Kai Spriestersbach

Kai Spriestersbach ist Inhaber und Chefredakteur von SEARCH ONE. Als freier Mitarbeiter übernimmt die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern von Online-Marketing-Agenturen und den Fachabteilungen größerer Unternehmen. Dort führt er regelmäßige Schulungen, Seminare und Workshops durch, um das Fachwissen der Mitarbeiter auszubauen. Daneben berät Kai Spriestersbach Unternehmen in Technologie- und Marketing-Fragen und ist als Affiliate Publisher tätig. Außerdem produziert und vermarketet er eigene Onlinekurse zur beruflichen Weiterbildung.

Er verfügt insgesamt bereits über mehr als 16 Jahren Erfahrung im Bereich Online-Marketing und Webentwicklung. Mit WordPress beschäftigt sich Kai bereits seit der ersten Version im Jahr 2004 und hat sich 2009 auf nutzerzentrierte und technische Suchmaschinenoptimierung spezialisiert. Zu seinem Abschluß als Bachelor of Science in E-Commerce von der FHWS erwirbt er derzeit nebenberuflich den Master of Science in Web Science an der TH Köln.

Die nächsten Webinare von Kai Spriestersbach

IN 14 TAGEN:
01.06.2021 15:00 bis 16:00 Uhr
WordPress SEO - So geht Suchmaschinenoptimierung

Kai Spriestersbach
WordPress ist mittlerweile das meistverwendete Content-Management-System der Welt. Es hat sich über die letzten 17 Jahre von einem kleinen, schlanken Blogsystem zu einem mächtigen Webseiten-Baukasten entwickelt. Diese...

Details und Anmeldung

Podcasts von Kai Spriestersbach

Aktuelle Folge

Diskussion CTR: Rankingfaktor ja oder nein – OMT-Podcast Folge #023

Im 23. OMT-Podcast kannst Du einer interessanten Diskussion über CTR-Optimierung und CTR-Manipulation verfolgen. Die Online Marketing Experten Mario Jung und Kai Spriestersbach zeigen eindrucksvoll, wieso die CTR so ein so wichtiger Rankingfaktor ist. Hör mal rein!

Jetzt reinhören

Artikel von Kai Spriestersbach

B2B-SEO: Suchmaschinenoptimierung für die Geschäftskundengewinnung Suchmaschinenoptimierung

Kai Spriestersbach 12 Min

Die Sichtbarkeit in Suchmaschinen wie Google und bing wird immer wichtiger im Bereich der Geschäftskundengewinnung. Neben den bezahlten Anzeigen steigt auch die Bedeutung

Interviews mit Kai Spriestersbach


Interview mit Speaker Kai Spriestersbach

Im Vorfeld des OMT 2016 möchten wir Dir alle unsere Speaker in einem Interview vorstellen. Heute ist Kai Spriestersbach an der Reihe, der sich beim OMT 2016 mit dem Vortrag E-Commerce mit Google? So geht SEO für Online Shops“ präsentieren wird.

OMT: Hallo Kai, bitte stell Dich doch unseren Lesern und Besuchern vor. Wer bist Du, was machst Du und spare nicht an Informationen zu Deiner Person.

Kai Spriestersbach: Hallo! Ich heiße Kai Spriestersbach und bin Online Strategy Consultant und Partner der eology GmbH sowie Inhaber der strategischen SEO-Beratung SEARCH ONE. Das bedeutet ich berate im Rahmen meiner Tätigkeit für die eology GmbH, sowie als Selbstständiger, ausgewählte Kunden bei der Entwicklung nachhaltiger Strategien für eine erfolgreiche Positionierung von Geschäftsmodellen im E-Commerce mit dem Fokus auf den Bereich SEO. Im Rahmen eigener Projekte und Beteiligungen lege ich auch selbst Hand an.

OMT: Was sind für Dich momentan die absoluten Online Marketing Trends, mit denen sich jeder aktuell beschäftigen sollte?

Kai Spriestersbach: Meiner Meinung nach ist dies der „User Centered“ Ansatz, bei dem sich sämtliche Maßnahmen, unabhängig vom Kanal an den Bedürfnissen der Nutzer ausrichten. Wenn wir zum Beispiel User Centered Design für einen Relaunch nutzen, wirkt sich das positiv auf SEO aus, verbessert gleichzeitig aber auch die Nutzerbindung und Konversionsraten aller anderen Kanäle. User Centered Content kann für bessere Rankings sorgen und gleichzeitig im E-Mail-Marketing und im Bereich Social Media eingesetzt werden.

OMT: Du hast für den OMT 2016 ein Thema rund um die „Suchmaschinenoptimierung“ gewählt. Der Titel lautet: „E-Commerce mit Google? So geht SEO für Online Shops“! Magst Du uns schon etwas genauer verraten, um was es gehen wird und warum sollte den Vortrag keiner verpassen?

Kai Spriestersbach: Gerne! Ich möchte in meinem Vortrag zeigen, wie man als Onlineshop vorgehen sollte, um nachhaltig Sichtbarkeit in den Suchmaschinen aufzubauen. In den letzten Jahren und Monaten gab es zahlreiche grundlegende Änderungen an der Art und Weise wie die Ergebnisse der Suche zusammengestellt werden, sodass viele „klassische SEO-Maßnahmen“ einfach nichts mehr bringen, oder sogar kontraproduktiv sind. Auf Basis künstlicher Intelligenz und Machine Learning kommen neuartige Auswertungen zum Tragen, so dass die Maschinen immer besser verstehen lernen, was Suchende wirklich wollen und welche Ergebnisse die passendsten sind. Hier möchte ich für das notwendige Verständnis sorgen und zeigen, was wirklich wichtig ist und was heute und in Zukunft funktioniert. Daneben gibt es eine Menge praktischer Tipps, wie man als Shopbetreiber wirklich in die Top 10 bei Google gelangt und auch langfristig dort bleibt.

OMT: SEO ist ein Traffic-Kanal von vielen. Warum würdest Du ihn als einen der wichtigsten bezeichnen?

Kai Spriestersbach: Hier bin ich als SEO natürlich voreingenommen, aber für mich ist SEO nach wie vor noch einer der stärksten Kanäle. Richtig gemacht, hat SEO mit Abstand den besten ROI und kann auch für kontinuierlichen und stabilen Traffic sorgen. Außerdem verbessern die Maßnahmen, die ich als SEO zum Einsatz bringe, auch die Performance aller anderen Kanäle. SEO wird quasi zur Schaltzentrale einer erwartungskonformen und nutzerzentrierten Webseite.

OMT: Für Dich wird es die erste Teilnahme beim OMT. Was erwartest Du von der Konferenz?

Kai Spriestersbach: Durch meinen Umzug von München nach Collenberg im schönen Unterfranken freue ich mich natürlich besonders, dass es endlich eine Online Marketing Konferenz im Rhein-Main-Gebiet gibt. Ich habe einige Recaps aus dem Vorjahr gelesen und habe den Eindruck, dass hier wirklich eine tolle Veranstaltung entstanden ist, die auch hochwertige Vorträge und tolle Speaker anziehen konnte. Besonders gespannt bin ich auf das Networking, denn in Wiesbaden lerne ich hoffentlich ein paar interessante neue Menschen aus der Onlinebranche kennen, die mir auf den üblichen Veranstaltungen noch nicht begegnet sind.

OMT: Hast Du im Vorfeld bereits einen wichtigen Tipp, den Du jedem Online Marketing Interessierten an der Stelle geben möchtest?

Kai Spriestersbach: Vergesst Online Marketing Taktiken und kurzfristige Tricks und Abkürzungen. Konzentriert Euch besser auf eine langfristige Strategie, die über alle Kanäle hinweg einen Mehrwert für den Nutzer und eine positive Erfahrung im Zusammenhang mit eurer Marke liefert. Kurzfristige Ziele sind wichtig, aber ohne eine echte Vision, rennt man immer nur dem nächsten Trend hinterher, anstatt etwas nachhaltiges und wirklich wertvolles aufzubauen.

OMT: Vielen Dank für Dein Interview. Wir freuen uns schon sehr auf Deinen Vortrag beim OMT 2016!


Vorträge von Kai Spriestersbach

Kai Spriestersbach

E-Commerce mit Google – so geht SEO für Online Shops

Zum Vortrag