Inhaltsverzeichnis:

Google My Business: Die Erstellung und Optimierung des Firmeneintrags!

Google My Business: Die Erstellung und Optimierung des Firmeneintrags!

Lesezeit: 10 Min | Autor: Daniela Hofmann

Google My Business ist gerade für lokale und regionale Unternehmen jeder Größe, die ideale Möglichkeit, um die Sichtbarkeit im Internet zu verbessern und ist gerade für kostengünstige lokale SEO eines der wirksamsten Tools. Das mit relativ wenig Zeitaufwand und ohne jegliche Vorkenntnisse. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Aber es ist wahr. Diese Anleitung zeigt Dir, wie der Brancheneintrag bei Google am besten gelingt.

Was ist Google My Business?

Google My Business ist vergleichbar mit einem Online-Branchenverzeichnis. Unternehmen können einen kostenfreien Unternehmenseintrag erstellen und mit öffentlich sichtbaren Informationen befüllen.

Ist der Firmeneintrag erstellt, erscheint das Unternehmen in den Google Maps und in der Google Suche, wenn nach dem Unternehmen selbst oder in Form von Suchbegriffen (Keywords) zu der entsprechenden Branche gesucht wird. Auf welchem Rang der Unternehmenseintrag in den Suchergebnissen erscheint, ist von diversen Faktoren abhängig. Unter anderem von der Qualität der eingestellten Informationen. Mit der My Business Plattform verfolgt Google das Ziel, dem Internetnutzer noch bessere Suchergebnisse noch schneller zu liefern:

omt logo
Hochwertige und aktuelle Unternehmensinformationen auf einen Blick für den Nutzer!

Das bringt Vorteile für jedes Unternehmen mit einem Google My Business Eintrag. Ein hochwertiges Firmenprofil unterstützt die Auffindbarkeit des Unternehmens:

  • Zum einen direkt, da das Unternehmensprofil oben in den Suchergebnissen und in Google Maps angezeigt wird,
  • zum anderen indirekt durch bessere Platzierungen in den Suchergebnissen für die verknüpfte Unternehmens-Website.

Ein weiteres wichtiges Merkmal für Google My Business sind die Google Rezensionen. Mit diesem Bewertungssystem haben Internetnutzer die Möglichkeit, Rezensionen zum Unternehmen zu schreiben und Bewertungen in Form von Sternen abzugeben. Darüber hinaus können Interessenten und potenzielle Kunden über das Firmenprofil direkt Fragen an das Unternehmen stellen.

Damit knüpft Google an den Social-Media-Gedanken. Nachdem der Dienst „Google+“ inzwischen eingestellt wurde, bietet Google eine Social-Media-Komponente über das Google My Business Profil an. Die gestellten Fragen müssen aber nicht zwangsweise vom Unternehmen beantwortet werden. Auch andere Nutzer können Antworten verfassen. Man kann sogar einen „Chat“ einrichten. Dafür benötigt man die Google My Business App.

Das Unternehmen hat die Möglichkeit, die direkten Fragen und die Rezensionen der Internetnutzer öffentlich zu beantworten. Weiterhin gibt es die Möglichkeit ähnlich, wie bei Social-Media-Plattformen, Beiträge bei Google My Business zu veröffentlichen. So können Unternehmensinformationen, wie beispielsweise Meldungen zu neuen Produkten unaufwendig veröffentlicht werden.

Für wen ist ein Firmeneintrag bei Google My Business sinnvoll?

Ein Google My Business Eintrag macht für Unternehmen Sinn, um besser im Internet gefunden zu werden, denn ein gut gepflegtes Firmenprofil stellt einen Qualitätsindikator für Google dar und fördert dadurch die Qualität der Suchmaschinenergebnisse.

omt logo
Insbesondere lokalen Unternehmen ist die Erstellung eines Firmeneintrags unbedingt zu empfehlen!

Mit lokalen Unternehmen sind Unternehmen gemeint, die Ihre Kundschaft insbesondere aus einem engeren Einzugsgebiet (der Stadt, des Umlands, der Region) beziehen. In Frage kommen hierfür unter anderem:

  • Handwerksbetriebe wie Maler, Klempner, Parkettleger,
  • Dienstleister wie Friseure, Fachwerkstätten, Sprachschulen,
  • Einzelhandelsunternehmen, wie Lebensmittelhändler, Modegeschäfte, Blumenläden,
  • Gastronomiebetriebe, wie Cafés, Restaurants, Imbisse, Bistros,
  • Ärzte und Therapeuten, wie Allgemeinmediziner, Zahnärzte, Kieferorthopäden, Physiotherapeuten,

Ein Unternehmenseintrag bei Google My Business ist für lokale Unternehmen besonders wichtig, denn:

  • Eine Vielzahl der täglichen Suchanfragen im Internet haben einen lokalen Bezug. Dabei muss nicht immer eine Ortsangabe wie „Tischler Berlin“ im Suchbegriff stehen. Google erkennt mittlerweile automatisch, wenn eine Suchanfrage einen lokalen Bezug hat.
    = > Gut also, wenn ein Firmeneintrag besteht. So hat Google die Möglichkeit das Unternehmen in den Suchergebnissen bzw. im sog. „Local Pack“ (siehe Abb. 1)
local-pack-google-my-business

Abb. 1: Das sogenannte „Local Pack“: Die besten 3 Ergebnisse aus Google My Business zu der beispielhaften Suchanfrage „Tischler“ in Paderborn.

 

  • Bei den Suchanfragen mit lokalem Bezug steht häufig eine direkte Kaufintention des Suchenden Das heißt, Nutzer, die eine lokale Suchanfrage tätigen, haben häufig die Absicht ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen und suchen nicht ausschließlich nach Informationen. Meist findet nach der Suche ein Besuch im Ladengeschäft bzw. eine Kontaktaufnahme mit dem Anbieter statt.
    => Google My Business ist demnach nicht nur eine Plattform zur Unternehmenspräsentation, sondern fördert direkt die Neukundengewinnung. Insbesondere für kleine, noch unbekannte Unternehmen eine gute Chance zum Bekanntwerden.

Wie erstellst Du einen Google Firmeneintrag?

Nun die wichtigsten Schritte zur Erstellung eines Unternehmenseintrags bei Google. Für alle, die bereits über einen Unternehmenseintrag verfügen und diesen optimieren möchten, wird hier alles Wichtige zur Google My Business Optimierung gezeigt <Sprungmarke>.

Einen Eintrag bei Google My Business zu erstellen ist einfach (Voraussetzung ist ein Google-Konto). Im ersten Schritt wird Google My Business aufgerufen über business.google.com. Mit Klick auf „Start now“ beginnt die Registrierung:

Nach dem Einloggen mit der Google-Adresse und dem entsprechenden Passwort, wird der Name des Unternehmens eingetragen und direkt danach der Standort des Unternehmens eingegeben.

Im darauffolgenden Schritt muss entschieden werden, ob die Adresse des Unternehmens angezeigt werden soll oder nicht. Für Unternehmen, deren Kunden an die Geschäftsadresse kommen (z. B. bei einem Verkaufsladen, Dienstleister oder in der Gastronomie) ist es demnach sinnvoll, die Adresse anzuzeigen.

omt logo
Hier gilt: Hochwertige Informationen sind Trumpf!

Damit Google weiß, bei welchen Suchanfragen das Unternehmen angezeigt werden soll, wird das Einzugsgebiet abgefragt. Nimm diese Angabe möglichst genau: Je spezifischer die Angabe, desto besser für den Internetnutzer und für die Suchergebnisse des Unternehmens.

Weiter geht es mit einem sehr wichtigen Punkt. Die Wahl der Unternehmenskategorie: Google My Business präsentiert hier eine Reihe an Unternehmenskategorien. Mindestens eine Kategorie muss gewählt werden. Es besteht die Möglichkeit der Mehrfachauswahl. Achte hierbei darauf, nur genau passende Kategorien zu wählen.

Der letzte Schritt zur Erstellung eines Google My Business Eintrags ist die Freischaltung der eingegebenen Informationen. Mit Klick auf „Fertig“ wird der nächste wichtige Schritt vor der Veröffentlichung des Firmeneintrags eingeleitet: Die Verifizierung des Unternehmenseintrags. Diese sollte nun direkt eingeleitet werden. Dazu mehr im folgenden Abschnitt.

Die Verifizierung des Google My Business Eintrags

Um den Firmeneintrag in vollem Umfang zu nutzen, und damit das Unternehmen bei Google Maps angezeigt wird, muss Google die Existenz des Unternehmens sicherstellen. Die Verifizierung (Bestätigung über Google verify my business) des Unternehmenseintrags erfolgt üblicherweise per Post.

Google schickt innerhalb von zwei Wochen eine Postkarte mit einem Verifizierungscode an den Standort Deines Unternehmens. Dieser Code ist 30 Tage lang gültig und wird bei verifymybusiness eingegeben.

omt logo
Der Firmeneintrag bei Google My Business kann nun in vollem Umfang genutzt werden!

Die Optimierung des Google My Business Eintrags

Fast nichts ist auf Anhieb optimal. Deshalb sind hier alle wichtigen Punkte zur Optimierung des Brancheneintrags bei Google zusammengestellt und erklärt, wie ein bestehender Brancheneintrag verbessert, bzw. geändert werden kann. Verfügst Du noch nicht über ein Google My Business Profil, findest Du hier die Anleitung zur Erstellung eines Unternehmenseintrags.

omt logo
Google bevorzugt Aktualität und hochwertige Informationen! Deshalb: Halte die Unternehmensinformationen und Fotos so aktuell wie möglich. Grundsätzlich gilt: Je aktueller der Brancheneintrag mit allen seinen Informationen, desto besser für das Ranking!

Öffnungszeiten in das Firmenprofil eintragen:

Damit die Internetnutzer auf einen Blick sehen, wann das Geschäft geöffnet hat, können die Öffnungszeiten eingetragen werden. Besonderer Vorteil: Die Angabe spezieller Öffnungszeiten sind möglich. Sei es für Feiertage oder Betriebsferien. Gerade die Richtigkeit der Öffnungszeiten ist für Nutzer und Kunden wichtig, deshalb besser doppelt prüfen!

Unternehmensbeschreibung veröffentlichen:

Um Internetnutzer in Kürze zu erklären, was das Unternehmen herstellt, und / oder anbietet, kann eine Unternehmensbeschreibung veröffentlicht werden. Über eine Textlänge von 750 Zeichen wird das Unternehmen sowie das Produkt- und Dienstleistungsangebot beschrieben. Diese muss einzigartig sein. URLs und die Angabe von Preisen sind nicht gestattet.

Firmeneintrag durch Fotos ergänzen:

Optische Reize funktionieren immer. Das gilt ebenfalls für Google My Business. Fotos und Videos vom Unternehmen, von Produkten und ebenso Fotos der Geschäftsführer und Mitarbeiter werten jeden Firmeneintrag auf.

Idealerweise werden alle 3-6 Monate neue Fotos ergänzt. Bilder, die nicht mehr ganz auf dem aktuellen Stand sind, sollten entfernt werden. Nochmal: Google liebt Aktualität!

Zu guter Letzt: Google Rezensionen und Bewertungen!

google-my-business-rezensionen

Abb. 2: Ausschnitt aus Google Rezensionen anhand eines frei gewählten Beispiels.

 

Hier sind zwar keine Eintragungen bzw. Einstellungen vorzunehmen, es sei aber darauf hingewiesen, die Möglichkeit der Rezensionen zu nutzen. Das heißt: Animiere zufriedene Kunden dazu, eine Rezension zu schreiben und eine Bewertung abzugeben.

omt logo
Je mehr gute Bewertungen, desto besser!

Da in keinem Unternehmen alles glatt läuft, wird möglicherweise im Verlauf der Zeit die ein oder andere negative Bewertung auftauchen. Gerade deshalb ist es wichtig, möglichst viele gute Bewertungen zu generieren. So fallen die negativen Kundenmeinungen am wenigsten ins Gewicht. Denn eine negative Bewertung wird meist schneller gegeben als eine positive.

Darüber hinaus besteht bei negativen Bewertungen immer die Möglichkeit, dass der Kunde seine Bewertung ins positive ändert, wenn von Seiten des Unternehmens eine angemessene Reaktion erfolgt. Und sie geben dem Unternehmen die Chance besser zu werden, sodass Fehler in Zukunft vermieden werden können.

Beantworte deshalb jede Rezension, unabhängig davon, ob sie positiv oder negativ ist.  Aktivität wird von Google belohnt und stellt einen weiteren Qualitätsindikator in Bezug auf das Unternehmen dar.

Auf die Wichtigkeit von Bewertungen kann nicht deutlich genug hingewiesen werden.

Im Agenturalltag stellen wir fest: Viele der Unternehmen unterschätzen dieses Potenzial noch immer und  reagieren nicht auf Rezensionen bzw. Bewertungen (lt. einer Konsumentenbefragung von Capterra haben knapp 48 % der Kunden noch nie eine Reaktion des Unternehmens erhalten).

Das Beantworten der Kundenrückmeldungen ist für Unternehmen eine gute Möglichkeit aus der Masse herauszustechen. Das gibt den Kunden das gute Gefühl ernst genommen zu werden und stärkt das Vertrauen ins Unternehmen.

Hinzu kommt: Bewertungen haben Einfluss auf die Platzierung Deiner Webseiten in den Suchergebnissen. Als Hilfestellung informiert Google My Business per E-Mail über den Erhalt einer Rezension, so kann nichts übersehen werden.

Weitergehende Optimierung des Google My Business Eintrags

Da Google aktive Unternehmen mit besserer Sichtbarkeit belohnt, wird empfohlen regelmäßig (am besten einmal pro Woche) Beiträge zu posten. Dazu bieten sich an:

  • Neuigkeiten und Informationen für Kunden,
  • wichtige Mitteilungen zum Unternehmen,
  • Produktneuheiten,
  • Sonderaktionen und Sonderangebote,
  • Vorstellung neuer Mitarbeiter,
  • Einladung zum Messestand,
  • neuer Blogartikel,

Je nach Branche und Unternehmenskategorie können weitere Eintragungen im Profil ergänzt werden. Als Beispiele seien hier Veröffentlichungen von

  • Dienstleistungen,
  • Produkten oder
  • Speisekarten genannt.

Für einige Branchen gibt es über Google My Business das Angebot, direkt Termine zu buchen. Zum Beispiel beim Friseur oder Arzt. Unternehmen der Hotellerie haben die Möglichkeit, ihren Kunden die Buchung eines Zimmers anzubieten.

Fazit

Ein Unternehmenseintrag bei Google My Business bringt viele Vorteile für Dein Unternehmen: Allen voran stehen die Erhöhung der Präsenz bei Google Maps und in den Suchergebnissen. Darüber hinaus können auch Kunden über Google My Business generiert werden.

Was die Kunden bzw. Internetnutzer betrifft: Diese profitieren von gut gepflegten Firmeneinträgen, denn alle wichtigen Informationen sind auf einen Blick oder mit wenigen Klicks ersichtlich, ohne dass man Google verlassen muss.

Ist der Google My Business Eintrag erst einmal erstellt, hält sich der Aufwand für die Pflege und Aktualisierungen im überschaubaren Bereich. Die Effekte, wie z. B. bessere Suchmaschinenplatzierungen und mehr Kunden überwiegen den Aufwand allemal.

Mehr zum Thema Local SEO findest Du hier!