Shopsysteme – 55 Anbieter im Vergleich

Die wichtigsten Shopsysteme im Vergleich

Mit Hilfe unterschiedlicher Filter, User-Bewertungen und der Meinung der OMT-Club-Mitglieder versuchen wir Dir die Entscheidung für das richtige Shopsystem zu vereinfachen.

Ergebnisse filtern

Preis

Alle

Kostenlos

Nicht Kostenlos

Kostenlose Testversion

Kostenlose Testphase

Testbericht

mit Testbericht

Sortieren nach:

WooCommerce

von WOOCOMMERCE

4,4/5 (4)

Angebotsmanagement

Datensicherheit

E-Mail Marketing

WooCommerce bietet ein Shopsystem, welches auf die beliebte WordPress Architektur aufbaut – unterstützt von zahlreichen Partnern aus Logistik und Zahlungswesen.
Mit einer festen Einbindung von Partnern wie amazon, Google Shopping, PayPal oder ApplePay ist es von Anfang an möglich, den eigenen Kunden mit möglichst viel Angeboten und Komfort zu begrüßen.
WooCommerce verfolgt wie viele andere Anbieter auch einen modularen Ansatz und ermöglicht es so durch die freie Kombinierbarkeit der Angebote einen individuellen Store zu erstellen.
Die Unterstützung des Systems ermöglicht es, neben physischen Gütern auch Downloads oder Abonnements zu verkaufen – alles unterstützt durch die WordPress Plugins.
Die Gestaltung der Software als Open-Source Software ermöglicht es, alle Bereiche des Systems zu verändern und nach den eigenen Vorstellungen und Notwendigkeiten zu gestalten.

...mehr Infos zum Shopsysteme WooCommerce

Shopware

von Shopware

4,6/5 (1)

Kundenindividuelle Settings

Hohe Integrationsfähigkeit

Kurze Time-to-Market

Shopware ist ein Shopsystem, welches in Deutschland entwickelt wurde und seit 2004 am Markt ist. Es gibt, ähnlich wie beim Oxid eShop, eine Open-Source-Version wie auch eine kommerzielle Version zu Verfügung.
Die plattformunabhängige Software wurde in PHP geschrieben und ist in der aktuellen Version 5.5.10 seit Juni 2019 erhältlich.
Die Funktionen des Programms können durch die Installation von weiteren PlugIns erweitert werden und so den individuellen Anforderungen angepasst werden.
Das System ist fähig, mehrere Shops auf unterschiedlichen Domains anzubieten und kann somit als Multishopsoftware bezeichnet werden.
Große Namen der Industrie vertrauen bereits auf Shopware, so etwa der Technologieriese ThyssenKrupp oder Aston Martin.

Um sich mit der Software vertraut zu machen, bietet sich die Open-Source-Version an, denn hier entstehen keinerlei Lizenzgebühren.

...mehr Infos zum Shopsysteme Shopware

Magento

von Adobe

Angebotsmanagement

Berichterstattung / Analyse

Kommunikationstools

Magento gehört zweifellos zu den bekanntesten Online-Shop Systemen. Dieses Content-Management-System ist in zwei Varianten verfügbar. Es gibt die kostenlose Community Edition und die kostenpflichtige Enterprise Version. Der große Unterschied liegt hier in den verfügbaren Funktionen. Die Community Variante ist Open-Source und kann auf ein breites Angebot an Modulen zur Erweiterung zurück greifen. In der Enterprise Version sind dagegen einige Funktionen inbegriffen, die es so auch über Erweiterungen für die Community Variante nicht gibt. Welche Magento-Version für das eigene Projekt sinnvoller ist, hängt entsprechend von den Zielen und Vorstellungen ab.

Die Installation des Systems ist wie bei vielen anderen sehr einfach und in wenigen Schritten abgeschlossen. Die eigentliche Schwierigkeit liegt später in der Konfiguration des Systems. Insbesondere beim Import von Daten anderer Systeme kann es schnell einmal zu kniffligen Herausforderungen kommen. Nicht selten werden daher auch von erfahreneren Anwendern Agenturen zur Betreuung und Realisierung des Magento-Shops beauftragt.

Vorteile nochmal im Überblick

  • sehr beliebtes und weit verbreitetes System
  • viele Funktionen und Möglichkeiten
  • sehr umfangreiche Verwaltung von Produkten und Bestellungen
  • Responsive Design sowohl im Backend wie im Frontend
  • einfacher Bestellvorgang und leichte Zahlungsabwicklung

Nachteile der Magento-Software

  • Enterprise Version ist sehr teuer
  • Verwaltung der Benutzerrechte ist eher rudimentär
  • einfach gehaltener Medien-Manager mit kaum Funktionen
  • Installation zwar relativ einfach, Konfiguration dann aber zeitaufwändig und kompliziert

...mehr Infos zum Shopsysteme Magento

Oxid eShop

von OXID eSales AG

Angebotsmanagement

Bestückung

CRM

Oxid eSales bietet ein Shopsystem, welches sich direkt an die Bedürfnisse der jeweiligen Anwender anpasst.

Die Software bietet neben einer modularen Gestaltung und der Möglichkeit, Drittsysteme wie ERP, PIM, CRM oder CM/S einzugliedern, eine umfangreiche Support und Hilfefunktion.
Die in Deutschland entwickelte Software wird in verschiedenen Versionen angeboten und richtet sich dabei an verschiedene Zielgruppen.

Besonders für Kleinunternehmer ist die Community-Edition des Shops interessant, denn hierbei lässt sich die Umgebung zunächst kostenlos testen. Eine aktive Community von über 45.000 Mitgliedern trägt zur ständigen Aktualisierung und Support bei.

...mehr Infos zum Shopsysteme Oxid eShop

Shopify

von Shopify

4,8/5 (2)

70+ professionelle Themes

Passe den Onlineshop deinen individuellen Bedürfnissen an

HTML und CSS bearbeiten

Shopify ist ein etwas anderes Content-Management-System. Der Fokus liegt hier klar auf der Umsetzung eines Online-Shops wobei sich die anfangs eher kleine Plattform inzwischen nachhaltig am Markt etabliert hat. Entstanden ist Shopify aus dem Wunsch heraus, einen Online-Shop zu erstellen. Der Gründer war jedoch mit dem verfügbaren Software Angebot hierfür nicht zufrieden und hat daher kurzerhand ein eigenes entwickelt. Ziel war es eine Plattform zu schaffen, die ihren Anwendern jegliche technische Hintergründe erspart. Aus diesem Grund wird für die Einrichtung des Shops lediglich eine Domain, nicht aber der Webspace benötigt.

Bei Shopify handelt es sich um sogenannte proprietäre E-Commerce-Software. Das heißt Anwender zahlen einen monatlichen Betrag x für die Nutzung der Software. Die Kosten schwanken je nach gewünschtem Funktionsumfang. Sobald es ein größeres Projekt ist, lohnt sich hier definitiv der Advanced Tarif, da hier neben der reinen Produktpflege auch verschiedene Automatisierungsfunktionen geboten werden.

Shopify – Vor- und Nachteile im Überblick

Das System hat klare Vorteile in Sachen Benutzerfreundlichkeit, Design, Flexibilität und Skalierung. Hier braucht sich keiner um die technischen Belange des Shops kümmern. Fast alles ist bereits mit wenigen Klicks erledigt und alles weitere wird direkt vom Anbieter übernommen. Zusätzlich gibt es eine umfangreiche Dokumentation und verschiedene Leitfäden zur Erklärung der einzelnen Funktionen.

Bei den Designs kann aktuell zwischen ca. 170 verschiedenen Templates gewählt werden. Das gibt bereits einiges an Auswahl. Sollte dennoch nichts dabei sein, kann wahlweise ein eigenes Template selbst programmiert oder beim Anbieter gekauft werden. Das macht auch die Flexibilität der Software deutlich. Je nach gewähltem Tarif können Anwender auf eine Vielzahl an Funktionen zurückgreifen und diese bei Bedarf durch weitere ergänzen.

So gut das bereits klingt, so sollten die Nachteile nicht übersehen werden. Da es sich um einen amerikanischen Anbieter handelt, erfolgt die monatliche Zahlung an diesen jeweils in USD. Domains und E-Mails-Adressen können hier nur indirekt mit erworben werden. Das macht es teilweise etwas schwierig in der Nutzung. Wer zudem international tätig werden möchte, muss hier klare Abstriche machen. Der mehrsprachige Shop ist kein Standard. Es gibt zwar einige Apps und Templates für diesen Fall, dennoch sind die Funktionen im Ergebnis nur eingeschränkt.

...mehr Infos zum Shopsysteme Shopify

Zen Cart

von Zen Cart

Benutzerfreundlicher E-Commerce-Shop

Einfache Bedienbarkeit

Mühelose Navigation durch Artikel und Kataloge

Ein weiteres Shopsystem, welches auf die Open-Source-Lizenz GPL setzt, ist Zen Cart. Die Software wurde in den USA entwickelt und wird dort weiter supported. Eine auf den Anspruch deutscher Onlineshopbetreiber angepasste Version der Software ist über die deutsche Zen Cart Version, welche in Österreich und Deutschland betreut wird, erhältlich.

Zen Cart wurde für Onlinehändler entwickelt und ist dank der Open-Source-Lizenz kostenlos für den Anwender. Die Oberfläche ist auf möglichst einfache Anwendung ausgelegt und ermöglicht dank verschiedener Listenoptionen eine Anpassung des eigenen Onlineshops an individuelle Vorgaben.
Die Implementierung von SEO-Tools macht die Software auch für eine möglichst große Sichtbarkeit der eigenen Waren zu einem guten Partner.
Über weitere Tools und PlugIns kann die Software noch weiter individuellen Ansprüchen angepasst werden.

Dank der kostenlosen Lizenz wird ein kostenlose Testversion nicht angeboten, der Tester kann direkt im Echtbetrieb arbeiten.

...mehr Infos zum Shopsysteme Zen Cart

Afterbuy

von VIA Online GmbH

Mobiles Design

Multi-Shop-Strategie

Live-Shopping

AFTERBUY ist ein Shopsystem, welches sich als All-in-One-Lösung versteht. Die Software integriert Features wie Auftrags- und Bestandsverwaltung mit der bestehenden Infrastruktur des Kunden und bietet mittels individuellen Verkaufslösungen einen intelligenten Onlineshop.

Insbesondere die Integration von Verkaufsplattformen wie Ebay oder Amazon ist ein Steckenpferd des Herstellers. Nach eigenen Angaben nutzen 60% der Top-30-Händler auf eBay das System.

AFTERBUY nennt etwas über 120.000 Händler seinen Kundenstamm und verfügt über 19 Jahre Erfahrung im Bereich des E-Commerce.

Auch bei AFTERBUY handelt es sich um eine kostenpflichtige Anwendung, allerdings können Nutzer auch hier 14 Tage lang testen, ob es sich hierbei um die ideale Lösung handelt.

...mehr Infos zum Shopsysteme Afterbuy

1&1 IONOS

von https://www.ionos.de/

Über die IONOS-Plattform bietet der Internetriese 1&1 mit MyWebsiteShop ein Shopsystem an, welches Nutzer die Möglichkeit gibt, sich per Drag and Drop einen eigenen Webshop zu erstellen. Doch die einfach anmutende Software ist nicht bloß eine simple Shopsoftware.
Die Features des Programms umfassen Marketinglösungen, B2B Funktionen, hochwertige Designs und sogar eine Mobile App.
Ein responsives Design ermöglicht den Kunden ein Besuch des Shops per mobilem Endgerät, ohne auf Funktionalität verzichten zu müssen. Mit dem integrierten Produktkatalog ist es einfach, neu im Sortiment aufgenommene Artikel binnen kürzester Zeit in den Bestand zu übernehmen.
Eine große Auswahl an unterstützten Zahlungsmöglichkeiten und der Support bei Versand und Lieferung hilft dabei, aus dem eigenen Onlineshop ein vollwertiges Erlebnis zu kreieren.
Das System wird in drei Versionen angeboten, wobei die Shop-Grundoption bereits ab einem Euro pro Monat zu erhalten ist.
Eine kostenlose Testversion ist nicht vorhanden, ein Demoshop gibt jedoch eine Übersicht zu den wichtigsten Funktionen.

...mehr Infos zum Shopsysteme 1&1 IONOS

Gambio

von Gambio GmbH

Das Lizenzmodell

Bestell- und Kundenverwaltung direkt im Gambio

Shophosting in der Cloud

Das Shopsystem Gambio versteht sich als flexible Software, die es ermöglichen soll, mit individuellen Designs und großem Funktionsumfang dein eigenen Onlineshop zu eröffnen.
Das System bietet die Möglichkeit, ohne weitere Zusätze oder PlugIns zu starten und etwa die beliebtesten Zahlungsmethoden „out-of-the-box“ anzubieten. Automatische Updates und die Community halten die Software stets auf dem aktuellen Stand und unterstützen die mehr als 24.000 Nutzer des Systems

Gambio bietet sein Shopsystem sowohl für Startups und kleine Unternehmen an, als auch für Mittelständer und Agenturen.
Ein wichtiger Punkt der Hersteller war mit der Programmierung eine Rechtssicherheit für die Nutzer herzustellen. So wurden AGB, Datenschutztexte und Impressum von Fachanwälten erstellt und bieten absolute Sicherheit – Von Gambio mit einer Haftungsübernahme garantiert.

Als Testversion steht eine Demo auf der Homepage des Entwicklers zur Verfügung.

...mehr Infos zum Shopsysteme Gambio

OpenCart

von OpenCart

Hochoptimiert und anpassungsfähig

Multi-Store und viele weitere Funktionen

Individuelle Berechnungsregeln

Open Cart ist ein weiterer Vertreter der über GPL lizensierten, kostenlosen Shopsysteme.
Das im August 2012 erschienene System wurde von Daniel Kerr als rein englischsprachige Version entwickelt. Mit wachsender Nutzergruppe wurden jedoch innerhalb der letzten Jahre diverse andere Sprachversionen herausgebracht. Eine deutsche Version der Software besteht ebenfalls.

Das wichtigste Merkmal von OpenCart ist die freie Gestaltungsmöglichkeit innerhalb der Software. Durch das implementieren von Modulen kann die Software auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden, so können etwa Zahlungsmodule von Drittanbietern eingepflegt werden (z.B. PayPal).

Die weitere Optimierung und Verbesserung der Software wird durch eine aktive Commiunity vorangetrieben, die aktuelle Version 0.79 ist eine durch Nutzer verbesserte Variante der Software.

Für Nutzer, welche die Software zunächst testen wollen, steht auf der offiziellen Homepage des Anbieters eine Testversion zur Verfügung.

...mehr Infos zum Shopsysteme OpenCart

Plentymarkets

von plentymarkets Ltd

Online-Shop

Alle Produktinformationen individuell zu jeder Zeit am richtigen Ort

Internationale Märkte

PLENTYMARKETS bietet mit seinem Shopsystem die Möglichkeit, alle wichtigen E-Commerce Aktionen durch eine Software durchzuführen.
Die Verbindung aus den Bereichen Verkauf mit Marktplätzen und Onlinestores über Themen wie Warenwirtschaft und Kommissionierung bis hin zum Verbinden und Netzwerken macht PLENTYMARKETS zu einer sehr umfassenden Software.

Als Besonderheit sind die integrierten Partner aus dem Bereich Bezahlung, Versand und Marktplätze zu nennen. Mit der Integration von Dienstleistern wie DHL, Paypal, Amazon und eBay ist eine schnelle Vernetzung und Verbreitung der angebotenen Waren ein Kinderspiel.

PLENTYMARKETS bietet mit seinen skalierbaren und beliebig anpassbaren Oberfläche viel Komfort und Sicherheit für den jeweiligen Kunden.
Gerade das Nutzen einer Cloudlösung hat viele Vorteile.

Eine gratis Version der Software ist vorhanden und nach einer vorangegangenen Registrierung frei zugänglich.

 

Neben der Warenwirtschaft und des Lagermanagements umfassen die Leistungen von Plentymarkets auch das Retourenmanagement und die Kommissionierung, das Zusammenstellen von Teilmengen an Artikeln aus dem Sortiment. Die Automatisierungstechnik wird als Software as a Service-Lösung bereitgestellt. Die Multichannel-Anbindung an Marktplätze ist integriert. Zudem bietet es einen eigenen Online-Shop und die Möglichkeit das Shopsystem shopware zu nutzen. Plentymarkets kann als Middleware in Verbindung mit anderen Anwendungen verwendet und somit einfach an die Bedürfnisse des Händlers angepasst werden. Das Product Information Management (PIM) stellt Informationen zu den angebotenen Produkten auf verschiedenen Kanälen bereit.

Die Daten werden zu 100 % TLS-verschlüsselt und die Sicherung in der Cloud ist vom TÜV Saarland zertifiziert. Die Speicherung in der Cloud bietet maximale Ausfallsicherheit. Plentymarkets stellt kostenlose Updates zur Verfügung und bietet Fernwartung an.

Wo kommt Plentymarkets zum Einsatz: Amazon, dpd, DHL, Post, ups, GLS, Sendeasy, Parcelone, BVW, ids, Hermes, Die Post, DHL, Asus, Uber eats, Osram, deliveroo, Amorelie, Klarna, PayPal, WMF uvm.

Kosten: *** (39 € pro Monat im Starterpaket, weitere Preise auf Anfrage)

...mehr Infos zum Shopsysteme Plentymarkets

JTL Shop

von JTL-Software-GmbH

Onlineshop attraktiv und individuell gestalten

Artikel im Shop anbieten

Individuelle Preisgestaltung

Der JTL Shop geht in die vierte Runde. Das Shopsystem in der aktuellen Version 4.06 besteht im Vergleich zu vielen anderen Lösungen nicht aus einer Stand-Alone-Lösung, sondern kann mit vielen anderen Verkaufskanälen und Plattformen verknüpft und verbunden werden.
So können Nutzer Kunden über mehrere Vertriebswege direkt ansprechen und die Shopssoftware lediglich als Datenbasis nutzen.

Eine Besonderheit bei JTL ist das Pricing. Kleine Onlineshops mit einem Katalog von bis zu 500 Artikeln können kostenlos erstellt werden. Die Einsteiger-Version der Software ist inklusive EVO-Template kostenlos und kann auch als Testversion angesehen werden.
Mit wachsendem Warenbestand und Anforderungen können Zusatzmodule und Templates dazu genutzt werden, den Shop zu personalisieren und den eigenen Ansprüchen anzupassen.

...mehr Infos zum Shopsysteme JTL Shop

Jimdo

von Jimdo GmbH

Portfolio-Website

Individuelle Business-Domain

Firmenhomepage

Jimdos größte Stärke ist seine Disposition. Hier sieht nicht nur das Thema fantastisch aus, sondern es lässt sich auch sehr einfach und schnell anpassen. Gleiches gilt für das Backend, das äußerst intuitiv und unkompliziert ist. Es fehlen jedoch auch einige Funktionen (Risikoanalyse, Kundenkonten, Kassensystem, Bestellbenachrichtigungen, Warenkorbwiederherstellung). Besonders auffällig ist die Mobile Administration App.

Jimdos zweiter großer Vorteil ist der Preis. Jimdos höchster Preis beträgt 15 € und ist damit günstiger als der Einstiegspreis einiger anderer Systeme. Kostenlose Version und Testversion sind optional verfügbar. Wie das Backend verfügt es über alle Funktionen, die Sie benötigen. Im Bereich Marketing ist nichts anders: Grundlegende SEO-Optionen und Marketingfunktionen wie Rabattcodes oder Newsletter sind verfügbar, aber keine Verbindung zu Social-Media-Shops oder Marktplätzen wie eBay.

...mehr Infos zum Shopsysteme Jimdo

PepperShop

von PepperShop by Glarotech GmbH

Virtuelle Waren

Webkasse Omnichannel

Webshop aus der Cloud

PepperShop ist ein Shopsystem, welches mittlerweile bereits in der Version 7 vorliegt.
Das umfangreiche Shopsystem bietet die Möglichkeit, per Webinterface administriert zu werden.
Das Anpassen an die individuellen Anforderungen wird mit Design und Managementelementen erreicht.
Die unterstützten Funktionen der Software beinhalten Multilanguagefunktionen, Securitylösungen, Steuerrechnungen, Konnektivität zu anderen Systemen und vieles andere.

Die Implementierung von Lagerverwaltung, Versandwegen und Bezahlungsoptionen machen den Shop extrem vielseitig.

Der PepperShop ist in zwei Varianten erhältlich. Während die Stand-alone Version auf einem System des Kunden läuft, bietet der Hersteller auch eine Hostingoption an , wobei die Software auf speziellen Servern der Firma läuft.

Das System aus der Schweiz ist in drei Versionen erhältlich. Mit den Versionen Basic, Professional und Enterprise spricht der Hersteller unterschiedliche Kunden an.

Eine Demoversion ist nicht erhältlich.

...mehr Infos zum Shopsysteme PepperShop

H.H.G Multistore

von H.H.G. multistore Theme 2015 by Fema-Media

Individuell konfigurieren

Einsteiger-Pakete

Einfache Installation mittels Web-Interface

Beim H.H.G Mutistore Shopsystem handelt es sich um eine professionelle Fork des bekannten xt:Commerce Systems, welches weiter oben ebenfalls vorgestellt wurde.
Der Fokus dieser Anwendung liegt auf einer umfangreichen Multishop-Funktionalität.

Das System bietet B2B Lösungen und Multishop-Lösungen seit 2005. Die wachsende Popularität der Multishops geben dem Entwickler recht und die Funktionen der Software werden immer weiter ausgebaut.
Die Versionen der Software ist für verschiedene Anwendungszwecke optimiert und unterscheidet sich nach der jeweiligen Shopidee. So finden Portalbetreiber, Hostingprovider und Shopbetreiber unterschiedliche Varianten der modularen Software.

Zum Kennenlernen wurde eine kostenlose Testversion entwickelt, welche ausgiebig getestet werden kann.

...mehr Infos zum Shopsysteme H.H.G Multistore

Silver.solutions eShop

von Silver.solutions GmbH

Strategische Beratung zu Ihrem E-Commerce-Projekt

Professionelles Projektmanagement

Laufende Optimierung und Betreuung nach dem Projekt

Silver Solutions bietet mit dem Silver.eShop eine B2B Plattform für den Onlinemarkt. Das Shopsystem kombiniert B2B Funktionen mit Serviceprozessen rund um das Thema E-Commerce.

Die Software lässt sich hervorragend in bestehende IT-Infrastrukturen einbauen und unterstützt die Zielgruppe beim Aufbau eines Onlinegeschäfts.
Als Kundenstamm findet sich beim Silver.eShop ein großer Teil von mittelständischen Unternehmen und Großunternehmen aus allen Branchen.

Unterstützungen für Multishop und Mulitlanguage machen das System zu einer auch international bzw. global nutzbaren Shopsoftware.

Kunden wie ABUS, die DLRG oder Lederer vertrauen auf die Lösungen der Berliner Firma.

...mehr Infos zum Shopsysteme Silver.solutions eShop

Nopcommerce

NopCommerce ist eine Open-Source-Software, welche als Shopsystem unter ASP.NET entwickelt wird.
Das Projekt wurde bereits 2008 gegründet und befindet sich mit der aktuellen Version 4.20 am Markt. Die Plattform wurde ausschließlich für Windows-Systeme erstellt und ist in einer deutschsprachigen Version verfügbar.

Die Software ist für kleine und mittelständische Unternehmen ausgelegt und bietet die gängigen Funktionen von E-Commerce-Lösungen wie Multistore, Kundenverwaltung und Warenkatalogen.
Auch fest in der Software hinterlegte, flexible Steuersätze werden unterstützt und können auf eine mehrsprachige Umgebung hin angepasst werden.

Ferner bietet Nopcommerce die Möglichkeit, mittels einer eingeben Funktion zur Auftragsbearbeitung und Lagerhaltung herkömmliche Warenwirtschaftssysteme zu ergänzen bzw. Systeme zu ersetzen.

Nopcommerce bietet einen kostenlosen Download und eine Live-Demo auf der Herstellerseite.

...mehr Infos zum Shopsysteme Nopcommerce

Sylius

Sylius ist ein Shopsystem, welches komplett auf das PHP-Framework Symfony aufgebaut wurde.
Es wurde bereits über 5,5 Millionen mal heruntergeladen und verzeichnet mehr als 2000 aktive Nutzer.
Die Software ermöglicht es durch ihre Programmierung das Aussehen und die Gestaltung an den eigenen Anprüchen anzupassen und innerhalb kürzester Zeit einen aktiven Onlineshop zu erstellen.

Die Übersetzung der Software auf verschiedene Systeme und auch mobile Geräte macht die Software zu einer sehr flexiblen und zukunftsorientierten Anwendung.
Unterstützungen von Multi-Channels, verschiedenen Währungen und Steuerformeln machen Sylius zu einem umfangreichen und gut zu nutzendem Tool.

Sylius ist in zwei verschiedenen Versionen erhältlich, die Standardvariante und eine optimierte und für den kommerziellen Einsatz ausgerichtete Sylius Pro Version.

...mehr Infos zum Shopsysteme Sylius

Spree Commerce

Spree Commerce existiert bereits seit 2007 und wurde von Ruby on Rails entwickelt. Das Shopsystem bietet Unternehmen eine skalierbare Open-Source-Software zum Aufbau und Unterhalt eines eigenen Onlineshops.
Die Software versteht sich als Modulares System, welches sich an die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden anpassen lässt.

Designspezifikationen und Funktionen können mittels offizieller Erweiterungen und einer großen Anzahl an „inoffiziellen“ PlugIns, programmiert und erstellt von der aktiven Community, verändert und angepasst werden.

Die Open-Source-Software ist durch eine private Spree-Demo zunächst zu testen und innerhalb von wenigen Minuten einsatzbereit. Die umfangreichen Benutzerhandbücher machen das Einrichten eines eigenen Shops zu einer schnellen und einfachen Angelegenheit.

...mehr Infos zum Shopsysteme Spree Commerce

Tomatocart

Hinter dem Namen Tomatocart verbirgt sich eine professionelle und innovative Desktop-ähnliche Anwendung, die sich als Shopsystem besonders durch die leicht zu benutzende Oberfläche auszeichnet.
Die in China durch Elootec Technology Co., Ltd. entwickelte Software ist 2008 entwickelt worden und wird seit dem weiter entwickelt.

Durch die Implementierung von Web 2.0 Technologien wie Ajax und Rich Internet Applications erreicht die Software eine besonders anwenderfreundliche und optisch übersichtliche Administratoren-Anwendung.
Zum Zeitpunkt unserer Recherche war die Entwicklerhomepage leider nicht mehr erreichbar, was insbesondere bei Entwicklern aus dem chinesischen Raum immer wieder vorkommen kann.

Da auch der Twitteraccount des Anbieters seit 2013 ohne weitere Eintragungen existiert, muss davon ausgegangen werden, dass die Software nicht mehr aktualisiert wird.

...mehr Infos zum Shopsysteme Tomatocart

Branchbob

Branchbob bietet den Nutzern ein Shopsystem, welches innerhalb von wenigen Minuten eingerichtet und genutzt werden kann.
Die unkomplizierte Art und Weise der Shoperstellung macht die Software insbesondere für Einsteiger im Bereich des E-Commerce zu einem guten Partner.

Das Shopsystem von Branchbob wurde rechtssicher entwickelt und ermöglicht gerade für den deutschsprachigen Raum das weltweite Verkaufen von Produkten.

Die Software bietet Nutzern die Möglichkeit, das Design des eigenen Shops individuell zu gestalten und mittels Baukastenprinzip mit weiteren Modulen zu erweitern.

Ab sofort bietet dir Branchbob eine kostenfreie Onlineshop-Plattform an. Keine monatlichen Beiträge und auch keine Transaktionskosten werden mehr fällig. Weltweit ist Branchbob der erste Anbieter, der es dir ermöglicht, deinen cloudbasierten Onlineshop zu erstellen, ohne dafür einen Cent zu bezahlen.

Darüber hinaus wird zukünftig ein App-Store integriert werden, der E-Commerce à la carte ermöglicht.

...mehr Infos zum Shopsysteme Branchbob

VirtueMart

Der VirtueMart ist ein Shopsystem, welches auf einer OpenSource Software basiert. Diese Software integriert die wichtigsten Funktionen von Shopsystemen, unterstützt B2B Anwendungen und ermöglicht das Erstellen eines weltweit erreichbaren Onlineshops.

Die Aktuelle Version der Software, V. 3.4, wurde komplett überarbeitet und mit einem verbesserten Kern wieder veröffentlicht.
Für interessierte Nutzer findet sich auf der Homepage des Herstellers eine Demoversion der Software.

...mehr Infos zum Shopsysteme VirtueMart

Commerce:Seo V3

Seit nunmehr 10 Jahren ist das Shopsystem Commerce:SEO bereits auf dem Markt und wurde nun mit der Version 3 komplett modifiziert und verbessert worden.
Das neue Basisgerüst der Software wurde überarbeitet und ist sehr flexibel gestaltet.
Die Funktionen des Shopsystems ist auf PHP7 und HTML5 aufgebaut und so perfekt für die Zukunft gerüstet.

Die in der Software integrierten SEO-Tools ermöglichen es, die angebotenen Waren an Suchmaschinen optimal weiterzugeben und eine bessere Sichtbarkeit im Netz zu bieten.
Das bereits in der Version 2 eingeführte PlugIn-System wurde weiter verbessert und nun komplett umgesetzt. Es ist demnach nun möglich, den eigenen Shop an die jeweiligen Bedürfnisse anzupassen und zu modifizieren.
Weitere Features der Software bieten die Integration von SSL Verschlüsselungen, PayPal Integration und B2B Lösungen für Großhändler und Produzenten.

Eine kostenlose Version steht derzeit nicht zur Verfügung, dafür verspricht der Entwickler mit diversen Zusatzmodulen und Leistungen einen reibungslosen und schnellen Start in die eCommerce-Welt.

...mehr Infos zum Shopsysteme Commerce:Seo V3

Websale

Websale bietet ein Shopsystem, welches durch gute Integrationsmöglichkeiten in die bestehenden IT-Strukturen der Kunden heraussticht.
Die erdachten Schnittstellen der Software machen eine Anbindung der optimalen Prozesse an die Firmenumgebung reibungslos möglich.

Neben den üblichen B2C Lösungen bietet Websale auch eine B2B Funktionalität, welche es insbesondere für Produzenten und Großhändler zu einer interessanten Software macht.
Weiterführende Funktionen wie Verkaufsförderung und Suchmaschinenoptimierungen (SEO) machen die Software zu einem mächtigen Paket.

Die individuellen Designs und CI-Darstellungen machen die Software zu einer flexiblen und zuverlässigen E-Commerce Plattform, welche insbesondere bei mittelständischen Unternehmen geschätzt wird.

Die angebotenen Shopsysteme lassen sich zu unterschiedlichen Paketen kombinieren. Eine kostenlose Testversion ist nicht erhältlich.

...mehr Infos zum Shopsysteme Websale

Modified E-Commerce Shopsoftware

Das Modiefied System ist als Open-Source-Software entwickelt worden und soll besonders Nutzer ansprechen, die bereits eine andere Shopsoftware benutzen. Der Umzug der Daten auf das Modified Shopsystem kann unter Erhalt aller Daten erfolgen und bietet so einen großen Vorteil gegenüber anderen Systemen.

Die unter GPL veröffentlichte Software ist für Neugierige als kostenlose Testversion erhältlich und kann so bereits vor dem Umstieg ausgiebig ausprobiert werden.

Wer direkt umsteigen möchte, muss zunächst keine weiteren Kosten scheuen: Die Software ist komplett Lizenzfrei und wird ständig weiter entwickelt. Eine große Community ist aktiv und rege dabei, weiter an der Software und dem System an sich zu arbeiten.

...mehr Infos zum Shopsysteme Modified E-Commerce Shopsoftware

Xt:Commerce

Mit xt:Commerce steht nun ein Shopsystem aus Österreich in den Startlöchern. In der aktuellen Version 6 findet sich in xt:Commerce ein komplett offener Quellcode, welcher den Kern der Software offenbart.
Nach eigenen Angaben generiert xt:Commerce für Jahr etwas mehr als 2.5 Milliarden Euro Bestellvolumen und wurde bereits mehrfach für seine Funktionen ausgezeichnet.
Große Kunden wie die Fußballclubs St.Pauli oder Hannover 96 nutzen die Shopsoftware ebenso wie die Brauerei Schöfferhofer oder IT-Experte Mindfactory.

Mit xt:Commerce können zwei verschiedene Versionen erworben werden. Die kostenlose Version 6 steht zum Download auf der Herstellerseite bereit, die Pro Version kann ebenso kostenlos getestet werden. Die Vollversion ist dann für Einzelshops oder als Mulitshoplizenz zu erwerben.

...mehr Infos zum Shopsysteme Xt:Commerce

Contao webShop

Contao dürfte Nutzern hauptsächliche als Anbieter von CM/S Systemen bekannt sein. Die integrierte Shoplösung Isotope eCommerce ist ein vollständig integriertes Shopsystem, exklusiv entwickelt für Contao.

Die Priorität bei der Erstellung des Shopsystems lag bei der Flexibilität, so können alle Funktionen auf die individuellen Anforderungen angepasst werden.

Das Design des Systems orientiert sich an Templates, welche von Galerien über Warenkörbe sämtliche Bereiche des eCommerce abdeckt.

Die aktuelle Version der Software steht mit der Version 2.5.15 seit Juli 2019 zur Verfügung und kann anhand einer Onlinedemo ausgiebig getestet und durchforscht werden.

Besonders interessant sind abgebildete Fallstudien, welche die Funktionalität von Contao darstellen und verschiedene Usecases präsentieren.

...mehr Infos zum Shopsysteme Contao webShop

Orocommerce

Orocommerce ist ein Shopsystem, welches im größten Teil auf Magento aufbaut, sich allerdings als reine Business to Business Anwendung versteht.
Die Ähnlichkeiten zu Magento ergeben sich aus der gemeinsamen DNA: Die ehemaligen Magentogründer zeichnen auch für Orocommerce verantwortlich. Durch die B2B Ausrichtung ist Orocommerce hauptsächlich für Hersteller und Lieferanten geeignet, bietet in der eigenen Shopsoftware jedoch mit B2C und B2X auch Lösungen für Großhändler und Einzelhändler.

Wie auch bei Magento werden beliebig viele Websites unterstützt, unabhängig vom Markt, Land oder der angestrebten Sprache.
Das Einpflegen der Daten läuft über ein eigenes CMS, welches auch das Erstellen von Landingpages und marketingorientiertem Content ermöglicht.

Wer die B2B Software testen möchte, findet eine online Demo, in welcher die wichtigsten Funktionen dargestellt werden und getestet werden können.

...mehr Infos zum Shopsysteme Orocommerce

IBM

von IBM

SEO-Management

Textbearbeitung

Elektronische Formulare

IBM bietet mit dem Websphere Commerce Shopsystem eine Mulitplattformlösung für E-Commerce.
Die aktuell in Version 9.0 erhältliche Software wurde vom Softwaregiganten IBM als Komplettlösung für das Erstellen von Onlinemärkten und -shops entwickelt. Die in drei verschiedenen Versionen erhältliche Software ist als besonders leicht individualisierbar entwickelt worden und soll den Kunden in die Lage versetzen, die eigenen Vorstellungen möglichst genau umzusetzen.

Zusätzliche Funktionen werden stets fortentwickelt, hierunter sind etwa die Integration von Apple Pay, Steuersätze und der Zusammenschluss mit weiteren IBM Produkten.

Mittlerweile wurde die Websphere Anwendung jedoch verkauft und wird durch einen indischen Anbieter weiter gepflegt und verarbeitet. Der Anbieter HCL Technologies konnte 2018 für umgerechnet 1,8 Milliarden US-Dollar ein großes Paket der IBM Softwares kaufen.

...mehr Infos zum Shopsysteme IBM

Host Europe

von Host Europe GmbH

Dieser Webhostinganbieter ist in Deutschland in Köln zu Hause. Von dieser Firma gibt es vServer-Hostings, Shared-Webhosting sowie dezidierte Webserver-Lösungen im Angebot. Der Einstiegspreis für das Webhosting liegt bei 4.99 Euro pro Monat und beinhaltet 50 MB Speicherplatz auf einer schnellen SSD-Festplatte, was durchaus attraktiv zu werten ist. Die Vertragslaufzeit kann frei zwischen einem und zwölf Monaten gewählt werden. Eine Domain ist allerdings nicht inkludiert. Webserver-Lösungen gibt es bereits ab 19.99 Euro monatlich, wobei man von 100 GB für das Web und das E-Mail profitieren kann. Der Speicherplatz muss aber zwischen diesen zwei Dingen aufgeteilt werden. Ebenfalls im Angebot sind Dedicated Webserver-Lösungen. Der Support ist 24/7 erreichbar. Der Hoster überzeugt mit 99.95 prozentiger Verfügbarkeit. Ein großes Anliegen ist das umweltverträgliche Handeln, was ebenfalls ein Pluspunkt dieser Firma ist.

...mehr Infos zum Shopsysteme Host Europe

Jigoshop

Jigoshop ist ein Shopsystem, welches ebenfalls auf die weit verbreitete WordPress Architektur setzt.
Die Verbindung aus Funktionalität und einfachen Migrationsmöglichkeiten bietet gerade großen Unternehmen die Chance, den eigenen Katalog schnell zu präsentieren.

Die Vorteile der Software sind die extreme schnelle Laufzeit, Stabilität und modernes Design.
Der Modulare Aufbau der Software ermöglicht es, mittels Extensions weitere Features zu implementieren und so den eigenen Kunden ein möglichst gutes Shoppingerlebnis zu bieten.

Die Optimierung des Systems für PHP7 hat eine weitere Optimierung der Laufzeit gebracht – das System ist weltweit verfügbar.

Leider steht keine kostenfreie Version der Software zur Verfügung, Interessenten sollten sich deshalb mit dem Hersteller direkt in Verbindung setzen.

...mehr Infos zum Shopsysteme Jigoshop

Webnode

Besonders für alle Nutzer, die gar kein Geld für ihre Website ausgeben möchten, ist Webnode interessant. Schließlich kann der kostenfreie Tarif schon einige Features bieten, die bei anderen Baukästen kostenpflichtig sind. Dies ist jedoch nicht die einzige Stärke von Webnode. So lassen sich mit dem Homepage Baukasten eigene Websites leicht realisieren. Dafür steht ein Drag-and-Drop-Editor zur Verfügung, der nach einer kurzen Einarbeitungszeit Freude bereitet. Ergänzt wird das Angebot durch hervorragende Designs, durch die die Homepage nicht nach einer typischen Baukasten-Website aussieht. Leider fehlen jedoch einige Funktionen, um das Design noch stärker zu individualisieren. Änderungen am CSS-Sheet fallen dabei aus.

Zu den Stärken des Baukastens zählen: 

  • Einfache Bedienung per Drag-and-Drop
  • Mehrsprachige Websites problemlos umsetzbar
  • Kostenloser Tarif bietet fast alle Funktionen

Ausbaufähig ist die Zahl der Extras, die auf der Website eingebunden werden können. So fehlt auch ein eigener App-Store, um sich neue Features herunterzuladen. Für einfache Projekte ist der Homepage Baukasten von Webnode zwar ausreichend, erfahrene Benutzer werden sich daran jedoch stören. So fehlt auch die Möglichkeit, die Menüs mit mehr als drei Ebenen auszustatten. Die meisten Funktionen zeigen zwar gute Ansätze, jedoch fehlt ihnen meist der nötige Feinschliff.

Die Features, die geboten werden, sind zum größten Teil jedoch kostenlos benutzbar. Von den kostenpflichtigen Tarifen wird das kostenlose Paket nur durch weniger Speicherplatz, keine eigene Domain und den fehlenden E-Mail-Account unterschieden. In den drei günstigsten Tarifen ist zudem ein Werbebanner enthalten, der erst ab dem Standard-Tarif für 9,95 Euro im Monat verschwindet. Dieser ist zudem mit einem Online-Shop ausgestattet, der jedoch auf Funktionen wie Gutscheine oder den Import und Export von Produkten verzichten muss.

...mehr Infos zum Shopsysteme Webnode

Mondo Media

Mondo Media ist ein Shopsystem, welche sich auf die skalierbare Anwendung konzentriert. Das Erstellen von E-Commerceseiten ist mit der Software in allen Größen möglich und kann durch weitere Module ergänzt werden.

Die Inhalte dieser Module sind an die Bedürfnisse der Kunden angepasst und bieten mit E-Mail Marketing, Point of Sale oder Warenwirtschaft wichtige und vor allem gut verständliche Tools.

Das Unternehmen hinter Mondo Media ist die omicron GmbH, welche 1998 in Deutschland gegründet wurde. Der Firmensitz liegt noch immer hierzulande – bei Fragen an den Support und weitere Kontakte zum Hersteller ist dies sicherlich von Vorteil.

Mondo Media ist eine kostenpflichtige Anwendung, welche im Vorwege 14 Tage kostenlos getestet werden kann. Es stehen mehrer Versionen zur Auswahl, welche sich durch die Tiefe der einzelnen Funktionen voneinander unterscheiden.

...mehr Infos zum Shopsysteme Mondo Media

Rakuten

Rakuten gehört neben Amazon und Alibaba zu den größten Onlinehändlern der Welt. Das japanische Unternehmen hat sich seit der Gründung 1997 darauf konzentriert, Onlineshops inklusive Zahlungsverkehrslösungen und Übernahme von Risiken anzubieten. Anders als die großen Händler verkauft Rakuten selbst keine Waren, sondern bietet Unternehmern eine Plattform, auf der Handel getrieben werden kann.

Das Shopsystem von Rakuten bietet alle Funktionen, die ein System ausmachen. Insbesondere die große Reichweite der Plattform macht Rakuten zu einem guten Partner für den eigenen Onlineshop. Der Nachteile dieses Systems ist, dass der Nutzer auf die Infrastruktur des Mutterkonzernes angewiesen ist und keine Stand-alone Lösungen implementieren kann.

Rakuten ist also eher ein Marktplatz mit integriertem Shopsystem. Hierdurch können Einsteiger und Betreiber kleiner Shops auf eine bestehende Struktur zurückgreifen und müssen sich nicht selbstständig um Zahlungsdienstleister und andere Partner kümmern.

Rakuten finanziert sich aus einer monatlichen Grundgebühr und Verkaufsprovisionen.

...mehr Infos zum Shopsysteme Rakuten

xanario

Xanario ist ein professionelles Shopsystem, welches für Unternehmen entwickelt wurde.
Durch eine Zusammenstellung aus CM/S, CRM, Shop, Blog und Kassensystem übernimmt die Software alle wichtigen Aufgaben eines E-Commerce Systems.

Die aktuelle Version 9 der Shopsoftware bietet passende Lösungen für Anfänger und Profis.
Der Modulare Aufbau der Software ermöglicht es, den Shop an individuelle Anforderungen anzupassen. Anders als bei vielen anderen Systemen sind sämtliche Module bereits in der Software integriert und müssen nicht zusätzlich erworben werden.

Individuelle Programmierungen werden durch das Team ebenfalls angeboten – für eine komplett eigenständige Shoplösung.
Auch Amazon und Ebay Schnittstellen sind möglich und können auf Nachfrage implementiert werden.
Mit Sitz in Altchemnitz ist Xanario ein lokaler Anbieter und unterstützt viele lokale Kunden.
Eine kostenlose Testversion konnte nicht bereitgestellt werden.

...mehr Infos zum Shopsysteme xanario

VersaCommerce

Der deutsche Anbieter VersaCommerce bietet eine Komplettlösung für junge Unternehmen an. Sowohl Shopsystem als auch POS Kassensystem und Marketingfunktionen werden unterstützt und angeboten.

Die Integration eines eigenen Bezahlungssystems, VersaCommerce Pay, bietet die Möglichkeit, Kreditkartenzahlungen und andere Zahlungsoptionen anzubieten, ohne weitere Verträge eingehen zu müssen.

Die Gestaltung des eigenen Shops gelingt bei VersaCommerce mittels eines Drag-and-Drop Baukasten, aus dem sich der Kunde bedienen kann.
Hunderte vorgefertigte Designs stehen bereits zur Auswahl und können angepasst werden.

Die responsiv programmierte Software macht es möglich, die eigene Shopseite als allen Endgeräten ansprechend zu präsentieren.
In einer eigenen Academy werden Know-How und Tipps veröffentlicht, welche die perfekte Nutzung des Shopsystems unterstützen sollen.

Eine kostenlose Version steht nicht zur Verfügung, jedoch ein kostenloses Webinar, in welchem die Funktionen des Systems erkundet werden können.

...mehr Infos zum Shopsysteme VersaCommerce

CosmoShop

Seit 1999 beschäftigt sich das Team hinter dem CosmoShop mit Shopsystemen. CosmoShop versteht sich als flexibles Shopsystem, welches sich durch Individualprogrammierungen auszeichnet.
Kunden erhalten mit der CosmoShop Software eine individuelle Lösung für die jeweiligen E-Commerce Bedürfnisse.
Sei es eine Lösung für Werbemittelshops, Online-Ticketverkauf, B2B-Lösungen oder andere individuelle Softare, der CosmoShop ist der richtige Ansprechpartner.

Eine kostenlose Demoversion steht auf der Homepage des Herstellers zur Verfügung und kann zum Testen genutzt werden.

Neben Shopsystemen bietet CosmoShop auch SEO-Optimierungen, Websites mit WordPress und eine responsive Software zur Nutzung mit Mobilen Endgeräten.

...mehr Infos zum Shopsysteme CosmoShop

XoniC

Das Shopsystem XoniC bietet Nutzern die Möglichkeit, eine Onlineshop-Komplettlösung zu gestalten. Mit dem Anspruch, keine Massenware anzubieten, sondern Onlineshops auf den jeweiligen, speziellen Kundenwunsch anzupassen, macht XoniC insbesondere für Mittelständler interessant.

Die Kombination von einer großen Anzahl von unterstützten Zahlungsanbietern wie PayPal, Sofort, Klarna und vielen anderen mit einem modernen und responsiven Design macht das System besonders flexibel. Die Möglichkeit mittels der Multichannel-Schnittstelle auch an große online Marktplätze wie eBay oder Amazon zu exportieren macht die Software besonders interessant.
Ein weiteres Merkmal des Anbieters ist die starke regionale Präsenz in Deutschland. Mit Niederlassungen in Erfurt und der Region Chemnitz/Leipzig/Dresden ist auch eine Schulung in den eigenen Räumlichkeiten Teil der angebotenen Services.
Eine kostenlose Version der Software ist nicht erhältlich – eine Kontaktaufnahme mit der Firma klärt offene Fragen.

...mehr Infos zum Shopsysteme XoniC

Pictrs

Pictrs bietet mit dem hauseigenen Shopsystem eine spezielle Lösung für Fotografen, die ihre Bilder online anbieten und vermarkten wollen.
Die Unterstützung von Bestell- und Zahlungsabwicklung, Produktion, Versand und Kundensupport machen den Pictrs Shop zum perfekten Tool zum Verkauf von Fotos.

Die Shopsoftware ist in verschiedenen Varianten erhältlich und orientiert sich hierbei an der Art der Bilder, die angeboten werden. So gibt es Module für Hochzeitsfotografie, Sportfotografie, Schul- und Kindergartenfotografie, Fotoboxen (-verleih), Eventfotografie und vieles mehr.

In der Grundkonfiguration bietet Pictrs eine Galerie mit Verkaufsfunktion, in der die Bilder ansprechend präsentiert werden.
Das individuelle Shopsystem unterstützt ein freies Design, Shops mit eigener Domain, selbst festgelegte Preise und bietet auch eine Rechteverwaltung für die Bildrechte.

Ein Demoshop ist auf der Homepage des Entwicklers verlinkt und kann ausgiebig getestet werden.

...mehr Infos zum Shopsysteme Pictrs

Shopcloud.io

Shopcloud ist eine moderne Plattform, welche sich auf den Bereich E-Commerce in seiner Gesamtheit bezieht. Mit dem Shopsystem ist es möglich, sowohl auf der eigenen Homepage, im Geschäft oder auf einem der großen Onlinemarktplätzen zu verkaufen – und das alles aus einer Hand.
Der vollwertige Onlineshop bietet die Möglichkeiten eines frei anpassbarem Layout und Design, spezielle Funktionen wie Kundenkonten, Merklisten oder Bewertungen machen das System zu einem wahren Tausendsassa.
Die Unterstützung von SEO und anderen Marketingtools macht auch das Präsentieren des eigenen Kataloges im Netz einfacher. Anwendungen für B2B Plattformen werden von Shopcloud ebenfalls angeboten. Mit der Unterstützung von Lagerverwaltungen, Steuerrechten oder unterschiedlichen Bezahlarten macht die Software eine sehr gute Figur.
Das System wird in drei Varianten angeboten und lässt sich so direkt auf den jeweiligen Usecase ausnutzen. Eine 14-tägige Testversion ist auf der Homepage zu finden und lädt zum Testen ein.

...mehr Infos zum Shopsysteme Shopcloud.io

Lightspeed

Lightspeed bietet mit dem eigenen Shopsystem eine Lösung für all diejenigen Nutzer, die eine schnelle und vor allem unkomplizierte Implementierung ihres Shops suchen.
Die übersichtliche Homepage des Anbieters führt interessierte Kunden durch die Vorteile der Software und stellt die Merkmale vor.
Während die Standardfunktionen eines Onlineshops selbstverständlich vorhanden sind, bietet Lightspeed noch einige spezielle Angebote, welche innerhalb einer kostenlosen Demo getestet und auf die eigenen Ansprüche hin kontrolliert werden können.
Funktionen wie ein praktisches Import Tool, das automatische Abarbeiten von Retouren oder auch die unterstützte Funktion von Shopkategorien machen das System sehr funktional.
Das Design entspricht dem aktuellen, professionellen Anspruch und kann frei konfiguriert werden.
Mit ebenfalls in der Software eingearbeiteten Marketingtools lässt sich Lightspeed auch als Stand-Alone Lösung bezeichnen, welche alle Bereiche des E-Commerce bedienen kann.

...mehr Infos zum Shopsysteme Lightspeed

Kaufengel

Kaufengel bietet seinen Kunden ein felxibles Shopsystem und eine individuelle Betreuung. Die integrierten Funktionen des Systems ermöglichen es den Nutzern, auf Features wie SEO, Paypal Integration und vieles mehr zuzugreifen.

Das Unternehmen aus Leipzig ist mit vielen Partnern gut vernetzt und kann den eigenen Nutzern hierdurch viele Zahlungsmethoden anbieten. Von Paypal über Skrill oder Sofort-Überweisung bieten sich diverse Möglichkeiten.

Die Erstellung des eigenen Onlineshops ist mit der angebotenen Software auch für Einsteiger ohne tiefergehende Kenntnisse im Bereich der Programmierung oder IT möglich. Insbesondere die vielfältigen Designvorlagen und die eingebauten Funktionen zu Warenwirtschaft, Zahlung und Versand machen das Erstellen eines eigenen Shops auch für IT-Muffel zu einem Kinderspiel.

Weitergehende Möglichkeiten können anhand eines kostenlosen Tests erforscht und erkundet werden. Die angebotene Testversion ist nach einer Registrierung vollumfänglich auszuprobieren.

...mehr Infos zum Shopsysteme Kaufengel

POWERGAP

POWERGAP bietet eine Kombination aus Warenwirtschaft und Shopsoftware im hauseigenen Shopsystem. Die in zwei unterschiedlichen Versionen erhältliche Software ist besonders drauf ausgelegt, Suchmaschinen optimal mit Informationen zu versorgen und somit die eingestellten Waren oder Dienstleistungen im Web optimal zu positionieren.
Die Software ist mit der Fähigkeit ausgestattet, auch im Multishop-Betrieb zu laufen und so diverse Shops mit einer Artikel- und Lagerverwaltung zu betreiben.
Die Möglichkeiten des Multi-Channel-Vertriebes, also die Nutzung von verschiedenen Onlinemarktplätzen macht die Software insbesondere für weit vernetzte Anbieter interessant.

Ein wichtiges Thema für den Anbieter ist die Datensicherheit, welche anhand von separat gesicherten Backups und 24h Monitoring erreicht werden soll. Die in Waldbröl in Deutschland ansässige Firma Powegap ist mittlerweile als AG eingetragen. Eine kostenlose Software gibt es leider nicht.

...mehr Infos zum Shopsysteme POWERGAP

E-Matters

Die von E-Matters angebotene Software ist ein modulares und vor allem skalierbares Shopsystem, welches mit umfangreichem ERP-Software Backend punkten kann.
Die Anpassung an persönliche Ansprüche ist mit der Software ohne weiteres möglich und das auch ohne tiefgehende Kenntnisse verschiedener Programmiersprachen. Das responsive Design ermöglicht es, Shops für verschiedene Systeme zu erstellen und auch ein mobiler Zugang zur Seite ist ohne Probleme möglich.
Mit dem modularen Aufbau unterstützt E-Matters eine weit verbreitete Strategie und macht es für Nutzer leicht, mit zusätzlich zu implementierenden Modulen neue Fähigkeiten der Software zu nutzen.
Die Software von E-Matters wurde sowohl für B2B als auch für B2C Umgebungen entwickelt und kann in beiden Bereichen eingesetzt werden.

Eine kostenlose Live Demo des Systems ist auf der Homepage des Anbieters zu finden und ausgiebig zu testen!

Bei 50 vorgefertigten Designs und Themen liegt die Qual der Wahl beim Kunden und bietet so die Möglichkeit, eine individuelle und professionelle Präsentation der eigenen Produkte zu erhalten.

Eingebaute Funktionen wie SEO oder die Bestellungsverfolgung halten den Betreiber stets auf dem Stand der Dinge und unterstützt bei der optimalen Abwicklung des eigenen Onlinebusiness.
Eine Demo ist verfügbar und lässt schnell die Möglichkeiten der Software erahnen.

...mehr Infos zum Shopsysteme E-Matters

ZMBCORE

Die in Berlin ansässige Firma zmb GmbH bietet mit der ZMBCORE eine Möglichkeit an, ein eigenes Shopsystem entwickeln zu lassen und orientiert sich dabei eng an den Vorstellungen der Kunden.

Leider kann der Hersteller keine detaillierten Aussagen zu den angebotenen Services im Bereich Onlineshops machen, eine weiterführende Betrachtung der Shopsysteme ist demnach nicht möglich.
Bei Interesse bietet die Firma eine Kontaktmöglichkeit auf ihrer Homepage an. Ein eigenes Shopsystem bzw. Software für die Erstellung eines Onlineshops ist jedoch hier nicht zu finden.

...mehr Infos zum Shopsysteme ZMBCORE

ELECTRONICSALES

Das seit 15 Jahren bestehende Unternehmen aus Bayern bietet mit ihrem Shopsystem eine B2B Umgebung für den Bereich E-Commerce, welcher individuell konfigurierbar ist und sich an den Ansprüchen der Kunden anpassen lässt.
Der angebotene Support und die ständige Weiterentwicklung der Software ist für all die Kunden besonders interessant, die ihre Shoplösung extern halten möchten.

Die Shopsoftware von ELECTRONICSALES ist in unterschiedlichen Versionen erhältlich und hierbei je nach Anspruch individuell anpassbar. Für all diejenigen, denen eine vorkonfigurierte Version nicht zusagt, bietet der Anbieter auch eine komplett individuelle Lösung an – Preis auf Nachfrage.

Große Kunden wie Layer Großhandel GmbH oder die Wiedenmann GmbH nutzen den Service und die Leistungen der bayerischen Firma. Ein Demoshop ist auf der Seite des Herstellers einzusehen, eine kostenlose Demoversion des Systems ist jedoch nicht erhältlich.

...mehr Infos zum Shopsysteme ELECTRONICSALES

Supr

Das von Wirecard unterstützte Shopsystem Supr ist auf Kleinunternehmen spezialisiert und bietet den Nutzern die Möglichkeit, ohne Vorkenntnisse und mittels eines Onlineassistenten die Ersteinrichtung des Onlineshops vorzunehmen.

Das System beinhaltet diverse Designs, welche es dem Nutzer ermöglichen, sich ganz individuell und auf die persönlichen Bedürfnisse ausgerichtete Seiten zu gestalten. Die Software ist dabei ebenso stationär wie mobil abzurufen und das anpassbare Design ist auf sämtlichen Endgeräten gut und vor allem ansprechend präsentiert.

Das System ist durch entsprechend hinterlegte Verträge Rechtssicher und bietet alle gängigen Zahlungsarten an. Mittels Erweiterungen kann die Funktionalität des Programmes noch weiter gesteigert werden.

Das Angebot von Supr umfasst neben der Vollversion auch eine 30 tägige Testvariante, in der Nutzer den Umfang der Software testen können. Das System selbst wird in drei Varianten angeboten: Basic, Smart und Pro – hier unterscheiden sich die Inhalte und Supportleistungen des Anbieters je nach Anspruch.

...mehr Infos zum Shopsysteme Supr

Heroic Shop

Heroic Shop wirbt mit der Ansage, innerhalb von sechs Minuten einen Onlineshop erstellen zu können. Das Shopsystem bietet eine besonders simple und leicht zu erlernende Oberfläche und stellt eine gute Lösung insbesondere für kleine Shops dar.
Schon ab einem Produkt ist die Nutzung des Tools möglich.
Die Anwendung ist responsiv programmiert, passt sich also dem jeweiligen Device an – mobiles Surfen und sämtliche Betriebssystem inklusive.
Die Integration von Paypal macht die Verarbeitung von Zahlungen und die Abwicklung der Fragen der Logistik denkbar einfach.

Ein großer Vorteil dieser Software ist die Ausrichtung auf Kleinunternehmer: Bei einem Katalog mit bis zu 1000 Artikeln ist die Software kostenlos. Heroic Shop ist zwar erst kurz am Markt und noch in einer Beta-Phase, kann jedoch mit den großen Anbietern der Branche gut mithalten.

...mehr Infos zum Shopsysteme Heroic Shop

PrestaShop

Die Online-Shop Software PrestaShop ist 2005 aus einem Projekt von Studenten entstanden. Inzwischen sitzt das Unternehmen in Paris und wird hier von vielen Shops gern genutzt. Das Content-Management-System ist in seiner Basis ein Open-Source Projekt, das allerdings nach dem sogenannten Freemium-Schema funktioniert. Das heißt, die Software selbst ist kostenlos. Sobald allerdings zusätzliche Funktionen benötigt werden, sind diese kostenpflichtig.

PrestaShop ist ideal für kleine und mittlere Online-Shops. Das Angebot an Funktionen und Erweiterungen ist zwar nicht mit denen von Magento oder anderen Shop-Software-Größen vergleichbar, aber die wichtigsten Dinge sind auch hier vorhanden. Da es von einem europäischen Anbieter bereitgestellt wird, kann es ohne größeren Aufwand auch in Deutschland rechtssicher eingesetzt werden. Insbesondere im Hinblick auf die gestiegenen Anforderungen beim Datenschutz ist hier besondere Sorgfalt bei der Auswahl eines CMS notwendig.

Vorteile

  • Grundversion ist kostenlos
  • einfach zu installieren
  • Gutes Angebot an Erweiterungen und Templates
  • viele verschiedene Schnittstellen

Nachteile

  • Die professionelle Einrichtung des Shops erfordert mindestens grundlegende Kenntnisse in HTML und CSS.
  • Erweiterungen und Templates können mitunter sehr teuer sein.
  • Es gibt keine Cloud-Version.
  • Soll das System mit vielen zusätzlichen Funktionen genutzt werden, wird es schnell sehr kostspielig.

...mehr Infos zum Shopsysteme PrestaShop

ShopFactory

ShopFactory richtet sich mit seinem Angebot gezielt an kleine und Einzelunternehmen, die eine originale E-Commerce Lösung suchen. Das Shopsystem ist ohne besondere Fähigkeiten zu erstellen.
Die Funktionen unterstützen Zahlungsoptionen, Bestellungen, Kundenverwaltung und Versand.

Weiterführende Module wie die Marketingfunktionen machen es möglich, die Präsentation und Werbung für die eigenen Produkte zu kontrollieren und steuern.

Die Software wurde responsiv programmiert und passt sich demnach an das jeweils genutzte Endgerät an.

ShopFactory besteht seit 1995 und wird von über 243.000 Verkäufern genutzt.

Eine kostenlose 30-Tage Testversion steht zum ausprobieren bereit.

...mehr Infos zum Shopsysteme ShopFactory

IPILUM

Das Shopsystem IPILUM der Berliner Firma ipilum websolutions versteht sich als Shopsystem für E-Commerce und Re-Commerce.
Die Komplettlösung beinhaltet in einer Software alle Geschäftsprozesse und die Möglichkeit, diese Prozesse zentral zu steuern.

Vom Einstellen von Artikeln bis hin zu Logistik und Zahlungswesen werden alle wichtigen Funktionen unter einer gemeinsamen Anwendung vereint. Das offene und Modulare System bietet den Kunden die Möglichkeit, sich einen eigenen, den individuellen Wünschen angepassten Webshop zu erstellen.

Automatisierte Arbeitsprozesse sollen dem Kunden ermöglichen, im Tagesgeschäft entlastet zu werden und Bereiche wie Warenwirtschaft, Bestellungen oder Importfunktionen im Auge zu behalten.

Eine kostenfreie, 30 Tage Testversion steht auf der Website des Herstellers zur Verfügung.

...mehr Infos zum Shopsysteme IPILUM

Intershop

Intershop bietet mit dem angebotenen Shopsystem eine so genannte Omnibus-Channel Lösung. Ganz gleich, wo der Kunde kaufen möchte, sei es auf der eigenen Homepage oder bei einem der großen Onlinemarktplätzen, mit Intershop ist dies kein Problem.
Eine besondere Lösung ist unter der Bezeichnung Commerce-as-a-Service bekannt. Hierbei werden die Inhalte des Onlineshops in einem Mietmodell aus einer Cloud bereitgestellt. Diese Funktion macht es möglich, ohne eigenen Server oder weiterführende Technik einen Onlineshop zu hosten.

Die Unterstützung von verschiedenen Sprachen, Steuermodellen und Versandoptionen macht den Intershop gerade für international tätige Unternehmen interessant.
Große Kunden wie Miele oder Würth machen es vor: Intershop ist eine moderne und intelligente Shoplösung made in Germany.

...mehr Infos zum Shopsysteme Intershop

Comarch Cloud

Comarch Cloud bietet ein Shopsystem für kleine und mittelständische Unternehmen und verfügt über einen Kundenstamm von über 194.000 Unternehmen.

Die besondere Leistung des Anbieters besteht darin, die IT-Lösungen und Software in einer Cloudlösung zu Verfügung zu stellen. Hierbei wird auf sichere Rechenzentren in Deutschland gesetzt, welche nach den aktuellen Datenschutzgesetzen eingerichtet sind.

Auch große Unternehmen wie bp und Orange setzen auf die Cloudlösung made in Germany.
Der angebotenen Comarch Webshop wird von über 900 Unternehmen in Europa genutzt. Die Funktionalität der Software ist auf kurze Implementierungszeit, Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität ausgelegt.

Eine kostenlose Testversion ist über die Homepage des Anbieters erhältlich und mit vielen individuellen Merkmalen bereits von sehr großem Umfang.

...mehr Infos zum Shopsysteme Comarch Cloud

VEMONO

VEMONO bietet ein besonderes Shopsystem, welches es für Anbieter eines einzelnen Produktes einfach macht, dieses Produkt am Markt zu platzieren.

Das Unternehmen aus Hamburg hatte bis 2017 einen aktiven Onlineauftritt, seitdem ist das Unternehmen, welches durch die Netway Media vertreten wird, nicht mehr aktiv.

Während die Netwa Media nach wie vor im Geschäft ist, scheint die Unterstützung von VEMONO abgeschlossen. Eine Testversion oder Angaben zu den unterschiedlichen Versionen kann der Onlinepräsenz nicht entnommen werden.

...mehr Infos zum Shopsysteme VEMONO

Speed4Trade Connect

Die Firma Speed4Trade hat sich zu einem der wichtigsten Anbieter rund um das Thema Automobil und E-Commerce entwickelt. Mit dem Shopsystem Connect bietet das Unternehmen die Möglichkeit, auf allen Kanälen gleichzeitige am Markt zu sein. Sowohl die Unterstützung von eigenen Onlineshops als auch die Verbindung auf Online-Marktplätze wird angeboten und dem Kunden zur Verfügung gestellt.

Die Software ist für sämtliche Plattformen und auch für den mobilen Einsatz ausgerüstet und kann stark individualisiert werden.
Der Modulare Aufbau und die mehrsprachige Entwicklung macht es leicht, den jeweils richtigen Shop zu erstellen.
Das Datenmanagement wird in einer guten Stammdatenpflege organisiert. Gängige E-Commerce Funktionen wie Auftragsabwicklung und Aftersales werden von Connect ebenso angeboten.

Eine kostenlose Version der Software ist nicht vorhanden, die ausführliche Homepage informiert jedoch umfangreich zu entstehenden Kosten und den angebotenen Dienstleistungen.

...mehr Infos zum Shopsysteme Speed4Trade Connect

...alle Shopsysteme anzeigen

Was ist ein Shopsystem?

Shopsysteme sind gewissermaßen die softwareseitige Grundlage von Onlineshops. Sie unterscheiden sich in der jeweiligen Ausgestaltung und lassen den Nutzer (also den Anbieter von Waren) die Freiheit, seine eigene Onlinepräsenz nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.

In unserer OMT-Club Gruppe auf Facebook haben wir Euch nach Shopsystemen gefragt, die ihr am liebsten benutzt. Das Ergebnis haben wir für Euch in einer Vergleich-Tabelle festgehalten.

Wer sollte sich mit einem Shopsystem auseinandersetzen?

Das Internet ist längst eine der wichtigsten Marktumgebungen unserer Zeit. Onlineshops sind für viele Unternehmen Pflicht und werden täglich millionenfach aufgesucht.
Shopsysteme helfen dabei, einen professionellen Onlinevertrieb zu gewährleisten. Die Anwendungsgebiete sind dabei so vielfältig, wie auch die angebotenen Produkte und Dienstleistungen.
Egal, welche Art von Produkt vertrieben werden soll, ein gutes Shopsystem hilft dem Unternehmer dabei, den Überblick zu halten und den Einkauf seiner Kunden möglichst komfortabel zu machen.
Shopsysteme eignen sich, je nach Programm und Ausgestaltung, sowohl für Kleinstunternehmen und Selbstständige als auch für Großhändler, Produzenten und Industrie.
Gerade für Selbstständige liegt der Nutzen eines Shopsystems auf der Hand. Durch das Wegfallen des klassischen Ladengeschäfts und den damit verbundenen Kosten ist es mit Shopsystemen möglich, kostenneutral zu wirtschaften. Gerade zu Beginn eines Unternehmens ist dies von gewaltigem Vorteil.

Doch Shopsysteme bieten auch bestehenden Unternehmen aus dem Mittelstand große Vorteile. Die Unterstützung des eigenen Geschäfts durch eine eigene Onlinepräsenz mit angeschlossener Shopumgebung ist ein großer Pluspunkt am Markt.

Auch Großunternehmen und Business to Business (B2B) Unternehmen wie etwa Großhändler oder Produzenten nutzen vermehrt Shopsysteme, um ihre Abläufe zu verschlanken und unter einer großen Software zu bündeln.

Es ist also egal, ob ihr Selbstständige seid, mittelständische Unternehmen führt oder zu den ganz großen gehört: Shopsysteme sind eine sinnvolle und zeitgemäße Unterstützung für jedes Business.

Vorteile eines Shopsystems

Shopsysteme haben viele Vorteile, wenn es darum geht, das eigene Produkt im Internet anzubieten.
Die Kombination aus einer ansprechenden und Nutzerfreundlichen Oberfläche und einer guten Vernetzung von Abläufen machen Shopsysteme zu einer unersetzlichen Hilfe beim E-Commerce.
Moderne Shopsysteme unterstützen die Anbieter von Waren und Dienstleistungen durch die folgenden Funktionen:

Ansprechende Präsentation der Ware
Durch die grafisch aufbereitete Präsentation der angebotenen Waren erreichen die modernen Shopsysteme eine ansprechende und vor allem auch übersichtliche Auflistung von Produkten.

Marketingfunktionen wie SEO werden häufig unterstützt
In den beinahe unbegrenzten Weiten des Internets ist es wichtig, dass die eigenen Waren und Dienstleistungen eine gewisse Sichtbarkeit besitzen. Dies wird durch Suchmaschinenoptimierungen erreicht.

Warenwirtschaft kann in Teilen von der Software übernommen werden
Lagerhaltung, Versorgung und Warenausgang im Auge zu halten ist kompliziert und aufwändig. Die Möglichkeit, diese Daten durch ein Shopsystem übernehmen zu lassen ist für viele Anwender ein Kernpunkt.

B2B Lösungen werden ebenso unterstützt wie B2C Funktionen
Bieten Unternehmen ihre Produkte sowohl dem direkten Verbraucher als auch an andere Unternehmen an, waren bislang meist zwei Systeme zur Verarbeitung notwendig. Gute Shopsysteme übernehmen jedoch beide Parts und entlasten das Unternehmen hierdurch.

Zahlungsarten und Logistikdienstleister werden angeboten
Viele Shopsysteme kooperieren mit großen Dienstleistern wie PayPal, AmazonPay, DHL oder Hermes um Versand und Bezahlung für den Kunden möglichst komfortabel zu halten. Häufig ist eine bestimmte Zahlungsvariante der ausschlaggebende Grund für eine Bestellung.

Nachteile eines Shopsystems

Auch wenn Shopsysteme heute aus dem E-Commerce nicht mehr wegzudenken sind, gibt es einige Nachteile, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Kosten
Ganz klar, Shopsysteme unterstützten das eigene Unternehmen und übernehmen viele Aufgaben. Doch je ausgefeilter, indivudell erstellt und umfangreicher ein System ist, desto teurer ist es auch. Angefangen von kostenlosen Open-Source-Varianten über günstigen Anbietern von Massenlösungen bis hin zu individuell für den Kunden programmierten Systemen gibt es die verschiedensten Preise – von wenigen Euros bis hin zu zehntausenden.

Kontrolle
Durch das einbinden einer externen Software in Form von Shopsystemen gibt der Unternehmer ein kleines bisschen Kontrolle über den eigenen Datenbestand ab. Im Falle eines Hackingangriffs oder anderen Problemen hat der Unternehmer meist keine Chance selbstständig aktiv zu werden, sondern muss sich auf die Problemlösung des Anbieters verlassen.

Bedingte Freiheit
Die meisten Shopsysteme nutzen sogenannte Module, um ihre Software an die Bedürfnisse des Kunden anzupassen. Das hierdurch diverse mögliche Varianten des Shops erstellt werden können heißt im Rückschluss aber auch: Wirklich individuell sind die einzelnen Varianten nicht. Wer also eine komplett frei gestaltete und persönliche Verkaufssoftware möchte, muss selbst an die Tasten. Oder sehr tief in die Tasche greifen.

Auf Vor- und Nachteile sind wir nun ausgiebig eingegangen, doch auf welche Punkte solltest du bei der Auswahl besonders achten?

Auf was ist besonders zu achten?

Ganz wichtig ist, dass das ausgewählte Shopsystem zum eigenen Angebot passt. Für Fotografen, die ihre Bilder verkaufen wollen, ist eine B2B Lösung wohl ungünstig, genauso wie eine Open-Source-Software für den international tätigen Großhändler nicht die beste Lösung darstellen wird.

Gerade beim ersten Erstellen eines Shops solltest du darauf achten, dass alle für dich wichtigen Funktionen beim ausgewählten Anbieter vorhanden sind und du so deine persönlichen Anforderungen erfüllen kannst.

Wichtig ist natürlich auch der Preis der jeweiligen Shopsysteme. Gerade am Anfang eines Onlinebusiness ist es ratsam, die Kosten möglichst klein zu halten – hier sind kostenlose Anbieter die beste Wahl.
Die meisten Shopsysteme sind übrigens in unterschiedlichen Versionen vorhanden, vom Einsteigerpaket bis zur kompletten Lösung.

Für viele Kunden von Shopsystemen ist es wichtig, eine schnelle Anbindung an den Support des Anbieters zu haben, um auftretende Probleme möglichst schnell lösen zu können. Gerade Open-Source-Angebote basieren häufig auf Communities und Foren – wer sich nicht scheut, einige Zeit auf eine Antwort zu warten, findet hier meist Hilfe. Wenn es schnell gehen soll, ist ein bezahlter Support aber oft vorzuziehen.

Die grafische Umsetzung deines Konzeptes gehört zu den zentralen Elementen eines Onlineshops, denn kein Kunde möchte gern in bloßen Listen stöbern. Je nach persönlichem Anspruch kann daher auch die angebotenen grafischen Oberflächen der Shopsysteme ausschlaggebend für eine Entscheidung sein.

Neben den genannten Punkten ist natürlich auch wichtig, dass all die Funktionen unterstütz werden, die du persönlich für deinen Shop benötigst. Die wichtigsten Funktionen haben wir im folgenden Teil zusammenstellt.

Die wichtigsten Funktionen bei einem Shopsystem

Je nach Anspruch des Kunden, bieten Shopsysteme unterschiedliche Funktionen. Diese unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter, doch einige Funktionen findest du bei fast allen. Diese haben wir dir hier aufgelistet.

Grafische Aufbereitung deines Angebots
Alle deine Angebote, seien es physische Waren, Dienstleistungen oder Softwaredownloads, werden durch die Shopsysteme grafisch dargestellt. Das ermöglicht es deinen Kunden, sich ein Bild von den Angeboten zu machen und sich für das richtige Produkt zu entscheiden. Wie im klassischen Ladengeschäft ist auch im Onlineshop die Präsentation das wichtigste Marketingwerkzeug.

Koordinierung der Aufgaben
Im Zusammenhang mit E-Commerce gibt es gerade beim Handel mit physischen Waren bestimmte Abläufe, die übernommen werden müssen. Hierbei handelt es sich um den Zahlungsverkehr auf der einen und den Warenverkehr auf der anderen Seite. Eine gute Shopsoftware koordiniert die Bestellvorgänge, überprüft die geleisteten Zahlungen und bereitet den Versand der Produkte zum Kunden vor.

Recherchierbarkeit der Produkte
Der beste Onlineshop nützt nichts, wenn Kunden die Ware nicht entdecken können. Daher werden in den meisten Shopsystemen Marketingaufgaben durch das System übernommen. Hierzu gehört etwa der Einsatz von SEO – der Suchmaschinenoptimierung. Hierdurch werden die angebotenen Artikel anhand von so genannten Keywords mit Suchanfragen gekoppelt, welche in Suchmaschinen gestartet werden. Mit Hilfe dieses Schrittes werden angebotenen Produkte im Web „sichtbarer“ und mehr Kunden werden auf das jeweilige Angebot aufmerksam.

Um einen Überblick über die verschiedenen Angebote und Shopsysteme zu bekommen, haben wir im folgenden Teil einige der größten Anbieter zusammengetragen.

Shopsysteme - Fazit

Shopsysteme machen die Erstellung eines eigenen Onlineshops ohne tiefgreifende Kenntnisse von Programmierung möglich. Die Optionen, welche Shopsysteme bieten, sind grundsätzlich immer ähnlich ausgerichtet. Das Erstellen eines Warenkatalogs und die Abwicklung von Zahlung und Versand werden von der Software übernommen.

Mittels modularer Systeme ist es möglich, nur die Funktionen zu nutzen, die auch tatsächlich gebraucht werden. Eine individuelle grafische Gestaltung des eigenen Shops gehört ebenso bei den allermeisten Anbietern mit zum Gesamtpaket.

Welcher Anbieter der richtige für das eigene Unternehmen ist, hängt immer mit den eigenen Anforderungen zusammen.

Für Kleinunternehmer und Einzelpersonen empfehlen sich kostenlose Open-Source-Programme, um einen Einstieg in die Welt des E-Commerce zu finden.
Ist das eigene Unternehmen sehr groß und behandelt einen großen Katalog an Produkten, so sind speziell auf das Unternehmen zugeschnittene Lösungen ebenfalls vorhanden.

Wir hoffen, wir haben euch mit dieser Liste an unterschiedlichen Anbietern von Shopsystemen einen Überblick verschafft. Für welchen Anbieter ihr euch auch immer entscheidet: Wir wünschen euch viel Erfolg mit eurem eigenen Onlineshop!

Weitere Tool-Vergleiche findest Du hier:

10 WDF*IDF-Tools im Vergleich 126 Tools für Dein erfolgreiches Content Marketing 13 Feed Management Tools im Vergleich 18 Rechnungsprogramme im Vergleich 22 ERP-Systeme im Vergleich 23 Pagespeed WordPress Plugins im Vergleich 26 SEA-Tools im Vergleich 29 Video-Streaming-Dienste im Vergleich 30 Facebook Analytics Tools im Vergleich 30 Marketing-Automation-Tools im Vergleich 31 Payment-Anbieter im Vergleich 32 Content-Management-Systeme im Vergleich 32 Webanalyse-Tools im Vergleich 32 WordPress-Hosting-Anbieter im Vergleich 33 Website-Monitoring-Tools im Vergleich 37 TikTok-Tools im Vergleich 38 Amazon-Tools im Vergleich 41 Webkonferenz-Anbieter im Vergleich 43 Affiliate-Netzwerke im Vergleich 46 Reporting Tools im Vergleich 49 Webhosting Anbieter im Vergleich 54 Newsletter-Tools im Vergleich Agentursoftware – 29 Anbieter im Vergleich Backlink Checker – 8 Anbieter im Vergleich Conversionoptimierungs-Tools: 9 Anbieter im Vergleich CRM Systeme – 55 Anbieter im Vergleich Homepage-Baukasten – 25 Anbieter im Vergleich Instagram-Tools: 51 Anbieter im Vergleich Keyword Recherche Tools – 90 Anbieter im Vergleich LinkedIn Tools – 48 Anbieter im Vergleich Mockup-Tools – 19 Anbieter im Vergleich Nützliche Helfer bei der Suchmaschinenoptimierung – 23 kostenlose SEO Browser Erweiterungen auf einen Blick Projektmanagement-Tools – 51 Anbieter im Vergleich SEOTools – 32 Anbieter im Vergleich Social Media Tools – 53 Anbieter im Vergleich Wireframe-Tools – 32 Anbieter im Vergleich Zeiterfassungstools – 85 Anbieter im Vergleich
Back to top