Local SEO

    Inhaltsverzeichnis:

Lokale Suchmaschinenoptimierung, auch Local SEO genannt (SEO= Search Engine Optimization = Suchmaschinen Optimierung) ist die Optimierung der Suchergebnisse im Bereich der lokalen Suchergebnisse. Immer mehr Menschen sind mit ihren mobilen Endgeräten (Smartphones, Tablets, Smartwatches) unterwegs und suchen gezielt nach lokalen Angeboten in ihrer Nähe. Daher sollten Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen klassisch an festen Standorten anbieten, ihre Unternehmens-Webseite so optimieren, dass die Suchenden auf sie aufmerksam werden.

„Das Ziel von local SEO ist es, das eigene Google-Ranking positiv zu beeinflussen, um für möglichst viele Kunden in der Nähe bei Google sichtbar zu werden.”

Immer mehr Menschen sind mit ihren mobilen Endgeräten online und suchen gezielt nach lokalen Unternehmen in ihrer Nähe. Daher sollten Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen klassisch an festen Standorten anbieten, ihre Unternehmens-Webseite so optimieren, dass die Suchenden auf sie aufmerksam werden.

Wie wichtig lokale Suchmaschinenoptimierung ist, zeigt bereits, wie viele Nutzer regelmäßig nach lokalen Unternehmen suchen. Nach aktuellen Umfragen suchen 9 von 10 Internetnutzer regelmäßig nach Unternehmen in ihrer Nähe.

Webinar
Die 6 Säulen im Local SEO - So gewinnst Du Kunden aus Deiner Region — Carmelo Barbagallo

Neben dem klassischen SEO, gibt es Local SEO – die sogenannte lokale Suchmaschinenoptimierung. Heutzutage suchen immer mehr Menschen nach lokalen Dienstleistern & Geschäften im Inter

Gratis anschauen

Die Verteilung bei der Nutzung der mobilen Endgeräte ist bei der lokalen Suche relativ ausgeglichen. 91% der „lokalen“ Suchenden verwenden ihr Smartphone für die Suche, während sogar 96% der Befragten den Desktop oder das Tablet für die lokale Suche verwenden.

local seo womit wirst du gesucht

Bring alle relevanten Informationen auf Deine Webseite

Zu Beginn ist es wichtig zu wissen: Was erwarten die Nutzer auf deiner Webseite finden? Laut einer Studie von Searchmetrics.de wollen ganze 65% der Nutzer auf einer lokalen Webseite deine Preise finden. Weitere 55% suchen nach einer ausführlichen Auflistung der angebotenen Dienstleistungen.

 

nutzer local seo webseite omt

Grafik: Was erwarten Nutzer auf Deiner Webseite?

 

Etwas weniger, aber trotzdem fast noch die Hälfte der Nutzer erwarten Deine Kontaktdaten, sowie deine Adresse. Gut ein Viertel der Nutzer erwartet eine Wegbeschreibung, was bei den meisten lokalen Webseiten immer noch fehlt. Zudem werden Bewertungen, Fotos, Messages und Links zu Deinen Social Media Accounts auf deiner Webseite erwartet.

Fazit zu Informationen auf Deiner Webseite

Achte darauf, dass alle oben genannten Punkte auf Deiner Webseite gut zu finden sind. Sollte Dein Nutzer alles innerhalb von wenigen einfachen Klicks finden, kann das zu einem enormen Anstieg der Conversion führen. Zudem haben positive Nutzersignale einen enormen Impact auf Dein Google-Ranking.

Passe deine Überschriftenstruktur an

Wie bei der „normalen“ Suchmaschinenoptimierung, ist auch bei Local SEO die Optimierung der Überschriftenstruktur ein wichtiger Punkt. Die H1 Überschrift ist die wertvollste Überschrift Deiner URL, da diese das Thema deiner URL zusammenfassen soll. Um die gesamte Gewichtung auf diese Überschrift zu legen, solltest Du die H1 Überschrift nur einmal pro URL vergeben.

Um die H1 Überschrift bestmöglich zu optimieren, sollte sie aus Unternehmensname, Branche und Stadt bestehen.

local seo h1 omt

Vorlage für eine H1 – Überschrift einer lokalen Webseite

 

Die Optimierung deiner H1 Überschrift kann schnell positive Auswirkungen auf deine Rankings haben. Erstens kann Google deine Webseite und die Inhalte besser auslesen, zudem bietet es Deinen Nutzern eine bessere Übersicht und kann somit positive Auswirkungen auf Deine Nutzerdaten haben.

Auch die weitere Überschriftenstruktur sollte klar geclustert sein. Lass keine Überschrift ausfallen (also nicht h1, h2, h4, h2), um deine Seitenstruktur nicht durcheinander zu bringen. Um maximalen Profit aus Deinen Überschriften zu ziehen, solltest Du auch diese mit relevanten semantischen Keywords bestücken.

Fazit zur Überschriftenstruktur:

Die H1 ist die wichtigste Überschrift jeder einzelnen URL. Sie wird direkt von Google ausgelesen und zeigt Deinen Nutzern auf den ersten Blick, was das Hauptthema deiner URL ist. Auch die anderen Überschriften solltest Du nicht unterschätzen. Bestücke sie mit relevanten semantischen Keywords und überspring keine Überschriftenart.

Unterschätze nie den Footer

Der Footer hat sich mittlerweile etabliert, um Informationen wie z.B. Kontaktangaben und Adresse zu platzieren. Aus diesem Grund suchen viele Nutzer direkt im Footer nach diesen Informationen. Hinzu kommt, dass der Footer von Google speziell für diese Informationen ausgelesen wird.

Achte darauf, dass Du hier ausführlich und klar ersichtlich deine Kontaktangaben, sowie Deine Adresse und Wegbeschreibung einfügst. Zudem bietet sich das Implementieren einer Google Maps Karte an.

local seo suchmaschinenoptimierung footer omt

Screenshot: Beispiel für den Footer einer lokalen Webseite

 

Außerdem sollte sich Dein Footer klar vom Body unterscheiden, um einen klaren Umbruch der Informationsstruktur zu signalisieren.

Optimiere deinen Sitetitel und deine Metadescription

Der Sitetitel ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung und somit auch von Local SEO. Es ist bewiesen, dass der Sitetitel Auswirkungen auf Deine Rankings hat, was bedeutet, dass du auch hier, wie bei Deiner H1 Überschrift, alle relevanten Keywords einbaust.

omt metaangaben local seo

Screenshot: Metaangaben ReachX GmbH

 

Die Metadescription hat zwar keinen direkten Rankingeinfluss (siehe Webinar von Felix Meyer zum Thema SEO-Mythen), ist aber trotzdem ein wichtiger Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung. In der Metadescription kannst Du einem potenziellen Kunden auf den ersten Blick deinen USP zeigen und so Kunden besser ansprechen.

Webinar
SEO-Mythen & Fakten: Was zählt wirklich? — Felix Meyer

SEO wird oft wie ein Thema behandelt, bei dem es um Geheimwissen und Bauchgefühl geht. So sollte es aber nicht sein. Manches ist ganz einfach entweder richtig oder falsch. In anderen F&a

Gratis anschauen

 

Schaffe Dir einen Google My Business Eintrag an

Google My Business wird von Google selbst immer weiter gefördert und wird so auch für alle die lokal gefunden werden möchten, immer wichtiger! Noch vor wenigen Jahren sah die Antwort auf eine lokale Suchanfrage so aus:

local seo serps omt

Screenshot: Ausschnitt aus den SERPs nach einer lokalen Suchanfrage – früher

 

Zu sehen sind die ersten organischen Suchergebnisse. Direkt unterhalb der Suchanfrage.

Das Bild hat sich jedoch in den letzten Jahren stark geändert.

omt local seo

Screenshot: Ausschnitt aus den SERPs nach einer lokalen Suchanfrage – heute

 

Mittlerweile wird direkt nach der Suchanfrage das Local Pack angezeigt. Dieses besteht aus einem Google Maps Ausschnitt, der den Suchbereich anzeigt. Zudem werden die 3 „besten“ Google My Business Einträge angezeigt.

Erst dann kommen die ersten „gewohnten“ organischen Ergebnisse. Auf einem Standardbildschirm (siehe Screenshot) verschwinden diese fast komplett aus dem ersten Blickfeld.

Doch nicht nur wegen der prominenten Platzierung wird ein Google My Business Eintrag immer wichtiger. Ein Eintrag bei Google My Business bietet zudem die einfachste Möglichkeit, dein Unternehmen von Kunden bewerten zu lassen. Wie wir alle wissen, sind Online Bewertungen mittlerweile ein enorm wichtiger Faktor für eine positive oder negative Kaufentscheidung.

Hinzu kommt der positive Einfluss auf Deine Rankings in den SERPs. Unternehmen, die viele positive Bewertungen haben und bekommen, werden logischerweise auch häufig besucht und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Häufig besuchte Unternehmen bieten den Nutzern einen Mehrwert und werden daher auch von Google bevorzugt behandelt (siehe folgende Grafik: Die Google Ranking Faktoren)

google ranking faktoren local seo omt

Was sind die wichtigsten Rankingfaktoren?

 

Fülle Deinen GMB Eintrag komplett aus und optimiere ihn

Einfach nur einen Google My Business Eintrag zu besitzen, ist ja schonmal nicht schlecht. Aber wenn Du es richtig anstellst, dann ist Dein Google My Business Eintrag auch der erste Kontakt zu potenziellen Kunden und der erste Eindruck sollte niemals unterschätzt werden. Was ist also zu machen, um deinen Eintrag auch ansprechend zu gestalten?

Arbeite nur mit professionellen Bildern

Deine Bilder werden bei Google My Business prominent platziert und sind daher auf keinen Fall zu vernachlässigen!

omt local seo google my business bilder

Screenshot: Bilder werden beim OMT Google My Business Eintrag prominent angezeigt.

 

Die Bilder sollten professionell aufgenommen wirken, jedoch auch zu der Branche passen. Zudem kann man sagen, je mehr Bilder Du in deinem Google My Business Eintrag vorstellst, desto besser wirkt es auf potenzielle Kunden. Auch solltest du darauf achten, dass du die Bilder richtig zuordnest, d.h. Dein Logo richtig zuweist und einfügst, sowie das Titelbild, welches du dir ausgesucht hast.

Titel

Im Titel deines Google My Business Eintrags sollte, laut Google, nur dein Unternehmensname zu lesen sein. Quelle raussuchen.

Zeichne dein Einzugsgebiet

Mittlerweile gibt es bei Google My Business auch die Funktion Angaben über sein Einzugsgebiet zu machen. Gerade in Gebieten wie dem Rhein Main Gebiet, in dem mehrere Großstädte nah beieinander liegen, bietet sich diese Funktion hervorragend an. Gerade für Branchen, von denen es nicht gerade 50 Stück pro Großstadt gibt, bietet sich diese Funktion sehr gut an. Denn wer eine Online Marketing Agentur in Frankfurt sucht, würde sich sicherlich auch für eine Agentur aus Mainz interessieren. Diese Möglichkeit ist hiermit gegeben.

Achte auf deine Öffnungszeiten

Ein echter Conversion-Killer kann das Anzeigen falscher Öffnungszeiten sein. Achte immer darauf, dass Deine Öffnungszeiten in Google My Business aktuell und richtig sind. Stell dir vor, ein potenzieller Kunde sucht nach einem Unternehmen in deiner Branche, findet dich und sucht dich auf. Sollte dein Geschäft nun geschlossen sein, ist er von der Fehlinformation sehr enttäuscht und wird höchst wahrscheinlich zur Konkurrenz gehen.

Auch für Feiertage oder Tage, an denen Dein Geschäft außerplanmäßig geschlossen ist, solltest du in Google My Business Informationen für deine Kunden hinterlegen.

Bestimme die richtigen Kategorien

Google My Business bietet die Funktion, Dein Unternehmen einer Branche (Kategorie) zuzuordnen. Eine exakte Liste mit den gesamten Kategorien gibt es leider nicht, Google schlägt dir jedoch alle semantischen Kategorien vor, sobald du dein Keyword in die Kategoriespalte eingibst.

local seo omt google my business

Bei Google My Business ist die Auswahl der Kategorien ein wichtiger Bestandteil der Optimierung

 

Füge eine Unternehmensbeschreibung ein

Relativ neu bei Google My Business ist die Möglichkeit der Unternehmensbeschreibung. Hier hast Du die Chance, Dein Unternehmen in max. 750 Zeichen zu schreiben. Achte darauf, kein simples Aneinanderketten von Keywords zu verfassen, sondern schreibe eine ehrliche Beschreibung deines Unternehmens. Erzähle, wofür Du stehst und was Dein Unternehmen besonders macht. Stelle deinen USP in den Vordergrund.

Promote deine neusten Beiträge

Mit der Beitrag-Funktion bei Google My Business bekommst du die Möglichkeit, Deine neusten Blogartikel direkt anzeigen zu lassen. So kannst du auf den ersten Blick (noch in der Google Suche) Deinen Nutzern die interessantesten und lesenswertesten Inhalte anzeigen lassen.

omt local seo google my business

Screenshot: Aktuelle Beiträge des OMT Magazin im Google My Business Eintrag.

 

Halte den Kontakt zu deinen Kunden

Bewertungen sind ein enorm wichtiger Bestandteil der lokalen Suchmaschinenoptimierung. Deshalb ist es auch Deine Pflicht auf Deine Rezensionen zu reagieren. Bedanke dich für positive Bewertungen und reagiere verständnisvoll und lösungsorientiert auf negative Bewertungen.

Potenzielle Kunden werden sehen, dass Du dich für deine Kunden interessierst. Das gibt wichtige Sympathiepunkte!

 

NAP

Wenn Du dich mit dem Thema Local SEO schon einmal auseinandergesetzt hast, wirst du dem Begriff NAP bereits begegnet sein. Damit Google deine Webseite, dein Google My Business Eintrag, sowie deine Branchenbucheinträge besser zuordnen kann, ist es wichtig, deine Kontaktdaten immer gleich zu schreiben.

Zum Beispiel solltest du nicht bei Google My Business schreiben „Frankfurter Strasse 12“, wenn du auf deiner Webseite „Frankfurter Str. 12“ stehen hast. Dasselbe gilt auch für die Telefonnummer. Achte darauf, entweder mit z.B. „069“ anzufangen oder mit „+49 69“, aber nicht beide Varianten verwenden!

Der Begriff NAP setzt sich aus „Name“, „Adress“ und „Phone“ zusammen.

Fazit zu NAP

Achte darauf, dass du in Google My Business, auf der Webseite und bei den Branchenbüchern deine Kontaktdaten immer identisch angibst und keine unterschiedlichen Formate verwendest. Somit erleichterst du Google und Co. das Auslesen und Verknüpfen deiner Einträge.

Baue lokale Backlinks auf

Auch bzw. gerade bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung hat Linkbuilding noch einen enormen Stellenwert. Dadurch, dass lokale Webseiten in der Regel „kleiner“ sind, als die national oder international Ausgelegten Webseiten, haben hier starke Backlinks einen wesentlich höheren Impact.

Wichtig ist jedoch, dass Du noch mehr auf die Themenrelevanz und den lokalen Bezug achtest, als Du bereits bei der normalen Suchmaschinenoptimierung machen solltest.

Stell Dir folgendes Szenario vor: Du bekommst einen Backlink von einem Blogger aus München, hast jedoch ein Sportwarengeschäft in Hamburg. Die meisten Leser des Bloggers werden aus München kommen. Diese klicken auf deinen Backlink und sehen deine Webseite. Schnell werden sie denken: „Hä? Das ist ja ein Sportgeschäft in Hamburg. Was soll ich denn hier?“ und werden deine Webseite auf direktem Wege wieder verlassen. Das bedeutet schlechte Nutzersignale und negative Auswirkungen auf deine Rankings. Solltest du jedoch das Ziel verfolgen einen ausführlichen Blog auf deiner Webseite zu erstellen und somit positive Rankings zu erzielen, können solche Backlinks natürlich positive Auswirkungen haben.

Doch in jedem Fall sind Backlinks von lokalen Webseiten sinnvoller, da so neue Kunden generiert werden können. Schau, dass Du mit lokalen Bloggern kooperieren kannst und so an Reichweite gewinnst.

In welchen Branchenbücher solltest du gelistet sein?

Um zu Beginn kostenfrei Backlinks einfach aufzubauen bieten sich Branchenbücher an. Um hier jedoch nur positive Auswirkung durch diese Local Citations zu erhalten, solltest du im Vorfeld eine Auswahl von relevanten Branchenbüchern treffen.

Eine kleine Auswahl an allgemeinen Branchenbüchern, die wir empfehlen (keine Kooperationen) sind:

11880

Gelbeseiten

Golocal

Kennstdueinen

Provenexpert

Aber auch bei den Branchenbüchern kommt es auf die Themenrelevanz an. Für gewisse Branchen gibt es extra Branchenbüchern, die eine enorme Reichweite haben. Portale wie jameda oder Lieferheld haben sehr viel wertvollen Traffic, wo ein bestimmter Teil auch für Dich bestimmt sein sollte. Informiere dich daher im Vorfeld ausführlich über Branchenbücher in deinem Unternehmensfeld und kümmere dich um Einträge dort.

Baue einen Blog mit lokalen Inhalten

Dein Hauptkeyword besteht nicht nur aus Deiner Branche, sondern auch aus dem Namen Deiner Stadt oder Deines Einzugsgebietes. Um auch besser auf den einzelnen Keywords zu ranken, ist es sinnvoll, einen Blog aufzubauen. Versuche hier regelmäßig Inhalte mit lokalen oder themenrelevanten Inhalten zu veröffentlichen. Du solltest den lokalen Part jedoch auf keinen Fall vernachlässigen. Besuche Messen in der Nähe und schreibe Recaps dazu, sei auf Events in deinem Umfeld vertreten und berichte darüber. So bekommst du viel lokalen Content auf deine Webseite, was dein Rankingpotential enorm steigert.

Kümmere Dich um deinen Social Media Auftritt

Wie oben in der Grafik (Die Google Ranking Faktoren) zu sehen ist, hat Social Media einen Einfluss von 5% auf dein lokales Ranking. Gerade zu Beginn einer neuen Online-Kampagne kannst Du mit Hilfe eines gepflegten und regelmäßig gepflegten Social Media Portfolios schnell an Reichweite gewinnen. Ein Must-Have ist mittlerweile der Besitz einer Facebook-Page, sowie eines Instagram Accounts.

Achte hier auf jeden Fall darauf, dass du hochwertigen Content (Texte und Bilder) veröffentlichst.

Deine Webseite muss mobil optimiert sein!

Wie bereits erwähnt suchen mehr als 90% der Internetnutzer auf ihrem Smartphone nach lokalen Unternehmen. Wenn Du also mobil gut ranken möchtest, muss deine Webseite mobil optimiert sein. Vergewissere dich, dass alle wichtigen Informationen (siehe Punkt 1: Bring alle relevanten Informationen auf Deine Webseite) auch mobil auf deiner Webseite gut sichtbar und anklickbar sind.

Kümmere dich um Bewertungen – überall!

Bewertungen sind ein enorm wichtiger Faktor, um neue Kunden von Dir und deinem Geschäft zu überzeugen. Sie dienen nicht nur als Eyecatcher in deinem Google My Business Eintrag, sondern sind auch ein nicht zu unterschätzender Trust-Faktor.

Eine aktuelle Studie von searchengineland.com ergab, dass bereits 88% der Internetnutzer Bewertungen von lokalen Unternehmen gelesen haben. 35% der behaupteten sogar, regelmäßig solche Bewertungen zu lesen.

Zudem kommt der starke Einfluss, den positive und negative Auswirkungen auf die Entscheidungsfindung haben. Knapp 85% der Internetnutzer vertrauen auf Online Bewertungen und lassen sich positiv sowie negativ davon beeinflussen (Umfrage auf brightlocal.com)

Die besten Tipps, wie Du an echte Google Bewertungen kommst!

Bewertungen auf Branchenbüchern

Auch die oben genannten Branchenbücher bieten Bewertungsfunktionen an. Positive Bewertungen hier verbessern nicht nur dein Ranking innerhalb der einzelnen Branchenbücher.

Ein sehr positiver Nebeneffekt ist, die Zusammenarbeit zwischen Google und den großen Branchenbüchern. Mittlerweile werden nämlich in den Google My Business Einträgen die Bewertungen relevanter Branchenbücher mit angezeigt.

local seo omt bewertungen branchenbücher

Screenshot: Die Bewertungen ausgewählter Branchenbücher werden im Google My Business Eintrag angezeigt. Der Trust-Faktor wird enorm angehoben.

Erstelle einen Bewertungslink für Google My Business

Um es Deinen Kunden möglichst einfach zu machen, dich zu bewerten, bietet sich das Erstellen eines direkten Bewertungslinks an.

Dieser kann wie folgt aussehen: https://omt.de/bewerten/

Bevor ihr jedoch eine eigene URL dafür anlegen könnt, braucht ihr die richtige URL zu Eurem Google My Business Bewertungsprofil.

Besuche dazu zuerst folgende Seite: https://developers.google.com/places/place-id

Hier kannst du in der Google Maps Funktion nach Deinem Unternehmen suchen und deine Place ID kopieren.

omt google my business local seo bewertungslink

Screenshot: Durch die Eingabe deines Unternehmensnamen in der Suchleiste bekommst du deine ID angezeigt

 

Anschließend fügst Du folgende URL mit deiner Place ID zusammen (am besten nutzt du dafür einen Texteditor):

http://search.google.com/local/writereview?placeid=

Kleiner Tipp:
Die URL, die dabei erschaffen wird, ist ziemlich „wild“ und möchte man eigentlich keinem Kunden zumuten. Erstelle dafür einfach eine extra URL von dir und leite diese auf deinen Bewertungslink weiter.

Bei uns sieht das Ganze dann so aus: https://www.omt.de/bewerten/

Schaue wie viele Nutzer über Google My Business und Co. kommen

Um maximalen Nutzen aus Deinen Daten ziehen zu können, ist es natürlich hilfreich zu wissen, wie viel Traffic Du über Google My Business generierst. Mit dem Campaign URL Builder von Google, kannst Du eine extra URL erstellen, die Du dann bei Google My Business einstellen kannst und mit Google Analytics tracken kannst.

omt local seo tracking url google my business google analytics

Screenshot: Gib die Tracking-Faktoren in dem Campaign URL Builder ein, um Deine Tracking URL zu erhalten.

 

Trage einfach in das Tool deine Daten ein und sofort wird die unten deine universelle Campaign-URL ausgespuckt. Diesen fügst Du anschließend als Webseite-Url in deinen Google My Business Eintrag ein. Bei Google Analytics wird er Dir automatisch angezeigt, hier sind keine weiteren Vorkehrungen zu treffen.

Autor der Themenwelt

Dennis Hirsch

Dennis Hirsch ist bei ReachX für das Thema Local SEO zuständig.

Er absolvierte bereits sein Praktikum und seine Bachelor Arbeit bei ReachX und ist nun als Local SEO Berater bei ReachX aktiv. Ihm ist wichtig, dass auch regionale Unternehmen und Geschäfte eine Chance bekommen und wettbewerbsfähig bleiben können.

Alle Webinare für Local SEO

Magazinartikel für Local SEO

6 Local SEO Hacks, die Du wahrscheinlich noch nicht kanntest OMT Magazin

6 Local SEO Hacks, die Du wahrscheinlich noch nicht kanntest

Local SEO

Carmelo Barbagallo 12 Min

Die lokale Suche ist über die letzten Jahre im stetigen Wandel. Alleine die Google My Business Neuerungen, die Google in den letzten 2 Jahren herausgebracht hat, waren mehr als in den vorangeg...
Artikel lesen

Konferenzen

seoday

seokomm

Expertenstimmen für Local SEO

Dennis Hirsch

Junior SEO Berater bei der ReachX GmbH

In meinen Augen ist die Lokale Suchmaschinenoptimierung eines der am meisten unterschätzten Bereiche im Online Marketing. Es gibt einen nahezu unersättlichen Markt, der bisher nur in Einzelfällen Optimierungen erfahren durfte.

Schnellen Erfolg kann man hier schon mit den „SEO Basics“ haben. Überschriftenstruktur und Site-Titel anpassen, sowie interessanten Content auf die Seite bringen. Ein weit verbreiteter Fehler bei „kleinen“ Webseiten ist außerdem, dass die Bilder viel zu groß sind und (unteranderem deshalb) der Pagespeed enorm leidet.

Auch außerhalb der eigenen Webseite gibt es genügend Optimierungsmöglichkeiten, die hervorzuheben sind. Allen voran ein Google My Business Eintrag. Durch die prominente Platzierung bei den lokalen Suchergebnissen macht Google klar, wie wichtig die lokale Suche eingeschätzt wird. Ein gepflegter My Business Eintrag ist in meinen Augen der erste und wichtigste Schritt zum Erfolg. Wichtig sind hier professionelle Bilder, die richtige Adresse und passende Bilder! Zudem solltest Du dich um Bewertungen kümmern und es deinen Kunden leichter machen dich überhaupt bewerten zu können.

Zum Schluss: Halte Deine Seite und deinen Google My Business Eintrag aktuell, nimm regelmäßig kleine Änderungen vor und zeige den Suchmaschinen so, dass Dein Unternehmen lebt.