Inhaltsverzeichnis:

Growth Marketing – Techniken, Tools und Anleitungen

Growth Marketing – Techniken, Tools und Anleitungen

Lesezeit: 11 Min | Autor: Dennis Meuer |

Teile den Artikel

Growth Marketing ist als Strategie voll im Trend. In vielen Artikeln, Podcasts, Videos usw. ist von dem Thema die Rede. In diesem Artikel möchte ich Dir erklären, was Growth Marketing ist, welche Techniken es gibt und wie Du konkret starten kannst, um Dein Wachstum systematisch zu fördern.

Neuste Ausgabe seit dem 01. Dezember 2021 verfügbar!!!
OMT-Magazin - Ausgabe #6

Endlich online! Die 6. Ausgabe des OMT-Magazin. 120 Seiten geballtes Online Marketing-Wissen❗ SEO ✔ Inbound ✔ Webdesign ✔ uvm.

Jetzt bestellen!

Was ist Growth Marketing?

In verschiedenen Artikeln werden diverse Begriffe wie Growth Marketing, Growth Hacking und vieles mehr oft als Synonyme für das gleiche Thema verwendet. Dabei geht es um eine Disziplin im Marketing, die darauf abzielt, das Wachstum im Unternehmen zu fördern. Oft fallen unter diesen Begriff eher innovative Kanäle und Maßnahmen, die nicht weit verbreitet sind.

Dabei gibt es in einigen Unternehmen separate Growth Marketing Abteilungen, während viele Unternehmen klassische Abteilungen, wie Performance Marketing, Sales und klassisches Marketing betreiben, die dabei in ihren Kanälen das Wachstum fördern und die Skalierbarkeit verbessern sollen. Growth Marketing bezeichnet eher den ganzheitlichen Ansatz und die Strategie, die zu skalierbarem Wachstum führen soll.

Growth Hacking oder Growth Hacks sind eher kleine Stellschrauben und Maßnahmen, die kurzfristig die Kundenakquise oder den Umsatz in einem speziellen Kanal fördern. In der jüngeren Vergangenheit kommen immer mehr Datenanalyse, Big Data, Machine Learning und mehr zum Einsatz, damit das Growth Marketing zielgerichtet erfolgen kann.

Growth Marketing Techniken

Die Techniken und Methoden im Growth Marketing sind vielfältig und unterscheiden sich sehr zwischen den einzelnen Branchen und Unternehmen. Grundsätzlich lassen sich viele Techniken im Growth Hacking einem Marketing-Kanal zuordnen.

Im Folgenden möchte ich Dir die wichtigsten Kanäle und dessen Techniken einmal vorstellen:

1. Social Media

2. Suchmaschinenoptimierung

3. Referrer Marketing

4. E-Mail-Marketing

5. Guerilla Marketing

6. Content Marketing

1. Social Media

Im Bereich Social Media Marketing sind diverse Growth Marketing Techniken möglich. Neben sogenannten „Shoutouts“, bei denen Du die Reichweite eine Influencers nutzt, um selbst bekannter zu werden, gibt es diverse weitere Möglichkeiten. Aber auch das Testen von neuen Kanälen mit Anzeigen kann ein echter Growth Hack sein, wenn Du ganz früh dabei bist und Nutzer noch nicht so „werbeblind“ in dem jeweiligen Kanal sind.

2. Suchmaschinenoptimierung

Auch Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing im Allgemeinen können für das Growth Marketing eingesetzt werden. Dabei zielt SEO in den meisten Fällen auf das Wachstum von Nutzern, Besuchern und Umsatz ab, wird im klassischen Sinne aber eher selten zum Growth Marketing gezählt.

Wenn dagegen kreativere und neuartigere Ansätze verwendet werden, kann man es sehr gut zum Growth Hacking zählen. Zum Beispiel eine Orientierung weg von umkämpften Keywords, die direkt mit dem Produkt zu tun haben hin zu Schritten sehr weit oben im Funnel. Aber auch alternative Medien, wie eine Landingpage mit einem Podcast, einem Preisrechner oder einer innovativen Infografik können echtes Growth Marketing sein.

3. Referrer Marketing

Referrer Marketing oder auch Empfehlungsmarketing können sehr starke Hebel für skalierbares Wachstum sein. Mit Sicherheit kennst Du von vielen Anbietern und Shops die Maßnahme, dass Du einen Rabatt oder ein Geschenk erhältst, wenn Du einen neuen Nutzer bzw. Käufer wirbst. Dies ist für den Anbieter häufig sehr profitabel, weil die Kundenakquisitionskosten normalerweise deutlich höher sind als der Wert, den Du und Deine Freunde für die Werbung erhalten.

Während diese Growth Technik vor einigen Jahren sehr einfach und erfolgreich war, ist es heute nicht mehr ganz so leicht auf diese Weise Empfehlungsmarketing zu betreiben.

Heutzutage sind zwei Faktoren beim Referrer Marketing sehr wichtig:

Ein wirklich empfehlenswertes Produkt oder Dienstleistung und ein Geschenk, was sowohl in der Art als auch in der Höhe für den Nutzer wirklich spannend ist. Auf das Produkt hat man im Growth Marketing meist nur bedingt Einfluss. Die Art des Geschenks ist hier also entscheidend. Dabei sollte es sich nicht nur um Gutscheine handeln, die man an verschiedener Stelle sowieso bekommt und außerdem sollte es zum Produkt passen.

Als Aktien App sollte es sich um Depotguthaben, bei Kreditkarten um einlösbare Punkte und bei physischen Produkten um Geschenke, die zum Produkt passen, handeln. In der Höhe solltest Du Dich an Deinen Akquisitionskosten und an dem Wert des Warenkorbs orientieren.

4. E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing gehört im Online Marketing zu den etablierten Kanälen und hat ein eher „verstaubtes“ Image innerhalb der Marketingstrategie. Trotzdem lässt sich hier mit innovativen Ideen noch ein starkes Wachstum erzielen. Am wichtigsten ist mir hierbei, dass klassische Newsletter, die einfach in einem bestimmten Intervall verschickt werden und Angebote oder Neuigkeiten aus dem Unternehmen enthalten, für Growth Marketing nur in den seltensten Fällen geeignet sind.

Du solltest also auf jeden Fall Mail Sequenzen nutzen, die auf die Customer Journey des Empfängers abgestimmt sind. Und dazu ein kleiner Growth Hack: Verschicke eine Mail ohne Link zur Landingpage und schicke zehn Minuten später eine Entschuldigung mit dem Link hinterher. So hast Du eine gute Begründung, um mehrere Mails zu verschicken und erhöhst so die Öffnungsrate auf einfache Weise.

5. Guerilla Marketing

Guerilla Marketing ist meiner Meinung nach immer sehr schwer zu greifen. Dabei kann es sich um alles und nichts handeln und im Nachhinein erscheinen die Maßnahmen innovativ und sinnvoll. Vorher aber auf eine solche Idee zu kommen, ist für mich im Alltag immer extrem schwierig. Schaue hier am besten einmal nach Guerilla Marketing im Kontext Deiner Branche. Du wirst überrascht sein, welche Ideen es hier gibt.

6. Content Marketing

Content Marketing ist ebenfalls sehr vielfältig. Im Linkbuilding,  der Suchmaschinenoptimierung und vielen anderen Kanälen gilt Content Marketing als der „Heilige Gral“. Dabei ist ein beliebter Growth Hack das Veröffentlichen oder Schreiben von Gastartikeln. Wenn der Autor, die Zielgruppe und das Thema wirklich gut zusammenpassen, brauchst du gar keinen Backlink, für den der Artikel häufig geschrieben wird, sondern Deine Leserschaft und Nutzer werden wachsen, weil die Nutzer sich für weitere Inhalte von Dir interessieren. Darüber hinaus ist im Bereich viraler Content aber natürlich so ziemlich alles möglich.

Growth Marketing Tools

Die Tools im Growth Marketing können je nach Strategie sehr verschieden sein. Oft handelt es sich um Online Tools, da hier die Umsetzbarkeit und Skalierbarkeit oft vielversprechender ist als in klassischen Offline-Kanälen.

Die folgenden Tools haben mir bei innovativen und skalierbaren Marketing-Maßnahmen und Hacks am stärksten geholfen:

1. Zapier

2. Hunter

3. Leadfeeder

4. Fiverr

5. Google Optimize

6. Hubspot

1. Zapier

Zapier ist ein Tool zur Marketing Automation, aber auch für die Automatisierung im Allgemeinen. Da beim Growth Marketing die Skalierbarkeit ein wichtiger Faktor ist, ist das Tool sehr hilfreich, um Funnel abzubilden oder Kunden und Nutzern automatisiert Nachrichten oder Mails anhand verschiedener Events zu schicken.

2. Hunter

Dieses Tool ist sehr hilfreich im Sales und E-Mail-Marketing. Das Tool durchsucht eine eingegebene Firma nach gefundenen Mailadressen mit der entsprechenden Endung. So kannst Du in einem Unternehmen verschiedene Ansprechpartner finden, für die Dein Produkt oder Deine Dienstleistung interessant sein könnten. Beachte bitte dabei immer den Datenschutz und kläre die Verwendung der Daten im Zweifel immer noch mal ab.

3. Leadfeeder

Leadfeeder ist ein Tool, welches Firmen identifiziert, von denen Mitarbeiter eure Webseite besucht haben. Gerade im B2B ist diese Information natürlich sehr wertvoll, da die Warenkörbe häufig sehr hoch sind, aber nur ein kleiner Teil der Nutzer auch wirklich anfragt. Gerade um den Vertrieb beim Thema Growth Marketing mit ins Boot zu holen oder für Marketing Automation im B2B ist dieses oder ein ähnliches Tool sehr hilfreich.

4. Fiverr

Fiverr ist eigentlich kein Tool im engeren Sinne. Dennoch möchte ich es hier aufführen, weil man auf diesem Marktplatz sehr schnell und einfach Experten für die verschiedensten Themen auf der ganzen Welt findet. Schnelligkeit und Flexibilität sind mit die wichtigsten Erfolgsfaktoren für Growth Marketing. Gerade für einen ersten Test in einem neuen Kanal, kannst Du hier sehr gut Creatives oder andere Dienstleistungen einkaufen.

5. Google Optimize

Regelmäßige Tests, egal, ob auf der Webseite oder bei den Creatives in den einzelnen Kanälen, sind einer der wichtigsten Bestandteile für skalierbares Wachstum. Dabei ist Google Optimize genau richtig, weil Du es in wenigen Minuten einrichten kannst, kein Programmierer sein musst und es sich natürlich sehr gut in die anderen Tools von Google einreiht. Egal, ob Landingpages, Personalisierungen oder kleinere Bestandteile der Seite getestet werden sollen, Google Optimize ist die richtige Lösung, wenn Du flexibel und kostenlos starten möchtest.

6. Hubspot

Hubspot ist mittlerweile ein sehr machtvolles und umfangreiches Tool, was diverse Teile vom Marketing und Vertrieb unterstützt und abdeckt. Für kreative Maßnahmen im Marketing, dem Vertrieb, der Kundenbindung oder in der Marketing Automation ist Hubspot genau die richtige Software, wenn Du auf der Suche nach einer größeren Lösung bist und eher alles aus einer Hand suchst.

Growth Marketing Beispiele

Einige Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit zeigen einige kreative Wege, wie Marketing zum gezielten Wachstum mit Erfolg eingesetzt werden kann.

PayPal

PayPal hat die Anzahl seiner Nutzer deutlich gesteigert, indem sie bestehenden Nutzern und deren „Freunden“ 10€ Guthaben geboten haben, wenn sie einen neuen Nutzer werben. Dieser Kanal war für PayPal extrem profitabel zu einer Zeit, in welcher der Kanal noch gänzlich unbekannt war, während diese Methode heute bereits zur gängigen Praxis gehört.

Hotmail

Der Mailanbieter Hotmail hat einen der bekanntesten Growth Hacks erfunden. Dabei haben Sie jeder gesendeten Mail den Absatz „Diese Mail wurde mit Hotmail versendet. Melde Dich jetzt an!“ hinzugefügt. Durch diese einfache und kostenlose Maßnahme profitierte das Unternehmen von Multiplikationseffekten, die das Wachstum auf ein ganz neues Level befördert haben.

Clubhouse

Das neueste Beispiel für erfolgreiches Growth Marketing ist Clubhouse. Dabei handelt es sich um eine Art Social Media Network, das auf Audio basiert. Du kannst Dir also Talks zu bestimmten Themen in Echtzeit anhören und selbst daran teilnehmen. Die App hat es zu einem extremen Wachstum geschafft, indem nur Nutzer dem Dienst beitreten konnten, die zuvor eine Einladung bekommen haben. Dabei hatte ein neuer Nutzer immer zwei Einladungen zur Verfügung.

Siehe auch unser Artikel zum Thema Clubhouse Marketing!

Außerdem war die App nur für IOS verfügbar. Diese Verknappung hat dazu geführt, dass die Wartelisten extrem lang waren und Einladungen teilweise für viel Geld verkauft wurden. Der Hype ist zwar relativ schnell abgeebt, trotzdem war das Wachstum für kurze Zeit beispiellos.

In drei Schritten zum Growth Marketing für Dein Unternehmen

Vielen Verantwortlichen in Unternehmen ist das Thema Growth Marketing durchaus bewusst und viele Marketer wollen das Thema angehen, wissen aber nicht, wie sie konkret starten sollen. Dabei gibt es drei relativ einfache Schritte, die Du sofort angehen kannst:

1. Was hemmt Dein Wachstum aktuell?

Brauchst du mehr Kunden, mehr Umsatz pro Kunde oder brauchst du mehr Mitarbeiter, um die Arbeit zu bewältigen?

2. Wo erreichst Du Deine Kunden oder potenziellen Mitarbeiter, wo Deine Konkurrenz noch NICHT vertreten ist?

Denke dabei an so ziemlich jedes offline und online Medium. Schaue Dir dazu gerne auch den Abschnitt Techniken an.

3. Wie bekommst Du die Aufmerksamkeit der Nutzer zu möglich günstigen Kosten?

Solltest Du vielleicht provozieren, ein besonders auffälliges Creative nutzen oder auf eine andere Weise komplett von der Norm in Deiner Branche abweichen?

Die Vorteile von Growth Marketing

Wie Du in den letzten Abschnitten mit Sicherheit gemerkt hast, unterscheidet sich Growth Marketing stark von anderen Ansätzen.

Die folgenden Vorteile finde ich besonders wichtig und sind die stärksten Gründe, warum Du mit Growth Marketing in Deinem Unternehmen starten solltest:

Innovationen

Das Thema Growth zwingt Dich und Dein Team dazu, ständig neue Ansätze zu testen, alte Vorgehensweisen auf die Probe zu stellen und Dich nie zufrieden zu geben. Diese Denkweise führt unweigerlich zu Bewegung und Verbesserungen, von denen alle Unternehmensteile profitieren können.

Anwendbarkeit

Viele Marketing-Kanäle sind nur in bestimmten Branchen oder für bestimmte Zielgruppen und Produkte interessant. Growth Marketing dagegen ist in allen Bereichen relevant und kann durch seine Vielseitigkeit in jedem Unternehmen und Fall Anwendung finden.

Messbarkeit

Wie viele Online oder Performance Marketing Maßnahmen lässt sich Growth Marketing sehr gut messen. Da das Ziel ist, messbares Wachstum zu erzeugen, lässt sich der Einfluss der Maßnahmen auf den Umsatz, die Leads oder ein anderes Ziel sehr gut erfassen.

Kosteneffizienz

Durch die starke Messbarkeit und die oftmals guten Daten kann Growth Marketing schnell und einfach getestet werden. Daher lässt sich schnell sagen, ob eine Maßnahme oder eine Optimierung zumindest vielversprechend oder sogar schon profitabel ist. Damit lässt sich eine sehr starke Kosteneffizienz im Prozess erreichen.

Zusammenfassung

Growth Marketing kann eine Reihe von Kanälen, Hacks, Ziele und Maßnahmen umfassen. Dabei werden manche Techniken und Tools für Dich sehr relevant sein und einige weniger. Lass Dich also von dem Begriff nicht abschrecken und schaue, was Du für Dich und Dein Unternehmen übernehmen kannst. Besonders die Denkweise ständig neue Kanäle zu testen oder bestehende Kanäle aus anderen Blickwinkeln zu betrachten oder auf eine innovative Weise zu bespielen, ist entscheidend, wenn Du und Dein Unternehmen skalierbar und planbar wachsen möchtest.

Teile den Artikel
Wie ist Deine Meinung zu dem Thema? Wir freuen uns über Deinen