Wer verwendet webgo?

Alle mit einem Online Projekt können webgo nutzen. Die Produktpalette reicht vom Einsteiger-Paket für die eigene kleine Homepage, bis hin zum Power-Server mit höchsten Ansprüchen an Sicherheit und Zuverlässigkeit. Je nach Anspruch bietet webgo Ihnen das, was am besten zu Ihrem Vorhaben passt.

Der Baukasten ist somit gerade für Einsteiger und unerfahrene geeignet, bietet jedoch auch für Profis vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten.

Was ist webgo?

webgo ist ein Hamburger Hostingunternehmen, mit Fokus auf Performance und Kundenzufriedenheit. Seit 2018 bietet webgo einen ausgezeichneten Homepage-Baukasten an. 2019 wurde der Baukasten mehrfach von unterschiedlichen Portalen und Seiten getestet und konnte dabei immer außerordentlich gut abschneiden. netzwelt nannte den Homepage Baukasten von webgo im Test vom Februar 2019 “Die perfekte Alternative zu 1&1” und landete punktgleich auf dem ersten Platz. Ausschlaggebend für die Position an der Spitze war u.a. die feinere Gliederung der Pakete, sowie der kostenlose Einstieg in das Starter-Paket. So kann man die Usability und funktionsweise ausprobieren und sich so einen detaillierte Eindruck vom Homepage-Baukasten machen. Äußerst empfehlenswert, vor allem wenn zuvor noch kein Homepage-Baukasten verwendet wurde.

Ein Homepage-Baukasten, der grundsätzlich keine Wünsche offen lässt und sowohl einfach zu bedienen ist, als auch technisch nahezu keine Wünsche offen lässt. Neben SEO, responsiv Design, integrierte Funktionen und Tools zur Bildbearbeitung, Sitzplatzreservierungen, Terminkalender, Feed Einbindungen, einer großen Anzahl an kostenlos nutzbaren Bildern und vielem mehr, bietet der Baukasten von webgo aber auch einen HTML / CSS Entwicklermodus, für eigene, professionelle Anpassungen. So sind Ihnen keinerlei Grenzen in der Gestaltung gesetzt.

Sollten Sie doch einmal Hilfe benötigen, gibt es neben einer überaus umfangreichen FAQ zum Homepage-Baukasten, den persönlichen webgo Kundensupport. Dieser ist 365 Tage im Jahr erreichbar und hilft Ihnen bestmöglich bei Ihrem Anliegen weiter.

Mehr Infos
webgo
Webgo

webgo Funktionen

Performantes Hosting mit Verantwortung und höchstmöglicher Kundenzufriedenheit

Performantes Hosting mit Verantwortung und höchstmöglicher Kundenzufriedenheit, darauf legt der Hoster aus Hamburg größten Wert. Neben dem Rechenzentrum in Frankfurt, stehen die Server von webgo noch im Hamburger Rechenzentrum und damit ausschließlich in Deutschland als Serverstandort. Darüber hinaus bietet webgo seinen Kunden eine Zufriedenheitsgarantie an. Sollten Sie also einmal nicht zufrieden mit webgo sein und es lässt sich keine gemeinsame Lösung finden, räumt Ihnen webgo ein außerordentliches Kündigungsrecht ein und Sie erhalten darüber hinaus den letzten Rechnungsbetrag vollständig zurück!

webgo legt immer größten Wert auf höchstmögliche Kundenzufriedenheit und bestmögliche Performance. Nicht umsonst wurde webgo 3x in Folge Hoster des Jahres und steht hinsichtlich Erreichbarkeit und Performance regelmäßig an der Spitze unabhängiger Vergleichsseiten. Die unterschiedlichen Bewertungsportale bestätigen dies und geben dem Hamburger Hoster recht.

Weiterlesen

Eigene Anpassungen und Konfigurationen Ihres Webservers vorzunehmen

Ebenso haben Sie bei webgo die Möglichkeit eigene Anpassungen und Konfigurationen Ihres Webservers vorzunehmen. Sie können bei webgo die php.ini und httpd.conf nach Ihren persönlichen Ansprüchen bearbeiten. Sollten Sie einmal Fragen haben, ist der Support von webgo 365 Tage im Jahr per LiveChat, Telefon und E-Mail gerne für Sie da und hilft Ihnen mit Ihrem Anliegen bestmöglich weiter.

Darüber hinaus ist es für webgo ebenfalls wichtig einen möglichst positiven Beitrag als Unternehmen zu leisten. Nicht nur, dass bei webgo schon lange Ökostrom verwendet wird, sondern es wird auch grundsätzlich immer darauf geachtet, einen möglichst positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Dazu zählte in der Vergangenheit von webgo die Spende von über 5.000 Bäumen, sowie einer Unterstützung der Ausbildung von Klimabotschaftern von Plant-for-the-Planet, als auch den webgo Hilfe-Guide mit Tipps für die Situation rund um Corona oder aber auch das Verschieben des Zahlungsziels zur Entlastung der Betriebe und Selbstständigen bzw. Freischaffenden sind Maßnahmen, die webgo enorm wichtig sind

Weiterlesen

webgo Pakete

Schnelle SSD Hosting Pakete enthalten 3 kostenlose Domains egal ob .de, .com, .org, .net, .biz, .info, .eu, oder .at, sowie 25 GB SSD Webspace im kleinsten Paket. Neben Webhosting Paketen, bietet webgo natürlich auch vServer, sowie dedicated Server in SSD oder HDD an. Sowohl bei vServern, als auch dedicated Servern haben die Kunden die Wahl zwischen root und managed Lösungen. Ebenso bietet webgo einen ausgezeichneten Homepage-Baukasten (Sieger im Netzwelt Vergleichstest) an, mit dem Sie Ihre eigene Homepage ganz ohne Vorkenntnisse einfach per Drag & Drop erstellen können.

Weiterlesen

webgo Bewertungen / Erfahrungen

Diese webgo-Bewertungen werden automatisch aus 2 eingereichten Nutzer-Erfahrungen ermittelt.

Gesamt
4.4/5
Benutzerfreundlichkeit
3.5/5
Support / Kundenbetreuung
5.0/5
Eigenschaften & Funktionalitäten
4.0/5
Preis-Leistungs-Verhältnis
4.5/5
Wahrscheinlichkeit der Weiterempfehlung
5.0/5
webgo jetzt bewerten

webgo Rezensionen

Thomas Weber

Gesamt
Benutzerfreundlichkeit
Kundenservice
Funktionen
Preis-Leistung
Weiterempfehlung

„Der deutsche Webhoster Webgo bietet gute Leistung zu einem vernünftigen Preis bei gutem Support. “

Vorteile von webgo

Webgo ist ein preiswerter und zuverlässiger Hoster. Die aus meiner Sicht attraktiven Pakete werden nicht direkt auf der Webseite genannt, aber über einen Webgo-Partner zu bekommen ;-). Tipp: Go-Paket Platin SSD mit 222GB, 11 de-Domains für unter 10€/Monat.

Der Kundenservice und technische Support sind zwar nicht 24 Stunden erreichbar aber immerhin 7 Tage pro Woche und dann auch noch meist sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit.

Abgesehen von einigen kleinen Punkten kann ich Webgo sehr empfehlen.

Nachteile von webgo

Ein sehr großer Nachteil (zumindest wenn man es nicht ahnt) gegenüber anderen Hostern ist, dass Webspace-, Datenbank und Mail-Backups nicht automatisch z.B. nachts erstellt werden, sondern manuell gestartet werden müssen. Wer das weiß, sollte vor größeren Updates diese Sicherung anstoßen.

Darüber hinaus würde im mir eine Status-Page wünschen, die Kunden über Serverprobleme und Ausfälle informiert (wenngleich diese sehr selten vorkommen).

Die Webkonfiguration ist ok, wenngleich nicht unbedingt nutzerfreundlich. Hier würde es schon helfen, mehrere Filter- und Anzeigemöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Bei über 20 Domains wird’s unübersichtlich.

Beste Funktionen von webgo

Die 1-Click-Installation verschiedener CMS-Tools u.a. WordPress ist sehr praktisch.

Allgemeines Fazit zu webgo

Webgo ist insgesamt sehr zu empfehlen, wenn man einen kostengünstigen Webhoster sucht, der viel Leistung inkludiert aber dennoch nicht mit Leistung geizt.

Sascha Meuter

  • E-Mail-Marketing Manager
Gesamt
Benutzerfreundlichkeit
Kundenservice
Funktionen
Preis-Leistung
Weiterempfehlung

„Bodenständiger Internet-Dienstleister aus Deutschland mit sehr ordentlicher Performance. “

Vorteile von webgo

Kürzere Wartezeiten in Relation zu anderen Anbietern. Insbesondere Anfragen beim Kundencenter per Live-Chat werden ausführlich und ohne Wartschleife bearbeitet.

Nachteile von webgo

Nachteile, die ich bisher gefunden habe, sind:
1) die fehlende Anzeige der Anzahl der Inklusiv-Domains. Diese ist nirgendwo im Kundencenter zu finden. Nur der Support kann dabei helfen.
2) das Einrichten der E-Mail-Konten in einen Desktop- oder Mobil-Client ist nicht so einfach, da webgo sehr ungewöhnliche Settings hat, die manuell eingestellt werden müssen. Das braucht beim ersten Mal etwas Zeit, aber mit der Online-Hilfe ist das machbar. Das geht bei Wettbewerbern deutlich leichter von der Hand.
3) beim Buchen eines Pakets auf die Inklusiv-SSL-Zertifikate achten, müssen nicht gleich der Anzahl der Inklusiv-Domains sein – auch hier hilft der Support.

“Nachteile“, mit denen sich aus meiner Sicht arrangiert werden kann, da die Funktionen/Einstellungen nicht täglich benötigt werden.

Beste Funktionen von webgo

Das schnelle Hinzufügen von Domains inkl. einer Ein-Klick-WordPress-Installation.

Allgemeines Fazit zu webgo

Wer einen guten und flotten Anbieter sucht, macht mit webgo nichts falsch. Allerdings sind nicht alle Einstellungen für “Ungeübte” leicht verständlich. An der ein oder anderen Stelle wird einiges an Sachkenntnis nötig, was stellenweise den Einsatz einer Fachkraft nötig macht. Einige Wettbewerber haben das etwas besser drauf, was auch mit der schon erwähnten grafischen Nutzeroberfläche zusammenhängt, die bei webgo definitiv optimierungsfähig ist.

webgo

Autor: Sascha Meuter

Wer ist webgo (früher WebGo24)?

Der Sitz des Unternehmens ist in Hamburg.

Diese Produkte (Paket-Größen) bietet webgo aktuell (Dez. 2020):

  • Homepage Baukasten
  • SSD-Webhosting
  • Webhosting
  • webgo rankingCoach
  • root Server (vServer / dedicated)
  • Managed Server (vServer / dedicated)
Produktübersicht

Die Produktübersicht auf der Domain von webgo

Das webgo Rechenzentrum ist in Deutschland beheimatet, wo genau ist auf der Webseite nicht beschrieben – dort gibt es auch Informationen zur DE-CIX Peering Anbindung:

SUPPORT

Der Support ist Werktags von 9-20 Uhr, Sa/So/Feiertags von 11-18 Uhr erreichbar. Das ist vielleicht weniger als bei Wettbewerbern, hat aber für mich bisher immer genügt.

Bisher habe ich die Kontakte zum Kundendienst immer als sehr kompetent und flott erlebt. Am schnellsten konnte ich Anfragen mit dem Live-Chat im Kundencenter lösen. Das ging absolut problemlos und ohne Warteschleife.

E-Mail als Kontakt nutze ich nur, wenn eine Anfrage keinen zeitlichen Bezug hat, denn hier kommt es schon mal zu Wartezeiten. Als weitere Alternative gibt es noch das Telefon, aber das habe ich selbst noch nicht für Anfragen bei webgo genutzt.

Für den Support wird eine PIN zur Authentifizierung benötigt, diese kann man sich für jede Anfrage im Kundencenter generieren lassen. Auch dies ist problemlos und dient der Sicherheit im Kontakt mit den Support-Mitarbeitern.

Live-Chat Fenster

So sieht das Live-Chat-Fenster von webgo aus

Kundencenter

Das Kundencenter ist die Einstiegsseite bei webgo für den Kunden. Hier sind alle benötigten Funktionen zu finden.

Leider wird im Fenster für die Anzahl der gehosteten Domains nicht die Anzahl maximal möglichen angezeigt.

Startseite Kundencenter

So präsentiert sich die Startseite des Kundencenters

Benutzeraccount

  • Hier lassen sich die persönlichen “Stammdaten” pflegen, wie Anschrift, Kontoverbindung, etc.
  • Für Kunde-wirbt-Kunde kann ein “Gutscheincode” selbst erstellt werden, damit beide für jede Werbung 10 € Gutschrift zu erhalten
  • Eine “Service-PIN” muss erstellt werden, wenn Du mit dem Support in Kontakt trittst (es gibt auch einen Button in der obersten Zeile der Webseite)
  • “Nachricht an den Kundenservice”
  • Alle “Rechnungen” im Überblick
  • “Passwort ändern” ist hier möglich

Domainübersicht

Hier werden die gebuchten Domains verwaltet:

Domainübersicht

Übersicht über die gebuchten Domains

Es können Einstellungen vorgenommen werden für:

  • Domaininhaber
  • Nameserver
  • DNS-Zone (wichtig zur Einbindung der Google Search Console)
  • Domain kündigen

Aktive Verträge

Hier kannst Du das Setup des oder der Verträge einstellen, z.B. ein Tarifupgrade durchführen, zusätzliche Domains buchen und die Zugangsdaten für FTP, Datenbank und E-Mails einsehen.

Webspace-Admin

Der “Webspace-Admin” ist die Schaltzentrale für alle servernahen Einstellungen.

Webspace-Admin Übersicht

So gestaltet sich die Webspace Admin Übersicht von webgo

Server

Die üblichen Einstellungen lassen sich hier vornehmen. Besonderheit bei webgo ist, dass man die PHP-Version auswählen kann, die auf dem Server läuft. Ebenso ist die php.ini anpassbar. Diese Einstellungen gelten für das ganze Paket, nicht für einzelne Domains daraus!

PHP-Version einstellbar

In den Webserver-Einstellungen kann beispielsweise die PHP-Version ausgewählt werden, die auf dem Server läuft

Statistik

Diese Funktion ist sehr “schlank”, um nicht zu sagen, kaum zu gebrauchen. Hier sollte auf eine externe Statistik-Funktion, etwa “Google Analytics” zurückgegriffen werden.

E-Mail

Diverse Konten können hier eingerichtet werden. Da zuerst Postfächer einzurichten sind und anschließend diese E-Mail-Adressen zugewiesen werden müssen, ist das etwas umständlich, aber machbar.

Auch ein Web-Client für die E-Mail-Abfrage steht bereit.

Datenbanken

Hier kannst Du Datenbanken verwalten. Was speziell bei 1Click-Installationen jedoch nicht zu empfehlen ist, da z.B. WordPress dann ggf. nicht mehr funktioniert und neu installiert werden muss.

Als Admin-Oberfläche steht hier der bekannte “phpMyAdmin” zur Verfügung.

Paket-Verwaltung

Diverse Web-Software-Tools sind mit einem “1-Klick” installierbar – meist etwas mehr als nur 1 Klick, aber dennoch einfacher als eine manuelle Installation.

Interessant dürfte hier sicherlich “WordPress” sein, was häufig genutzt wird.

1ClickInstallation Übersicht

Diese Tool sind mit 1 Klick installierbar

rankingCoach

rankingCoach

Der webgo rankingCoach hilft dabei, die Webseite zu optimieren

Dies soll ein Instrument zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) sein. Ob das jedoch bei größeren Projekten eine Agentur oder ein externes Tool ersetzen kann, wage ich zu bezweifeln – ich habe das jedoch nicht selbst verifiziert bzw. genutzt.

Siehe auch:

SSL-Schutz

Beim SSL-Schutz gilt es bei webgo die Augen aufzuhalten. Denn je nachdem, wie die Pakete geschnürt sind, sind zwar bis zu 20 Domains inklusive (Webhosting “Power”), doch müssen ggf. SSL-Verträge dazu gebucht werden.

Hier ist der Anbieter, wie auch seine Wettbewerber, in den Angeboten etwas “schwammig”. Bevor man sein Paket aussucht und bucht, sollte man hier besser 2x schauen – was wie gesagt eigentlich bei allen Anbietern gilt, da hier nicht völlig transparent geworben wird.

Da jede Domain spätestens mit Einzug der DSGVO mit SSL geschützt sein sollte, gilt es hier darauf zu achten, um ggf. Kosten zu sparen oder einen aufwendigen Server-Umzug zu vermeiden.

Vorteile des Anbieters

Als aktuell kleinerer Anbieter auf dem Markt des Webhostings ist man hier eher bei einem Mittelständler sehr gut aufgehoben. Reaktionszeiten kommen mir im Vergleich zu anderen Anbietern eher kürzer vor, daher hier von Vorteil. Allerdings weist der Anbieter aktuell in der Corona-Zeit auf längere Wartezeiten hin – die ich allerdings nicht festgestellt habe.

Nachteile des Anbieters

Im Vergleich zu größeren Wettbewerbern lassen sich kaum Unterschiede bei den Leistungen erkennen. Lediglich Webseite und das Kundencenter wirken von der User Experience (UX) ein wenig “angestaubt”, dass lösen andere Hoster (wie z.B. Strato, Host Europe, …) etwas besser und intuitiver.

Auch sind einige spezielle Fälle für Einstellungen selbst mit den Hilfe-Seiten nicht sauber zu lösen. Aber hier kommt der aus meiner Erfahrung schnelle Support zum Zuge.

Fazit

Wie so oft im Internet gilt es vor dem Kauf die aktuellen Angebote auf dem Markt zu vergleichen. Gerade was die Paket-Inhalte angeht, unterscheiden sich die Anbieter teilweise enorm. Auch entwickeln die Anbieter ihre Pakete permanent weiter und verändern die inkludierten Leistungen.

webgo ist ein deutscher Hoster mit manierlicher Performance sowie einem freundlichen und schnellen Support, der mit Rat und Tat bei jedweder Art von Fragen zur Verfügung steht und von meiner Seite definitiv weiterempfohlen werden kann.

Sascha Meuter

Sascha Meuter ist seit etwa 25 Jahren im Online Business aktiv. Sein Einstieg erfolgte Mitte der 90’er in München bei Siemens als Information Manager im Intranet.
Über mehrere interne Stationen von Dokumenten-Management und Event-Marketing ist er 2001 im zentralen Marketings des Unternehmensbereichs des Konzerns gelandet und war dort als “Senior Online Manager Marketing” beschäftigt.
Dann führte der Weg über eine Dialogmarketing-Agentur als Kundenberater im Automotive-Sektor in München zu einem Information-Broker zurück in seine alte Heimatregion nach Krefeld, wo er für die Lead-Generierung im B2B-Umfeld tätig war und auch Erfahrungen im Durchführen von Webinaren sammeln konnte.
Zuletzt war er für einen Einzelhandelskonzern als E-Mail-Marketing Manager aktiv und sucht nun aktuell nach einer neuen Herausforderung.