Textanalyse-Tools – 17 Anbieter im Vergleich

Mit Hilfe unterschiedlicher Filter, User-Bewertungen und der Meinung der OMT-Club-Mitglieder versuchen wir Dir die Entscheidung für den richtigen Textanalyse-Tool-Anbieter zu erleichtern.

Ergebnisse filtern

Preis

Alle

Kostenlos

Nicht Kostenlos

Kostenlose Testphase

Testbericht

mit Testbericht

Sortieren nach:

TermLabs.io

von Bonuris GmbH

4,6/5 (15)

Keyword-Analysen für Webseiten

Briefings erstellen

Kostenlose Testphase

Ein Marketing-Tool für jeden Zweck soll es sein. Das neue Tool stammt aus Darmstadt und gilt als Geheimwaffe für Content-Analysen und -Bewertungen.

Komplexe Texte können analysiert und daraus geeignete Maßnahmen abgeleitet werden.

Allerdings lautet die Ansage auf der Homepage des Herstellers derzeit noch: „Coming soon“. Ein Test-Account muss angefordert werden, weitere Infos gibt es bisher leider nicht.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool TermLabs.io

PageRangers

von PageRangers

5,0/5 (1)

Tolle Domain-Analyse

Keywords-Überwachung

Backlinks-Überwachung

PageRangers ist primär für sein SEO-Tool bekannt, hat aber auch ein Textanalyse-Tool im Repertoire, das Texte hinsichtlich Verständlichkeit und Sprache analysiert und optimiert.

Das Tool arbeitet mit verschiedenen Farben. So signalisiert rot untermalte Wörter, dass ein Rechtschreibfehler vorliegt, während es sich bei türkis eingefärbten Wörtern um Anglizismen handelt und bei grün gekennzeichneten in Modalverben.

Außerdem honoriert PageRangers die Vorzüge des analysierten Textes und „Spricht“ Lob aus, wenn der Text beispielsweise „keine Phrasen“ oder „keine Abkürzungen“ enthält.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool PageRangers

KarlsCORE

von Karl Kratz

4,9/5 (7)

Exzellente digitale Inhalte

Wettbewerber-Analyse

SEA-Mitbewerber-Analyse

Mit KarlsCORE  können Texter ihre Texte für Web und Onlinemarketing sofort auf SEO-Tauglichkeit checken und eine umfangreiche Wissensdatenbank zu Analysen (WDF IDF) nutzen. Dazu gehören auch Seminare und E-Books, die Wissen vermitteln.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool KarlsCORE

SEOLYZE

von Helminger

4,2/5 (1)

Verständliche Auswertungen

Inhalt Optimierung

Umfangreiche Analysen

Nach den neusten WDF*IDF Kennzahlen wird der Content mit dem Keyword-Tool SEOLYZE überwacht. Perfekte Inhalte und Texte können mit den semantischen Analysen des Tools recherchiert, konzipiert und erstellt werden. Aber das Tool zeigt auch Potentiale und Probleme bei der On-Page Optimierung auf.

Außerdem werden die Projekte und ihre Entwicklung bei den Konkurrenzen zeitnah überwacht. Die Software kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Für Deutschland stehen 40 Millionen Keywords in der Datenbank zur Verfügung.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool SEOLYZE

Duden Mentor

von Bibliographisches Institut

Duden Mentor ist das Textanalyse-Tool des Online-Nachschlagewerks, welches im Jahr 1872 von Namensgeber Konrad Duden unter dem Titel „Die Deutsche Rechtschreibung“ publiziert wurde.

Das Tool gliedert sich in drei Abschnitte:

Analyse ohne Registrierung
Wer ohne Registrierung eine Textanalyse durchführen möchte, der hat die Möglichkeit Texte mit bis zu 800 Wörtern hinsichtlich Grammatik und Rechtschreibung zu überprüfen.

Analyse mit Registrierung
Wer sich auf der Seite des Duden registriert, der erhält die Möglichkeit, Texte mit bis zu 1500 Wörtern zu untersuchen. Zudem besteht die Option, zehn Begriffe in einem persönlichen Wörterbuch zu hinterlegen.

Premiumversion
Wenn Dir diese trivialen Analysen des Tools nicht reichen, solltest Du Dir einmal die Premiumversion anschauen.

Neben Grammatik und Rechtschreibung erhältst Du neben Synonymvorschlägen und Tipps zur Optimierung Deines Schreibstils, Anregungen, wie Du Deinen Text stilistisch verbessern kannst, um Deinen Nutzern den Lesezufluss zu erleichtern. Überdies steht Dir bei der Premiumversion ein unbegrenztes Wörterbuch zur Verfügung.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool Duden Mentor

Fleschindex

von Peter Schöll

Möchte man es euphemistisch formulieren, so würde der Satz zur Webseite fleschindex.de wohl wie folgt ausfallen: „Die Seite kommt sehr schlicht daher.“ Die Seite verzichtet größtenteils auf Grafiken, Textabschnitte und dergleichen.

Nach dem der Text in das dafür vorgesehene Feld kopiert wurde, erfolgt umgehend die Analyse, die die Anzahl folgender Werte preisgibt:  

  • Wörter
  • Silben
  • Diphtonge (Doppellaute)
  • Zeichen

Zudem wird der Wert „Flesch-Reading-Ease“ (zu Deutsch: „Lesbarkeitsindex“) ermittelt. Der Lesbarkeitsindex wird aus der Summe der durchschnittlichen Anzahl der Sätze innerhalb eines Textes und dem prozentualen Anteil langer Wörter (mehr als 6 Buchstaben) generiert.

Der Flesch-Index liefert lediglich Zahlen, Verbesserungsvorschläge oder eine Bewertung des untersuchten Textes gibt es dagegen nicht.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool Fleschindex

Grammarly

von Grammarly Inc.

Grammarly ist ein Textanalyse-Tool, dass den Nutzer vor allem darin unterstützt die Kernbotschaft eines Textes an den Leser zu übermitteln. Zudem unterstützt das Tool dabei, mit einem ausgereiften Wortschatz das Interesse des Lesers zu wecken.

Verbesserungsvorschläge können dabei auch mobil auf dem Smartphone oder Tablet aufgerufen- und bearbeitet werden.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool Grammarly

LanguageTool

von LanguageTooler

Analog zu Duden Mentor bietet Language Tool drei verschieden Pakete an:

  • Einsteiger
  • Einzelpersonen
  • Teams

Das Einsteiger-Programm beinhaltet die Prüfung von Rechtschreibung und Grammatik und Zeichensetzung von Texten mit maximal 10.000 Zeichen.

Im Paket „Einzelpersonen“ können Texte mit bis zu 60.000 Zeichen analysiert werden, die überdies einer erweiterten Prüfung von Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung unterzogen werden.

Zudem werden Verbesserungsvorschläge hinsichtlich des Schreibstils gemacht, falsche Namen sowie Anreden in E-Mails erkannt und ein Add-in für Word sowie ein Add-on für Google Sheets angeboten.

Im Paket „Teams“ gleichen sich die Funktionen mit jenen des vorigen Pakets, ausgenommen der Nutzerverwaltung, die im Teams-Paket hinzukommt.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool LanguageTool

Leichtlesbar.ch

von Christian Bachmann

Der Name verrät bereits, worauf dieses Textanalyse-Tool seinen Wert gelegt hat – die Lesbarkeit.

Genau wie bei Flesch-Index ist das Tool darauf ausgerichtet, den Lesbarkeitsindex zu ermitteln. Wer seinen Text in das in das dafür vorgesehene Feld einfügt, der erhält im Handumdrehen eine Analyse, die neben Satz-, Wort- und Silbenzahl auch eine Übersicht beinhaltet, in der die Fleschwerte von 1-100 in Relation zu ihrer Leseanforderung gesetzt werden.

Ein Wert von 81-100 bedeutet, dass der Text sehr leicht verständlich ist und sich auf dem Lese-Niveau eines Fünftklässlers bewegt. Ein Wert von 1-20 bedeutet hingegen, dass der Text akademischen Ansprüchen genügt und sich von der Leseschwierigkeit auf dem Level eines Hochschulabsolventen bewegt.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool Leichtlesbar.ch

LinguLab

von media access

LinguLab ist ein kostenpflichtiges Tool, das neben Rechtschreibund Grammatik auch die Textverständlichkeit und die Suchmaschinenrelevanz untersucht.

Das Tool offeriert seinem Nutzer die Möglichkeit, vorab zu konfigurieren, auf welche Textgattung sich die Analyse fokussieren soll. Genau wie das LanguageTool verfügt LinguLab über ein Word Add-in.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool LinguLab

Papyrus Autor

von R.O.M. Logicware

Papyrus Autor schlägt in Relation zu den anderen Tools unseres Vergleichs etwas “aus der Art”, denn es handelt sich hierbei um ein Tool, dass explizit darauf ausgerichtet ist, Autoren auf dem Weg zur Veröffentlichung ihrer Bücher zu unterstützen. von der Planung über das Schreiben und überarbeiten bis hin eben zur Publikation.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool Papyrus Autor

Psychometrica

von Drs. Alexandra & Wolfgang Lenhard

Psychmotrica gehört wie „Flesch-Index“ und „Leichtlesbar.ch“ zu jenen Textanalyse-Tools, die ausschließlich die Lesbarkeit von Texten bewerten. Zur Bestimmung der Lesbarkeit nutzt das Tool den Lesbarkeitsindex LIX.

Die Bewertung ist hierbei konträr zum Lesch-Index. Bei Psychometrica signalisiert ein hoher LIX-Wert, dass es sich um einen anspruchsvollen Text handelt, während bei einem niedrigen LIX ein leichterer Text auf den Leser wartet.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool Psychometrica

SCHICKLER Shorty

von Schickler Unternehmensberatung

SCHICKLER Shorty ist eine künstliche Intelligenz, die den Nutzer bei der Kürzung von Texten unterstützt. Shorty basiert auf Künstlicher Intelligenz, genauer auf dem Natural Language Processing. Analysierte Texte werden über ein semantisches Modell hinsichtlich des Informationsgehaltes der einzelnen Sätze berechnet. 

Sätze mit geringem Informationsgehalt werden von SCHICKLER dabei umgehend entfernt und achtet dabei allerdings auch darauf, dass trotz der Tilgung einzelner Passagen, der Kontext- und der Sinn des Textes nicht verloren gehen. Die relevanten Inhalte können vom Nutzer anhand von Farbcodierungen umgehend identifiziert- und entsprechend editiert werden. 

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool SCHICKLER Shorty

seosurfer

von Surfer Sp. Z oo z oo

Geld-Zurück-Garantie

Chat-Unterstützung

Funktioniert in jeder Sprache

surferseo unterstützt den Nutzer in vielerlei Hinsicht. Das Tool analysiert mittels AI-Technologie die Texte der Konkurrenz und erstellt anhand dessen einen Leitfaden, der es ermöglicht hochrelevante Inhalte zu verfassen, bei denen hoher Traffic garantiert ist.

Mit der Audit-Funktion können diverse Prozesse automatisiert werden, die ansonsten manuell hätten durchgeführt werden müssen. Überdies finden sich im Audit unter anderem Informationen hinsichtlich Textlänge, Anzahl der Überschriften und Keyword-Dichte.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool seosurfer

TextLab

von H&H Communication Lab

2006 ist das Textanalyse-Tool „TextLab“ an den Start gegangen und hat sich bis zum heutigen Tag stetig weiterentwickelt. Das Programm analysiert Texte in puncto Terminologie, Sprachstil und Verständlichkeit. TextLab ist dabei in der Lage die unternehmensinterne Sprache zu optimieren und wenn nötig auf Verstöße gegen Diese hinzuweisen.

Die intuitive Software wird bereits von über 30.000 Nutzern aus mehr als 200 Unternehmen genutzt.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool TextLab

Visual-Matter

von René Schröter

Visual-Matter ist ein Textanalyse-Tool, dass im Bereich der Textanalyse getrost als Universal-Werkzeug bezeichnet werden kann. Das Tool ermittelt nicht nur die Lesbarkeit von Texten mittels des Lesbarkeitsindexes, sondern prüft darüber hinaus Aspekte wie Gender-Sprache, Füllwörter oder Kookkurrenzen.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool Visual-Matter

Wortliga

von WORTLIGA Tools

Keine Wartepausen

Jederzeit kündbar

Prüfung von Grammatik und Rechtschreibfehlern

Das Wichtigste vorneweg: Kein Textanalyse-Tool – auch Wortliga nicht – kann einen Redakteur oder Lektor ersetzen. Aber: Wenngleich ein solches Tool nicht in der Lage ist,  alle Fehler ausfindig zu machen, kann es doch ein nützlicher Helfer bei der Textüberarbeitung sein.

Mit Wortliga erhältst Du einen Unterstützer, der Dein Gefühl für Wörter, Stilmittel und Satzkonstruktionen verbessert und Dir in diesem Zuge dazu verhilft, ansprechende Texte zu erstellen, um Deine Leser zu beeindrucken.

...mehr Infos zum Textanalyse-Tool Wortliga

...alle Textanalyse-Tools anzeigen

Was ist ein Textanalyse-Tool?

Ein Textanalyse-Tool hilft dabei, die Qualität eines Textes zu optimieren. Dabei werden neben Orthographie und Stilistik auch Aspekte wie die Gliederung des Textes (Struktur, Absätze, Intention des Textes erkennbar) analysiert.

Einige Textanalyse-Tools bieten überdies die Möglichkeit, Content nach SEO-Kriterien zu untersuchen.

Die Basis der Untersuchungen bildet bei der Vielzahl der Tools das Hamburger Verständlichkeitskonzept nach Langer, Tausch und Schulz von Thun.

Deren Konzept fußt auf vier Eigenschaften:

  • Einfachheit
  • Gliederung
  • Prägnanz
  • Weitere Anregungen (z.B. Bilder)

Wer sich noch nie mit Textanalyse-Tools befasst hat, fühlt sich vom Angebot der verfügbaren Software vielleicht auf den ersten Blick erschlagen. Bei einer Vielzahl von angebotenen Features für unterschiedliche Bereiche verliert nicht nur der Einsteiger leicht den Überblick. Mit diesem Artikel wollen wir den Dschungel der Textanalyse-Tools für Dich ein wenig lichten.

Ziel ist, es Dir Denkanstöße für den Einsatz von Textanalyse-Software zu geben und Dir außerdem die relevantesten Lösungen in der Branche kurz vorzustellen. Ganz ohne Programmierkenntnisse, für jeden Geldbeutel verfügbar, als Cloud-Lösung oder auf dem eigenen Server. Wir zeigen Dir die Fallstricke bei der Planung und Implementierung von Textanalyse-Tools auf, damit Du am Ende dieses Artikels kompetent mitreden kannst.

Zudem haben wir Euch gefragt, welche Textanalyse-Software ihr verwendet. Wenn Du das erste Mal auf dieser Seite bist, selbst ein Textanalyse-Tool im Einsatz hast und Dich einbringen möchtest, laden wir Dich gerne ein unsere dauerhafte Umfrage mit Deiner Stimme weiter zu verbessern.

Worauf sollte bei Textanalyse-Tools geachtet werden?

Viele unter uns – insbesondere Redakteure und Lektoren – waren schon mit dem Thema konfrontiert, Texte zu korrigieren und zu optimieren.

Texte zu lektorieren ist nicht nur anstrengend, sondern auch sehr zeitintensiv und am Ende steht mitnichten die Garantie, dass das editierte Stück Content frei von Fehlern ist.

Du suchst händeringend nach einer Lösung, durchstreifst die Weiten des World Wide Web und stößt im Zuge dessen auf ein Textanalyse-Tool auf – die Lösung, wenn es darum geht, lästige Schachtelsätze, Wortwiederholungen, Füllwörter und vieles mehr in Texten zu identifizieren und auszumerzen.

Einen Zahn müssen wir Dir allerdings direkt ziehen: Auch wenn die Tools nützliche Helfer bei der Optimierung von Content sind, ersetzen sie nicht den menschlichen Verstand.

Einen Text nur auf Grundlage der Prüfung durch ein Textanalyse-Tool zu publizieren, ist gelinde gesagt, nicht die allerbeste Idee. Auch wenn die Tools immer weiter verbessert werden und ihre Funktionen ausbauen, sind sie trotzdem nicht in der Lage, Texte mit gravierenden inhaltlichen Fehlern vollumfänglich zu erfassen und zu korrigieren.

Wenn ein Textanalyse-Tool jedoch nach einem Lektorat eingesetzt wird, kann es sich als überaus gewinnbringend erweisen. Das Tool kann auf Fehler hinweisen, die vom Lektor unentdeckt geblieben sind, Tipps zur stilistischen Verbesserung des Textes geben und viele Tools analysieren darüber hinaus beispielsweise, ob der vorliegende Text zu viele Füllwörter- oder Wiederholungen beinhaltet.

Halten wir also fest:
Ein Textanalyse-Tool ist dann nützlich, wenn der analysierte Text zuvor einem Lektorat unterzogen wurde und das Tool genutzt wird, um den letzten Feinschliff in Puncto, Stilistik und Lesbarkeit des Textes vorzunehmen.

Wenn Du diesen Rat beherzigst, wirst Du Deinen Lesern spannende und professionelle Texte vorlegen können.

So werden die Texte analysiert

Die bekanntesten Tools gleichen sich in ihrem Vorgehen, was die Textanalyse betrifft. Per Copy and Paste den gewünschten Text in das dafür vorgesehene Feld einfügen, im Anschluss die gewünschte Form der Analyse wählen und daran anschließend das Tool seine Arbeit verrichten lassen.

Der überwiegende Teil der Tools liefert auch bei längeren Textabschnitten nach kurzer Zeit qualitativ gute Ergebnisse.

Die Tools nutzen für ihre Analysen verschiedene Farben, um die Optimierungspotentiale zu kennzeichnen.

WORTLIGA Farbmodus

In Textanalyse-Tools geht es zumeist überaus farbenfroh zu.

Neben dem Lesbarkeitswert in der rechten oberen Ecke bewertet das Tool “Wortliga” die Länge der Sätze des analysierten Textes und zeigt mittels grüner Haken, in welchen Bereichen der Text bereits gut aufgestellt ist.

In der Legende unmittelbar darunter werden diverse Rubriken in verschiedenen Farben dargestellt, die noch Verbesserungen bedürfen. Exemplarisch zu nennen sind hier Füllwörter (hellblau), Formatierungsfehler (türkis) oder zu lange Sätze (hellrot).

Wer sollte sich mit einem Textanalyse-Tool auseinandersetzen?

Prinzipiell sind Textanalyse-Tools für all jene interessant, die Content, in welcher Form auch immer, auf ihrer Webseite präsentieren möchten. Denn, Texte einer Prüfung zu unterziehen, ist allein schon unter den Gesichtspunkten der Seriosität und Professionalität unabdingbar.

Allerdings gibt es dennoch Zielgruppen, bei denen aufgrund ihrer täglichen Arbeit, ein Textanalyse-Programm zwingend zum Standardrepertoire gehören muss.

Dazu gehören:

  • Journalisten
  • Redakteure
  • Lektoren
  • Blogbetreiber
  • Online-Shops

Zu Beginn war bereits angeklungen, dass es am Markt auch einige Tools bzw. Plugins gibt, die Texte nicht nur unter grammatikalischen- und stilistischen Gesichtspunkten analysieren, sondern Texte auch nach SEO-Anforderungen untersuchen.

Beispielsweise gibt es hier das WordPress-Plugin Yoast SEO, welches auch beim OMT zum Einsatz kommt. Dieses prüft unter anderem die Textlänge, die Nutzung von Keywords und die Verteilung der Überschriften.

Ein weiteres Beispiel ist Sistrix. Der Anbieter hat im eigenen SEO-Tool einen Content-Assistenten implementiert, der speziell auf die Überprüfung von SEO-Texten ausgerichtet ist.

Bei der SEO-Optimierung von Content ist vor allem ein Aspekt entscheidend – die Keyworddichte. Die sogenannten WDF*IDF-Tools messen die Keyworddichte und setzen sie in Relation zu bereits in der Suchmaschine indexierten Texten.

13 WDF*IDF-Tools im Vergleich

Insbesondere für Werbetreibende ist die Nutzung eines WDF*IDF-Tools mit seiner intensiven Analyse ein Produkt, mit welchem sie sich unbedingt auseinandersetzen sollten. Wer heute im World Wide Web für sein Produkt werben möchte und dabei eine möglichst große Reichweite erreichen mag, der ist darauf angewiesen, dass Kunden, welche nach Produkten suchen, die eigene Präsenz als eine der ersten Adressen angezeigt bekommen.

Zum Toolvergleich

 

Vorteile eines Textanalyse-Tools

In diesem Kapitel möchten wir die Vorteile der Textanalyse-Tools prägnant zusammenfassen:

Expertise untermauern
Wer den Besuchern auf der eigenen Domain gut strukturierte Texte, die einem roten Faden folgen, präsentiert, der wirkt nicht nur seriös, sondern zeigt den Usern darüber hinaus, dass er beim betreffenden Thema zu den Experten zählt, auf deren Kompetenz vertraut werden kann.

Schreibstil verbessern
Textanalyse-Tools helfen nicht nur dabei, orthographische Fehler auszumerzen, sondern auch dabei, den Stil eines Textes zu verbessern und Diesen spannend zu gestalten und ihm eine sinnige Struktur zu verleihen.

Suchmaschinenranking
Optimierte und qualitativ hochwertige Texte erhöht den Traffic auf der Webseite, was nichts anderes bedeutet, als das mehr Besucher auf Deiner Seite kommen und sich mit Deinen Inhalten beschäftigen.

Kosten von Textanalyse-Tools

Wenn Du Dich am Markt der Textanalyse-Tools umschaust, wird Dir schnell auffallen, dass es kostenlose- und kostenpflichtige Tools gibt. Die kostenlosen Tools sind hierbei in der Überzahl und sind ausreichend für Alle, die lediglich grobe Analysen durchführen wollen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Wer genau das will, also tiefgreifendere Textanalysen durchführen, der sollte auf ein Profi-Tool setzen. Diese bieten im Normalfall verschieden Pakete an, deren finanzielles Volumina sich nach der Anzahl der Features und inbegriffenen Analysen richten.

Fazit

Gute Texte sind das Fundament einer jeden Webseite und gehören nach wie vor zu den meistgenutzten Content-Formen im Internet.

Um diesem Status gerecht zu werden, ist es unabdingbar hochwertige Texte zu produzieren und im Nachgang umfassende Korrekturen und Verbesserungen vorzunehmen. Zur Unterstützung dieses Prozesses gibt es Textanalyse-Tools, die in ihrer Funktionsweise gleich sind, sich im Funktionsumfang mitunter jedoch signifikant unterscheiden.

Am Markt existieren sowohl kostenfreie Tools als auch Programme, für die Kosten entrichtet werden müssen. Die Kosten orientieren sich dabei am Funktionsumfang und der Anzahl der Analysen.

Weitere Tool-Vergleiche findest Du hier:

126 Tools für Dein erfolgreiches Content Marketing 13 Feed Management Tools im Vergleich 13 WDF*IDF-Tools im Vergleich 15 Online Kurs Plattformen im Vergleich 24 Rechnungsprogramme im Vergleich 27 ERP-Systeme im Vergleich 28 SEA-Tools im Vergleich 29 Facebook Analytics Tools im Vergleich 29 Pagespeed WordPress Plugins im Vergleich 30 Video-Streaming-Dienste im Vergleich 31 Stockfoto-Anbieter im Vergleich 32 Chatbot-Anbieter im Vergleich 32 Content-Management-Systeme im Vergleich 34 Webanalyse-Tools im Vergleich 35 WordPress-Hosting-Anbieter im Vergleich 36 TikTok-Tools im Vergleich 37 Website-Monitoring-Tools im Vergleich 38 Payment-Anbieter im Vergleich 39 Webkonferenz-Anbieter im Vergleich 41 Amazon-Tools im Vergleich 46 Affiliate-Netzwerke im Vergleich 46 Reporting Tools im Vergleich 50 Webhosting-Anbieter im Vergleich 59 Newsletter-Tools im Vergleich A/B-Testing-Tools – 15 Anbieter im Vergleich Agentursoftware – 28 Anbieter im Vergleich Backlink Checker – 17 Anbieter im Vergleich Bildbearbeitungsprogramme – 23 Anbieter im Vergleich Conversion Optimierungstools: 11 Anbieter im Vergleich Cookie Consent Tools – 12 Anbieter im Vergleich CRM-Systeme – 55 Anbieter im Vergleich Dropshipping – 24 Anbieter im Vergleich Event-Management-Software – 21 Anbieter im Vergleich File-Sharing-Dienste – 23 Anbieter im Vergleich Foto-Apps – 31 Anbieter im Vergleich Google Chrome – 53 Erweiterungen im Vergleich Homepage-Baukasten – 24 Anbieter im Vergleich HR-Software – 20 Anbieter im Vergleich Influencer-Datenbanken – 22 Anbieter im Vergleich Instagram-Tools: 51 Anbieter im Vergleich Keyword Recherche Tools – 99 Anbieter im Vergleich LinkedIn Tools – 47 Anbieter im Vergleich Marketing Attribution Software – 26 Anbieter im Vergleich Marketing Automation Software – 32 Anbieter im Vergleich Mindmapping-Tools – 28 Anbieter im Vergleich Mockup-Tools – 17 Anbieter im Vergleich Nützliche Helfer bei der Suchmaschinenoptimierung – 23 kostenlose SEO Browser Erweiterungen auf einen Blick Online Umfrage-Tools – 27 Anbieter im Vergleich PIM-Systeme – 23 Anbieter im Vergleich Pinterest-Marketing-Tools – 37 Anbieter im Vergleich Projektmanagement-Tools – 50 Anbieter im Vergleich SEO Tools – 37 Anbieter im Vergleich Shopsysteme – 51 Anbieter im Vergleich Social Media Tools – 64 Anbieter im Vergleich Übersetzungstools – 12 Online Dolmetscher im Vergleich Usability Testing Tools – 33 Anbieter im Vergleich Video-Hosting-Plattformen – 29 Anbieter im Vergleich Videokonferenz Software – 30 Anbieter im Vergleich Wireframe-Tools – 35 Anbieter im Vergleich WordPress Page Builder – 19 Anbieter im Vergleich Zeiterfassungstools – 85 Anbieter im Vergleich