WordPress SEO – So geht Suchmaschinenoptimierung mit dem beliebtesten CMS der Welt!

 

WordPress ist mittlerweile das meistverwendete Content-Management-System der Welt. Es hat sich über die letzten 17 Jahre von einem kleinen, schlanken Blogsystem zu einem mächtigen Webseiten-Baukasten entwickelt. Dieser ist allerdings nicht perfekt, denn damit WordPress-Webseiten optimal bei Google und Co. gefunden werden gibt es einiges zu beachten. In diesem Webinar zeigt Dir SEO-Legende und WordPress-Experte Kai Spriestersbach, welche Schwächen das beliebte CMS in Sachen SEO mitbringt und wie Du diese kompensieren kannst.

Was Du nach dem Webinar gelernt hast:

Du erfährst, worauf es in Sachen WordPress-SEO wirklich ankommt:

  • Wieso die Vorbereitung das wichtigste für deinen SEO-Erfolg ist?
  • Was können SEO-Plugins zum Erfolg deiner Webseite beitragen?
  • Welche Plugins und Funktionen brauchst Du und was ist sinnlos?
  • Wie bekommst Du WordPress so schnell, dass Google deine Seiten lieben wird?

Zielgruppe:

  • Selbstständige und Gründer, die Ihre Webseite mit WordPress verwalten
  • WordPress Freelancer und Agenturen

Kai Spriestersbach

Kai Spriestersbach ist Inhaber und Chefredakteur von SEARCH ONE. Als freier Mitarbeiter übernimmt die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern von Online-Marketing-Agenturen und den Fachabteilungen größerer Unternehmen. Dort führt er regelmäßige Schulungen, Seminare und Workshops durch, um das Fachwissen der Mitarbeiter auszubauen. Daneben berät Kai Spriestersbach Unternehmen in Technologie- und Marketing-Fragen und ist als Affiliate Publisher tätig. Außerdem produziert und vermarketet er eigene Onlinekurse zur beruflichen Weiterbildung.

Er verfügt insgesamt bereits über mehr als 16 Jahren Erfahrung im Bereich Online-Marketing und Webentwicklung. Mit WordPress beschäftigt sich Kai bereits seit der ersten Version im Jahr 2004 und hat sich 2009 auf nutzerzentrierte und technische Suchmaschinenoptimierung spezialisiert. Zu seinem Abschluß als Bachelor of Science in E-Commerce von der FHWS erwirbt er derzeit nebenberuflich den Master of Science in Web Science an der TH Köln.

Mehr über Kai Spriestersbach erfahren