Wer verwendet Jumpbird?

Alle Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen anbieten, brauchen JUMPBIRD. Auch Online-Marketer, Influencer, YouTuber, Trainer, Coaches und Affiliates. Mit JUMPBIRD können all diese Anbieter auf neue Videos, Webinare, Kurse, Seminare und Workshops hinweisen. Sie können Produkte promoten und Affiliate-Links teilen. Mit dem zugesandten Weblink landen die Fans mit einem Klick gleich beim richtigen Produkt oder bei weiterführenden Informationen. Für Vereine und gemeinnützige Institutionen ist und bleibt JUMPBIRD kostenlos.

Was ist Jumpbird?

JUMPBIRD ist ein neues Marketing-Tool, das NICHT nervt, sondern informiert. JUMPBIRD ist einfach und schnell, effizient und aktuell. So gehts: Fans abonnieren beliebig viele Kalender von Unternehmen, Influencern, YouTubern, Affiliates, Vereinen und NGOs. Diese Anbieter erstellen einen Kalendereintrag mit News oder Weblinks zu Angeboten und senden ihn an ihre Fans.

Dadurch erhalten die Fans diesen Kalendereintrag direkt auf ihr Handy und können den Termin in den eigenen Kalender übernehmen. Durch dieses Verfahren unterliegt JUMPBIRD nicht der DSGVO. Und es ist auch kein lästiges Double-Opt-in-Verfahren nötig. Kenntnisse in Marketing oder im Programmieren sind nicht erforderlich. Du kannst nach der Registrierung gleich loslegen!

Mehr Infos
Jumpbird.io Thumbnail Toolkonferenz
Jumpbird.io Thumbnail Toolkonferenz
Kalender Marketing Tool Jumpbird

Jumpbird Bewertungen / Erfahrungen

Diese Jumpbird-Bewertungen werden automatisch aus 3 eingereichten Nutzer-Erfahrungen ermittelt.

Gesamt
5.0/5
Benutzerfreundlichkeit
5.0/5
Support / Kundenbetreuung
5.0/5
Eigenschaften & Funktionalitäten
5.0/5
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.0/5
Wahrscheinlichkeit der Weiterempfehlung
5.0/5
Jumpbird jetzt bewerten

Jumpbird Rezensionen

Roberto Gioia

Gesamt
Benutzerfreundlichkeit
Kundenservice
Funktionen
Preis-Leistung
Weiterempfehlung

„Neue Möglichkeiten und Chancen für das Online-Marketing! “

Vorteile von Jumpbird

Jumpbird bietet ganz neue Kommunikationsmöglichkeiten. Damit lassen sich u. A. Nachrichten und Termine im Kalender des Kunden hinterlegen. Durch die C-Mails können Nachrichten sogar direkt auf dem Handy-Lockscreen angezeigt werden. Das Set-Up ist in 2-Minuten erledigt, somit kann man ziemlich schnell mit dem Tool starten. Auch die Kampagnensteuerung ist einfach und übersichtlich gehalten. Zusätzlich ist es DSGVO konform nutzbar.

Nachteile von Jumpbird

Keine bekannt.

Beste Funktionen von Jumpbird

Die C-Mail-Funktion. Damit lassen sich unter anderem Nachrichten direkt auf den Smartphone-Lockscreen des Kunden senden.

Allgemeines Fazit zu Jumpbird

Durch Jumpbird habe ich das erste Mal etwas über Kalendermarketing gehört. Man darf sich allerdings nicht von dem Wort täuschen lassen, da es nichts mit Terminvergabe à la Calendly oder Ähnlichem zu tun hat. Der Fokus liegt bei Jumpbird nämlich auf Kommunikation und gleicht eher dem E-Mail-Marketing, was Funktionen und Möglichkeiten angeht. Außerdem bietet es einige überraschende Vorteile, welche eine E-Mail nicht abbilden kann. Das Tool kann nämlich komplett DSGVO konform eingesetzt werden, ohne vorherigen DOI-Prozess.
Das Beste am Tool sind allerdings die Benachrichtigungsmöglichkeiten. Nachrichten, Events und Erinnerungen können direkt auf dem Lockscreen der Nutzer und/oder im Kalender angezeigt werden. Außerdem bietet es viele Optionen, die bereits auch im E-Mail-Marketing eingesetzt werden. Die Resonanz auf Nachrichten oder Einträge ist bemerkenswert hoch, was wohl daran liegt, dass es noch so wenige einsetzen. Ein neuer Marketing-Kanal mit riesigem Potential.

Felix Zimmer

  • Sozial Media Marketer
  • Formcolors
Gesamt
Benutzerfreundlichkeit
Kundenservice
Funktionen
Preis-Leistung
Weiterempfehlung

„Stressfreies Marketing der Zukunft “

Vorteile von Jumpbird

JUMPBIRD bietet die Möglichkeit Botschaften direkt im Kalender seiner Fans / Zielgruppe zu platzieren und das ganz ohne DSGVO oder Spam Ordner.
Der Nutzer bekommt eine Push Notification und nimmt anstehende Ereignisse viel stressfreier und unkomplizierter war.

Nachteile von Jumpbird

Tatsächlich sind mir bis jetzt keine Nachteile aufgefallen.

Beste Funktionen von Jumpbird

Persönlich finde ich die Übersicht des Tools echt klasse, alles sehr übersichtlich und einfach erklärt.

Allgemeines Fazit zu Jumpbird

Lohnt sich auf jeden Fall.
Ich glaube dass Kalendermarketing in Zukunft noch eine große Rolle spielen wird, daher habe ich mich bewusst für JUMPBIRD entschieden um einen effiziente und zukunftssicheren Weg zu haben meine Zielgruppe zu erreichen.

Jens Steinmetz

  • Marketer
  • Ebp Consulting
Gesamt
Benutzerfreundlichkeit
Kundenservice
Funktionen
Preis-Leistung
Weiterempfehlung

„Einfaches Kalendermarketing-Tool “

Vorteile von Jumpbird

Mit Jumpbird kannst du ganz einfach deine Events in den Kalender deiner Kunden anzeigen lassen. Diese Events werden dann am Startbildschirm deiner Kunden angezeigt und das am Zeitpunkt deiner Wahl

Nachteile von Jumpbird

Bis jetzt noch keine Nachteile gefunden

Beste Funktionen von Jumpbird

Events erstellen und über einen Link oder qr Code den Kalender mit den Events an meine Kunden weitergeben

Allgemeines Fazit zu Jumpbird

Meiner Meinung nach ein sehr interessantes Tool für die Zukunft

Jumpbird Alternativen

5 Gründe, warum Kalendermarketing mit Jumpbird das bessere E-Mail-Marketing ist

Das digitale Zeitalter bietet bisweilen eine Vielzahl an Möglichkeiten mit seiner potenziellen Zielgruppe, bestehend aus Kunden oder Fans sowie Abonnenten und Followern, zu kommunizieren. Nicht selten geht es bei der Informationsübermittlung dabei um die Bekanntgabe verschiedener, anstehender Events. Oder es handelt es sich um Bekanntgaben umfangreicherer Informationen zu bereits bestehenden Veranstaltungen. Das Stichwort hierzu lautet Termin-Kommunikation.

In diesem Zusammenhang gilt das Kalendermarketing als die neueste Disziplin dieser noch recht jungen Dekade. War es bislang noch recht kompliziert seine Zielgruppe flexibel über verschiedenste Änderungen in Bezug auf Events oder Veranstaltungen hinzuweisen, sorgen Platzierungen von Termininformationen in persönlichen Handykalendern nun für den Durchbruch.

Handykalender an sich sind jetzt kein Novum und bisweilen ist deren Funktionsweise eher aufwendiger Natur. Die Zielgruppe musste hierfür händische Eintragungen in ihren eigenen Kalendern vornehmen – und zwar auf Grundlage von Informationen, die von außen an sie herangetragen wurden. Da Faulheit nicht immer schlecht sein muss, hat sich auch daraus ein passender Service entwickelt: das vollautomatisierte Kalendermarketing.

Als Platzhirsch ist hier Jumpbird.io zu empfehlen. Was es mit diesem Tool genau auf sich hat und welche Vorteile es Dir als potenziellem Nutzer bietet, dazu in den nun folgenden Abschnitten ein wenig mehr Informationen für Dich.

Jumpbird.io als das Marketing-Tool der Zukunft

Zunächst einmal: Was ist überhaupt Jumpbird.io? Hierbei handelt es sich um ein neuartiges Marketing-Tool, welches dazu da ist, Deine individuelle Zielgruppe zu informieren und nicht zu nerven. Jumpbird arbeitet schnell, kosteneffizient und aktuell und bietet Dir die Möglichkeit, auf beliebig viele Kalender zugreifen zu können. Hierfür können Deine Fans, Abonnenten oder Follower Deinen Kalendern folgen – diese werden dann automatisch von Dir über Deine neuesten Kalendereinträge informiert bzw. erhalten sie Updates. Egal, ob es sich dabei um Bilder, News, Weblinks oder anderweitige Informationen handelt – Jumpbird.io sorgt dafür, dass Deine Zielgruppe ganz automatisch immer auf dem neuesten Stand gehalten wird und nie wieder ein Event, ein Produkt oder einen Artikel von Dir verpasst.

Doch, wie funktioniert das nun genau? Jumpbird.io synchronisiert (ganz einfach gesprochen) Deine Kalender mit denen Deiner Zielgruppe. Deine Zielgruppe erhält dann direkte Kalendereinträge auf ihr Handy und kann Diese anschließend in ihren eigenen Kalender übernehmen. Was der Riesenvorteil daran ist: Jumpbird.io geht potenziellen Hindernissen in puncto DSGVO völlig aus dem Weg.

Ferner wird für die Verwendung von Jumpbird.io auch kein Double-Opt-in-Verfahren notwendig. Spezielle Fachkenntnisse aus den Bereichen Marketing oder Programmierung sind darüber ebenfalls nicht erforderlich.

Jumpbird.io hat Dich bis hier hin schon etwas neugierig gemacht? Dann möchten wir die detaillierte Funktionsweise sowie die tatsächlichen 5 Gründe, warum Kalendermarketing mit Jumpbird das bessere E-Mail-Marketing ist, nun gern etwas ausführlicher aufzeigen – viel Spaß dabei!

Check, Sichtbarkeit, Resonanz, Konformität und Einfachheit – die Trumpfkarten von Jumpbird

Du wirst Dir nun sicher auch die Frage stellen, in welchen Situationen Du genau zu Tools wie Jumpbird greifen sollst?

Wir haben Dir im Folgenden ein paar potenzielle Szenarien aufgelistet:

  • Sportfans werden so über die neuesten Sportevents wie beispielsweise Spielansetzungen oder Ticketvorverkäufe informiert (zum Beispiel in Form von Abos über aktuelle Spieltage)
  • Du planst ein spezielles Event und möchtest Deine Fans darüber informieren (wann und wo dieses stattfindet)
  • Du launchst zu einer bestimmten Zeit neue Artikel, Videos oder Bilder (zum Beispiel auf Deinen Social Media-Channels oder auf Deinem Blog)
  • Du möchtest Deine Kunden oder Fans über potenzielle Produkt- oder Dienstleistungsneuheiten informieren (bei denen Du Deine Kunden über den Verkaufsstart informieren möchtest)

Jumpbird eröffnet Dir also eine völlig neue Welt an Möglichkeiten. Viele Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen anbieten, nutzen dieses praktische Tool bereits.

Mittlerweile springen aber auch Online-Marketer, YouTuber, Influencer sowie Trainer, Coaches oder gar Affiliates auf den Zug auf. Jumpbird ermöglicht all jenen, seine Kundschaft, seine Zuschauer oder Zuhörer sowie seine Fans über wichtige Events wie zum Beispiel neue Videos, neue Blogartikel, neue Kurse und Webinare sowie neue Workshops und über Produkt- und Dienstleistungsneuheiten zu informieren.

Über die speziellen Kalendereinträge kannst Du zum einen Produkt-, aber auch Affiliate-Links versenden. Durch die mittels der Kalendereinträge synchronisierten Links können Deine Adressaten dann automatisch auf das gewünschte Produkt, die zu bewerbende Dienstleistung oder das jeweilige Event zugreifen.

Auch bei Vereinen oder gemeinnützigen Organisationen wird Jumpbird deswegen immer beliebter – für letztere ist das Tool sogar kostenlos erhältlich.

Jumpbird kann aber noch mehr. Im Folgenden daher einmal die 5 wichtigsten Gründe, die für den Einsatz von Jumpbird als Dein Tool für Dein individuelles Kalendermarketing sprechen.

5 Gründe für Kalendermarketing mit Jumpbird

1. CHECK – Kalender werden häufig mehrmals pro Tag von Deiner Zielgruppe gecheckt

2. SICHTBARKEIT – Erreiche eine bis zu 15-fach höhere Sichtbarkeit

3. RESONANZ – Deine Abschlussrate wird durch die Decke gehen

4. KONFORMITÄT – Nie wieder in Konflikt mit der DSGVO geraten

5. EINFACHHEIT – Einfaches Handling sowie Mehrwert für Abonnenten und Anbieter

Grund 1: CHECK – Kalender werden häufig mehrmals pro Tag von Deiner Zielgruppe gecheckt

Was dem Kalendermarketing positiv zugrunde liegt, ist, dass wir unsere individuellen Kalender in der Regel mehrmals pro Tag checken. Zwischen 10- und 20-Mal pro Tag ist dabei keine Seltenheit. Das macht den Kalender zur idealen Werbeoberfläche.

Als Verkäufer von Produkten, Dienstleistungen oder als Anbieter von Content in Form von Artikeln oder Videos solltest Du Dir diese Werbeoberfläche unbedingt für Deine individuelle Online-Marketing-Strategie zunutze machen.

Dass wir unsere Kalender so häufig checken, bietet auch den Vorteil, dass mehrmals pro Tag Aktualisierungen oder Einladungen zu Events an Deine Zielgruppe gesendet werden können – sie werden dennoch, jede einzeln für sich, auffallen und ihren Zweck erfüllen. Im Gegensatz zum Zugriff via Desktop-PC, bieten Smartphone und andere, mobile Gerätschaften zudem den Vorteil, dass der Blick in den Kalender immer mehr zu einer beliebten Aktivität für zwischendurch avanciert. Galt das früher noch für Dienste wie zum Beispiel WhatsApp und Co., so stellt immer mehr der eigene Kalender eine interaktive Oberfläche für das Empfangen wichtiger Benachrichtigungen, Updates, Produkt- und Dienstleistungsvorschläge oder anderweitigen Formen der Sozialisation dar.

Grund 2: SICHTBARKEIT – Erreiche eine bis zu 15-fach höhere Sichtbarkeit

Das höhere CHECK-Volumen resultiert fast ganz automatisch auch in einer höheren Sichtbarkeit. Durch Jumpbird wird es Dir sogar ermöglicht, beim Kunden direkt auf dem Login-Screen zu erscheinen. Auch Reminder-Funktionen von zum Beispiel Google, iOS und Co. spielen Dir hier überaus gut in die Karten – denn auch dann werden ganz automatisch aktuelle Events abseits der eigentlichen Benachrichtigungen angezeigt. Auf diesen Zug kannst du mit Deinen Mitteilungen, Event-Benachrichtigungen oder Produkt- und Dienstleistungsankündigungen aufspringen!

Im Vergleich zum klassischen E-Mail-Marketing erreichst Du damit eine im Schnitt bis zu 15-fach höhere Sichtbarkeit.

Das Tool Jumpbird sorgt dafür, dass Deine individuellen Events oder anderweitigen Zielgruppenansprachen direkt und termingemäß im Kalender Deiner Zielgruppe erscheinen, respektive Diese daran erinnert wird. Und es geht sogar noch weiter: Hat sich ein potenzieller Kunde oder Fan von Dir für Deinen individuellen Kalender registriert, so sieht dieser darüber hinaus Deine exklusiven Inhalte.

Vorbei damit die Zeiten, in denen Kunden oder die, die es werden sollen, mit Armadas lästiger E-Mails bombardiert werden.

Die Registrierungsfunktion bietet diesbezüglich neue Dimensionen: Wenn Deine Zielgruppe Deine Inhalte nicht mehr mag, kann diese einfach wieder den entsprechenden Kalender aus seiner Registrierungsliste werfen. Das macht Marketing via Kalender nicht nur effektiv, sondern vor allem auch kundenfreundlich und entspannt.

Grund 3: RESONANZ – Deine Abschlussrate wird durch die Decke gehen

Kommen wir nun zu einem in diesem Zusammenhang spannenden KPI – der Zustellrate. Die Zustellrate gibt im E-Mail-Marketing beispielsweise an, wie viele der von Dir ausgesendeten E-Mails auch tatsächlich bei Deiner Zielgruppe ankommen. Die Zustellrate berechnet sich also wie folgt:

Zustellrate = Anzahl der Empfänger minus Bounces / Anzahl der versendeten E-Mails

Bounces beschreiben fehlerhafte E-Mails, die aus technischen Gründen nicht zugestellt werden konnten. Per Double-Opt-In-Bestätigung können diese technischen Fehler, wie beispielsweise eine fehlerhafte E-Mail-Adresse weitgehend vermieden werden. Aber – und Du ahnst es bereits – diese Vorgehensweise ist EIN RIESENAUFWAND!

Benachrichtigungen, Werbung, Event-Anfragen, Produkt- und Dienstleistungsankündigungen sowie Content-Ankündigungen, die per Kalender versendet werden, kommen ganz automatisch immer bei Deiner Zielgruppe an. Einzige Voraussetzung hierfür ist, dass sich diese für Deinen Kalender auch tatsächlich registriert hat.

Deine Zustellrate ist via Kalendermarketing mit Jumpbird also deutlich besser, was im Umkehrschluss Deine individuelle Abschlussrate und damit schlussendlich auch Deinen Umsatz deutlich steigern wird.

Grund 4: KONFORMITÄT – Nie wieder in Konflikt mit der DSGVO geraten

Speziell für deutsche Unternehmen ist das Thema DSGVO-Konformität ein empfindlicher Punkt. Während E-Mail-Marketing darauf basiert, dass zunächst Kundendaten eingesammelt- und dann gespeichert werden müssen, werden beim Kalendermarketing keinerlei persönliche Daten angehäuft. Jumpbird bietet hier beispielsweise die Möglichkeit, dass Fans Deinen Kalender abonnieren können (per Registrierung) und dabei aber keinerlei Daten angeben müssen.

Zwar bekommt Dein Fan dann eine eigene Kalender-ID und es besteht die Möglichkeit des “Nachtrackens” der jeweiligen Region, jedoch werden keine tatsächlichen, persönlichen Daten wie beispielsweise Alter, Wohnadresse usw. eingesammelt. Kalendermarketing via Jumpbird ist damit vollständig DSGVO-konform. Optional können persönliche Daten jedoch jederzeit beim Kunden oder Fan selbst angefragt werden.

Grund 5: EINFACHHEIT – Einfaches Handling sowie Mehrwert für Abonnenten und Anbieter

Für den Abonnenten Deines Kalenders gibt es nur einen einmaligen und sehr geringen Aufwand: Hierfür klickt dieser einfach nur auf den entsprechenden Link und kann sich für Deinen oder Deine Kalender registrieren. Die so zur Verfügung gestellte Terminserie bedeutet für Deine Kunden oder Fans somit einen deutlichen Zeitgewinn. Alle wichtigen Informationen bekommt Deine Kunde oder Dein Fan damit praktisch und übersichtlich über nur einen einzigen Channel zugestellt – vorbei die Zeiten, in denen im Netz oder auf Social Media nachrecherchiert werden muss. Jumpbird und Kalendermarketing sind damit deutlich intuitiver als beispielsweise das klassische E-Mail-Marketing. Die Abonnements sind zudem völlig kostenlos und funktionieren via Jumpbird auf allen gängigen Formaten und Gerätschaften wie beispielsweise Apple, Google Calender oder Outlook.

Aus Anbietersicht bieten sich Dir ebenfalls zahlreiche Vorteile. So kannst Du dank der gezielten Terminkommunikation spezifische Termine sowie begleitende Inhalte stets flexibel in den individuellen Kalendern Deiner Zielgruppe platzieren. Auch die Neukundengewinnung wird so zum Kinderspiel! Alles, was hierfür zu tun ist, ist lediglich Links zu versenden und auf Registrierungen zu warten. Ist das erfolgt, kannst Du Deine potenzielle Zielgruppe stets mit kostengünstigen und unproblematischen Termin-Updates sowie anderweitigen Neuheiten versorgen.

Nutze Jumpbird beispielsweise für folgende Projekte

Das praktische Tool Jumpbird bietet Dir und Deinen Unternehmen eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Nutze Jumpbird beispielsweise im Bereich der Events & Angebote. Halte Deine Kunden und Fans über aktuelle Veranstaltungen, über Gewerbeshows sowie über besondere Angebote für Deine Produkte oder Dienstleistungen auf dem Laufenden. Auch Produktshows, bei denen Du Deine Produkte Deinen Kunden oder potenziellen Werbepartnern vorstellen möchtest, können ganz bequem via Jumpbird angekündigt werden. Im Bereich der E-Community hältst Du Deine Zuschauer, Zuhörer sowie Kunden ganz unproblematisch über Deine anstehenden Webinar-Termine, Deine Kurse sowie Deine neuesten Video- und Blogeintrag-Veröffentlichungsdaten up to date. Entsprechende Einsatzgebiete gibt es für Dich, insofern Du im Retailbereich tätig bist, auch in puncto Produkt- und Dienstleistungsveröffentlichungen auf Deinem Online-Shop. Informiere Deine potenziellen Kunden hier aber auch über vorteilhafte Rabattaktionen in Form von Rabattcodes oder Aktionszeiträumen.

Ein weiterer, großer Einsatzbereich von Jumpbird ist zudem die Kampagnensteuerung. Neben der Möglichkeit, reine Events im Kalender anzeigen zu lassen, können auch ganze Marketing-Kampagnen via Jumpbird abgebildet werden. Realisieren lassen sich Kampagnen hier vor allem über Zeitfunktionen – abonniert Dein Kunde beispielsweise Deinen Kalender, bekommt dieser zunächst eine Willkommensbenachrichtigung und nach 2 bis 3 Tagen dann ein Dankeschön in Form eines speziellen Rabattcodes oder Ähnlichem. Grundsätzlich ermöglicht Dir die Kampagnenfunktion also, eine Reihe festgelegter und vorgefertigter Informationen zu von Dir ausgewählten Zeiträumen und individualisiert, an Deine Abonnenten zu versenden.

Doch nicht nur im B2C-Bereich ist Jumpbird eine feine Sache – auch im Bereich interne Kommunikation kannst Du Jumpbird ganz selbstverständlich einsetzen. Nutze das Tool hier beispielsweise für die Kommunikation innerhalb Deiner Teams oder der verschiedenen Abteilungen in Deinem Unternehmen. Kläre über interne Schulungsevents auf oder über Incentives.

Längst hat das Tool Jumpbird zudem sein individuelles Potenzial noch nicht erreicht. Die Community um das Tool wächst beständig und weitere Features sind demnach in Planung.

Geplante Funktionen sind beispielsweise:

  • Personalisierte Einträge (Steuerung ganz persönlicher Nachrichten via CRM)
  • Filialistenfunktion (erreiche Kunden für standortbezogene Events und setze damit Geotargeting um)

Ein paar interessante Use-Cases für Deine individuelle Jumpbird-Strategie

Im Folgenden sollen im Zusammenhang mit der Verwendung von Jumpbird einmal ein paar interessante Use-Cases aufgezeigt werden, für die das Tool besonders nützlich sein kann.

Für Fans von Autoren oder Schriftstellern
Indem Du Jumpbird (oder prinzipiell Kalendermarketing) als Online-Autor oder Schriftsteller nutzt, kannst Du Deinen Lesern oder Fans Deine individuellen Termine per Kalenderfunktion mitteilen. Es kann sich hier beispielsweise um Content-Veröffentlichungstermine, Buchtermine, Buchbesprechungen oder Community-Treffs handeln, die Du ganz unkompliziert via Kalendermarketing abbilden kannst.

Für Fans im Gaming-Bereich
Auch in der Gaming-Szene ist Kalendermarketing mittlerweile angekommen. Kläre Deine Fans hier über alle anstehenden Events im Bereich Gaming auf. Ferner ist Kalendermarketing auch interessant für die Online-Glücksspielindustrie – hier beispielsweise in Form von News über diverse Rabatte oder Gutscheinaktionen.

Für Fans im eigenen Unternehmen
Einen Nutzen ziehst Du aus Jumpbird auch im eigenen Unternehmen. Denn auch Deine Mitarbeiter kannst Du sozusagen als Fans betrachten. Leite via Kalendermarketing Informationen über Firmenevents, Schulungen oder unternehmensinterne News weiter.

Kalendermarketing mit Jumpbird umsetzen – so funktioniert’s

Die Jumpbird-Oberfläche ist im Grunde genommen übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Dir stehen zunächst die Reiter Kalender, Event, Kampagne, Analytics und Einstellungen zur Verfügung.

Im Reiter Kalender findest Du die einzelnen Kalender, die Du erstellt hast, übersichtlich aufgelistet. Hier kannst Du innerhalb der Kalender zwischen den Funktionen Ansicht, Bearbeitung, Löschen sowie Teilen auswählen. Über die Funktion „Ansicht“ gelangst Du zum Monatskalender, der Dir alle geplanten und bereits durchgeführten Events anzeigt. Über die Funktion „Bearbeiten“ kannst Du Deine individuellen Kalender optisch und textuell anpassen. Trage hier beispielsweise Deinen Kalendernamen ein, füge eine optionale Beschreibung hinzu, wähle eine Hintergrundfarbe aus, füge Links zu Webseiten oder Landing-Pages ein, wähle ein Hintergrundbild oder stelle diverse Optionen wie „Benutzer-E-Mail erforderlich“, „Benutzername erforderlich“ oder „Telefonnummer des Benutzers erforderlich“ ein. Ist Dein Kalender vollständig aufgearbeitet, kannst Du diesen hier schlussendlich teilen. Dafür generiert Dir Jumpbird einen entsprechenden Kalender-Link, den Du auf sozialen Netzwerken oder anderswo teilen kannst.

Im Reiter Events findest Du alle Informationen über Deine vergangenen Events, Deine zukünftigen Events sowie Deine vergangenen Events. Füge hier zudem weitere Events hinzu, die Du mit Deiner Community teilst. Die einzelnen Event-Cards geben Auskunft über Deine aktuelle Abonnentenzahl, die Anzahl an Abonnenten, die innerhalb einer Woche hinzugekommen sind und bieten Dir die Möglichkeit, jene Events zu teilen oder zu bearbeiten. Trage in letzterem den Titel Deines Events, den Standort, den Start- und Endzeitpunkt sowie umfassende Beschreibungen zum Event ein. Füge dann noch entsprechende Links hinzu und generiere zudem Erinnerungsfunktionen für Deine Fans. Mit einem passenden Hintergrundbild sorgst Du außerdem noch für den letzten, optischen Schliff Deiner Event-Ankündigung.

Der Bereich Analytics bietet Dir die Möglichkeit, Marketing-spezifische Metriken auszuwerten. Werte hier die Erfolge Deiner Kalendermarketing-Kampagnen aus und prüfe nach, wer überhaupt noch Dein Abonnent ist und wer bereits wieder abgesprungen ist. Weiterhin kannst Du über die Funktion „Geolokalisation“ in Erfahrung bringen, woher Deine Abonnenten bzw. Deine Zielgruppe überhaupt kommt. Werte zudem aus, in welchem Zeitraum Du wie viele Abonnenten generiert hast. Das kann dazu dienen, den Erfolg Deiner individuellen Marketing-Maßnahmen im Bereich des Kalendermarketings auszuwerten.

Warum ist Kalendermarketing nun das bessere E-Mail-Marketing – ein paar abschließende Worte

Anstatt in hunderten von ungelesenen E-Mails unterzugehen, bietet Dir Kalendermarketing die Möglichkeit, Deine Zielgruppenansprachen immer direkt und frisch auf dem Display Deiner Zielgruppen zu platzieren. Die von Dir anzusprechenden Kunden oder Fans haben sich in der Regel auch willkürlich für das Abonnement Deiner Kalender entschieden – vorbei also Zeiten, in denen einmal unachtsam angegebene E-Mail-Adressen dazu führen, dass Du als potenzieller Kunde zugespamt wirst.

Anstatt Deine Kunden oder Fans mit Informationen zu überfluten, erhalten diese punktgenaue Mitteilungen, die sich auch gleich in Kalenderform integrieren und eben dann „aufploppen“, wenn das tatsächliche Doing erforderlich wird – sprich: das nächste Event ansteht, der entsprechende Rabatt-Code eingesetzt werden muss oder der Vorverkauf wirklich startet.

Du nimmst Deinen Kunden oder Fans damit wirklich Arbeit ab und sorgst dafür, dass Diese nicht mehr so viele Termine im Hinterkopf behalten müssen. Kalendermarketing bietet Dir also einen völlig neuen Marketing-Channel, der bei Deiner individuellen Zielgruppe für reichlich Mehrwert sorgen wird. Darüber hinaus genießt Du als Anwender via Kalendermarketing einen exklusiven Zugang zum Kunden oder Fan. Das neuartige Tool Jumpbird bietet diesbezüglich eine passende Oberfläche, mit der Du Kalendermarketing für Deine Zwecke in die Realität umsetzt.

Es erlaubt die Planung, Konzeption, Umsetzung und Erfolgskontrolle individueller Kalendermarketing-Maßnahmen. Das wird unterm Strich dazu führen, dass Du mehr Umsatz generieren wirst und einen direkteren Kontakt zu Deinen Kunden oder Fans pflegen kannst. Da das Tool noch in den Startschuhen steht, ist die Konkurrenz hier auch noch nicht so stark vorhanden wie beispielsweise im klassischen E-Mail-Marketing.

Es besteht die Möglichkeit Jumpbird 10 Wochen lang kostenlos zu testen – ein Blick lohnt sich auf jeden Fall!

Kalender-Marketing mit JUMPBIRD

Multichannel-Lösung. DSGVO-sicher. Kein Double-Opt-in

Wusstest du, dass jeder Handybesitzer im Schnitt 2- bis 10-mal täglich in seinen Kalender schaut? Mit JUMPBIRD erscheinen deine Veranstaltungen, Termine und Angebote direkt im Kalender deiner „Fans“. Also bei den Personen, die deinen JUMPBIRD -Kalender abonniert haben. Im Vergleich zu E-Mail-Marketing hast du mit JUMPBIRD 15-mal mehr Sichtbarkeit.

Jumpbird: Umsatz steigern mit einem Klick

Jumpbird

JUMPBIRD ist Werbung 4.0

Kalender-Marketing ist keine lästige Werbung wie zum Beispiel Bannerwerbung. Und du erzielst bis zu 15-mal mehr Sichtbarkeit!

Die Fans abonnieren den Kalender eines Unternehmens, eines Affiliates, eines Vereins oder einer Organisation freiwillig und aus eigenem Interesse.

Kalender-Marketing mit JUMPBIRD ist:

  • einfach
  • schnell
  • vielseitig

Teste JUMPBIRD noch heute!

Wie du mit JUMPBIRD deinen ersten Kalendereintrag erstellst und warum du dir diese Werbechance nicht entgehen lassen solltest, erfährst du in diesem Artikel. Am Ende des Artikels findest du einen exklusiven Link, mit dem du JumpBird länger testen kannst als die meisten anderen. à siehe Vorschlag oben

JUMPBIRD: So meldest du dich an

JUMPBIRD ist so einfach, dass du nach der Registrierung gleich starten kannst. Du brauchst weder Marketingwissen noch Programmierkenntnisse. Bei der Registrierung trägst du deine Daten ein und du kannst eine Firmenbeschreibung anlegen. Dann akzeptierst du AGB und Datenschutzbestimmungen, klickst auf „Speichern“ und schon ist die Begrüßungsmail unterwegs an dich.

Schau also gleich danach in dein E-Mail-Postfach. Dort findest du deine Login-Daten. Deine E-Mail-Adresse ist der Benutzername. Das Passwort bekommst du von JUMPBIRD. Klicke auf den Login-Link in der Mail und erstelle den ersten Eintrag in deinem Kalender.

Es gibt 4 Angebotspakete. Während deiner Testphase bekommst du das Pro-Paket, für das sich die meisten Nutzer entscheiden.

Auflistung der 4 Angebotspakete von Jumpbird

Jumpbird Tarife

So erstellst du deinen ersten Kalendereintrag

1. Klicke in der Leiste oben auf „Kalender“

Jumpbird Kalenderleiste: Kalender; Event; Kampagne; Analytics; Einstellungen

So sieht die Jumpbird-Kalenderleiste aus

2. Klicke auf der linken Seite in das Feld „Neuer Kalender“

Jumpbird neuen Kalender erstellen

Hier kreierst Du einen neuen Kalender nach deinen Vorstellungen

3. Gib dem Kalender einen eindeutigen Namen. So, dass du auch später noch die
Themen dieses Kalenders weißt und sie als Inspiration für neue Einträge nutzen
kannst. Du kannst nun noch eine Hintergrundfarbe wählen oder auch ein eigenes
Hintergrundbild hochladen. Tipp: Halte deinen ersten Eintrag so einfach wie möglich
und erschließe dir nach und nach alle weiteren Funktionen.

Kalender Name, Beschreibung, Farbe, Homepage, Optionen

Jumpbird neuer Kalender

4. Klicke abschließend auf „Speichern“. Du kannst jederzeit auf alle Kalender zugreifen,
Einträge ändern oder Kalender löschen. Der Screenshot zeigt ein Beispiel für einen
Kalender.

Kalender Beispiele

So könnten Kalender aussehen

5. Auf der Seite „Event“ gehst du dann wieder links auf „Neues Event“. Trage nun die
Daten deines Events ein. Den ersten Eintrag solltest du auch hier möglichst einfach
halten. Wenn du erst einmal alle Funktionen kennengelernt hast, kannst du sie nach
Bedarf einsetzen und auch bestehende Einträge ändern. Speichere deinen Eintrag
und schon erscheint dein neues Event auf deiner Event-Seite.

Jumpbird Kalender Event, Abonnenten; Neu in dieser Woche, Event bearbeiten; Kalender teilen

So sieht die Jumpbird Eventsansicht aus

6. Du teilst deinen Eintrag, indem du unten rechts auf „Kalender teilen“ klickst. Dann
siehst du dieses Fenster:

Jumpbird Kalender über Event teilen

An dieser können bei Jumpbird Kalender-Events geteilt werden

Jumpbird Kalender synchronisieren: Google, Outlook (Web- und Desktopversion)

Du kannst Deinen Kalender bei Jumpbird mit verschiedenen Diensten synchronisieren

7. Nun kannst du dein Angebot über alle angezeigten Kanäle teilen. Teste einfach, wie
du die meisten Reaktionen und die meisten Leads bekommst. Spiele mit der
Gestaltung, mit den Texten und damit, wo du den QR-Code zeigst. Fans, die den QR-
Code scannen oder auf den Link klicken, bekommen diese Ansicht deines
Kalendereintrages und können sich dann entscheiden, ob und wie sie deinen Eintrag
speichern:

JUMPBIRD unterstützt dich: So bekommst du Hilfe

Du kommst gerade nicht weiter, hast Fragen und brauchst Unterstützung? Dann hast du bei JUMPBIRD gleich mehrere Möglichkeiten. Auf jeder Seite kannst du den Chat aktivieren, indem du rechts unten auf den grünen Chat-Button klickst. Schon kannst du los chatten.

Außerdem findest du jederzeit in JUMPBIRD selbst am rechten Bildschirmrand den Button: Benötigst Du Hilfe? Einfach klicken und du kannst nun einen Suchbegriff ins Freifeld eingeben. Oder der Ersteinrichtungsassistent hilft dir bei den ersten Schritten in JUMPBIRD. Oder du schaust dir Hilfe-Videos an und wirst Mitglied der JUMPBIRD-Community.

Das Jumpbird Wissenscenter gibt Antworten auf die dringlichsten Fragen rund um die Software

Im Wissenscenter von Jumpbird erhältst du Antworten zu Themen wie dem Ersteinrichtungsassistenten und der “Teilen” Funktion

JUMPBIRD eignet sich für alle Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Mehr Umsatz und mehr Reichweite ergeben sich auch für Influencer, YouTuber, Coaches und Affiliates. Sie können auf neue Videos oder auf Kurse hinweisen, Produkte promoten und Affiliate-Links schicken. Die Platzierung spezieller Angebote mit dem eigenen Website-Link verschafft so zusätzlichen und zielführenden Traffic. So landen die Fans mit einem Klick gleich beim richtigen Produkt oder bei weiteren Angaben zum Event.

Beispiele, was du mit JUMPBIRD teilen kannst

Je länger du JUMPBIRD benutzt, umso mehr Ideen wirst du bekommen. Für den Anfang sind hier ein paar Inspirationen, was du mit deinen Fans teilen kannst:

Veranstaltungen: (Online-) Messen, Webinare, Kurse, Seminare, Workshops, Neueröffnung
Marketingtermine: Pre-Sales, Mystery Sales, Gewinnspiele, Rabattaktionen, Abverkauf von Saisonware, Produktvorstellung
Affiliatelinks: Links zu Angeboten und Aktionen deiner Affiliate-Partner
Vereine und NGOs: Veranstaltungen, Termine, Wettbewerbe, Jubiläen

 

Vorteile von JUMPBIRD auf einen Blick

Das Beste an JUMPBIRD ist die Einfachheit bei nahezu unendlich vielen Möglichkeiten. JUMPBIRD kannst du zwischendurch erledigen, wenn du dich sowieso gerade mit einem Event oder einer Aktion beschäftigst. JUMPBIRD wird bei deinen Fans nicht als Werbung, sondern als nützliche Information wahrgenommen. Dennoch kannst du deine Angebote platzieren, deinen Umsatz steigern und deine Sichtbarkeit mit JUMPBIRD erhöhen.

JUMPBIRD ergänzt dein Online-Marketing sinnvoll und auf die leichte Art. Du kannst JumpBird mit nur wenig Aufwand in deine täglichen Abläufe integrieren. JUMPBIRD macht einfach Spaß!

Bring jetzt deine Angebote in die Kalender deiner Fans

Speziell für Leserinnen und Leser hier im OMT-Blog bieten wir einen Test-Zeitraum an. Du bekommst kostenlos und unverbindlich während deines Test-Zeitraums die Pro-Version freigeschaltet. Die Pro-Version ist die Version, die die meisten Nutzer bevorzugen. Du kannst alles in Ruhe testen. Aber Vorsicht! Wenn du einmal mit JUMPBIRD angefangen hast, wirst du wahrscheinlich nicht mehr darauf verzichten wollen.

Back to top