Inhaltsverzeichnis:

Onpage Optimierung – Checkliste und Tipps. Du wirst es ❤️!

Onpage Optimierung – Checkliste und Tipps. Du wirst es ❤️!

Lesezeit: 11 Min | Autor: Michael Weckerlin | 0 Kommentare

Teile den Artikel

Prolog: Dieser Text nutzt Maßnahmen der Onpage Optimierung auf dieser Seite, um Onpage Optimierung zu erklären. Diese Methodik wird übrigens als Selbstreferenzialität bezeichnet (Wusste der Autor auch nicht und musste seinen Telefonjoker ziehen und einen klugen Freund fragen).

Ziel dieses Artikels ist es, den Lesern auf praxisorientierte Art und Weise, das Thema Onpage Optimierung näher zu bringen. Ziel des Autors (und wohl auch des OMT) ist ein Ranking für das Keyword Onpage Optimierung auf Top-Positionen bei Google. Der Autor nutzt zur Zielerreichung, neben maximaler Gehirnaktivierung und langjähriger Erfahrung, existierende Quellen aus dem Internet sowie professionelle Tools. Am Ende dieses Artikel wird verraten, welche Tools zur Recherche und Erstellung dieses Textes genutzt wurden.

Ausgabe 4 jetzt verfügbar!!!
OMT-Magazin - Ausgabe 4

Endlich online! Die 4. Ausgabe des OMT-Magazin. 216 Seiten geballtes Online Marketing-Wissen!

Kostenloser PDF-Download oder kostenpflichte Print-Ausgabe

Onpage Optimierung – eine Definition

Die Onpage Optimierung ist eine Teildisziplin der Suchmaschinenoptimierung. Daher hat sich alternativ auch der Begriff Onpage SEO etabliert. Wie der Begriff schon suggeriert, umfasst die Onpage Optimierung alle Maßnahmen, die ein Website-Betreiber im weiteren Sinn auf der eigenen Website umsetzt. Dies kann die inhaltliche, technische und strukturelle Optimierung der Website sein.
Ganz einfach formuliert: Onpage Optimierung sind alle Maßnahmen, die ein Website-Betreiber eigenständig und unabhängig realisieren kann. Vorausgesetzt natürlich er verfügt über das entsprechende Know-How. Genau dabei hilft dieser Text.

Offpage und Onpage Optimierung – eine Einordnung

Bei der Offpage Optimierung geht es im Schwerpunkt um den Aufbau von Backlinks, also von Links auf die eigene Website. Die sogenannte Linkpopularität dürfte nach wie vor ein wichtiger Rankingfaktor sein.

Die Onpage Optimierung ist neben der Keywordanalyse eine wichtige Grundlage für den Erfolg von SEO. Erst wenn die inhaltlich hochwertige, sinnvoll strukturierte und technisch einwandfreie Website bzw. Landingpage implementiert ist, sollte man über das Thema Offpage Optimierung nachdenken.

Die drei Bereiche der Onpage Optimierung

onpage-optimierung-infografik

Die Maßnahmen des Onpage SEO lassen sich in drei übergeordnete Bereiche einordnen: Content, Struktur und Technik.

Onpage Faktor: Struktur und interne Verlinkung

Die URL-Struktur

Die URL sollte sprechend sein, also nicht aus kryptischen Zeichenfolgen bestehen. Wahrscheinlich hat das Vorhandensein des Keywords in der URL keine hohe Relevanz für das Ranking. Dennoch sollte, falls möglich, auch aus Usability Gesichtspunkten das Keyword in der URL vorkommen. Zudem kann das Keyword in der URL die Klickrate aus den SERPs erhöhen und ist damit ein indirekter Rankingfaktor.

Eine sinnvolle URL für diesen Beitrag ist: https://www.omt.de/suchmaschinenoptimierung/onpage-optimierung/

Interne Verlinkung

Die interne Verlinkung ist ein mächtiger Hebel in der Suchmaschinenoptimierung. Dabei handelt es sich um Verlinkungen auf und innerhalb von Unterseiten einer Domain. Dabei sind Links von Seiten, die intern und extern gut verlinkt sind, besonders wertvoll. Diese geben viel Linkjuice weiter und stärken so die Landingpage. Zudem sollte möglichst das Hauptkeyword im Ankertext der verlinkten Texte verwendet werden.

Bezogen auf diese Landingpage: Optimaler Weise würde der OMT zum Beispiel von folgenden Seiten mit dem Ankertext Onpage Optimierung auf diese Seite verlinken:

  1. https://www.omt.de/suchmaschinenoptimierung/
  2. https://www.omt.de/seo-check/
  3. https://www.omt.de/suchmaschinenoptimierung/seo-tutorial-fuer-anfaenger-der-ultimative-leitfaden-fuer-2021/

Ein weiterer relevanter Faktor ist die Klicktiefe der Unterseite. Grundsätzlich sollte die Klicktiefe nicht zu hoch sein, die Seite sollte also über möglichst wenige Klicks von der Startseite aus erreichbar sein.

Interne Verlinkung optimieren: das How-to für bessere SEO-Rankings

Was für den Weg zwischen A und B in der wirklichen Welt Straßen und Wege sind, sind für Websites Verlinkungen. Zeigen diese auf Adressen innerhalb desselben Webauftritts, dann sprechen Suchmaschinenoptimierer von internen Links.

Zum Artikel

Onpage Faktor: Content

Der folgende Abschnitt gibt einen kurzen Überblick über eines der grundlegendsten und wichtigsten Onpage-SEO-Elemente: den Inhalt.

Der Inhalt ist das Rückgrat Deiner Website. Um das Beste aus Deiner Website herauszuholen, musst Du relevante, keywordreiche und optimierte Inhalte haben.

Exkurs: Was ist bei dem Einleitungstext zum Thema Content aufgefallen?

Die letzten 4 Zeilen sind komplett von einem KI basierten Texttool geschrieben worden. Vorgabe war lediglich: „Content in der Onpage-Optimierung“. Der Text klingt sicher noch etwas hölzern, aber ich denke, dass wir in Zukunft sicher zunehmend KI-Texte lesen werden. Laut einer Studie aus dem Jahr 2019 konnten fast 60% der Befragten den KI-Text im Test nicht identifizieren.

Content Struktur

Überschriften Struktur

Der Inhalt sollte eine sinnvolle hierarchische Überschriften Struktur mit Zwischenüberschriften haben. Das hilft sowohl dem Nutzer als auch der Suchmaschine dabei, sich auf der Seite zu orientieren und die Inhalte zu erfassen.

Am Beispiel dieser Landingpage sieht das wie folgt aus:

<H1>So geht Onpage Optimierung</H1>
<H2>Onpage Optimierung – eine Definition</H2>
<H2>Offpage und Onpage Optimierung – eine Einordnung </H2>
<H2>Die drei Bereiche der Onpage Optimierung</H2>
<H3>Onpage Faktor: Struktur und interne Verlinkung</H3>
<H4>Die URL-Struktur</H4>
<H4>Interne Verlinkung</H4>
<H3>Onpage Faktor: Content</H3>
<H4>Content Struktur</H4>
<H4>Snippet Optimierung</H4>
<H4>Bildoptimierung</H4>
<H3>Onpage Faktor: Technik</H3>
<H4>Crawling und Indexierung</H4>
<H4>Mobil Optimierung</H4>
<H4>Core Web Vitals</H4>
<H4>SSL</H4>
<H4>Server-Erreichbarkeit</H4>
<H4>Strukturierte Daten</H4>
<H3>Fazit in einem Satz</H3>
<H3>P.S: Verwendete Tools</H3>

Snackable Content

Als Snackable Content bezeichnet man die Aufbereitung des Inhaltes einer Seite in leicht konsumierbaren „Häppchen“. Das trägt dem Nutzerverhalten des Skimmings und Scannings Rechnung. Dem Überfliegen des Inhaltes einer Seite, bei dem der Nutzer bei für ihn relevanten Inhalten hängen bleibt und diese intensiver liest. Eine sinnvolle Strukturierung (siehe auch Überschriftenstruktur), Fettungen, Aufzählungen, Bilder und Infografiken erhöhen die Lesbarkeit eines Textes.

Snippet Optimierung

Die Darstellung einer Website im organischen Suchergebnis einer Suchmaschine wird als Snippet bezeichnet.

Ein Snippet hat in der Regel folgende Elemente:

  • Title
  • URL
  • Description

In bestimmten Fällen wird es um Elemente wie Bilder, Bewertungssterne, Preisangaben oder Andere ergänzt. Diese werden dann als Rich Snippets bezeichnet.

Ziel der Snippet Optimierung ist es, möglichst viele Klicks auf das eigene Snippet zu ziehen – also die Click-Through-Rate (CTR) zu erhöhen. Dies erreicht man, in dem man den Title und Description Tag attraktiv vertextet. Zudem kann man mit Hilfe der Integration von entsprechend strukturierten Daten (siehe Strukturierte Daten) die Auslieferung als Rich Snippet in den Suchergebnissen erreichen.

Als best practice hat sich folgende Struktur eines Snippets erwiesen: Title: Hauptkeyword(s) – eventuell ergänzt um USPs, eventuell Emojis * – maximal 65 Zeichen

 

Description: Hauptkeyword(s) mit USPs, Call-to-Action, eventuell Emojis* – maximal 165 Zeichen

snippet-best-practice

 

 

 

 

 

 

*es werden mittlerweile nur noch wenige Emojis in den SERPs ausgespielt.

Kleiner Tipp: Das rote Herz im Title funktioniert noch ganz gut.

Diese Seite hat folgendes Snippet:

snippet-onpage-optimierung

 

 

 

 

 

Bildoptimierung

Auch die Bildoptimierung ist ein wichtiger Bestandteil der Optimierung einer Website. Ziel ist eine prominente Darstellung der Bilder eines Artikels in der Google Bildersuche aber auch als Rich Snippet oder Featured Snippet.

Die gängigen Empfehlungen für die Optimierung von Bildern:

  • Komprimiere Bilder – das spart Ladezeit (siehe Web Core Vitals).
  • Nutze das Hauptkeyword im Dateinamen.
  • Schreibe einen beschreibenden Text zum Bild mit Hauptkeyword in das Alt Attribut des Bildes.

Kleiner Hack an dieser Stelle:

Wenn Du Stockphotos nutzt: Suche nicht über die plattformeigene Suche nach dem Thema, sondern nutze die Site Suche plus Wort in der Google Bildersuche. Hier kannst Du davon ausgehen, dass der Google-Algorithmus diese Bilder als relevant für das Thema erachtet.

Die Suche nach „Onpage Optimization“ in der Suche von unsplash ergibt folgendes Ergebnis (erste drei Treffer)

unsplash-suche-onpage-optimization

Die Site Abfrage für „Onpage Optimization“ in der Google Bildersuche ergibt folgenden Top Treffer:

onpage-optimierung

Photo by Merakist on Unsplash.

Zwecks weiterer Verbesserung ist das Bild komprimiert, hat den Dateinamen onpage-optimierung.jpg und das Alt Attribut „Onpage Optimierung ist wichtiger Bestandteil des SEO“.

Onpage Faktor Technik

Dieser Bereich der Onpage Optimierung kann mit der Disziplin des technischen SEO weitestgehend gleichgesetzt werden. Die Basis ist sauberer Quellcode und die korrekte Serverkonfiguration. Im Folgenden werden die wichtigsten technischen Aspekte der Suchmaschinenoptimierung aufgezeigt.

Crawling und Indexierung

Zu den wichtigsten Aufgaben einer Onpage Optimierung gehört es, die Indexierung der Inhalte zu steuern und eine gute Crawlbarkeit der Inhalte zu gewährleisten. Das heißt: Wir bestimmen, welche Seiten in den Index kommen sollen und welche nicht. Bei den Inhalten, die in den Google Index aufgenommen werden sollen, machen wir es dem Suchmaschinen-Bot möglichst einfach, diese zu crawlen. Nach einer bewussten Entscheidung, eine bestimmte Seite nicht in den Index zu nehmen, können diese im Quelltext mit einem „NoIndex“ Meta-Tag von der Indexierung ausgeschlossen werden.

Ein weiteres wichtiges Thema ist Duplicate Content. Doppelte Inhalte der Website im Index sind zu vermeiden. Mit Hilfe des Canonical Meta-Tags kann im Fall von identischen oder sehr ähnlichen Seiten eine der Seiten als Hauptversion bestimmt -und so Duplicate Content vermieden werden.

Sitemap

Es wird zwischen einer HTML Sitemap und einer XML Sitemap unterschieden. Die XML Sitemap dient in erster Linie dazu, dem Crawler der Suchmaschine die Arbeit zu erleichtern und neue Inhalte schneller zu finden. Auch eine HTML Sitemap unterstützt den Crawler, kann aber auch dem Nutzer zur Orientierung dienen. Es ist zu empfehlen, mindestens eine XML Sitemap in der Google Search Console einzureichen.

robots.txt

Die robots.txt ist eine Textdatei, die dem anweist, welche Inhalte er crawlen darf und welche nicht. Zudem kann man in der robots.txt dem Crawler mitteilen, wo die XML Sitemap zu finden ist.

Mobile Optimierung

Bei der Mobile Optimierung geht es darum, die Website so zu gestalten, dass sich die Inhalte verschiedenen Endgeräten anpassen, um so ein bestmögliches Nutzererlebnis, gerade auch auf Smartphones und anderen mobilen Endgeräten, sicher zu stellen. Zudem ist es aus SEO- Sicht besonders wichtig, dass Google jetzt (März 2021) auf Mobile Only umgestellt hat. Das heißt, ab sofort werden ausschließlich die Inhalte der Mobilversion in den Google Index aufgenommen. Also Vorsicht, falls auf der Desktop-Version Inhalte angezeigt werden, die auf der mobilen Version nicht zu sehen sind.

Core Web Vitals

Die Core Web Vitals sind beim Thema SEO aktuell in aller Munde. Ab Juni 2021 sind diese Ranking Faktor.

Diese Google-Metrik soll die Nutzererfahrung hinsichtlich Ladegeschwindigkeit und Layout-Stabilität der Seite widerspiegeln.

Folgende Kennzahlen sind Bestandteil der Core Web Vitals:

Largest Contentful Paint (LCP)

ist eine Google-Metrik für die Ladezeit des größten Content-Elements der Seite.

First Input Delay (FID)

Diese Metrik steht für die Reaktionszeit einer Seite –  die Zeitspanne zwischen der ersten Nutzerinteraktion auf einer Seite wie zum Beispiel dem Klick auf einen Button und der Antwort des Browsers.

Cumulative Layout Shift (CLS)

Diese Metrik misst die visuelle Stabilität einer Seite. Es wird gemessen, ob und wie weit bereits geladene Elemente auf einer Seite im weiteren Ladevorgang verschoben werden.

Optimalerweise sollte diese Seite folgende Core Web Vitals Werte haben:

Largest Contentful Paint (LCP) unter 2,5 Sekunden

First Input Delay (FID) unter 100 Millisekunden

Cumulative Layout Shift (CLS) unter 0,1

Google Web Vitals – Page Experience als Rankingfaktor

Nach der Einführung der Google Web Vitals ist die Page Experience noch besser messbar geworden und soll sogar zukünftig ein Rankingfaktor werden (voraussichtlich 2021). Wird sich SEO aufgrund dieser neuen Kennzahlen grundlegend verändern müssen oder bleibt alles wie bisher?

Zum Artikel

SSL

Das SSL-Protokoll stellt sicher, dass die Daten verschlüsselt im Internet übertragen werden. Eine Website sollte SSL per HTTPS anwenden. Erstens erhöht das die Sicherheit vor Hackerangriffen, zweitens ist es ein Rankingfaktor.

Server-Erreichbarkeit

Die möglichst konstante Erreichbarkeit der Website ist wichtig, damit der Suchmaschinen-Bot die Website jederzeit crawlen kann und die Besucher keine Fehlermeldung bekommen.

Strukturierte Daten

Mit strukturierten Daten kann man den Quellcode um Informationen ergänzen, die der Suchmaschine helfen, den Inhalt besser zu verstehen und zuzuordnen. Für die Auszeichnung wird das Markup von schema.org genutzt. Mit diesem können verschiedene Inhaltstypen wie Lokales Geschäft, FAQs, Rezepte, Veranstaltungen, Artikel, Produkte, Jobs und Weitere ausgezeichnet werden.

Dieser Artikel ist mit dem schema.org Markup Article ausgezeichnet.

strukturierte-daten-onpage-optimierung

Fazit in einem Satz

Onpage Optimierung ist die Produktion von nutzerfreundlichem und -relevantem Content, der für Suchmaschinen optimal strukturiert ist und ohne Probleme von dieser gecrawlt und indexiert werden kann.

P.S. Verwendete Tools

Diese Tools wurden zur Recherche und Erstellung dieses Inhaltes genutzt:

termlabs.io – TF-IDF und W-Fragen

app.sistrix.com/de/serp-snippet-generator  – Snippet Optimierung

https://app.samuelschmitt.com/SERP Analyse

writesonic.com – KI Textabschnitt

squoosh.app/– Bildkomprimierung

www.remove.bg – frei stellen von Grafiken

technicalseo.com/tools/schema-markup-generator/ – Schema Markup

Teile den Artikel
Wie ist Deine Meinung zu dem Thema? Wir freuen uns über Deinen Kommentar