Skrill ➡ Erfahrungen und Bewertungen

von Skrill Limited

Wer verwendet Skrill?

 Für Unternehmen jeder Art.

Was ist Skrill?

Der Payment Anbieter aus Großbritannien startete bereits 2001 unter dem Namen Moneybookers mit seinen Dienstleistungen. Das E-Wallet weist deutliche Parallelen zum Branchenprimus PayPal auf und lässt sich in den Funktionsweisen gut vergleichen. Im Rahmen der Registrierung müssen Kreditkarte oder Bankverbindung hinterlegt werden. Ist die Legitimation erfolgreich abgeschlossen, können Kunden sofort mit der Nutzung starten. Händler bezahlen an Skrill eine Gebühr in Höhe von 2,9 % der Kaufsumme, plus 25 Cent pro Transaktion. Auf Wunsch gibt es die Skrill Mastercard in der Prepaid-Version, mit der Beträge am Skrill Account direkt behoben werden können. Wer die Kontofunktion nutzen möchte, braucht einen Vertragspartner, der ebenfalls bei Skrill registriert ist, um Beträge zu transferieren.

Pro
• Standardkonto für private User kostenlos
• Kein Austausch sensible Daten an Händler
• Internes Prepaid-System bietet Behebungsoption für Bargeld
• Geldtransfers zu anderen Skrill-Kunden möglich

Contra
• Überweisungen nicht stornierbar
• Zusätzliche Services kostenpflichtig

Mehr Infos

Skrill Bewertungen / Erfahrungen

Diese Skrill-Bewertungen werden automatisch aus 0 eingereichten Nutzer-Erfahrungen ermittelt.

Gesamt
0.0/5
Benutzerfreundlichkeit
0.0/5
Support / Kundenbetreuung
0.0/5
Eigenschaften & Funktionalitäten
0.0/5
Preis-Leistungs-Verhältnis
0.0/5
Wahrscheinlichkeit der Weiterempfehlung
0.0/5
Skrill jetzt bewerten