Berufsbild Content Marketing Manager: Aufgaben, Gehalt, Tipps

Berufsbild Content Marketing Manager: Aufgaben, Gehalt, Tipps

Lesezeit: 12 Min | Autor: Yannik Petsch |

Teile den Artikel

Was ist ein Content Marketing Manager?

Bereits seit einiger Zeit wirken rein werbliche MaĂźnahmen des Marketings nicht mehr in der Masse wie zuvor. Daher stellen Unternehmen zur Vermittlung von Informationen ĂĽber Leistungen oder Produkte auf online Inhalte um.

Um diesen Inhalt, oder auch Content genannt, kümmert sich der Content Marketing Manager. Diese Position zeichnet sich folglich durch jede Strategie im Marketing auf Inhaltsbasis aus. Dabei umfasst das Thema die Begleitung dieser Werbemaßnahmen von der theoretischen Planung bis zur praktischen Umsetzung. Also vom Brainstorming einer Idee, bis hin zur Produktion des Contents, wie zum Beispiel: Blogartikel, Redaktionspläne oder allgemein Mediengestaltung.

Zusätzlich beschäftigt sich dieses Berufsbild ebenso mit Aufgaben wie dem Controlling der Marketing-Strategie, sowie deren möglicher Suchmaschinenoptimierung (SEO). Für Unternehmen erweist sich der Content Marketing Manager demzufolge als interne Inspirationsquelle und zugleich vertraute Kontrollinstanz beim Transport sämtlicher Inhalte an Kooperationspartner und Kunden.


In diesem Artikel erfährst Du mehr über folgende Inhalte des Berufsbilds Content Marketing Manager:

Was macht ein Content Marketing Manager?
Wie wirst Du Content Marketing Manager?
Wer sucht Content Marketing Manager?
Gehalt: Was kannst Du als Content Marketing Manager verdienen?
Fazit: Warum Du Content Marketing Manager werden solltest

Was macht ein Content Marketing Manager?

1. Deine Aufgaben als Content Marketing Manager: So sieht Dein Alltag aus
2. Video Marketing Manager: Eine Spezialisierung des Content Marketing Managers

Die anstehenden Aufgaben unterteilen sich in zwei elementare Bereiche. Zum einen arbeitet der Content Marketing Manager als Redakteur und Mediengestalter an den richtigen Inhalten und Texten, zum anderen als Techniker im Rahmen des Marketings.

Als recht neues Berufsbild zaubert der Content Marketing Manager folglich Bilder und Text, sowie andere mediale Inhalte wie Podcasts, Videos, Redaktionspläne oder auch Stellenanzeigen zur Steigerung der Präsenz eines Unternehmens. Insbesondere soll das Unternehmen von der richtigen Zielgruppe wahrgenommen werden, diese Aufgabe ist auch dem Content Marketing Manager zuzuschreiben.

Die Erstellung des eigenen Inhalts hat dabei absolute Priorität, weshalb Kompetenzen in Kommunikationswissenschaften oder Journalismus nicht nur sehr essenziell, sondern auch den passenden Mehrwert mitbringen. Die abwechslungsreichen Inhalte sollen dabei potenzielle und bereits bestehende Kunden an das eigene Unternehmen binden.

Die Analyse der Zielgruppe und die richtige Auswahl der Content Formate sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit von Angestellten und Dienstleistern im Content Marketing Management. Im Laufe der Zeit kommt der Koordination sowie Produktion von Themenschwerpunkten und deren Erfolgsmessung eine groĂźe Rolle zu.

Auch projektspezifisch stellt der Content Marketing Manager bestimmte Inhalte bewusst zur Verfügung. Dabei profitiert sein Umfeld von den zahlreichen Möglichkeiten im Internet. Das repräsentative Social-Media-Profil, ein themenspezifischer Blog oder doch die spannenden Interviews mit Größen aus der Branche sorgen für neugierige Rezipienten und damit für mehr Absatz, die Vergrößerung des Wirkungsradius und für eine Ausweitung des Bekanntheitsgrades.

Mit der Integration der Medien in extra ausgewählten Kanälen und über diverse Plattformen schließt sich der Kreis des Managements der Content Strategie dann auf der technischen Seite. In Bezug auf die Distribution kommt der Promotion des erstellten Inhalts eine wichtige Bedeutung zu. Das Veröffentlichen des Contents gehört anschließend zum Feinschliff.

Deine Aufgaben als Content Marketing Manager: So sieht Dein Alltag aus

Der Arbeitsalltag eines Content Marketing Managers zeichnet sich als sehr abwechslungsreich aus. Hauptsächlich beschäftigt sich der Content Marketing Manager mit verschiedenen Content Management Systemen (CMS).

Betrachtet man sich die übliche Unternehmensstruktur, fungiert der Content Marketing Manager als wichtige Schnittstelle zwischen verschiedenen Abteilungen. Die Mitarbeiter der Bereiche Grafik, Redaktion und PR verlangen klare Planung und Konzeptideen vom Redakteur. Aus diesem Grund muss die Teamfähigkeit eine Deiner stärksten Kompetenzen sein.

In manch kleinerem Unternehmen kann sich der Content Marketing Manager auch um mehrere dieser Bereiche kümmern und mit entsprechender Weiterbildung glänzen. Für einzelne Produkte steht meist die Entwicklung emotionaler Inhalte an der Tagesordnung. Doch dazu bedarf es einer geeigneten Schaltung auf dem richtigen Kanal. Das Zeitfenster sowie die Wiederholungsrate einiger Contents muss dabei an die Zielgruppe angepasst werden.

In diesem Zuge sollte sich der Content Marketing Manager im SEO-Bereich, kurz für Suchmaschinenoptimierung, zu Hause fühlen. Diese Strategie sollte im Anschluss auch die entsprechenden Ergebnisse bei der Erfolgsmessung präsentieren.

Ein ergänzender Höhepunkt zeigt sich im relativ flexiblen Arbeitsplatz. Rein theoretisch bedarf es nur eines Laptops, sodass persönliche, dynamische und aktuelle Materialien von unterwegs oder etwa von der Tagung aus der Zentrale aufbereitet werden können.

Video Marketing Manager: Eine Spezialisierung des Content Marketing Managers

In den Stellenangeboten werden manchmal separate Video Marketing Manager gesucht. Dabei ist festzustellen, dass der Content Marketing Manager und der Video Marketing Manager beide mit derselben Thematik Filmproduktion zu tun haben (können).

Beide Positionen verlangen nach akkurater Planung, einer entsprechenden Medienproduktion sowie möglicher Reportings. Und auch bei beiden spielt die Analyse und Recherche eine besondere Rolle bei der Erstellung von Inhalten. Generell kann gesagt werden, dass der Video Marketing Manager ein Spezialist des Content Marketing Managements ist.

Daher werden hier auch deutlich höhere Anforderungen an den Bereich Film gestellt als bei universellen Ausschreibungen. Vor allem Unternehmen mit dem Hang zur stylischen und modernen Unternehmenspräsentation setzen hierbei auf die strategische Arbeit des Videokünstlers.

Projekte und Unternehmen mit einer hohen Social Media Präsenz benötigen aufgrund der Konkurrenz und Kundenbindung immer wieder neues Filmmaterial für unterschiedliche Kanäle. Da werden manchmal Spezialisten aufgrund der Anforderungen der Materialdichte benötigt, die nur diesen Spezialbereich pflegen sollen.

Wie wirst Du Content Marketing Manager?

1. Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten solltest Du als Content Marketing Manager mitbringen?
2. Welche Ausbildung oder welches Studium benötigst Du, um Content Marketing Manager zu werden?
3. Vom Quereinsteiger zum Content Marketing Manager

Die Affinität zu Social Media, Internet und Trend-setting muss vorhanden sein. Zudem bedarf es in dieser Stellung einer ausgeprägten Teamfähigkeit für die Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen.

Ansonsten offenbart dieses vergleichsweise neue Berufsbild eine recht unkomplizierte berufliche Neuorientierung, genauer gesagt eine abwechslungsreiche Karriereplanung. Fähigkeiten im Texten oder kreativer Contenterstellung sind von großer Bedeutung. Ohne Weiterbildung geht es aber nie.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten solltest Du als Content Marketing Manager mitbringen?

Die Komplexität des Content Marketings verlangt nach einer bunten Mischung an Kompetenzen. Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind dabei als eine Sparte relevant, müssen doch Controlling, Budgetplanung, Vertragsmodalitäten und vieles mehr zusammengefügt bekommen. Der sichere Umgang mit CMS wie WordPress, Drupal oder Typo3 sollte den Interessenten gelingen, notfalls stehen dafür extra Weiterbildungen zur Verfügung.

Die klassische OnPage Optimierung, SEO, sowie eine herausragende Schreibkompetenz werden im Beruf Content Marketing Manager unerlässlich sein. Eine klare und direkte Sprache vereinfacht das Miteinander zwischen Redakteur und Mitarbeitern. Der Beruf ermöglicht zeitbezogen ein effizientes Arbeiten – auch mit Freelancern oder anderweitigen Kooperationspartnern. Deshalb erweist sich ein Abschluss in den Kommunikationswissenschaften als sehr hilfreich.

Das Storytelling gehört zu einer der Säulen des Berufsbildes. Natürlich werden in diesem Umfeld Kenntnisse von Onlinerecht, Projektmanagement, SEO und Analytics vorausgesetzt. Mit grundlegendem Know-how in HTML und Video- oder Grafikdesign werden Bewerber zusätzlich punkten.

Des Weiteren verlangt die Position des Content Marketing Managers nach einigen Soft Skills wie Eigenverantwortlichkeit und autonomes Handeln. Ein gewisses Durchsetzungsvermögen in Gesprächen und eine rege Kommunikationsfähigkeit sind vonnöten. Zudem bedarf es in der komplexen Welt des Marketings mit verschiedenen, parallel laufenden Projekten einer ausgezeichneten Organisation. Als großer Vorteil präsentiert sich zudem ein verlässliches Zeitmanagement.

Die gekonnte Koordination aller anfallenden Aufgaben und die mehrgleisig verlaufenden Projekte verlangen nach einem verlässlichen Überblick, einer exakten Organisation und den Blick für das große Ganze. Das Arbeiten im Team stellt sich außerdem als Alltagsbegleiter dar. Eben darum stellt ein Gespür für teamfördernde Maßnahmen sowie eine einnehmende Kommunikation die Weichen auf Erfolg.

In der Gruppe werden mitunter Ideen entwickelt und die Erfolgsmessung besprochen. Der universelle Blick auf komplexe Themen, Trends, Inhalte und die richtige Präsentation von Produkten oder Dienstleistungen, Informationen oder andere Einflussfaktoren für die Betriebsamkeit der Firma zeichnet das Wirken als Content Marketing Manager aus.

Mit einem empathischen und dabei kreativen Blick auf diverse Aspekte und Themen wird sich der berufliche Erfolg förmlich automatisch einstellen. Dabei gilt es sich im Hinterkopf zu bewahren, dass neben Flexibilität auch ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft sowie eine überdurchschnittliche Belastbarkeit notwendig sind.

Welche Ausbildung oder welches Studium benötigst Du, um Content Marketing Manager zu werden?

Für das Berufsbild des Content Marketing Managers gibt es keinen traditionellen Bildungsweg. Die Wahl des Bildungsweges sollte aber gut bedacht werden, wirkt er sich später direkt auf das Einstiegsgehalt aus.

Universitäten bieten in der Regel Studiengänge für Medieninformatik, Journalismus oder Kommunikationswissenschaften an. Diese Optionen stellen die beste Grundlage für einen späteren Beruf als Content Marketing Manager. Aber auch ein Studiengang mit Marketingschwerpunkt im Wirtschaftsstudium verbessert die Verhandlungsbasis für Dein Einstiegsgehalt, bietet den nötigen Mehrwert und ermöglicht einen solchen Berufseinstieg.

Des Weiteren bietet sich ein Studium im PR-Bereich an. Von einer Lehrausbildung inspiriert, verschlägt es vorwiegend ehemalige Azubis des Kommunikationsdesigns oder der Mediengestaltung zur Weiterbildung in den Marketing-Bereich. Ferner finden auch Kaufleute für Marketingkommunikation ihren Weg in diesen Beruf.

Vom Quereinsteiger zum Content Marketing Manager

Aufgrund des Fehlens eines klassischen Ausbildungsweges kann der Beruf des Content Marketing Managers auch als Quereinsteiger-Job bezeichnet werden. Dies bietet hauptsächlich kreativen Menschen aus verschiedenen Branchensegmenten mit angrenzenden Kompetenzen ein verlockendes Angebot.

Zahlreiche Weiterbildungen und Seminare helfen folglich bei der Erreichung neuer beruflicher Ziele und der Verbesserung des Einstiegsgehalts. Spezielle Offerten der Social Media Akademie, dem Fernstudieninstitut ILS oder ebenso der lokalen IHK vereinfachen den Einstieg deutlich. Dabei wird einerseits fundamentales Know-how in Sachen Content Marketing gelehrt. Andererseits erhalten die Kursteilnehmer aktuelle Trends und pragmatische Fachkompetenz vermittelt. Dies schenkt Potenzial, das Einstiegsgehalt zeitnah aufzubessern.

Unterschiedliche Zertifikate ermöglichen zudem einige Zusatzqualifikationen. Vor allem für Quereinsteiger interessant bieten sich Praktika und die deutlich näheren Trainees als Weiterbildung an. Neben dem Aufstieg vom Junior Content Marketing Manager bis zum Head of Content Marketing stehen dann die Türen offen. Alternativ lockt nach entsprechender Erfahrung auch die Arbeit in der eigenen Agentur oder als Freelancer.

Wer sucht Content Marketing Manager?

Alle Unternehmen mit einer Internetpräsenz benötigen Onlinemarketing. Die Schaltung der entsprechenden Medienauswahl sowie die Verbreitung relevanter Daten und bindender Storys verlangt wiederum nach der professionellen Hand eines Content Marketing Managers. Der Digitalboom sowie der Onlinehandel, Social Media Profilierung und die stete Notwendigkeit der unternehmerischen Präsenz im Netz ermöglicht somit einige Stellenangebote.

Wer sind Deine möglichen Arbeitgeber und in welchen Branchen wirst Du als Content Marketing Manager gebraucht?

Die Suche nach Content Marketing Managern wird vor allem von Unternehmen im Onlinehandel forciert. Der Wunsch nach eigenen Verkaufsgeschichten oder die Notwendigkeit der Kenntnisnahme von relevanten Daten durch mögliche Kunden bedarf einer ausgeprägten Marketingkompetenz.

Es ist klar zu erkennen, dass insbesondere medial ausgerichtete Start-ups und große Global Player des Handels auf diese Fachkraft nicht verzichten wollen. Alternativ erweitern Agenturen ihren Wirkungskreis gern durch neue Content Marketing Manager. Verschiedene Dienstleister zum Erstellen von Content entwickeln sich aufgrund der verlangten Fülle ständig.

Des Weiteren wollen ebenso etwa Vereine, Bankinstitute oder andere Wirtschaftsunternehmen in der Regel den Kontakt zum Kunden nicht verlieren. Daher könnten im Prinzip zahlreiche, verschiedenen Branchen zugehörige Betriebe und Projekte eine entsprechende Stelle als Content Marketing Manager ausschreiben – hierbei kommt es nur auf die Relevanz der Übertragung von Informationen an. So stehen demnächst vielleicht beim hiesigen Rathaus, dem Modelabel oder doch der nächsten Einkaufsmagistrale ähnliche Offerten im Angebot.

Gehalt: Was kannst Du als Content Marketing Manager verdienen?

Die Gehälter der Content Marketing Manager stehen in Abhängigkeit zum Standort und der Größe des Arbeitgebers. Des Weiteren spielen die Erfahrung im Beruf sowie die individuellen Spezialfähigkeiten eine entscheidende Rolle beim Einstiegsgehalt.

Durch diese Faktoren, sowie verschieden hohe Positionen im Content Marketing Management entsteht eine ungefähre Gehaltsspanne.

Als Einstiegsgehalt für den Job als Junior Content Manager rechnen Bewerber am besten mit 25.000 Euro bis hin zu 37.000 Euro im Jahr – das hängt vom Ausbildungsweg ab. Diese Summe wird sich in den ersten zehn Jahren Berufserfahrung folglich auf bis zu 12.000 Euro erhöhen.

Mit der Zeit stehen möglicherweise Karrieresprünge an, welche beispielsweise auf die Position des Abteilungsleiters, Head of Content Marketing, mit etwa 55.000 Euro oder Senior Content Marketing Manager bei großen Unternehmen mit bis zu 70.000 Euro führen.

Warum Du Content Marketing Manager werden solltest

Ein abwechslungsreicher und zukunftsorientierter Job stellt im digitalen Zeitalter den Grundstock für die eigene sichere Lebensplanung. Dabei schenkt er im Verlauf der Zeit stets neue Impulse und dynamisch, spannende Projekte. Ein Anforderungsprofil mit großer Flexibilität, reichhaltigen Chancen zur Auslebung der Kreativität und der Verstrickung mehrerer komplexer Ebenen bietet Bewerbern auf die Stelle des Content Marketing Managers einen perfekten Spielraum zur beruflichen Selbstverwirklichung.

Wer Menschen mit Geschichten fesseln und die Up-to-date Mentalität in sich verspürt, der scheint wie geschaffen für die Stelle als Content Marketing Manager. Mit entsprechenden Fachkompetenzen im Journalismus, den Kommunikationswissenschaften oder dem Marketing im Großen und Ganzen lässt sich folglich innovatives Storytelling vorantreiben.

Im Sinn des Arbeitgebers werden daraufhin neue Produkte, wichtige Details oder einfach nur unterhaltsame Sequenzen zur Bindung von Kunden und Kooperationspartnern in den unterschiedlichen Kanälen (werbe-)wirksam bereitgestellt. Daher bilden Menschen mit kreativen Gedanken, einem aufgeschlossenen Teamgedanken und einer ausgeprägten Leistungsbereitschaft die Lösungsoption für alle Aufgaben des Content Marketing.

Social Media Erfahrung, die Verwaltung von internen Budgets und das Controlling werden fast zum Kinderspiel, wenn der ausgereifte Planer und Konzeptioner mit der richtigen Strategie und einem verlässlichen Organisationstalent am Werk ist.

omt logo

Diesen Artikel jetzt als Podcast anhören

Jetzt anhören auf: Spotify | Apple Podcast | Google Podcast

Teile den Artikel
Wie ist Deine Meinung zu dem Thema? Wir freuen uns ĂĽber Deinen