Berufsbild Research Manager: Definition, Aufgaben, Gehalt

Berufsbild Research Manager: Definition, Aufgaben, Gehalt

Lesezeit: 11 Min | Autor: Yannik Petsch |

Teile den Artikel
titlebox-logo

Was ist ein Research Manager?

Der Markt ist stets in Bewegung. Der Research Manager kann sich daher selbst gern als aktiver Analyst bezeichnen. Die Grundlage für zukünftig angewendete Marketingstrategien und Produktentwicklungen liegen in der Regel in der vorher durchgeführten Marktforschung und dient als Entscheidungshilfe im Markenaufbau beispielsweise. Dabei tangieren Jobangebote im Research Management die unabänderliche Konkurrenz auf dem dynamischen Absatzmarkt.

Neben den Marktanalysen zu möglichen Kunden, und Zielgruppen steht ebenso der erfolgreiche wirtschaftliche Wettbewerb auf der Agenda. Der Beruf des Research Managers zeichnet sich insbesondere als lebendiges Zwischensegment im Unternehmensbetrieb aus und regelt daher indirekt auch eine interne Koordination. Dabei präsentieren diese zielfokussierten Manager einerseits den Informationsbedarf für verschiedene andere Abteilungen.

Daher erweist sich das Research Management als eine Art Hybridsektor, weil es klassische Wissensbereiche und einzelne Prozesse in das aktuelle Informationsmanagement involviert.

Dabei handelt es sich nicht nur um den simpel verstandenen Begriff Marktforschung. Das Return on Research Investment wird durch den Research Manager deutlich aufgewertet, womit der Mehrwert steigt. Eine aktive Einbindung in die Unternehmensstrukturen sowie die Anpassung der speziellen Abteilungsanforderungen stellt nachweislich neue Chancen und eine Gewinnoptimierung dar.

Hierbei locken einige spannende Forschungsprojekte im Austausch mit betriebsinternen Abteilungen. Des Weiteren werden durch solche Jobs neue Synergien geschaffen. Angesichts dessen wird diese Stelle als die höchste Stufe der Marktforschung bezeichnet. Und genau dafür wird in vielen Fällen eine spezielle Instanz benötigt: Der Research Manager.


In diesem Artikel erfährst Du mehr über folgende Inhalte des Berufsbilds Research Manager:

Was macht ein Research Manager?
Wie wirst Du Research Manager?
Wer sucht Research Manager?
Gehalt: Was kannst Du als Research Manager verdienen?
Fazit: Warum Du Research Manager werden solltest

Was macht ein Research Manager?

Der Alltag wird von verschiedenen Arbeitsphasen geprägt. Während in einem bestimmten Zeitfenster Marktanalysen den Aufgabenschwerpunkt prägen, ergibt sich in anderen Intervallen der Außendienst beim Kunden oder vor Ort bei einer Testgruppe zur Evaluation eingeschlagener Strategien. Die besondere Herausforderung dieser Jobangebote liegt aber ganz klar in einer Erschließung neuer Märkte.

Nicht nur hier müssen die erwirtschafteten Daten hieb- und stichfest als Garantie fungieren. Im Research Management werden im Allgemeinen viele verschiedene Daten zu einem relevanten Ergebnis zusammengefügt. Natürlich sind dabei auch einige Reportings und Datenaufbereitungen notwendig. Doch bereits vor dieser Bereitstellung sind einige Marktanalysen im Beruf erforderlich.

Diese beschäftigen sich in ganz verschiedenen Themenbereichen mit dem strukturierten, Unternehmens-bedingten und dem systematischen Bedarf. Aus diesen Daten wiederum ermitteln Entscheider lösungsorientierte Maßnahmen gemäß der Analyse dieser Experten. Vor allem das anschließende Controlling der umgesetzten Daten dient der Einstufung von Nutzen und den damit verbundenen Kosten.

Somit ermöglicht die Evaluation eine Unternehmensevolution. Die bereits seit einigen Jahren verankerte Marktforschung im Konsumentenbereich wird nunmehr auch in das B2B-Segment übertragen. Die Unterstützung in Sachen Produktoptimierung beziehungsweise Marktpositionierung schenkt den Firmen gewinnbringende neue Optionen. Somit kann man sagen, dass das Research Management den Marktforschungswert steigert und jedem Unternehmen von Vorteil ist.

Konkrete Aufgaben und Alltagsbeschreibung

Zieht der Betrachter das Berufsbild des Research Managers in den Fokus, wird eins schnell sichtbar: Um ein separates Geschäftsziel zu realisieren, bedarf es der geeigneten Marktforschungsmethode. Zum einen dieser Schwerpunkte, aber auch die Entwicklung dafür bestimmter Forschungsinstrumente, gehören zum Aufgabenbild des Research Managers.

Die Beschaffung der relevanten Daten erfolgt in den Jobs dann projektbezogen. Im Anschluss daran erfolgt die Nachbereitung der errungenen Datenblöcke und die Auswertung aller zusammenhängenden Faktoren. Dabei spielt die optimierte Kommunikation sowie Koordination mit dem Auftraggeber beziehungsweise einzelner Abteilungen einer Unternehmensstruktur eine große Rolle.

Nur auf diesem Weg kann das Ziel perfekt verstanden und angegangen werden. Research-Pläne für separate Produktionsabschnitte und auch der klassische Fragebögen sind Teil des Berufsalltags eines Research Managers. Zudem beschert das Sammeln von Daten sowie die Vorlage von Vorschlägen zu anstehenden Projekten ein weiteres Aufgabengebiet. Grundsätzlich generiert das Research Management maximale Mehrwerte und steigert aktiv den Unternehmenswert.

Wie wirst Du Research Manager?

1. Voraussetzungen und Fähigkeiten eines Research Managers
2. Welche Ausbildung oder Studium benötigst Du, um Research Manager zu werden?
3. Wie kannst Du als Quereinsteiger Research Manager werden

Verschiedene Branchen und diverse Projektausrichtungen ermöglichen einen vielseitigen Einstieg in die Jobangebote des Research Managers. Dabei profitieren die Bewerber von der Bandbreite der Wirtschaftssektoren und individueller Erfahrungen im Vorfeld.

Universitäten bieten normalerweise keine spezifischen Lehrgänge ein, die Dich direkt zum Research Manager qualifizieren. Allerdings kannst Du Dich mit jeglichen Fortbildungen oder Ausbildungen weiterbilden, um Dein Wissen zu erweitern und später Marktforschungsprozesse richtig umsetzen zu können.

Voraussetzungen und Fähigkeiten eines Research Managers

Das Handling mit unterschiedlichsten Daten und der damit verbundenen Auswertung erfordert ganz klar analytisches Denken. Des Weiteren sollte der Umgang mit speziellen Daten-Softwares vertraut sein. Nahezu alltäglich finden die Programme PowerPoint zur Präsentation und Excel zur Datenauflistung Anwendung.

Das Verständnis für die Wirtschaft und die damit verbundene BWL erweist sich als erforderlich. Projektmanagement darf zusätzlich als eine Stärke der Bewerber gelten. Als generell weniger im Fokus befindlich erweist sich das Gebiet Verhandlungen. Mancher Projekterfolg wird aufgrund dieser Fähigkeit entschieden, wenn die eigenen Vorstellungen auch durchgesetzt werden sollen.

Jobangebote im Bereich Research Management sind zudem von einer ausgiebigen Kreativität geprägt. Vom Beginn einer Idee bis hin zum fertigen Konzept der zukünftigen Unternehmensausrichtung – generell oder in Hinblick auf eine Marke beziehungsweise ein separates Produkt – werden einzelne Aspekte festgeschrieben und besonders wirkungsvoll zu einem Gesamtbild verbunden.

Die Position des Research Managers verlangt zusätzlich nach speziellem Wissen in den Bereichen ,,Lonely Research” und ,,Guerilla-Research” sowie in der Einteilung von Research Inseln. Unterschiedliche Anforderungen entspringen aus den jeweiligen Ausschreibungen und sind stark an den eigentlichen Arbeitgeber und dessen Forschungsprojekte gekoppelt. Des Weiteren werden einige charakterliche Fähigkeiten vom Berufsbild Research Manager abverlangt. So wird insbesondere dem Aspekt Teamfähigkeit eine große Rolle zugeschrieben.

Einerseits arbeiten die Research Manager selbst in Gruppen zusammen. Andererseits entsteht bei jedem Einzelprojekt eine Gruppendynamik zwischen Auftraggeber und mancher Unternehmensabteilung. Natürlich wirkt sich eine ausgebildete Kreativität ebenso positiv aus. Bei der Ausarbeitung von Fragebögen zur Datenbeschaffung sowie bei der Wahl der Marktforschungsinstitute. Wer ergebnisorientiert arbeitet und dabei stets das Auge auf die Details richten kann, wird im Research Management schnell Fuß fassen.

Welche Ausbildung oder Studium benötige ich, um Research Manager zu werden?

Das Berufsbild des Research Managers verlangt in der Regel nach einem Universitätsabschluss. Dabei ermöglicht die Vielfalt der Berührungspunkte zu den einzelnen Branchen verschiedene Studienausrichtungen. Primär sichert sich der zu werdende Research Manager seine Chancen auf einen dieser Jobs, wenn BWL als Studienfach gewählt worden ist.

Die erlernten Abhängigkeiten im Wirtschaftskreislauf erweisen sich als die optimale Basis für ein solches zielorientiertes Arbeiten an einer Marke oder einem Produktsegment. Verschiedene Schwerpunktorientierungen wie Controlling oder Marketing vereinfachen den Umgang mit Daten und deren Analysen. Aber auch ein Studium in den Bereichen Naturwissenschaften und Mathematik bieten einen Einsatz im Research Management im jeweiligen Institut.

Des Weiteren stehen separate Ausbildungen in einem Marktforschungsinstitut zur Verfügung. Hier bedarf es einiger Jahre Berufserfahrung, doch der Weg in das RM wird ebenfalls visionär geebnet. Insbesondere die pragmatische Einbindung in reale Projektrahmenbedingungen schärfen das Verständnis und die optimale Ansteuerung der einzelnen Schritte.

Wie kann ich als Quereinsteiger Research Manager werden?

Erste Erfahrungen in Projektarbeit lassen sich in jedweden Jobs im organisatorischen Bereich sammeln. Dank dieses Know-hows lassen sich mittels Erfahrung, spezialisierter Fähigkeiten und einer entsprechenden Weiterbildung die Voraussetzungen für das Berufsbild Research Management einplanen.

Daher bietet sich diese zukünftige Spezialisierung ebenso für verschiedene aktuelle Positionen im Backoffice und der Planung an. Jedwede Vertiefungen in den Bereichen Marketing, Markenaufbau oder auch typisierter Werbung im Seminar oder einer praktischen Weiterbildung als Trainee helfen der Anstellung in diesem Berufsbild.

Wer sucht Research Manager?

Die geeignete Zielgruppe zu finden, beschäftigt nahezu alle Projekte und Unternehmen. Dafür die geeigneten Marktinstrumente aufzustellen, liegt daher verschiedenen Firmen, Kooperationen und Institutionen am Herzen. Dank einer effektiven und effizienten Zielorientierung bedarf es in diesen Fällen einer geeigneten Fachkompetenz.

Eine frequente Präsenz der Jobangebote als Research Manager ist die logische Konsequenz. Dabei profitieren die Bewerber deutlich vom regen Handel, der Vielzahl an Betrieben und den vernetzten Programmen. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich folglich in unterschiedlichen Bereichen.

Arbeitgeber/ Branchen/ Bereiche/ Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Hauptsächlich werden Jobangebote als Research Manager von Marktforschungsinstituten ausgeschrieben. Hierbei handelt es sich um Jobs, die Aufgabengebiete aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensstrukturen generieren.

Des Weiteren stellen aber auch einzelne Institutionen oder Firmen dieses Berufsbild in Aussicht. Vor allem groß angelegte Instanzen wie Rathäuser, Universitäten oder Vertreter aus der Gesundheitsbranche schöpfen deutlich Potenzial aus zielgerichteten Marktanalysen und Datenaufbereitung. Ebenso Innungen von Wirtschaft und Handel profitieren von richtungweisenden Daten.

Zusätzlich ergibt sich seit dem Digitalisierungsboom neues Potenzial in Form von Vertriebswegen, Werbung und Absatz für den Einzelhandel. Auf diesem Weg nutzt auch die IT-Branche Erkenntnisse aus Analysen. Ergänzend räumen ebenso groß angelegte Unternehmen dem Research Management eine hohe Priorität ein, und zwar zur Realisierung von Kundenwünschen und zum steigenden Reizfluss im Konsumverhalten.

Dies erfolgt dann in den weniger vertretenen Anstellungen direkt in einem Unternehmen. Die Chancen auf eine Stelle als Research Manager lockt somit aus verschiedenen Richtungen. Die Karriere kann folglich auch unterschiedlich auf dem Arbeitsmarkt ausgerichtet werden.

Gehalt: Was kannst Du als Research Manager verdienen?

Im vielversprechenden Sektor der Digitalisierung ergeben sich immer mehr Einsatzgebiete und neue Spezialisierungen. Als ein Vorteil hat sich die Spezifikation des Research Managers daraus ergeben. Genau so verschieden wie die Aufgabengebiete, so unterschiedlich fällt je nach Ausschreibung und zukünftigem Arbeitgeber ebenso das Gehalt aus.

Du kannst Dich mit Seminaren weiterbilden und Dein Wissen auf den neusten Stand bringen. Diese Kenntnisse werden Dir zum Vorteil, wenn Du als Research Manager aufsteigen und Deinen Gehalt erhöhen möchtest. Teil des Berufes ist es, auf dem neusten Stand mit den Methoden und Forschungsprozessen zu sein, wozu sich Weiterbildungen super eignen.

Gehaltsspanne

Das Berufsbild des Research Managers lockt neben den abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Aufgaben ebenso mit einer entsprechend guten finanziellen Ausrichtung.

Bereits als Einstiegsgehalt lassen sich für die Bewerber im Durchschnitt 32.000 Euro einplanen. Der persönliche Ausbildungsweg und die bereits im Vorfeld errungenen Berufserfahrungen tarieren den Gehalt rund um diesen Richtwert. Des Weiteren entscheidet ebenso der Arbeitsort – der Arbeitgeber – über die bevorstehende Gehaltsplanung. Jobangebote mit deutlich mehr Verantwortung werden entsprechend mehr Finanzen, für die entsprechenden Kompetenzen, freigeben.

Ebenso aufgrund einiger Berufserfahrung steigt das jährliche Einkommen verhältnismäßig zeitnah in wenigen Jahren um bis zu 15.000 Euro. Dies liegt vorwiegend in der Erweiterung der Kompetenz durch Weiterbildungen und in der Besonderheit der jeweiligen Aufgaben beziehungsweise Auftraggeber begründet.

Dank Fortbildungen und Karrieresprüngen ergibt sich durchschnittlich ein Jahresgehalt von 58.000 Euro. Bei einem Berufsaufstieg zum Abteilungsleiter oder Head of Research winken in mancher Unternehmensstruktur sogar Spitzengehälter von bis zu 90.000 Euro.

Fazit: Warum Du Research Manager werden solltest

Neue Erkenntnisse, stetig wechselnde Kaufverhalten sowie der unerlässliche Wettbewerb in der Wirtschaft veranlassen gezielte Strategien und entsprechend effektive sowie effiziente Organisations- sowie Unternehmensstrukturen. Auch hinsichtlich der Präsenz von Artikeln sowie Dienstleistungen soll schließlich der optimale Kanal gefunden werden.

Die Beschaffung sensibler Informationen und vorteilhafter Datenpakete wird somit Profis, sowie dem Research Manager aufgetragen. Die wissenschaftliche Betreuung, nah am aktiven Wirtschaftsverhalten, verbindet somit theoretische wie praktische Aspekte auf einem neuen Level. Diese Jobs tragen nachweislich zur Optimierung ganzer Unternehmensprozesse bei.

Du stellst Dich gern neuer Herausforderungen? Du kennst Dich im Thema Marktforschung gut aus und kannst die entsprechenden Ergebnisse auswerten? Dann ist die Stelle des Research Managers wie für Dich gemacht. Teil des Berufes ist der Austausch mit Universitäten, die Forschungen, unter anderem auch Marktforschung, betreiben und Du Dein Wissensstand auf den neusten Stand bringen kannst, wenn es um neue Entdeckungen geht.

Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte

Wer gern mit Daten umgeht und wem ein akkurates Vorgehen mit unausweichlichem Zielfokus als unkompliziertes Unterfangen in den Schoß gelegt ist, sollte mindestens einmal über das Berufsbild des Research Managers nachdenken. Der konsequente Blick auf die Marktforschung sowie die Koordination wesentlicher ökonomischer Kernpunkte sorgt gleichzeitig für Verantwortung und Abwechslung.

Dabei stehen gleich verschiedene Bereiche eines Unternehmens oder auch unterschiedliche Wirtschaftsbranchen im Visier. Des Weiteren ermöglichen diverse Forschungsprojekte die Teilnahme an richtungweisenden Arbeiten. Jobangebote wie der Research Manager verlangen aus diesem Grund meist auf den Arbeitgeber ausgerichtete spezialisierte Fähigkeiten.

Mittels Berufserfahrung und Weiterbildung stehen dabei die Türen den Bewerbern aus verschiedenen Branchen mit einem Wirtschaftsschwerpunkt offen.

omt logo

Diesen Artikel jetzt als Podcast anhören

Jetzt anhören auf: Spotify | Apple Podcast | Google Podcast

Teile den Artikel
Wie ist Deine Meinung zu dem Thema? Wir freuen uns über Deinen