Inhaltsverzeichnis:

Wix SEO – Wie gut funktioniert das wirklich?

Wix SEO – Wie gut funktioniert das wirklich?

Lesezeit: 11 Min | Autor: Patrick Mitter

Teile den Artikel

Wix und SEO sind zwei Begriffe, die sich ungefähr so gut vertragen, wie Wasser und Öl. Zumindest ist das die weitläufige Meinung in der Welt der professionellen Suchmaschinenoptimierung.

Dazu passend eine kurze Geschichte: Im Jahr 2017 wollte Wix dem Vorurteil, dass es für SEO ungeeignet sei, ein Ende bereiten.

In einer großen Aktion hat das Unternehmen versprochen, dass es demjenigen ein saftiges Preisgeld von 50.000 Dollar auszahlen würde, der es für das Keyword “SEO Hero” outranken könnte.

omt logo

Diesen Artikel jetzt als Podcast anhören

Jetzt anhören aut: Spotify | iTunes | Google Podcast

 

 

Wie gut ist Wix SEO wirklich?

Wix war sich offenbar mehr als sicher, dass es niemandem gelingen würde, höhere Platzierungen in den Suchmaschinen zu erlangen (oder man wollte nur eine riesige PR-Aktion daraus machen).

Um die Sache abzukürzen: Wix hat verloren!

Du kannst dir vorstellen, dass das in der SEO-Szene nicht gerade zu mehr Begeisterung gegenüber Wix geführt hat.

Aber ist die Ablehnung und der Zynismus gegenüber Wix für SEO tatsächlich berechtigt?

Diesem spannenden Thema widmet sich der Artikel.

Ganz kurz: Was ist Wix?

Bei dem Unternehmen mit dem ungünstigen Namen handelt es sich um einen Anbieter für einen Website-Baukasten. Laut Wix kann damit jeder in wenigen Schritten eine eigene Website erstellen, ganz ohne Programmierkenntnisse.

Das Konzept dürfte gut ankommen, nachdem inzwischen mehr als 150 Millionen Nutzer weltweit auf das Baukastensystem für ihre persönliche Webseite vertrauen.

Unterschied zu Jimdo und WordPress

Wix ist im Grunde, genauso wie Jimdo und WordPress auch, ein Content Management System. Im direkten Vergleich stehen sich Wix und Jimdo aber deutlich näher als WordPress. Das liegt daran, dass Wix und Jimdo reine Homepage Baukästen sind, bei denen eine simple und vor allem schnelle Erstellung der Webseite ohne Programmierkenntnisse – und nicht das Suchmaschinenranking – im Mittelpunkt steht.

WordPress hingegen erfordert da deutlich mehr technisches Know-how und als Unwissender, läuft hier gar nichts schnell. Dafür lässt Dir WordPress wesentlich mehr Freiraum, bei der Optimierung Deiner Webseite. Nicht zuletzt was die technischen Aspekte im Backend anbelangt.

Hier eine Liste mit den bekanntesten CMS, damit Du ein Gefühl dafür bekommst, wie groß der Markt ist:

Da kann man schnell mal den Überblick verlieren. Dabei ist Shopware wie Shopify oder Magento noch gar nicht erwähnt.

Übrigens: Du kannst innerhalb von ein paar Sekunden nachprüfen, womit eine Webseite gebaut wurde. Dafür gibt es den kostenlosen Dienst von builtwith.com, bei dem Dir alle wichtigen Daten einer Domain gezeigt werden.

Nachdem Du eine Domain eingegeben hast, kannst Du bis zum Punkt “Content Management System” runter scrollen und schon siehst Du, mit welchem Baukastensystem die Seite gebaut wurde.

Die Website des OMT wurde beispielsweise mit WordPress erstellt.

Wie gut ist Wix SEO wirklich?

Für wen Wix geeignet ist

Das Baukastensystem ist vor allem für jene Nutzer gedacht, die sich nicht im Detail mit dem technischen Aufbau einer Webseite befassen wollen und gar keine Programmierkenntnisse haben. Vor allem kleinere Unternehmen, wie der Friseur um die Ecke und andere Einsteiger, können mit Wix mehr anfangen als mit komplexen CMS, wie WordPress oder TYPO3.

Unter den nahezu endlosen Designvorlagen des Website-Baukastens ist für praktisch jedes Unternehmen ein passendes Template dabei.

Wer eine Webseite in Windeseile erstellen möchte, weil er eine “digitale Visitenkarte” braucht, ist mit Wix bestens bedient. Nur sind das eben jene Firmen, die gerne die Macht von Suchmaschinenoptimierung zur Kundengewinnung unterschätzen oder gar nicht kennen.

Aber wie gut ist Wix, wenn Du ernsthaft SEO betreiben und bei Google vorne mitspielen möchtest?

Suchmaschinenoptimierung mit Wix: Ist das überhaupt möglich?

Die kurze Antwort: Ja.

Eine Studie von ahrefs, bei der über 3 Millionen Wix Seiten analysiert wurden, hat gezeigt, dass man auch mit Wix eine Seite für Google optimieren und hohe Platzierungen bei den Suchmaschinen erreichen kann.

Wie gut ist Wix SEO wirklich?

Nachdem das gesagt wurde, darfst Du aber nicht vergessen, dass SEO kein leichtes Spiel ist und Du nicht automatisch hochranken wirst, weil Deine Webseite mit Wix gebaut wurde.

Hilfe mit dem Wix SEO Wiz

Dank dem integrierten SEO Wiz von Wix können auch weniger begabte Nutzer ihr OnPage SEO-Potential voll ausschöpfen.

Der SEO Wiz (leitet sich von Wizard ab) analysiert Deine Seiten auf mögliche Mängel und zeigt Dir an, wie Du diese beheben kannst.

Diese Unterstützung von Wix ist ein immenser Vorteil, da hier viele SEO Quick-Wins umgesetzt werden, die bei WordPress gerne vergessen werden.

Der Wix SEO Wiz prüft unter anderem für Dich:

  • Den Title Tag Deiner Seite.
  • Wie gut Deine Meta Beschreibung ist.
  • Ob Deine Seite Mobile friendly ist.
  • An welchen Stellen die wichtigsten Keywords vorkommen sollen.
  • Die Alt-Texte Deiner Bilder.
  • Wie gut der Fließtext deiner Seite ist.

Für erfahrene SEOs sind diese Punkte vielleicht nur “Kinderkram”. Aber die allermeisten Webseiten da draußen machen nicht mal diese paar Basics richtig. Sie achten weder auf einen gut gewählten Seitentitel noch auf die Metatags oder die Optimierung für Mobilgeräte.

Und bevor man diese nicht vernünftig draufhat, sollte man sich auch nicht den schwierigeren Disziplinen – wie zum Beispiel Linkaufbau – widmen.

Darüber hinaus kannst Du Dich im Backend direkt mit der Google Search Console verbinden, um die Optimierung für die Suchmaschinen laufend im Auge zu behalten. Hierin liegt das eigentliche Gold begraben. Denn die Search Console ist eines der wichtigsten Tools von Google. Nicht nur, um in den Suchergebnissen etwas zu reißen, sondern auch um noch ungenutzte Schlüsselwörter zu entlarven oder die Indexierung einzelner Seiten zu beantragen.

Im Online Marketing wissen wir, dass Google SEO keine einmalige Sache ist. Vielmehr ist es ein Prozess der ständigen Analyse und Verbesserung. Ohne die Einsicht aus der Google Search Console machst Du Dir das Leben nur unnötig schwer.

Als Wix Nutzer ist der SEO Wiz für Dich natürlich absolut kostenlos.

Es sind Content und Links

Im Grunde besteht SEO nur aus zwei Komponenten:

  1. Großartiger Content
  2. Hochwertige Backlinks (OffPage Optimierung)

Wer diese beiden Punkte abhaken kann, hat langfristig schon mehr als die halbe Miete.

Das Gute daran ist, dass Du auch mit Wix herausragende Inhalte produzieren und Verlinkungen von autoritären Webseiten sammeln kannst.

Klar gibt es ein paar andere Dinge zu beachten, wie z.B. eine für Mobilgeräte optimierte Webseite oder ein SSL Zertifikat. Das ist aber nicht allzu schwer umzusetzen, weshalb langfristig immer ein Fokus auf den Ausbau des Contents und des Linkprofils liegen sollte.

Zu Content, der Deine Zielgruppe begeistern soll, gehört auch immer eine tiefgründige Keyword Recherche. Ohne die relevanten Schlüsselwörter zu kennen, kannst Du keine herausragenden SEO Texte verfassen.

Glücklicherweise stehen Keyword Recherche und Dein CMS in keinem Zusammenhang, sodass Du selbst mit Wix, Jimdo oder sonst einem Baukasten tollen Content, in Form von Fließtext oder Grafiken, produzieren kannst.

Ein tadelloses Beispiel dafür, dass man auch mit Wix coole Blogbeiträge produzieren und einen Haufen Traffic für seine Webseite generieren kann, ist Tom’s Tech Time.

Wie gut ist Wix SEO wirklich?

Laut dem ahrefs Site Explorer bekommt die Domain monatlich 3.200 Besucher über Google – da die Daten des SEO Tools nur angenommen sind, sind es in Wirklichkeit vermutlich noch mehr.

Dieser Wert kann sich sehen lassen! Zumal es sich dabei teilweise um umkämpfte Keywords mit monetärem Wert handelt.

Wie Du siehst, müssen Wix und Suchmaschinenoptimierung nicht im Widerspruch zueinander stehen. Viel entscheidender ist, was Du daraus machst.

“Alles schön und gut. Aber warum ist Wix dann bei SEOs so unbeliebt?”, denkst Du Dir jetzt vielleicht.

Eine berechtigte Frage, die im nächsten Punkt erklärt wird.

Nachteile und Probleme von Wix für SEO

Der mit Abstand größte Nachteil bei Wix für die Suchmaschinenoptimierung besteht darin, dass man als Nutzer stark eingeschränkt in technischen Angelegenheiten ist.

So hat man bei Wix keinen Einfluss auf das robots.txt File oder die .htaccess Datei. Beides Komponenten, die im Technical SEO eine tragende Rolle spielen.

Zu langsame Ladezeiten beim Pagebuilder

Ein weiteres schwerwiegendes Problem bei Wix Internetseiten ist die schreckliche Ladezeit. Dass ein schneller Pagespeed zu den essentiellen Rankingfaktoren gehört, wurde von Google und anderen Suchmaschinen bereits bestätigt.

Wie gut ist Wix SEO wirklich?

Hier der Pagespeed der erstbesten Wix Seite, die ich bei meiner Recherche gefunden habe.

Bei Wix wird stark mit JavaScript gearbeitet, was den Seitencode übermäßig aufbläht und zu einer langsamen Performance der jeweiligen Seite führt.

Da man als Nutzer keinen Eingriff auf den Code hat, sind einem hier die Hände gebunden und man hat einen erheblichen Nachteil gegenüber seinen Konkurrenten. Leider ein fetter Minuspunkt für Wix.

Selbstverständlich kannst Du dennoch passable Rankings erzielen. Nur ist es leider so, dass bei zwei Seiten mit gleich guten Inhalten und Backlinkprofil so gut wie immer die schnellere gewinnt.

Was nicht zuletzt daran liegt, dass schnelle Ladezeiten eine bessere User Experience bieten. Das musst Du beachten, denn ein Trend in Richtung “geduldigere Nutzer” ist nicht in Sicht.

Ist WordPress für SEO besser als Wix?

Nicht zwangsläufig!

Wie Du vielleicht schon weißt, ist WordPress das mit riesigem Abstand meistgenutzte Content Management System der Welt. Laut W3Techs hat das Open Source Programm einen Anteil von über 60% vom CMS Markt, während Wix es nicht mal auf 3% schafft.

Und das OBWOHL WordPress keine Werbung schaltet! Von Wix laufen mir hingegen immer mal wieder Ads auf YouTube entgegen.

Also wie kann es sein, dass so viele Menschen auf WordPress setzen, während das Unternehmen nicht mal Werbeanzeigen schaltet, um mehr Nutzer zu gewinnen?

Das Produkt spricht eben für sich.

Man könnte es mit einem begnadeten Musiker vergleichen, zu dem die ganze Welt aufsieht. Selbstverständlich wäre der Musiker dazu in der Lage, auf einer Anfänger-Gitarre zu spielen und es würde sich unvergleichlich gut anhören.

Aber warum sich das Leben unnötig schwer machen?

Mit der individuell für ihn designten Profi-Gitarre hört es sich um Welten besser an und seine Fans merken den Unterschied.

Aus demselben Grund greifen professionelle SEOs und Agenturen lieber auf WordPress als auf Wix zurück.

Nicht, weil es nicht anders ginge. Sondern, weil man als Experte mit WordPress ein angenehmeres Spiel in der Suchmaschinenoptimierung hat als mit Baukastensystemen.

Zur besseren Übersicht hast Du hier nochmal die wichtigsten Vor- und Nachteile von Wix SEO in Deiner Tabelle:

VorteilNachteil
Leichte OnPage OptimierungBegrenzte technische Möglichkeiten
Hilfe durch den SEO WizLangsame Ladezeiten
Anbindung an Search ConsoleKein Zugriff auf Code
Keine Programmierkenntnisse nötigHöhere Kosten als WordPress

Sei vorsichtig mit Pagebuilder für WordPress

Wer keine Ahnung von HTML, CSS oder Javascript hat, dem helfen Pagebuilder Plugins für WordPress weiter. Bekannte Namen wie Elementor machen es Laien möglich, ohne jegliche Vorkenntnisse, schöne Webseiten zu designen.

Hier ist allerdings Vorsicht geboten!

Denn die Pagebuilder haben bei übermäßiger Nutzung den gleichen Effekt auf Deine Seite, wie es bei Wix der Fall ist. Sie machen die Webseite langsam, weil zu viel Code beim Seitenaufbau geladen werden muss.

Schon klar, dass eine Webseite beeindruckender wirkt, wenn sie viele Effekte zu bieten hat. Aber wenn das zu Lasten des Suchmaschinenrankings passiert, ist es kontraproduktiv. Denn was bringt Dir eine beeindruckende Webseite, wenn sie niemand findet?

Eine alte Weisheit unter Programmierern besagt “There is no code, faster than no code.”

Das gilt sowohl für WordPress Pagebuilder Plugins, wie auch für Wix, Jimdo, Webflow und jeden anderen Website-Baukasten.

Fazit: Ein CMS ist nur so gut, wie sein Nutzer

Wix muss keinen Nachteil für die Suchmaschinenoptimierung bedeuten – gleiches gilt im Übrigen für Jimdo, Drupal, Joomla, Squarespace und so weiter.

Nur ist es so, dass der Website-Baukasten eben für jene Nutzer gemacht ist, die sich nicht mit technischen Dingen wie SEO befassen wollen.

Anders gesagt: Wer sich dazu bereit erklärt, seine Website mit WordPress zu bauen, für den ist auch SEO eine kleinere Hürde.

Falls Du Dich dennoch dazu entschließt, Deine Webseite mit Wix zu betreiben, konzentriere Dich auf die beiden Grundpfeiler von Content und Backlinks.

Analysiere und optimiere – der Begriff Search Engine Optimization kommt schließlich nicht von irgendwo – und Du bist auf einem besseren Weg in die Top Ergebnisse als die meisten anderen Internetseiten von Wix.

Zum Abschluss darf man nicht vergessen, dass SEO in den allermeisten Fällen nicht der Hauptgrund ist, aus dem jemand eine Webseite startet. Die Einfachheit der Pflege einer Seite und die Kosten sind für viele Kleinunternehmen ein entscheidender Faktor und da liegt Wix weit vorne.

Außerdem gibt es kaum etwas sympathischeres, als ein Unternehmen, das sich selbst nicht zu ernst nimmt…

Teile den Artikel