URL Shortener – 15 Anbieter im Vergleich

Mit Hilfe unterschiedlicher Filter, User-Bewertungen und der Meinung der OMT-Club-Mitglieder versuchen wir Dir die Entscheidung für den richtigen URL Shortener zu vereinfachen.

Ergebnisse filtern

Preis

Testbericht

Sortieren nach:

Adf.ly

von Zendesk

Es gibt diesen URL Shortener seit 2009 und er gehört mittlerweile zu einer der am meist genutzten. Der Service eignet sich sowohl für Privatleute als auch Unternehmen und zeichnet sich durch seine übersichtliche und einfach zu verwendende Benutzeroberfläche aus. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die Kurz-URL zu monetarisieren. Somit erfolgt die Bezahlung bei einer bestimmten Menge an Klicks. Angesichts dessen wird der Service häufig für die Einbindung auf sozialen Medien verwendet. Auch wenn die Änderung der URLs etwas ungewöhnlich ist und es nicht möglich ist individuelle Adresse zu stellen, ist der Service so bekannt, dass auch die Kurz-URLs von den meisten als seriös empfunden werden.

  • kostenlos
  • Klicks lassen sich monetarisieren
  • für Privatleute und Unternehmen
  • Zugriffe sind analysierbar
  • übersichtlich gestaltete Benutzeroberfläche

 

...mehr Infos zum URL Shortener Adf.ly

Bitly

von Bitly

Nutzer haben mit Bitly den Vorteil, dass sie beliebig viele URLs kürzen können. Diese werden von Bitly jedoch selbstständig gekürzt und können nicht individuell verändert werden. Dabei wird eine zufällige Kombination aus Zahlen und Buchstaben verwendet. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, mit Bitly die Internetadressen von unterschiedlichen Plattformen aus zu verkürzen, beispielsweise von den sozialen Medien. Die spart viel Zeit, da die URL nicht kopiert, eingefügt und umgewandelt werden muss. Ein weiterer Nutzen bei diesem Service ist, dass auch Echtzeitanalysen durchgeführt werden. Somit lässt sich erkennen, wie oft und von wo aus Internetnutzer auf die URL geklickt haben.

  • kostenlos
  • Erstellen von beliebig vielen URLs möglich
  • mit Echtzeitanalysefunktion
  • kann auf anderen Seiten integriert werden
  • schädliche URLs und Spam-Webseiten werden erkannt

...mehr Infos zum URL Shortener Bitly

Chl.li

von chl.li

Dieser Dienst lässt sich lediglich für die Erstellung kürzerer URLs verwenden. Weitere Funktionen, wie ein Tracking oder eine Analyse gibt es nicht. Es besteht auch die Möglichkeit, den Gültigkeitszeitraum der gekürzten URL zu beschränken, und zwar auf ein Jahr, eine Woche, ein Tag, eine Stunde oder sogar nur 5 Minuten. Diese URL Shortener speichert darüber hinaus keinerlei private Informationen seiner Nutzer.

  • kostenloser Service
  • Klicks lassen sich tracken und analysieren
  • Gültigkeitszeitraum der URL beschränkbar
  • es werden keine privaten Informationen gespeichert
  • mit übersichtlicher Benutzeroberfläche

...mehr Infos zum URL Shortener Chl.li

ClickMeter

von ClickMeter

Dieser URL Shortener bietet eine Vielzahl an Funktionen und somit mehr als die Möglichkeit eine kurze URL zu erstellen. Es ist beispielsweise möglich den Service auch auf anderen Tools zu integrieren und dort direkt zu verwenden. Darüber hinaus bietet ClickMeter Tracking- und Analysefunktionen an, mit denen es möglich ist zu erkennen, woher die Zugriffe erfolgten und diese auch zu zählen. Dieser Service wird darüber hinaus mehrsprachig angeboten.

  • kostenloser Service
  • Integrationsmöglichkeit im Browser und anderen Tools
  • mit Tracking- und Analysefunktionen
  • mehrsprachig
  • einfache Verwendbarkeit auf PC und Mobilgeräten

 

...mehr Infos zum URL Shortener ClickMeter

Clkim

von Clkim

Dieser Dienst eignet sich für PCs und für mobile Geräte gleichermaßen. Über Clkim lassen sich eine Vielzahl an Funktionen zum Tracken und Analysieren nutzen. Auf diese Weise lässt sich auch erkennen, aus welchen Ländern, sowie Seiten die Zugriffe erfolgen. Ziel-A/B-Tests sind auch möglich. Dadurch ist beispielsweise erkennbar, bei welcher Zielseite die Konvertierung am besten erfolgt. Dieser Linkkürzer ermöglicht es außerdem, selbstständig die Kurz-URLs zu erstellen. Dies hat den Vorteil, dass sich bestimmte Begriffe, wie zum Beispiel der Name der Internetseite, auf die weitergeleitet wird, integrieren lässt.

  • für PC und Mobilgeräte
  • mit Tracking- und Analysefunktion
  • bietet Informationen zum Zugriffsland sowie dem verwendeten Browser
  • Ziel-A/B-Test möglich
  • URLs können individualisiert werden

...mehr Infos zum URL Shortener Clkim

Cut.ly

von Web Room Studio

Mit diesem URL Shortener können Nutzer gewöhnliche oder auch benutzeridentifizierte Kurz-URLs erstellen. Es ist sogar möglich eine URL über einen QR-Code zu generieren. Anschließend lassen sich die Klicks dann weiter analysieren und bieten Informationen über das Zugriffsland, Gerät und auch Quelle, aus der die Klicks erfolgten. Dieser Service lässt sich außerdem sowohl für private als auch geschäftliche Zwecke nutzen. Links können über eine Browserintegration in der Symbolleiste mit nur einem Klick gekürzt werden.

  • kostenlos
  • Generierung über einen QR-Code möglich
  • Mit Tracking- und Analysefunktionen
  • für private und geschäftliche Zwecke
  • übersichtlich gestaltete und einfach zu verwendende Oberfläche
  • bietet Informationen zum Zugriffsland, der Quelle und dem verwendeten Gerät

...mehr Infos zum URL Shortener Cut.ly

is.gd

von is.gd

Dieser URL Shortener eignet sich für die Nutzer, die sich nicht mehr außer einer Kurz-URL wünschen. Es werden einem nämlich keine Zusatzfunktionen geboten. Ein großer Vorteil ist jedoch, dass sich die Verbindung besonders einfach gestaltet. Es ist auch keine vorherige Registrierung notwendig und es besteht darüber hinaus die Möglichkeit die URL auch als QR-Code einzugeben. Trotz des kostenlosen Service wird auf der Seite auch komplett auf Werbung verzichtet.

  • kostenlos
  • Kurz-URL-Erstellung auch über QR-Codes möglich
  • ohne lästige Werbung
  • mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche
  • eignet sich auch für mobile Geräte

...mehr Infos zum URL Shortener is.gd

Ow.ly

von Hootsuite Inc.

Auch mit Ow.ly lassen sich Kurzlinks erstellen. Mittlerweile handelt es sich hierbei jedoch nicht mehr um einen öffentlichen Service. Dieses Tool ist nun Teil von Hootsuite. Um somit von allen Vorteilen profitieren zu können, ist es notwendig, sich zuvor ein Hootsuite-Benutzerkonto zu erstellen. Hootsuite ist eine Plattform für alle Social-Media-Kanäle. Die Verwendung gestaltet sich jedoch besonders einfach, was vor allem für Erstanwender ideal ist. Darüber hinaus bietet Ow.ly die Möglichkeit, die Klicks zu tracken und zu analysieren. Dadurch lässt sich beispielsweise erkennen, aus welchem Land die meisten Zugriffe erfolgen.

  • einfache Verwendbarkeit
  • kostenloser Service
  • zum Tracken und Analysieren der Klicks
  • bietet Informationen zum Zugriffsland und dem verwendeten Gerät

...mehr Infos zum URL Shortener Ow.ly

Rebrandly

von Radiate Capital Limited

Bei Rebrandly handelt es sich um einen weiteren, kostenlosen URL Shortener, mit dem sich so viele URLs kürzen lassen, wie benötigt werden. Dieser Service verfügt darüber hinaus über ein Analysesystem. Jedoch werden im Monat maximal 5000 Klicks getrackt. Wer somit die Tracking-Möglichkeit bei diesem Service nutzen möchte, der sollte sich auf Rebrandly nur dann verlassen, wenn er über eine Webseite mit weniger Aufrufen verfügt. Das Gleiche gilt bei der Einbindung auf sozialen Medien. So lohnt sich Rebrandly eher für Personen mit weniger Followern. Dieser URL Shortener kann darüber hinaus in Systeme und Tools integriert werden. Auf diese Weise ist es beispielsweise direkt von Internetbrowser aus möglich einen Kurzlink zu erstellen.

  • kostenloser Service
  • bis zu 5000 Klicks werden monatlich getrackt
  • Einbindung in Browsern möglich
  • sehr übersichtlich gestaltete Oberfläche

...mehr Infos zum URL Shortener Rebrandly

Short.io

von Short.cm

Mit diesem URL Shortener ist, wie mit vielen anderen auch, eine Analyse der Klicks möglich, indem Nutzern Informationen zur Quelle geliefert werden, aus der der Zugriff erfolgte. Dabei werden Daten in Bezug auf das Land, das verwendete Gerät sowie Datum und Uhrzeit geliefert. Auch die Anzahl der erfolgten Klicks wird aufgelistet. Dadurch eignet sich dieser Service vor allem für Webseitenbetreiber. Anhand der Analyse-Daten lässt sich nämlich auch erkennen, wo die Kurz-URL am erfolgreichsten war.

  • kostenloser Service
  • mit Tracking- und Analysefunktion
  • einfache Verwendbarkeit
  • eignet sich für PCs und mobile Geräte
  • übersichtlich gestaltet der Oberfläche

...mehr Infos zum URL Shortener Short.io

T.co

von Twitter

Es handelt sich hierbei um einen Service von Twitter. Der integrierte URL Shortener sorgt dafür, dass eine URL automatisch auf 23 Zeichen reduziert wird. Es ist somit nicht notwendig einen externen Anbieter zu verwenden. Die Kürzung betrifft darüber hinaus jede URL; es werden jedoch sowohl gefährliche als auch Spam-Webseiten erkannt und aussortiert. Im Übrigen betrifft dies nicht nur die URLs, die öffentlich geteilt, sondern auch die, die per Direktnachrichten verschickt werden. Es besteht dennoch die Möglichkeit eine Adresse auch über andere URL Shortener zu kürzen und auf Twitter einzufügen. Bei Twitter handelt es sich um ein bekanntes soziales Netzwerk. Der URL-Shortener ist nicht datenschutzkonform.

  • automatische URL-Kürzung auf 23 Zeichen
  • funktioniert auch in Direktnachrichten
  • gefährliche und Spam-Webseiten werden aussortiert
  • kostenlos nutzbar
  • für Privatanwender sowie Unternehmen

...mehr Infos zum URL Shortener T.co

Tiny.cc

von Tiny.cc

Tiny.cc bietet seinen Service bereits seit 2002 an. Die Funktionen sind minimal und dennoch wird dieser URL Shortener von Nutzern am häufigsten verwendet. Eine Verwendung ist ohne Registrierung möglich und sowohl für den privaten als auch geschäftlichen Gebrauch möglich. Es lassen sich auch individuell erstellte URLs nutzen, dafür ist jedoch eine vorherige, kostenlose Registrierung notwendig.

  • keine Registrierung notwendig
  • vollkommen kostenlos
  • einfache Verwendbarkeit
  • eignet sich für PC und Mobilgeräte

...mehr Infos zum URL Shortener Tiny.cc

Tiny.ie

von Tiny.ie

Dieser URL Shortener kann mehr als nur einen Kurzlink erstellen. Daneben können Nutzer auch Daten in Echtzeit erfassen und Analysen durchführen. Einem wird beispielsweise gezeigt, von welchem Browser, Land oder auch Quelle ein Zugriff erfolgt. Die Verwendung gestaltet sich darüber hinaus besonders einfach und dies auch von Erstanwendern.

  • Datenerfassung in Echtzeit
  • komplett kostenlos
  • Zugriffe lassen sich analysieren
  • übersichtlich gestaltete Oberfläche
  • einfache Verwendbarkeit
  • bietet Informationen zur Quelle, Land und verwendeten Browser der Klicks

...mehr Infos zum URL Shortener Tiny.ie

TinyURL

von TinyURL LLC

TinyURL bietet Nutzern seinen Service bereits seit 2002. Die Verwendung ist komplett kostenlos und es ist zusätzlich möglich die URL zu individualisieren, und zwar mit Buchstaben, Zahlen und Schrägstrichen. Es ist darüber hinaus möglich TinyURL in die Browser-Toolbar bzw. die Symbolleiste einzubinden und die kurzen Links somit auf Knopfdruck zu erstellen. Darüber hinaus kommen Verwender in den Genuss weiterer Nutzen, wie z. B. eine Top-Level-Domain. Der einzige Nachteil für Nutzer ist, dass die Links im Vergleich zu anderen URL Shorteners länger sind. Allerdings ist diese Anwendung nicht datenschutzkonform.

  • kann in der Browser-Toolbar eingebunden werden
  • mit Top-Level-Domains
  • individuelle Gestaltung der URLs möglich
  • vollkommen kostenlos
  • Einfache Verwendbarkeit auch von Erstanwendern

...mehr Infos zum URL Shortener TinyURL

Tools werden geladen

...alle URL Shortener anzeigen

Was ist ein URL Shortener?

Endlose Buchstaben und Zahlenkombinationen in URLs sehen nicht nur unschön aus, sondern sind auch lästig zu kopieren. Im Internet gibt es jedoch glücklicherweise eine Vielzahl an Anbietern, die sogenannte Kurzlinks (oder auch Shortlinks) erstellen, mit denen eine Weiterleitung bzw. Umleitung auf die eigentliche, lange URL erfolgt. Was sich jedoch einfach und bequem anhört, könnte eventuell auch mit Nachteilen verbunden sein. Bei einer kurzen URL lässt sich nämlich nicht erkennen, auf welche Seite überhaupt die Weiterleitung erfolgt.

Könnte es sich hierbei nicht eventuell um eine schädliche Seite handeln? Sollte dies der Fall sein, wie können sich Nutzer dagegen absichern? Dieser Ratgeber wird auf alle Aspekte rund um Kurz-URLs eingehen und zusätzlich eine Reihe an Anbietern auflisten, bei denen dieser Service angeboten wird. Bei einem URL Shortener, auf Deutsch: URL Verkürzer, handelt es sich also um einen Internetdienst, der längere Internetadressen auf entsprechend weniger Zeichen verkürzt.

Dabei wird von einer kryptischen Verschlüsselung Gebrauch gemacht. Entweder wird ein generierter Code erstellt oder auch ein spezieller Wortlaut. Nachdem ein Nutzer auf diesen Shortlink geklickt hat, wird er auf die richtige Seite weitergeleitet. Vor allem auf den sozialen Netzwerken ist solch ein kurzer Link sehr beliebt, da einem nur eine begrenzte Wortzahl für Posts oder Tweets zur Verfügung stehen, und sich mit einem Kurzlink entsprechend viel Platz sparen lässt.

Heutzutage existieren eine Vielzahl unterschiedlicher Dienste, die einen Shortlink generieren können. Dafür muss ein Nutzer lediglich den langen Link für eine Internetseite kopieren. In einem weiteren Schritt kann dann, je nach Dienst, auch die Alias-URL bereits festgelegt werden oder der Internetdienst erstellt selbst einen willkürlichen Link. Wichtig dabei zu beachten ist, dass der eigentliche Link nicht wirklich verkürzt wird. Stattdessen wird eine alternative Zwischenseite erstellt, die den Nutzer dann zur Zielseite weiterleitet.

Die richtigen URL Shortener sind von großem Nutzen für all diejenigen, die sich nicht mit lästigen und zu langen URLs beschäftigen oder schlicht beim Posten auf sozialen Medien Platz sparen möchten. Das Internet bietet Nutzern glücklicherweise eine Vielzahl unterschiedlicher URL Shortener.

Wer sich noch nie mit URL Shortener befasst hat, fühlt sich vom Angebot der verfügbaren Software vielleicht auf den ersten Blick erschlagen. Bei einer Vielzahl von angebotenen Features für unterschiedliche Bereiche verliert nicht nur der Einsteiger leicht den Überblick. Mit diesem Artikel wollen wir den Dschungel der URL Shortener für Dich ein wenig lichten.

Ziel ist, es Dir Denkanstöße für den Einsatz von URL Shortener zu geben und Dir außerdem die relevantesten Lösungen in der Branche kurz vorzustellen. Ganz ohne Programmierkenntnisse, für jeden Geldbeutel verfügbar, als Cloud-Lösung oder auf dem eigenen Server. Wir zeigen Dir die Fallstricke bei der Planung und Implementierung von URL Shortener auf, damit Du am Ende dieses Artikels kompetent mitreden kannst.

Wer sollte sich mit einem URL Shortener beschäftigen?

Eine zu lange URL ist besonders lästig. Diese ist nicht nur schwierig zu lesen, sondern noch schwieriger zu kopieren.

Mit einem Kürzungsdienst werden entsprechend handlichere Links erstellt. Dementsprechend lohnen sich solche Kurzlinks für all diejenigen, die lange URLs kürzer und optisch ansprechender darstellen möchten. Vor allem bei der Einbindung auf Internetseiten könnten zu lange URLs unschön aussehen.

Es gibt jedoch noch einen weiteren Nutzen solcher Verkürzer. Unternehmen, die diesen Dienst anbieten, verfügen nämlich meistens auch über ein Tracking-System. Dieses zählt zum Beispiel, wie oft auf die kurze URL geklickt wurde und auch, woher die Klicks stammen und somit beispielsweise, ob Kunden durch die eigene Webseite zur URL gelangten oder diese eventuell auf anderen Seiten eingebunden wurde.

Angesichts dessen verwenden vorwiegend Seitenbetreiber solche URL Shortener. Es gibt darüber hinaus Anbieter, die einem auch ermöglichen diese kurzen Links selbst zu erstellen. Dies bedeutet, dass die Möglichkeit besteht, spezielle Wortkombinationen zu verwenden, sodass die Links vertrauenswürdig erscheinen oder sich auch einfacher zuordnen lassen. Eine URL, die einen beispielsweise zum Internet-Shop auf einer Seite weiterleiten soll, könnte unter anderem den Begriff Shop und auch eventuell den Namen der Seite enthalten.

Lassen sich schädliche Links in gekürzten URLs erkennen?

Wer bereits einmal eine kurze URL gesehen hat, der weiß, dass sich anhand dieser nicht erkennen lässt, auf welche eigentliche Zielseite die Weiterleitung erfolgt. Dies führt uns zur Frage, ob es auch möglich wäre, schädliche URLs zu verkürzen, um somit Nutzer auf solche Seiten zu locken.

Der eigentliche Nutzen dieser Anbieter ist natürlich, eine lange Internetadresse auch mit weniger Buchstaben darstellen zu können. Dennoch verfügen diese Anbieter häufig über Schutzmechanismen. Somit würde ein Nutzer am Ende zwar nicht erkennen, auf welche Seite ihn diese kurze URL führt.

Der Dienst würde dann Links zu bestimmten Seiten, die als schädlich anerkannt werden, erst gar nicht verkürzen. Mittlerweile gibt es aber auch andere Möglichkeiten, um sich zu schützen. So erkennen insbesondere Suchmaschinen häufig, auf welche Zielseite jemand weitergeleitet wird und warnen den Nutzer vorher.

Am Ende des Tages ist es jedoch am besten, auf solche Links immer mit Vorsicht zu klicken. Sofern jedoch eine gute Sicherheitssoftware gegen Viren installiert wurde, würde auch ein Klick auf eine schädliche Seite nicht wirklich zu Problemen führen. Es ist einfach wichtig darauf zu achten, niemals auf unbekannten Seiten persönliche Daten einzugeben.

Beeinflussen URL Shortener die Suchmaschinenoptimierung?

Um seine Webseite für Suchmaschinen attraktiv zu gestalten, gibt es bereits viele Regeln, die beachtet werden sollten.

Aber auch bei einer Verkürzung einer URL ist insbesondere die Wahl des richtigen URL Shorteners wichtig. Es gibt nämlich einige, die die Umleitung per 302 durchführen. Aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist das Problem hierbei, dass kein Link Juice weitergegeben wird und somit keine zusätzlichen Informationen, wie beispielsweise der Rang einer Webseite. Wichtig ist somit, dass die Umleitung per 301 erfolgt. Dies lässt sich mit einem Redirect Checker überprüfen.

Solche Seiten zeigen einem nämlich, was genau passiert, nachdem auf eine verkürzte URL geklickt wurde. Einen hohen Nutzen haben kurze URL Endungen ebenfalls nur dann, wenn es keine oder nur wenige Weiterleitungsketten gibt, zumindest aus SEO-Sicht. Ein weiteres SEO-Problem gestaltet sich dann, wenn die Seite, die die Verkürzung anbietet, aus dem Geschäft geht bzw. der Link dann tot ist. Dann besteht kein Nutzen von der kurzen URL mehr.

Es kann auch immer eine Änderung der Technik erfolgen, auf die Nutzer ebenfalls keinen Einfluss haben. Wer somit auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte über die htaccess am besten seine eigene kurze URL erstellen. Wer dennoch vom Nutzen eines URL Shorteners Gebrauch machen möchte, der sollte die kurzen URLs auf seiner Seite einfach in regelmäßigen Abständen überprüfen und somit testen, ob diese noch einwandfrei funktionieren.

Vorteile und Nachteile von URL Shortener

Der Nutzen eines Kürzungsdienstes für Links liegt auf der Hand: Es müssen keine langen und komplizierten URLs mehr eingegeben werden und auch beim Posten auf den sozialen Netzwerken lässt sich dadurch Platz sparen.

Daneben gibt es noch viele weitere Vorteile, aber auch Nachteile, die im Folgenden erläutert werden:

Vorteile

Zunächst einmal ist die Erstellung einer benutzerdefinierten verkürzten URL besonders einfach. Je nach Service nimmt dies auch nicht viel Zeit in Anspruch und ist, was die Handhabung betrifft, praktisch selbsterklärend. Es gibt sogar einige Tools, bei denen die Möglichkeit besteht, diese auf anderen Seiten oder dem Internetbrowser zu integrieren. Diese Integration bietet den Nutzen, dass nicht einmal die Plattform oder Seite gewechselt werden muss, um den Link zu verkürzen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass in einer Kurz-URL keinerlei Sonderzeichen enthalten sind. Solch eine Internetadresse ist somit nicht nur kürzer, sondern auch einfacher zu lesen und zu notieren.

Eine Vielzahl der URL Shortener ist darüber hinaus auch datenschutzkonform. Dies bedeutet, dass keinerlei persönliche Daten abgefragt oder kopiert sowie gespeichert werden. Es ist lediglich notwendig die entsprechende URL einzugeben und sich daraus eine kurze URL erstellen zu lassen.

Die kurzen Adressen gibt es darüber hinaus mit unterschiedlichen Endungen. Es ist somit nicht nur etwas für .com oder .de.

Nachteile

Anhand der kurzen URL ist die eigentliche Zielseite nicht erkennbar. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl an Sicherheitsmechanismen, bei denen z. B. die Internetadressen von schädlichen Seiten beim Service nicht verkürzt werden und so Risiken vermieden werden können. Dennoch ist nicht erkennbar, auf welche Seite ein Nutzer tatsächlich gelangt. Der Einsatz eines Seitenblockern und einem Virenschutz ist somit auf jeden Fall ratsam.

Der Link einer Kurz-URL funktioniert nur so lange, wie der Service auch aktiv ist. Dies bedeutet, dass solche kurzen Adressen auch aufhören können zu funktionieren. Es ist somit ratsam diese in regelmäßigen Abständen zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern bzw. zu ersetzen. Teilweise kann die Gültigkeit auch von Beginn an begrenzt sein.

Nicht mit jedem Service lassen sich auch unendlich viele Kurz-URLs erstellen. Wer somit vorhat eine Vielzahl an Internetadressen zu kürzen, der sollte entsprechend nach einem Service suchen, der eine unbegrenzte Anzahl bietet.

Worauf solltest Du bei der Auswahl eines URL Shorteners achten?

Zunächst es ist wichtig, dass der Service datenschutzkonform ist. Dies bedeutet, dass keinerlei persönliche Daten von dem Nutzer verlangt oder gespeichert werden.

Bei der Auswahl kommt es auch darauf an, wie viele URLs verkürzt werden sollen. Es gibt nämlich einige Shortener, die eine monatlich nur eine begrenzte Anzahl anbieten, aber auch andere, bei denen der Nutzen besteht, unendlich viele Adressen zu verkürzen.

Überdies kann es von Vorteil sein, einen Service zu wählen, der die Möglichkeit anbietet, die Kurz-URL selbstständig zu erstellen. Ist dies nicht der Fall, wird willkürlich eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben verwendet. Anhand dieser lässt sich jedoch beispielsweise nicht erkennen, welche Seite sich hinter der URL verbirgt.

Was sind die wichtigsten Funktionen bei einem URL Shortener?

Nutzern sollte unbedingt ermöglicht werden, Klicks auf die URL tracken und analysieren zu können.

Dies hilft nämlich dabei zu erkennen, von welcher Quelle aus die meisten Zugriffe erfolgen. Auch eine Browsererweiterung und somit die Integration in einen Internetbrowser ist von Vorteil. Auf diese Weise lässt sich die URL nämlich sofort verkürzen und muss nicht erst umständlich auf der eigentlichen Seite eingegeben und umgewandelt werden.

Natürlich sollte für Nutzer auch die Sicherheit besonders hoch sein. So sollten beispielsweise keinerlei persönliche Daten abgefragt oder gespeichert werden und es sollte eine Überprüfung der Zielseiten erfolgen, damit schädliche Seiten entsprechend nicht verkürzt werden. Auch die Verwendungsmöglichkeit auf mobilen Geräten ist wichtig.

Die wichtigsten Eigenschaften eines URL Shorteners:

  • Linkanpassung
  • Browsererweiterungen
  • Linkablauf
  • Verwendung auf Mobilgeräten
  • Unterstützung von HTTPS
  • Mobile Deeplinks
  • viele Sicherheitsfunktionen
  • Möglichkeiten zum Tracking und zur Analyse
  • Benutzerdefinierte Markendomänen
  • Anwendungsintegrationen

Welches Fazit zum Einsatz der URL Shortener ist zu ziehen?

Insgesamt zeigt sich, dass die Verwendung eines Linkkürzers einen hohen Nutzen bietet, sofern der richtige URL Shortener gewählt wird.

Kürzere URLs zu verwenden, ist zudem nicht nur ein optischer Vorteil für Nutzer, sondern in vielen Situationen, beispielsweise auf sozialen Medien, auch zwingend notwendig. Sofern Nutzer bei der Auswahl die richtige Entscheidung treffen und sich für den richtigen Service entscheiden, sollte es keinerlei Probleme im Hinblick auf die Sicherheit geben.

Weitere Tool-Vergleiche findest Du hier:

126 Tools für Dein erfolgreiches Content Marketing 13 Feed Management Tools im Vergleich 13 WDF*IDF-Tools im Vergleich 13 WordPress-SEO-Plugins im Vergleich 15 Online Kurs Plattformen im Vergleich 17 Blogging-Plattformen im Vergleich 24 Rechnungsprogramme im Vergleich 28 ERP-Systeme im Vergleich 28 SEA-Tools im Vergleich 29 Facebook Analytics Tools im Vergleich 29 Pagespeed WordPress Plugins im Vergleich 30 Video-Streaming-Dienste im Vergleich 31 Stockfoto-Anbieter im Vergleich 32 Content-Management-Systeme im Vergleich 33 Chatbot-Anbieter im Vergleich 34 Webanalyse-Tools im Vergleich 35 WordPress-Hosting-Anbieter im Vergleich 36 TikTok-Tools im Vergleich 37 Website-Monitoring-Tools im Vergleich 38 Payment-Anbieter im Vergleich 40 Webkonferenz-Anbieter im Vergleich 41 Amazon-Tools im Vergleich 46 Reporting Tools im Vergleich 47 Affiliate Netzwerke im Vergleich 50 Webhosting-Anbieter im Vergleich 59 Newsletter-Tools im Vergleich A/B-Testing-Tools – 15 Anbieter im Vergleich Agentursoftware – 28 Anbieter im Vergleich Backlink Checker – 17 Anbieter im Vergleich Bewerbermanagement Software – 21 Anbieter im Vergleich Bildbearbeitungsprogramme – 23 Anbieter im Vergleich Conversion Optimierungstools: 11 Anbieter im Vergleich Cookie Consent Tools – 12 Anbieter im Vergleich CRM-Systeme – 55 Anbieter im Vergleich Digital Asset Management Software – 18 Anbieter im Vergleich Dropshipping – 24 Anbieter im Vergleich Event-Management-Software – 21 Anbieter im Vergleich File-Sharing-Dienste – 23 Anbieter im Vergleich Finanzplanungssoftware – 26 Anbieter im Vergleich Foto-Apps – 32 Anbieter im Vergleich Fulfillment Dienstleister – 10 Anbieter im Vergleich Google Chrome – 53 Erweiterungen im Vergleich Heatmap Tools – 18 Anbieter im Vergleich Homepage-Baukasten – 24 Anbieter im Vergleich HR-Software – 19 Anbieter im Vergleich Influencer-Datenbanken – 22 Anbieter im Vergleich Instagram-Tools: 51 Anbieter im Vergleich IT Service Management Software – 16 Anbieter im Vergleich Keyword Recherche Tools – 99 Anbieter im Vergleich Kundenservice Software – 35 Anbieter im Vergleich LinkedIn Tools – 47 Anbieter im Vergleich Marketing Attribution Software – 26 Anbieter im Vergleich Marketing Automation Software – 32 Anbieter im Vergleich Mindmapping-Tools – 28 Anbieter im Vergleich Mobile Marketing Software – 35 Anbieter im Vergleich Mockup-Tools – 17 Anbieter im Vergleich Native Advertising Tools – 14 Anbieter im Vergleich Nützliche Helfer bei der Suchmaschinenoptimierung – 23 kostenlose SEO Browser Erweiterungen auf einen Blick Online Design Tools – 24 Anbieter im Vergleich Online Umfrage-Tools – 27 Anbieter im Vergleich Pagespeed Tools – 8 Anbieter im Vergleich Passwort Manager – 17 Anbieter im Vergleich PIM-Systeme – 23 Anbieter im Vergleich Pinterest-Marketing-Tools – 37 Anbieter im Vergleich Podcast App- 17 Anbieter im Vergleich Podcast Software – 29 Anbieter im Vergleich Projektmanagement-Tools – 50 Anbieter im Vergleich Screenshot Tools – 13 Anbieter im Vergleich SEO Tools – 37 Anbieter im Vergleich Server Monitoring Tools – 21 Anbieter im Vergleich Shopsysteme – 51 Anbieter im Vergleich Snippet Generatoren – 11 Anbieter im Vergleich Social Media Tools – 64 Anbieter im Vergleich SSL Checker – 19 Anbieter im Vergleich Textanalyse-Tools – 17 Anbieter im Vergleich Übersetzungstools – 12 Online Dolmetscher im Vergleich Usability Testing Tools – 33 Anbieter im Vergleich Versandsoftware – 17 Anbieter im Vergleich Vertragsmanagement Software – 19 Anbieter im Vergleich Video-Hosting-Plattformen – 28 Anbieter im Vergleich Videokonferenz Software – 30 Anbieter im Vergleich Wireframe-Tools – 35 Anbieter im Vergleich WordPress Page Builder – 19 Anbieter im Vergleich Zeiterfassungstools – 85 Anbieter im Vergleich
banner-320x600-Magazin-Werbung-1