Inhaltsverzeichnis:

Wie werden Cookies gelöscht?

Wie werden Cookies gelöscht?

Lesezeit: 8 Min

Teile den Artikel

Cookies werden von den verschiedenen Browsern angelegt, damit der User besuchte Seiten, Passwörter und Zugangsdaten nur einmal eingeben muss. Mit einem Klick ist er dann in seinen Social-Media-Accounts oder im Warenkorb, den er tags zuvor beim Online-Shopping angelegt hat.

Diese Trackingdaten sind kleine Textinformationen, die selbsttÀtig vom Browser, je nach Einstellung, gespeichert werden. GrundsÀtzlich sind Cookies eine gute Sache, sie können aber auch Nachteile haben, denn sie können Deine PrivatsphÀre gefÀhrden.

Vorsicht ist geboten bei solchen Erweiterungen fĂŒr den Browser wie beispielsweise: “I donÂŽt care about cookies.” Sie sollen dem User helfen, nervige Cookie-Hinweise auszublenden. Doch dies geht zulasten der PrivatsphĂ€re, denn solche Tools erlauben im Hintergrund alle Cookies.

Es ist empfehlenswert ab und zu die angesammelten Cookies bzw. die Sitzung zu löschen. Wie das bei den bekanntesten Browsern geht, wird im Folgenden bei den Browsern Chrome, Firefox, Edge, Safari, Opera und im Internet Explorer gezeigt sowie bei Android und Apple.

So löschst Du Cookies in den verschiedenen Browsern

1. Google Chrome

2. Mozilla Firefox

3. Edge

4. Safari

5. iPhone (Safari)

6. Opera

7. Internet Explorer

Cookies in Google Chrome löschen

Chrome, der Browser von Google bietet einige Einstellungen, mit denen Cookies, Sitzungen und Browserdaten gelöscht und generelle Einstellungen gemacht werden können.

Zum Löschen der Datenpakete muss der Browser geöffnet sein. Oben rechts befinden sich drei nebeneinanderliegende Punkte.

Klicke darauf und wĂ€hle dann den MenĂŒpunkt „Einstellungen“ aus. Nun erscheint links eine grĂ¶ĂŸere Auswahl. Klicke auf den Unterpunkt »Datenschutz und Sicherheit». Es erscheint nun die Option „Browserdaten löschen“. Es können jetzt auch die zu löschenden Websitedaten ausgewĂ€hlt werden. Dazu gehören Cookies, der Browserverlauf oder Kennwörter.

Chrome_Cookies_löschen_1

Eine weitere Möglichkeit der Einstellungen ist der Unterpunkt „Cookies und Websiteberechtigungen.“ Hier kann detailliert eingestellt werden, was (welche Browserdaten) gelöscht und blockiert werden soll. So kann hier vom User bei Chrome festgelegt werden, ob bzw. welche Websites Textinformationen speichern dĂŒrfen und welche nicht.

In diese Liste sollte immer mal wieder ein Blick geworfen werden, um unberechtigte Websites schnell blockieren zu können. In diesem MenĂŒ bei Chrome kann die Speicherung von Cookies grundsĂ€tzlich untersagt werden, ob eine Löschung automatisch nach Schließen des Browsers gemacht werden soll und ob bestimmte Websites Cookies setzen dĂŒrfen.

Chrome_Cookies_löschen_2

Da Chrome gerne von Nutzern mit einem Android Betriebssystem genutzt wird, hier eine Anleitung wie Cookies auf dem Android-GerÀt gelöscht werden können.

Du musst die Chrome-App öffnen und rechts oben auf die drei Punkte tippen. Dann musst Du auf den Reiter „Verlauf“ tippen. Dort sieht man den gesamten Browserverlauf, der nun komplett gelöscht werden kann.

Es besteht eine Wahlmöglichkeit fĂŒr die ZeitrĂ€ume, die gelöscht werden sollen. Wie beim PC-Browser besteht auch hier die Möglichkeit bei Chrome Textdateien abzulehnen und weitere Einstellungen vorzunehmen.

 

Cookies in Mozilla Firefox löschen

Um Textinformationen in Firefox zu löschen und auch bei diesem Browser individuelle Einstellungen zu tÀtigen, ist Folgendes zu tun:

Um Cookies bei Firefox zu löschen, muss auf der MenĂŒschaltflĂ€che auf die drei waagerechten Striche geklickt werden. Anschließend musst Du auf „Einstellungen“ klicken und auf „Datenschutz & Sicherheit.“

Hier kann nun ausgewĂ€hlt werden, ob alle Cookies und Websitedaten nach Beendigung des Browsers Firefox gelöscht werden sollen. Innerhalb dieses MenĂŒs besteht die Option, die Daten zu verwalten. Unter dem entsprechenden MenĂŒpunkt können Websites gesperrt, entfernt oder Änderungen vorgenommen werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, nur die Textinformationen zu löschen, aber alle weiteren Daten zu behalten. Um dies zu bewerkstelligen, genĂŒgt es, auf die drei waagerechten Striche zu klicken und anschließend den Reiter „Bibliothek“ auszuwĂ€hlen. Ein HĂ€kchen in dem KontrollkĂ€stchen muss bei „Cookies“ gesetzt werden und anschließend mit “OK” das Löschen der Cookies bestĂ€tigt werden.

Firefox_Cookies_löschen_nochzubearbeiten

Cookies in Edge löschen

Der Microsoft Browser Edge bietet folgende Möglichkeiten an:

Cookies löschen und verwalten. Du kannst rechts oben auf die drei Punkte klicken und aus dem MenĂŒ die Option „Einstellungen“ wĂ€hlen. Unter dem MenĂŒpunkt „Cookies und Websiteberechtigungen“ erscheinen umfangreiche Möglichkeiten die Textinformationen zu löschen.

Edge_Cookies_löschen_1

Unter dem MenĂŒpunkt „Datenschutz, Suche und Dienste“ sind drei Optionen der „Tracking-Einstellungen“ wĂ€hlbar. Bereits hier können fĂŒr die weitere Nutzung des Browsers Einstellungen ĂŒber Textdateien und die Sitzung getĂ€tigt werden. Das Löschen ist dann nur noch einen Klick entfernt.

Edge_Cookies_löschen_2

Cookies in Safari löschen

Dieser Browser wird von Apple in seinem Betriebssystem MacOS integriert. Bei mobilen GerÀten mit dem Betriebssystem iOS oder iPad-OS wird der Browser im App-Store angeboten.

Im Apple-Browser Safari können ebenfalls Cookies gelöscht und Einstellungen festgelegt werden. Aus SicherheitsgrĂŒnden sollte Safari ausschließlich auf Apple-GerĂ€ten genutzt werden.

Zum Löschen der Textinformationen zuerst den Browser öffnen und an der oberen linken Seite auf „Safari“ klicken. Klicke oder tippe anschließend auf „Einstellungen.“ Nun erscheint der Reiter „Datenschutz“. Dort kannst Du auf die Registerkarte „Websitedaten verwalten“ klicken.

Hier kann dann gewĂ€hlt werden, ob alle Textdateien auf einen Klick gelöscht werden sollen oder gezielt Textinformationen ausgewĂ€hlt werden. Wie bei allen anderen Browsern auch können bei Safari ĂŒber den Reiter „Datenschutz“ Einstellungen vorgenommen werden, um Seiten zu blockieren und andere fĂŒr ein Tracking zuzulassen.

Cookies löschen auf dem iPhone

Als reiner Apple-Browser findet sich Safari, wie bereits erwĂ€hnt, auch auf dem iPhone, wo er standardmĂ€ĂŸig installiert ist. Anders als beim Desktop-Safari mĂŒssen die Cookies direkt ĂŒber die Einstellungen im Smartphone gelöscht werden. Dazu mĂŒssen zuerst die Einstellungen des iPhones aufgerufen werden. Dort kannst Du auf den MenĂŒpunkt „Safari“ tippen.

Im folgenden MenĂŒ erscheint der Punkt „Verlauf und Websitedaten löschen“ in der MenĂŒleiste. Es kann dann alles gelöscht werden. Alternativ tippe auf den Reiter „Erweitert“ und dann „Website-Daten“ auswĂ€hlen, um diese einzustellen.

IPhone_Cookies_Löschen_1 IPhone_Cookies_Löschen_2

Cookies in Opera löschen

Um im Browser Opera Cookies zu löschen, öffne zuerst den Browser und klicke anschließend links oben auf das Icon von Opera. Unter dem MenĂŒpunkt „Verlauf“ erscheint die Möglichkeit „Browserdaten löschen.“ Beim Klick darauf erscheinen mehrere Auswahlpunkte, bei der mit einem HĂ€kchen gewĂ€hlt werden kann, ob man die letzte Stunde der Sitzung oder alle Daten löschen möchte.Opera_Cookies_löschen_1

Opera_Cookies_löschen_2

Um weitere Einstellungen vorzunehmen, steht unter dem MenĂŒpunkt „Erweitert“ die Auswahl „Datenschutz & Sicherheit.“ Hier können grundsĂ€tzliche Merkmale fĂŒr das Tracking eingestellt werden. Zum Beispiel, welche Seiten abgelehnt werden und welche immer Textdateien setzen dĂŒrfen oder ob und was beim Schließen von Opera gelöscht werden soll und was nicht.

Opera_Cookies_löschen_3

Cookies im Internet Explorer löschen

Textdateien im Internet Explorer zu löschen, ist grundsĂ€tzlich Ă€hnlich wie beim Edge-Browser. Beim Internet Explorer findet sich unter dem Punkt Einstellungen der MenĂŒpunkt „Sicherheit.“ Von dort aus kann der MenĂŒpunkt „Browserverlauf löschen“ zum gewĂŒnschten Ergebnis fĂŒhren. Unter „Cookies und Websitedaten“ einfach auf Löschen klicken.

Cookies _Löschen_Internet_Explorer_1 Cookies _Löschen_Internet_Explorer_2

Sollen weiterfĂŒhrende Cookie-Einstellungen gemacht werden, ist im Internet Explorer ein Zahnradsymbol vorhanden. Nach dem Klick darauf erscheint der Punkt „Internetoptionen“ (wie im oberen Bild angezeigt) und darunter die SchaltflĂ€che „Datenschutz“ in der MenĂŒleiste.

Hier können die gewĂŒnschten Cookie-Einstellungen vorgenommen werden.

Dabei hast Du die folgenden Möglichkeiten:

Cookies _Löschen_Internet_Explorer_3

Die Unterschiede der Cookie-Löschung bei Android und Apple

Wie bereits weiter oben erwÀhnt, sind die Unterschiede bei Android- und Apple-EndgerÀten wie folgt zu beschreiben:

WĂ€hrend bei Android-GerĂ€ten die Cookie-Löschung direkt aus dem Browser heraus durchgefĂŒhrt werden kann, muss bei Apple-Produkten direkt auf die Smartphone-Einstellungen zugegriffen werden.

Tipp: Es gibt bei Google Chrome, Mozilla Firefox, Opera und dem Internet Explorer bzw. Edge einen Shortcode, welcher Dir einen Schnellzugriff auf gespeicherte Cookies ermöglicht.

Folgenden Shortcode musst Du verwenden: Shortcode [Strg] + [Umschalt] + [Entf]

Fazit

Es gibt einige Vorteile, die fĂŒr das Zulassen von Cookies sprechen, aber auch einige Aspekte, die dagegen sprechen.

Vorteile von Textinformationen

Ohne Textinformationen ist zum Beispiel das Surfen und Einkaufen in einem Onlineshop praktisch nicht möglich. Auch Affiliate-Marketing (Verkauf von Produkten anderer Hersteller auf Provisionsbasis) ist ohne Textinformationen unmöglich. Cookies sind Textdateien, die speichern, was angesehen wurde, sprich, wie sich seine Customer Journey gestaltet hat.

Zudem fÀllt das ewige Eingeben von Passwörtern durch Cookies weg, soweit der Nutzer das möchte.

Nachteile von Textinformationen

Da die Daten des Users gespeichert werden, kann dem Missbrauch dieser persönlichen Textdateien vorgebeugt werden. So ist vielen unter uns bestimmt schon einmal aufgefallen, dass nach dem Besuch einer bestimmten Website Werbung fĂŒr ein soeben angesehenes Produkt erscheint. Das kommt daher, dass Textinformationen an Drittanbieter weitergegeben wurden.

Das löst dann eine sogenannte Bannerwerbung aus. Der Nutzer sollte sich der Wichtigkeit der Daten bewusst sein, die tĂ€glich ĂŒber ihn und sein Surfverhalten gespeichert werden. Jeder User sollte sich gut ĂŒberlegen, inwieweit er zulassen möchte, dass in seine PrivatsphĂ€re eingegriffen wird bzw. eingegriffen werden kann. Daher schadet es auf keinen Fall, ab und zu die Textinformationen mit einem einfachen HĂ€kchen bei der SchaltflĂ€che im MenĂŒ zu entfernen oder Webseiten, die allzu aufdringlich Werbung senden, zu blockieren.

Teile den Artikel