloud Cloud
mobiles Arbeiten
doppelte Buchf├╝hrung und Jahresabschluss Jahresabschluss
Bilanzierung
Einnahmen-├ťberschuss-Rechnung
Gewinn- und Verlustrechnung
Kassenbuch
Online-Banking
Support
Preisezur Preis├╝bersichtzur Preis├╝bersichtzur Preis├╝bersichtzur Preis├╝bersicht
Websitezum Toolzum Toolzum Toolzum Tool
Sage One

kostenlos testen:

Desktop o. Cloud: optional

mobiles Arbeiten:

doppelte Buchf├╝hrung und Jahresabschluss:

Bilanzierung:

Einnahmen-├ťberschuss-Rechnung:

Gewinn- und Verlustrechnung:

Kassenbuch:

Online-Banking:

Support:

zur Preis├╝bersicht

zum Tool
Lexoffice

kostenlos testen:

Desktop o. Cloud: Cloud

mobiles Arbeiten:

doppelte Buchf├╝hrung und Jahresabschluss:

Bilanzierung:

Einnahmen-├ťberschuss-Rechnung:

Gewinn- und Verlustrechnung:

Kassenbuch:

Online-Banking:

Support:

zur Preis├╝bersicht

zum Tool
Billomat

kostenlos testen:

Desktop o. Cloud: Cloud

mobiles Arbeiten:

doppelte Buchf├╝hrung und Jahresabschluss: Jahresabschluss

Bilanzierung:

Einnahmen-├ťberschuss-Rechnung:

Gewinn- und Verlustrechnung:

Kassenbuch:

Online-Banking:

Support:

zur Preis├╝bersicht

zum Tool
sevDesk

kostenlos testen:

Desktop o. Cloud: Cloud

mobiles Arbeiten:

doppelte Buchf├╝hrung und Jahresabschluss:

Bilanzierung:

Einnahmen-├ťberschuss-Rechnung:

Gewinn- und Verlustrechnung:

Kassenbuch:

Online-Banking:

Support:

zur Preis├╝bersicht

zum Tool

Wer sollte sich mit einem Rechnungsprogramm auseinandersetzen?

Ein Rechnungsprogramm ist grundsätzlich für alle selbstständigen Menschen interessant, die für ihre Dienstleistungen Rechnungen schreiben müssen. Da ist zum einen die große Gruppe der Freelancer, wie zum Beispiel Designer oder Fotografen, die in ihrem Namen Aufträge annehmen und dann ihre Dienstleistungen nach einem vordefinierten Stundensatz abrechnen müssen. Dabei fallen oft auch noch Reisekosten und andere Spesen an, die ebenfalls abgerechnet gehören.
Ein Rechnungsprogramm erspart dieser Gruppe besonders viel Zeit, da alle für die Rechnung relevanten Daten oft schon von unterwegs in die Datenbank des Programms eingetragen werden können. Freiberufler können dann auf Knopfdruck eine Rechnung erstellen und versenden. Aber auch für Kleinunternehmer ist ein leistungsfähiges Rechnungsprogramm eine feine Sache. Sie können nicht nur Warengruppen erfassen oder die Arbeitszeit von Angestellten beim Kunden abrechnen, sondern auch ihre Buchhaltung direkt im Rechnungsprogramm vornehmen. Damit bieten sich viele zeitsparende Synergieeffekte für Selbstständige Unternehmer mit einer kleinen Zahl von Angestellten. Viele Rechnungsprogramme bieten zudem Schnittstellen für Steuerberater und Finanzamt. Lästige Steuerabrechnungen und Gewinn- und Verlustrechnungen lassen sich so automatisieren. Auch Betreiber von Onlineshops profitieren von einem Rechnungsprogramm. Wer täglich eine große Zahl von Bestellungen bewältigen muss, ist dankbar für die Automatisierung der Rechnungslegung und der Erfassung von Zahlungseingängen. Dank professioneller Rechnungssoftware lässt sich für Onlineshops die eigene Schlagzahl massiv erhöhen. Das bedeutet letztendlich mehr Umsatz und eine deutlich höhere Kundenzufriedenheit.

Die Nachteile eines Rechnungsprogramms

Die Nachteile bei der Nutzung eines Rechnungsprogramms sind eigentlich gering. Dennoch gibt es natürlich immer ein Haar in der Suppe, wenn man eines sucht. Der Vollständigkeit halber listen wir hier ein paar Nachteile von Rechnungsprogrammen auf:

Abhängigkeit vom Anbieter

Hat man sich erstmal für ein Programm entschieden, ist man auch schon im Universum des Softwareanbieters gefangen. Leistungsumfänge, Tarife und Preise wollen vor Vertragsabschluss sorgfältig abgewogen werden. Hat man hier geschlampt, können Mehrkosten entstehen, wenn man statt der im Tarif vorgesehenen 400 Rechnungen plötzlich 420 Rechnungen schreibt. Insbesondere wenn man mit Leistungsumfang des gewählten Anbieters doch nicht so zufrieden ist, wird es schwer die eigenen Daten zu einem neuen Anbieter zu portieren.

Datensicherheit

Natürlich schwören alle Softwareanbieter von Rechnungsprogrammen hoch und heilig, die strengen deutschen Datenschutzgesetze einzuhalten. Tatsächlich besteht beim Cloud-Computing immer ein Restrisiko, dass Daten von Dritten abgefischt werden. Das ist bei so sensiblen Daten wie dem eigenen Kundenstamm oder der Buchhaltung natürlich besonders ärgerlich. Die Wahl guter Passwörter ist daher mindestens genauso relevant, wie die Reduzierung des Zugriffs auf wenige ausgewählte Mitarbeiter.

Geschwindigkeit und Zugriffssicherheit

Wer seine Daten in die Cloud gibt, benötigt stets einen störungsfreien Internetzugang. Bei der Durchfahrt eines Funklochs irgendwo zwischen Vechta und Bramsche (nur zum Beispiel) kommt es dann zu ärgerlichen Unterbrechungen der Arbeit. Wer dann gerade eine Rechnung schreibt, muss dies im schlimmsten Fall wiederholen. Der Vorteil der Zeitersparnis ist dann schnell dahin.

Auf was solltest Du bei er Auswahl besonders achten?

Das wichtigste bei der Auswahl des Rechnungsprogramms ist die Berücksichtigung der eigenen Bedürfnisse. Frage Dich vorab, welche Funktionen des Programms für Dein Business unverzichtbar sind. Genügt Dir zum Beispiel die simple Rechnungslegung? Oder schreibst Du auch Angebote, gibst Stammkunden Rabatte Ode die Möglichkeit Rechnungen in Raten zu bezahlen? Musst Du beim Verkauf Deiner Waren Lieferscheine beifügen? Jedes Rechnungsprogramm bietet unterschiedliche Arten mit diesen Kernfunktionen umzugehen. Nicht alle sind vorhanden. Nicht alle sind übersichtlich. Teste darum vorab, ob wesentliche Features bei der Rechnungsstellung durch das Programm gewährleistet sind.
Rechnungen bedingen die Überwachung von Zahlungseingängen.

Die Zahlungsmoral manche Leute ist heutzutage leider bescheiden. Umso wichtiger ist ein reibungsloses Management des Mahnwesens. Du kannst sehr viel Zeit mit dem Überwachen von Zahlungseingängen verbringen. Das frisst die Zeitersparnis einer Rechnungssoftware schnell wieder auf. Nutze darum die Möglichkeit Dein Bankkonto mit der Rechungssoftware zu verknüpfen, um Zahlungseingänge automatisiert zu überwachen und ggf. Mahnungen zu erstellen.

Wo Rechnungen geschrieben werden und Zahlungseingänge stattfinden, ist die Buchhaltung nicht weit entfernt. Professionelle Tools bieten darum häufig die Integration der kompletten Buchhaltung an. Inklusive Einnahme-Überschuss-Rechnung, was besonders für Freiberufler vorteilhaft ist. Stehen dann noch Schnittstellen zum Steuerberater oder dem Finanzamt parat, hast Du ein leistungsfähiges Werkzeug bei der Hand.

Was sind die wichtigsten Funktionen bei einem Rechnungsprogramm?

Auf viele Funktionen eines Rechnungsprogramms kannst Du vermeintlich verzichten. Es gibt jedoch einige Funktionen, auf die Du bei der Auswahl Deines künftigen Rechnungsprogramms unbedingt achten solltest. Dazu gehört unbedingt die Schnittstelle zum DATEV-Export. Wenn Du ein seriöses Business betreibst, hast Du für die Abrechnung der Steuer einen Steuerberater. Du kannst Dir und Deinem Steuerberater sehr viel Aufwand ersparen, wenn Du ihm Deine Daten automatisch über eine DATEV-Schnittstelle zur Verfügung stellst. So hat der Steuerberater alle für ihn wesentlichen Informationen zur Hand und kann Dir dabei helfen, maximal Steuern zu sparen. Du musst dadurch nicht erst Aktenordner aufwendig sortieren und per Kurier zum Steuerberater schicken, der sich dann durch ebendiese Aktenordner wühlen muss. Ein gutes Rechnungsprogramm mit DATEV-Schnittstelle und optionaler Anbindung an die Elster-Software vom Finanzamt bereitet alle Daten übersichtlich auf. Sowohl Du als auch Dein Steuerberater behalten jederzeit den Überblick über Deine Spesen und Rechnungen.

Eine weitere wichtige Funktion ist die durch die automatisierte Rechnungslegung hergestellte Rechtssicherheit. Dank der rechtskonformen Vorlagen im Rechnungsprogramm verschickst Du zu jederzeit den hohen Standards der Finanzämter entsprechenden Rechnungen. Du vermeidest so unnötigen Ärger und musst Dich vorab nicht erst detailliert mit den DIN-Vorgaben für eine Rechnung befassen.

Alle Anbieter f├╝r Rechnungsprogramme-Tools

Azuro

azuro-office

Azuro Office vereint die Funktionen eines Rechnungsprogramms mit denen einer guten Agentursoftware. Und da der Schwerpunkt auf Agenturen liegt, läuft die Software natürlich vor allem auf dem Mac reibungslos. Azuro kann sofort auf den eigenen Arbeitsrechner heruntergeladen werden. Die Lizenzen, Einzelplatz- oder Mehrplatzversion, kauft der Anwender anschließend zum einmaligen Preis direkt über die Webseite des Anbieters. Azuro bietet somit kein Abo-Modell und keine Cloud-Lösung bietet aber so gesehen eine kostengünstige Lösung zu einem fairen Preis. Die Features im Einzelnen: Alle Kundenvorgänge, Angebot, Rechnung, Infomailing auf einen Blick, Sucheingabe mit Sprachassistent-Unterstützung, Serienmailings und ein integriertes Mahnwesen. Auch die Zeiterfassung des kompletten Teams lässt sich mit Azuro schnell realisieren. So können individuelle Stundensätze einzelner, auch externer Mitarbeiter, unkompliziert abgerechnet werden. Angebote, Lieferscheine und Rechnungen sind somit im Handumdrehen mit den korrekten Daten erstellt. Interessant ist die integrierte Projektverwaltung, inklusive To-do-Liste. Somit kann der Freelancer oder Agenturchef den Fortschritt einzelner Projekte jederzeit überblicken und Leistungen jederzeit abrechnen. Die integrierte Mailingfunktion, mit der Anwender auch Serienbriefe verfassen können, vereinfacht die Kundenansprache, ist aber natürlich kein wesentliches Tool eines Rechnungsprogramms. Mit Azuro wurde versucht, eine schlanke Komplettlösung für kleine Agenturen oder Zusammenschlüsse von Freelancern zu schaffen. Insofern ist Azuro eher ein Angebot für eine bestimmte Nische. Die Software füllt die Lücke allerdings recht ordentlich.

billingengine

billig-engine

Ein weiteres Hamburg Unternehmen, das allerdings im Gegensatz zu HS speziell die Bedürfnisse der Freelancer und Kleinunternehmer im Blick hat, ist die billingengine. Die Cloud-Lösung der Familie Kleemann bietet sofort nach Registrierung alle wesentlichen Funktionen der Rechnungserstellung. Getreu dem hauseigenen Motto »Rechnungen schreiben kann auch Spaß machen!« Die billingengine kommt ohne viel Schnickschnack daher und beschränkt ihre Funktionen auf das, was Freiberufler und kleine Betriebe wirklich brauchen. Eine Softwarelösung, die ihnen Zeit erspart und schnell ohne viele Mausklicks alle wichtigen Daten erfasst. Wie eben das Erstellen und Versenden von Rechnungen sowie das Erfassen von Zahlungseingängen. Vorteile sind das automatische Ausfüllen voreingestellter Felder, wie Rechnungsnummer, Datum oder auch die Summe. Vorgefertigte Rechnungsdesigns können umgehend personalisiert und sofort genutzt werden. Richtig intelligent ist allerdings die Integration von Fremdwährungen. Minutengenaue Wechselkurse machen die Rechnungslegung in Fremdwährungen mit der billingengine zum Kinderspiel. Wer viele Kunden außerhalb der Eurozone hat und Abrechnungen in deren Währung vornimmt, kann mit der billingengine besonders gut arbeiten. Alle Daten lassen sich zudem in einfachen Finanzberichten mit der billingengine auswerten. Die Preisgestaltung der billingengine ist genauso übersichtlich, wie die Benutzung des Tools. Im Tarif »Free« lassen sich die Kernfunktionen für drei Rechnungen pro Monat nutzen. Dafür muss man ein Wasserzeichen der billingengine in den eigenen Rechnungs-PDFs akzeptieren. Wen die billingengine überzeugt, wählt den zu ihm passenden Tarif. In »Basic«, »Plus« und »Premium« sind sämtliche Module wie Zeiterfassung, Fremdwährungen, Mahnwesen und Steuerberaterzugang enthalten. Unterschieden wird lediglich nach der Anzahl der zu versendenden Rechnungen pro Monat (30, 300 oder 3000) sowie der Zugang pro Benutzer.

Billomat

billomat

Üppige 60 Tage gewährt Billomat seinen künftigen Kunden kostenlosen Zugang zu seiner Software, um sie ausführlich zu testen. Größtes Plus der Nürnberger Billomat GmbH ist das Angebot an Schnittstellen zu Handelplattformen wie Amazon, Shopify oder WooCommerce. Die Cloud-Lösung von Billomat eignet sich damit auch für Online-Händler, die die Rechnungslegung weitgehend automatisieren möchten. Allerdings ist der API-Zugriff erst im Business-Tarif inklusive. Ansonsten muss jede einzelne API kostenpflichtig hinzugefügt werden. Dafür gibt es dann auch das komplette Funktions-Programm mit Mahnwesen, Belegerfassung, Verknüpfung der eigenen Bankkonten und dem DATEV-Export. Einziges Manko: Die Voranmeldung der Umsatzsteuer direkt ans Finanzamt ist aus Billomat derzeit noch nicht verfügbar. Das Feature soll aber in Zukunft nachgerüstet werden.

Das ist etwas leistungsschwach für ein Programm das bereits seit zehn Jahren auf dem Markt ist. Dafür lässt sich Billomat als Enterprise-Lösung zum maßgeschneiderten Tarif nutzen. Und wer erst mal kleine Brötchen backen möchte, um Kosten zu sparen nutzt die Rechnungslegung von Billomat für kleines Geld. Der Nutzungsumfang ist in diesem Tarif auf 30 Dokumente und 60 Kunden im Monat beschränkt. Neben Buchhaltungsfunktionen und dem CRM ist in Billomat auch die Integration von Zeiterfassung möglich. Hier greift wieder die API, die eine Schnittstelle zum Zeiterfassungsprogramm „mite“ bietet. Freiberufler, die ihre Leistungen auf Stundenbasis abrechnen, können somit recht bequem ihre Arbeitszeit zu einem vordefinierten Stundensatz in Rechnung stellen. Beim Rechnungsversand kann direkt ein SMTP-Zugang zum eigenen E-Mail-Provider hergestellt werden. Beim Rechnungsversand per Fax oder Brief kooperiert Billomat mit dem Anbieter PixelLetter. Dafür berechnet der Partner allerdings extra Gebühren.

Collmex

collmex

Besondere Flexibilität beim Schnüren der Angebotspakete bietet die Softwareschmiede Collmex aus Saarbrücken. Die Module »Rechnung« und »Buchhaltung« lassen sich jeweils getrennt voneinander nutzen. In der Grundversion sogar kostenlos. Vereine bekommen von Collmex sogar ein besonderes Angebot. Dafür können Anwender in der Rechnungslegung alle Funktionen erwarten, die sie benötigen. Die Angebots- und Rechnungserstellung, Auftragsbestätigung und Mahnwesen. Auch Abschlagsrechnungen und Abonnements lassen sich mit Collmex im Handumdrehen realisieren. Die Kundenverwaltung ist allerdings erst in der Version Collmex Rechnung plus nutzbar. Anwender die Buchhaltung und Rechnungswesen miteinander kombinieren wollen, buchen die Komplettpakete von Collmex. Die Software bietet dann auch die Anbindung an Kassensysteme via Virtual-Cash-Point, die Provisionsabrechnung und Sammelrechnungen. Als Bonus ist im Komplettpaket auch ein Tool für den Newsletterversand enthalten. Im Bereich Buchhaltung bietet Collmex im Komplettpaket (Abo plus oder pro) neben den üblichen Features, Bilanz, EÜR und automatisierte Umsatzsteuer-Voranmeldung auch eine Reisekostenabrechnung. Somit können Reisekosten direkt in die Buchhaltung übernommen werden. Auch die Lohn- und Gehaltsabrechnung lässt sich mit Collmex realisieren. Dazu stellt die Software Schnittstellen zu »ilohngehalt« und »Sage One Lohn & Gehalt« zur Verfügung. Wer eine individuelle Schnittstelle zu einem Programm benötigt, kann mit der offenen API seine eigene Lösung programmieren.

Löblich ist das spezielle Angebot von Collmex für Vereine. Diese profitieren mit Collmex neben der Rechnungslegung von den Features der Mitgliederverwaltung, der Beitragsabrechnung und dem Export von Spendenbescheinigungen. Collmex ist damit eine solide und kostengünstige Allround-Lösung für Freelancer, kleine Unternehmen wie auch Vereine. Die Software ist damit eine leistungsfähige Alternative zu höherpreisigen Angeboten des Wettbewerbs.

Debitoor

debitoor

Vor allem Anfängern kommt die intuitive Benutzerführung von Debitoor zugute. Die Software reduziert das oft lästige erfassen von Rechnungen und die Verwaltung von Belegen für Steuerberater und Finanzamt auf ein absolutes Minimum. Dank Rechnungsvorlage mit Integration des eigenen Designs, ermöglicht Debitoor einen schnellen Rechnungsversand per E-Mail. Auch Angebote und Lieferscheine sogar in unterschiedlichen Sprachen lassen sich mit dieser Cloud-Lösung aus Berlin sehr einfach erstellen. Auch das Mahnwesen lässt sich mit Debitoor stressfrei organisieren. Die Buchhaltung bietet schon ab dem kleinsten Paket (Debitoor XS) den Zugang für Steuerberater und den DATEV-Export. Debitoor ist damit für Sparfüchse eine interessante Alternative gegenüber teureren Lösungen. Die Software wächst mit Deinem Bedarf einfach mit. Der dauerhaft kostenlose Support in allen Angebotsstufen ist ein nettes Feature, mit dem sich Anwender viele Nervenkriege ersparen, wenn etwas nicht wie gewünscht läuft. Die wahre Stärke von Debitoor liegt aber in den Zusatzoptionen. Dank der offenen API gibt es bereits eine Vielzahl von Kooperationen mit anderen Software-Anbietern. Mit Sumup kann zum Beispiel die Bezahlung per Kreditkarte direkt in Debitoor integriert werden. Billbee bildet alle Einnahmen in Webshops von Amazon oder Shopify automatisch in Deiner Buchhaltung bei Debitoor ab. Mit der Schnittstelle zu ilohngehalt lassen sich sehr einfach Lohnabrechnungen aus Debitoor heraus erstellen.

Reisekostenabrechnungen, die Zeiterfassung und viele weitere nützliche Anwendungsfälle sind für Debitoor somit kein Problem. Debitoor bietet seine Leistung in vier Paketen von XS bis L an. Bei jährlicher Zahlungsweise schenkt Dir Debitoor jeweils zwei Euro pro Monat auf den vergleichbaren Monatspreis. Die Testphase umfasst 7 Tage. Die Lösung ist von Bedarf und Umfang hauptsächlich auf Freelancer und Kleinunternehmer zugeschnitten.

diabolo

diabolo-moser

Unter dem Namen »Diabolo« bietet die Softwareschmiede Moser GmbH kaufmännische Software für Handwerker und Gründer. Die Module »Moser easy«, »Moser allround« und »MOS’aik« decken alle Bedürfnisse der angesprochenen Zielgruppe vorrangig in den Branchen Elektro, Dachdecker, Maler, Fliesenleger oder auch Kälte- und Klimatechnik. Moser easy lässt sich 60 Tage lang kostenlos testen. Dafür erhält der Anwender eine Online-Software zur Angebots- und Rechnungserstellung. Die Mehrsprachigkeit des Tools, u.a. auch Polnisch und Rumänisch, ist wohl der Zielgruppe im Handwerk geschuldet. Der Tarif »Moser allround« ergänzt die Grundfunktionen der Rechnungslegung um die Projektübersicht, Kundenbeziehungsmanagement und die Angebotskalkulation. Gemäß der Zielgruppe im Handwerk sind bei der Kalkulation die spezifischen Anforderungen von GAEB-Ausschreibungen bereits umgesetzt. Auch der Zugriff auf META online speziell für das technische Handwerk ist in »Moser allround« bereits integriert. Der Tarif »MOS’aik« wiederum ist die Komplettlösung aus dem Hause Moser. Sie ergänzt die bereits genannten Module um Funktionen wie die Abbildung von Logistik und Lager aber auch die mobile Zeiterfassung oder die DATEV-Schnittstelle. Der Preis dafür wird bei Moser individuell nach dem Einsatz und Umfang der Software errechnet. Lediglich »Moser easy« ist für einen festen monatlichen Betrag nutzbar. Die Mindestvertragslaufzeit liegt hier bei sechs Monaten.

easybill

easybill

Easybill ist eine deutsche Cloud-Software zur einfachen und zügigen Rechnungserstellung online. Der Fokus liegt auf Datensicherheit, Zeitersparnis und Flexibilität. Die Stärke von easybill liegt in seinen zahlreichen Verknüpfungsmöglichkeiten mit den üblichen Marktplätzen und Shopsystemen sowie allen Versanddienstleistern in Deutschland. Damit kann der gesamte Bestellprozess mit easybill durch einfache Rechnungslegung automatisiert werden. Somit erspart sich der Nutzer wahnsinnig viel Zeit und Aufwand und erreicht gleichzeitig eine höhere Schlagzahl im Verkauf, die bewältigt werden kann. Der Integration, bei easybill Importmanager genannt, ist bereits ab dem easybill Plus Paket nutzbar. Für Powerseller hält easybill spezielle Business-Pakete bereit, die bis maximal 30.000 Verkäufe pro Monat abwickeln können. Neukunden dürfen easybill vorab sieben Tage kostenlos testen. Ein weiterer Service den easybill bereitstellt, ist das kostenlose Design Deines Briefpapiers inklusive Logo. Das Design-Team von easybill ermöglicht somit vor allem Gründern einen schnellen und professionellen Auftritt in der Außenkommunikation. Gegen Aufpreis erhält der Kunde die Logodatei von easybill auch als Vektorgrafik, mit der er sein Logo auf allen weiteren Kommunikationsmitteln aufdrucken lassen kann. Im monatlichen Preis inbegriffen ist bei easybill auch der umfangreiche Support. Zu Beginn der Kundenbeziehung erhält der Anwender eine persönliche Einführung in alle Funktionen seines gebuchten Tarifs. Easybill ist eine erfrischende Alternative unter den Anbietern von Rechnungssoftware. Vor allem die Ausrichtung auf kleine und mittelgroße Onlineshops ist ein attraktiver Anreiz für die Nutzung von easybill durch Neugründer in diesem Bereich.

FastBill

fastbill

»Du verwirklichst Deine Ideen. Wir kümmern uns um Deinen Papierkram.« Das ist der Werbeslogan von FastBill aus Frankfurt. Die online verfügbare Software ermöglicht die Erstellung und den Versand rechtskonformer Rechnungen mit individuellem Layout. Zusätzlich kann der Kunde entscheiden, ob er Rechnungen Digital via E-Mail oder auf dem Postweg versenden möchte. Ein schönes Feature von FastBill ist die integrierte Zeiterfassung. Vor allem Freelancer, die nur für sich selbst Leistungen gegenüber ihrem Kunden erbringen, werden dieses Tool zu schätzen wissen. Denn sie können so sehr einfach und übersichtlich Aufwendungen mit wenigen Mausklicks abrechnen. Des Weiteren bietet FastBill die GOBD-konforme Beleg- und Dokumentenverwaltung. Nutzer von FastBill müssen sich keine Sorgen machen, mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Sämtliche Aufbewahrungsfristen und Gesetze werden automatisch eingehalten. FastBill bietet seinen Kunden schon ab dem Einsteigerpaket Schnittstellen für den DATEV-Export zum Steuerberater oder die Anbindung an Elster Formular zur einfachen Übermittlung der Umsatzsteuer-Voranmeldung an das zuständige Finanzamt. Zur ordentlichen Buchung aller Ein- und Ausgaben besteht die Möglichkeit in FastBill, das eigene Geschäftskonto als Onlinekonto zu verknüpfen.

Alle Buchungen werden somit automatisch erfasst und korrekt in der Einnahmen-Überschuss-Rechnung verbucht. Ab dem Pro-Account können Anwender Belege zudem per E-Mail automatisch an ihr FastBill-Konto weiterleiten. Sie werden dann automatisch gebucht. Die Premium-Version von FastBill verfügt zusätzlich über ein Status-Reporting, mit dem man von FastBill automatisch an fehlende Belege und offene Rechnungen erinnert wird. Bei jährlicher Zahlweise gewährt FastBill seinen Kunden 10 Prozent Rabatt. Besonderes Feature bei FastBill: Kunden der Deutschen Bank erhalten im ersten Jahr zusätzlich 20 Prozent Rabatt. Die Testphase zur Gratisnutzung beträgt 14 Tage.

HS Auftragsmanager

hh-auftragsmanager

Die Firma HS Hamburger Software bietet bereits seit 1979 kaufmännische Software für die Auftragsbearbeitung, das Finanz- und Personalwesen an. Dementsprechend gediegen fügt sich der HS Auftragsmanager nahtlos in die Angebotspalette ein. Die Lösung ist für alle Anwender interessant, die auf eine umfangreiche Verwaltung von Artikelbeständen und Lieferantendaten verzichten können und sich bei der Erstellung von Rechnungen auf das wesentliche beschränken wollen. Funktionen werden in Modulen integriert. So zum Beispiel die DATEV-Schnittstelle, die Verwaltung offener Posten oder das Cockpit, mit dem der Nutzer alle Daten auf einen Blick überblicken und auswerten kann. Stammfunktionen sind die Rechnungslegung mit dem Versand per E-Mail, die Erfassung von Belegen und termingesteuertes Arbeiten für monatlich wiederkehrende Belege. Auch die Archivierung steuerlich relevanter Daten im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen ist mit dem HS Auftragsmanager gegeben. Die HS Hamburger Software bietet zudem umfassenden Support für ihre Kunden. Nicht nur via Online-Support und Anwenderhotline, sondern auch im Rahmen einer hauseigenen Akademie, mit der Anwender persönlich im Umgang mit der Software geschult werden können.

Das Preismodell für den HS Auftragsmanager ist sehr simpel. Der Preis berechnet sich pro Arbeitsplatz, an dem die Software installiert werden soll. Weiterhin muss man sich vorab entscheiden, ob nur die Basis-Funktionen der Rechnungslegung genutzt werden sollen, oder ob es auch eine Verwaltung der offenen Posten und weiterer Module geben muss. Die Software kann dann zu einem monatlichen Fixpreis gemietet, oder einmalig pro Arbeitsplatz zum Kauf erworben werden. Bei der Kauflösung kommt zusätzlich ein Aufschlag für den gebotenen Service dazu. Viele mittelständische Unternehmen konnten bereits als Kunden geworben werden und stehen zum Teil als Referenzkunden online zur Verfügung.

Lexoffice

lexoffice

Lexoffice ist die Cloud-Lösung für Selbstständige, Freiberufler und KMU aus dem Hause Lexware. Der bekannte Branchenführer aus Freiburg bietet seit vielen Jahren ein bewährtes Portfolio an Software rund um die Themenfelder Buchhaltung, Lohn und Gehalt sowie Warenwirtschaft. Die Software-as-a-Service-Variante Lexoffice lässt sich in drei Versionen buchen. Die kleine Version mit dem Schwerpunkt auf Rechnung und Finanzen eignet sich für Freelancer, die ihre Rechnungen online schreiben und versenden möchten und zudem ihrem Steuerberater digitalen Zugriff auf ihre Einnahmen gewähren möchten. Für wenige Euro mehr erhältst Du von Lexoffice die Buchhaltung inklusive der Anbindung an die Umsatzsteuer-Voranmeldung von Elster. In der Pro-Version von Lexoffice ist dann auch die EÜR bzw. die Gewinn-und-Verlust-Rechnung möglich. Neuerungen werden bei Lexoffice grundsätzlich kostenlos integriert.

Es gibt für Kunden keine Mindestvertragslaufzeiten. Lexoffice, das monatlich bezahlt wird, ist somit jederzeit innerhalb von vier Wochen kündbar. Lexware gewährt Interessenten eine Testphase von 30 Tagen und anschließend 50% Rabatt auf die ersten zwölf Monate von Lexoffice. Besonders kundenfreundlich: Der Support per Telefon und E-Mail ist bei Lexoffice in allen Angebotspakten enthalten. Auch API-Schnittstellen sind in Lexoffice vorgesehen. So können Features wie die Integration von Zeiterfassungs-Tools, Zahlungsdienstleistern und E-Commerce-Lösungen nahtlos mit Lexoffice verbunden werden. Das Add-on Zapier ermöglicht zudem eine fast unbegrenzte Anzahl von Schnittstellen weiterer Dienste. Nützlich ist auch die auf Knopfdruck zur Verfügung stehende Rechnungslegung in englischer Sprache. Wer Kunden im Ausland hat, ist mit Lexoffice somit auch in diesem Bereich auf der sicheren Seite. Belege lassen sich dank KI-Unterstützung automatisch erkennen und Zuordnen. Die direkte Verknüpfung zum Steuerberater schafft kurze Wege und eine termingerechte Abwicklung der Steuermeldungen.

open3a

Wer die Philosophie des Open Source schätzt und zudem Kosten bei der Rechnungslegung sparen möchte, sollte open3a einmal genau unter die Lupe nehmen. Die Software aus Deutschland kann in vollem Umfang für alle Zeiten umsonst genutzt werden, wenn man sie auf dem eigenen Server installiert. Dafür stehen Downloads für Windows, Linux und MacOS zur Verfügung. Voraussetzung ist lediglich ein Webserver mit PHP und MySQL. Für Windows gibt es alternativ Software mit integrierter Webserver-Software, die sofort auf jedem Windows-Rechner installiert werden kann. Eine Cloud-Lösung bietet die hinter der Software stehende open3a GmbH gegen einen Preis auf Anfrage an. Doch was kann open3a nun genau? Die Software bietet ein Rechnungsprogramm zur Verwaltung von Rechnungen, Lieferscheinen, Angeboten und Gutschriften. Dank weiterer Open Source Software können auch Module der Warenverwaltung, Kunden- oder Personalverwaltung, sowie die Buchhaltung mit open3a verknüpft werden. Detailliert können zum Beispiel für jeden Kunden individuelle Artikelpreise in open3a angelegt werden. Viele weitere Features, sogenannte Plugins, lassen sich gegen geringes einmaliges Entgelt in open3a realisieren.

So können zum Beispiel die Arbeitszeiterfassung oder die Verknüpfung des eigenen Bankkontos integriert werden. Aber auch Importe von Amazon-Bestellungen, Monatsrechnungen und vieles mehr. Open3a ist somit ein echtes Allround-Tool, das je nach Anforderung individualisiert angepasst werden kann, ohne das eigene Budget übermäßig mit monatlichen Zahlungsverpflichtungen zu strapazieren. Der Zugriff weltweit lässt sich auch auf dem eigenen Server durch den Browser bewerkstelligen. Dafür fehlt im Unterschied zum Wettbewerb die App-Lösung. Dennoch ist open3a solide Rechnungssoftware und eine echte Alternative zu vielen eher unflexiblen Lösungen, mit der man sich einmal befassen sollte.

Papierkram

papierkram

Freiberufler konzentrieren sich am liebsten auf ihre Arbeit. Die Dokumentation von Belegen fürs Finanzamt, das Schreiben von Rechnungen oder die Abrechnung von Spesen ist für viele von ihnen hingegen lästiger »Papierkram«. Speziell an diese Zielgruppe dachten die Gründer von Papierkram, als sie die Buchhaltung neu organisieren wollten. Mit der Cloud-Lösung »Papierkram« ist es ihnen dann auch gelungen. Die Software bietet Features wie die Angebots- und Rechnungserstellung, die Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR), die Umsatzsteuervoranmeldung (UstVa) und die Zeiterfassung in einzelnen Projekten. Freelancer erledigen all das dank Papierkram im Handumdrehen und haben somit mehr Zeit für ihr Business. Neben dem Angebots- uns Rechnungsversand liegt die Stärke dieser Software in der Projektverwaltung. Aus einem vom Kunden akzeptierten Angebot lässt sich in Papierkram mit einem Mausklick ein Projekt erstellen, indem die aufgewendete Zeit und das zur Verfügung stehende Budget zu jeder Zeit abgerechnet und überblickt werden können. Zwischenrechnungen können so schnell an den Kunden versandt werden. Die Rechnungslegung ist konform mit den deutschen Steuergesetzen, aber auch nach EU-Recht und in Drittländern verifiziert.

Das bedeutet, dass sich Anwender keinen Kopf mehr um Pflichtangaben auf der Rechnung machen müssen. Alle Details werden vom Rechnungs-Tool automatisch berücksichtigt. Papierkram bietet den DATEV-Export, den Export für Elster aber auch eine Auswertung nach betriebswirtschaftlichen Kennzahlen ist mit Papierkram möglich. Der Abgleich mehrerer Konten ist mit Papierkram dank HBCI realisierbar. Damit lässt sich ein automatischer Zahlungsabgleich ermöglichen. Ein Wort zu den Preisen: Die Basisfunktionen inklusive Rechnungserstellung und Zeiterfassung sind bei Papierkram dauerhaft kostenlos. Im Starter-Tarif »Pro Plus« erhältst Du zusätzlich das Mahnwesen sowie die steuerlichen Auswertungen. Auch das Layout inklusive individueller Schriftgestaltung lässt sich erst mit diesem Account verwirklichen. Die größeren Accounts »Team« und »Business« bieten dann Zugänge für mehrere Benutzer und einen umfangreicheren Speicherplatz in der Cloud.

Rechnung XXL

rechnungxxl

Auf dem Weg ins Büro die Zeit nutzen und eben ein paar Rechnungen erstellen? Das funktioniert hervorragend mit der Cloud-Lösung RechnungXXL. Auf dem Tablet und dem Smartphone genauso wie auf dem Rechner im Büro. RechnungXXL wirbt mit der besonderen Sicherheit der eigenen Daten auf deren Server in einem deutschen Rechenzentrum. Zudem bietet die Software der Küstermann GmbH aus Münster seinen Kunden die maximale Flexibilität. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeiten oder Kündigungsfristen. RechnungXXL funktioniert eben dann, wenn die Software gebraucht wird.

Die Leistungen beschränken sich dafür auf die wesentlichen Funktionen: Rechnungslegung, Kunden- und Projektverwaltung sowie Statistiken für die EÜR. Der Basic-Tarif ist zum einmaligen Preis von 99,- EUR netto erhältlich. Ein höherpreisiges Upgrade auf Unlimited lohnt sich nur für Nutzer, die regelmäßigen Support bei der Benutzung der Software benötigen. Sämtliche Updates und künftige Innovationen sind im Preis schon inklusive. Das Tool besitzt übrigens auch Zusatzfeatures wie die Anbindung an das eigene Online-Banking. Sie ermöglicht das hochladen von Dateien (bis zu 5 GB Cloudspeicher stehen dafür zur Verfügung) und hält auch die Funktion von Notizen bereit. Der Fokus der Zielgruppe von RechnungXXL liegt auf Freiberuflern, Selbstständige und kleineren bis mittelständischen Unternehmen, die eine solide kostengünstige Software für ihre Rechnungslegung wünschen. RechnungXXL bietet eine 30-tägige, kostenlose Testphase. Die Software lässt sich in dieser Testphase sofort online verwenden. Anwender können also direkt alle Funktionen in vollem Umfang nutzen. Gegen einmaligen Aufpreis ist die Software auch als on-premise Lösung auf dem eigenen Server nutzbar. Voraussetzung dafür ist lediglich eine PHP-Version ab 5.3, MySQL, GDlib und ein ZEND Framework.

Sage One

sage

Sage One bietet Lohnabrechnung und Buchhaltung für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Start-ups. Besonders attraktiv für Beginner ist der Start-Tarif. Dafür kannst Du ab 8 Euro monatlich Rechnungen schreiben, Einnahme-Überschuss-Rechnungen generieren, Kassenbuch führen und Deine Bankkonten mit der Software zum Abgleich verknüpfen. Die ersten 30 Tage sind gratis. Für sechs Euro mehr erhalten Anwender dann das Komplettpaket für saubere Buchführung. Inklusive Angebotserstellung, Dienstleistungsverwaltung, Kundenverwaltung und sicheres Onlinebanking. Wer zusätzlich Mitarbeiter beschäftigt und Löhne abrechnen muss, kann optional Sage One Lohn & Gehalt hinzu buchen. Sage One ist ein Software-as-a-Service-Angebot. Sämtliche Tools liegen in der Cloud und können auch von anderen Geräten, wie zum Beispiel Laptop oder Smartphone, als nur dem Bürorechner aufgerufen werden. Sage One bietet umfassenden Support per Telefon, Live Chat oder in der großen Customer Community.

SalesKing

salesking

Professionell Rechnungen schreiben, das verspricht SalesKing aus Köln. SalesKing ist speziell auf den Vertrieb zugeschnitten und bietet als Kernfunktion die Kontaktverwaltung. Dabei geht es um größtmögliche Flexibilität und Zeitersparnis. Die Software verspricht Aufgaben, Angebote, Aufträge, Rechnungen , Mahnungen, eingegangene Zahlungen und Gutschriften auf einen Blick übersichtlich aufzubereiten. Der Nutzer ist somit in Support-Gesprächen immer auf dem Laufenden und kann entsprechend agieren. Die Kundenverwaltung in SalesKing kann durch die clevere Verknüpfung von Kommentaren und Schlagworten auch als Interessenverwaltung genutzt werden. Somit lassen sich auch einzelne Vertriebsphasen in SalesKing abbilden. Auch die Lieferantenverwaltung inklusive der Erfassung von Eingangsrechnungen und der Verwaltung von zugewiesenen Kreditorenkonten ist mit SalesKing problemlos möglich. Angebote lassen sich als Vorlage in SalesKing speichern. So können schnell passgenaue Angebote an Kunden offeriert werden. Von Kunden angenommene Angebote können per Mausklick in Aufträge verwandelt werden. Ist der Auftrag ausgeführt, wird die Datei wiederum zu einer Rechnung konvertiert und sofort digital an den Kunden verschickt. Auch das Arbeiten mit Vorkasse kann in SalesKing mühelos umgesetzt werden. In SalesKing kann jedem Projekt ein eigenes Projektkonto für die Budgetierung zugewiesen werden. So hast Du alle Kosten eines Projektes stets im Blick. Mit dem Anlegen von Verbrauchskonten schafft SalesKing die Möglichkeit, Verbräuche in einem Projekt direkt mit dem Kunden abzurechnen. Auf Basis dieser Daten ist dann auch das Projektcontrolling möglich. Aufwendungen und Erträge können fallbezogen präzise ausgewertet werden. Sollen sich Rechnungen in bestimmten Zeiträumen wiederholen, ermöglicht SalesKing die automatisierte Rechnungsstellung. Das spart Anwendern besonders viel Zeit. Die Grundfunktionen sind schon im Silver-Abo enthalten. Wer zusätzlich die Aufgabenverwaltung in SalesKing nutzen möchte, zahlt das Doppelte im Gold-Abonnement.

sevDesk

sevdesk

SevDesk bietet maßgeschneiderte Lösungen für Selbstständige und Kleinunternehmen in den Bereichen Rechnungserstellung, Buchhaltung und Warenwirtschaft. Es ist also weit mehr als eine reine Software zur Rechnungserstellung. Mit sevDesk kannst Du mit nur drei Mausklicks eine Rechnung erzeugen, die alle Pflichtangaben automatisch hinzufügt. Diese kannst Du alsdann sehr einfach direkt via E-Mail verschicken, oder ausdrucken, um sie per Post an den Kunden zu versenden. Hat einer Deiner Kunden einmal eine Zahlungsfrist versäumt, kannst Du das komplette Mahnwesen ebenfalls sehr einfach mit sevDesk ausführen. Das ganze natürlich auch auf entsprechend formatiertem Briefpapier mit Deinem Logo. In dieser Basisversion für die Rechnungslegung ist sevDesk wirklich eine sehr preisgünstige Alternative zu herkömmlicher Software. SevDesk leistet aber noch mehr. Der Account Buchhaltung plus integriert die komplette Buchhaltung in Dein Rechnungsprogramm. Inklusive Gewinn-und-Verlust-Rechnung, Kassenbuch, Belegverwaltung und einer Schnittstelle zu Deinem Online-Banking Account. Mit der automatisch erstellten Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR) kannst Du Deine Umsatzsteuer direkt ans Finanzamt melden. Zudem sind bis zu drei Benutzerlizenzen im Preis dieses Abonnements enthalten. Da sevDesk eine Cloud-Lösung ist, stehen sämtliche Funktionen online zur Verfügung. Du kannst also von überall darauf zugreifen. Auch über die eigene sevDesk-App auf dem Smartphone und via Tablet. Du verkaufst in Deinem Business auch Artikel über einen Online-Shop? SevDesk Warenwirtschaft ergänzt die Funktionen aus Rechnung plus und Buchhaltung plus um eine leistungsfähige Lagerverwaltungssoftware mit Lieferanten- und Artikelzuordnung. SevDesk zielt somit auf schlagkräftige Kleinunternehmer, die eine flexible mitwachsende Lösung für ihre Rechnungslegung im Unternehmen suchen. Vorab in einer 14-tägigen Testphase sogar kostenfrei. SevDesk gewährt seinen Kunden darüber hinaus Rabatte für die jährliche oder zweijährliche Abrechnung des Abonnements.

Smallinvoice

smallinvoice

Rechnungen, Aufgaben und Projekte verwalten in einer Software speziell für Schweizer Unternehmen, das ist das Versprechen der Software Smallinvoice. Alle Features der Software sind an die speziellen Gegebenheiten der Schweiz angepasst. Auch die dezidierten Server dieser Cloud-Lösung stehen in einem Schweizer Rechenzentrum. Das Tool ist quasi das Schweizer Taschenmesser speziell für Schweizer Unternehmen und Freelancer. Was bietet die Software ihren Kunden? Mit Smallinvoice können Schweizer Rechnungen schreiben und direkt per Post versenden. Der ESR-Schein zur Einzahlung wird vom Softwareanbieter automatisch erstellt und mit ausgedruckt. Das erspart dem Anwender lästiges Drucken, Verpacken und Frankieren von Rechnungspost. Neben dem ESR-Zahlschein bietet Smallinvoice auch weitere spezifisch schweizerische Zahlungsmöglichkeiten wie die Postfinance E-Rechnung und PSP (Kreditkarten und Postcard) an. Ein- und Ausgaben lassen sich mit Smallinvoice dank statistischer Auswertungen einfach überblicken. Durch die angebundene App lassen sich Ausgaben und Belege auch von unterwegs direkt in die eigene Buchhaltung integrieren. Auch ein Zeiterfassungs-Tool steht bei dieser schweizerischen Cloud-Software zur Verfügung. Kostenstellen, Material- und Spesenabrechnungen können somit pro Mitarbeiter schnell und effizient erfasst werden. Die Abrechnung erfolgt dann direkt in CHF.

Je nach Einsatzgebiet kann der Anwender Smallinvoice zu unterschiedlichen Tarifen buchen. Für einen Benutzer sind die gelegentliche Rechnungslegung und die Verwaltung von Offerten, Auftragsbestätigungen und Lieferscheine sogar dauerhaft kostenfrei. Wer regelmäßig Rechnungen schreibt, bucht den »Starter«-Tarif. Während im »Professional«-Tarif zusätzlich die Kreditorenverwaltung integriert ist, erhältst Du im Tarif »Business« auch die Zeiterfassung und die Projektverwaltung dazu. Smallinvoice bietet übrigens die Integration aller für die Schweiz typischen Sprachen wie Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch. Für Schweizer ist diese Software eine sinnvolle Lösung für den Heimatmarkt.

Fazit

Rechnungsprogramme gibt es nicht wie Sand am Meer. Sie sind zudem alle auf unterschiedliche Anforderungen konfiguriert. Vor allem Freelancer und Kleinunternehmer haben noch die größte Auswahl an Leistungspaketen, die speziell an ihre Bedürfnisse angepasst sind. Obwohl eine Rechnung eigentlich schnell geschrieben ist, kann der Einsatz eines Online-Tools sehr sinnvoll sein. Neben der Rechtssicherheit sind vor allem die Zusatz-Optionen wie Kundenverwaltung die Zeiterfassung oder die Integration der Buchhaltung wichtige Bausteine, die den kostenpflichtigen Einsatz eines Rechnungsprogramms rechtfertigen.

Da überzeugt nicht jeder Softwareanbieter gleichermaßen. Es lohnt sich also immer die Leistungen der eigenen Favoriten miteinander zu vergleichen. Nicht jeder Unternehmer oder Freiberufler benötigt alle Features in gleichem Umfang. Die Anbindung an eine Cloud ist allerdings immer eine sinnvolle Investition. Sie erhöht die Datensicherheit und die Datenverfügbarkeit. Denn nichts ist schlimmer, als wenn nach dem Crash des eigenen Rechners gar nichts mehr geht. Die Cloud-Lösung mit dem Zugriff von unterschiedlichen Devices aus, gewährt die Handlungsfähigkeit des Freiberuflers.

Weitere Tool-Vergleiche findest Du hier:

48 Newsletter-Tools im Vergleich 90 Keyword-Tools f├╝r deine Keyword-Recherche Agentursoftware – 24 Anbieter im Vergleich CRM-Systeme: 54 Tools zum Kundenmanagement Homepage-Baukasten: Die besten Anbieter im Vergleich! Projektmanagement-Tools: Die besten Anbieter im Vergleich! SEO-Tools – 21 Anbieter im Vergleich Social Media Tools – 53 Anbieter im Vergleich
Back to top