Wer verwendet MailPoet?

Sowohl ein Anfänger in der E-Mail-Marketing-Branche, als auch ein erfahrener Profi kann mit den MailPoet-Funktionen seine Mailingliste erweitern, schöne E-Mails versenden und die Conversions steigern.

Was ist MailPoet?

Das Newsletter Plugin MailPoet wird bereits von über 300.000 Websites in Anspruch genommen, um mit den eigenen Abonnenten in Kontakt zu bleiben. Unmittelbar nach Installation und Aktivierung erscheint das Plugin als eigener Pfad links in der Navigationsleiste. Seit Veröffentlichung des Plugins durch die französischen Entwickler im Jahr 2011 steht die stetige Weiterentwicklung der Software – die sowohl als kostenlose als auch in einer Premiumversion zur Verfügung steht – im Vordergrund. Das Newslettersystem ermöglicht dem Besitzer mittels bereitgestellter responsiver Templates, seine E-Mails von Grund auf zu gestalten. Bevor allerdings damit begonnen wird, den ersten „MailPoet-Newsletter“ zu erstellen, gilt es vorab, einige Konfigurationen vorzunehmen:

Grundlegende Einstellungen

Anfangs sollte ein Impressum angelegt werden- und dieses am Ende des Newsletters platziert werden. Neben dem Impressum sollte auch auf die Datenschutzerklärung verlinkt werden und auf das Feld „vom Newsletter abmelden“ hingewiesen werden. Ein solches Feld ist in jedem Newsletter obligatorisch. Um jederzeit auf dem neuesten Stand zu sein, wenn du einen neuen Abonnenten hinzugewinnst oder ein Leser sich abmeldet, solltest du eine E-Mailadresse hinterlegen.

Abonnement-Bestätigung per Double Opt-In

Das Double Opt-In Verfahren ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Erst mit dem Setzen eines Häkchens an der entsprechenden Stelle in der Bestätigungs-E-Mail, darf die E-Mailadresse in den Verteiler aufgenommen werden und die der Newsletter an die entsprechenden Personen versendet werden.

Wie wird versendet?

Hier legst du fest, über welchen Anbieter du deine Mails versenden möchtest. MailPoet gibt dir die Möglichkeit, die Newsletter direkt über deine eigene Website zu senden. Natürlich kannst du dich alternativ auch für einen externen Mailservice entscheiden. Der Vorteil hierbei ist, dass über einen externen Anbieter keine Restriktionen hinsichtlich der Anzahl der versendeten E-Mails pro Tag zu befürchten sind.

Zugriffsberechtigungen

In diesem Reiter legst du fest, ob deine Abonnenten ihre Profile in Eigenregie bearbeiten- und verwalten dürfen. Wird der Zugriff erlaubt, können die Leser z.B ihren Namen oder ihre E-Mailadresse ändern.

Premiumversion

Dieser Reiter informiert über die zusätzlichen Funktionen, die beim Erwerb der Premiumlizenz verfügbar sind. Neben Premium Newsletter Themes und der Rückläuferbehandlung ist hier vor allem die Aufhebung des 2.000 Empfängerlimits als wesentliche Features zu nennen.

Wer einen Onlineshop betreut, dem ermöglicht die WooCommerce-Funktion von MailPoet zielgerichtetes E-Mail-Marketing. Die automatisierten E-Mails dienen als Antriebsfeder, um die Verkäufe zu steigern und mit Käufern in Kontakt  etwa wenn nach dem Erstkauf eines Kunden eine E-Mail an eben diesen versendet wird.

Mehr Infos
MailPoet
MailPoet
MailPoet
MailPoet

MailPoet Bewertungen / Erfahrungen

Diese MailPoet-Bewertungen werden automatisch aus 0 eingereichten Nutzer-Erfahrungen ermittelt.

Gesamt
0.0/5
Benutzerfreundlichkeit
/5
Support / Kundenbetreuung
/5
Eigenschaften & Funktionalitäten
/5
Preis-Leistungs-Verhältnis
/5
Wahrscheinlichkeit der Weiterempfehlung
/5
MailPoet jetzt bewerten

MailPoet Alternativen

Back to top