Speakerin Inken Kuhlmann

Ganz nach dem Motto „Create Marketing people love“ leitet Inken Kuhlmann das DACH Marketing für HubSpot. Neben all dem Marketingtrubel bei HubSpot, berichtet Sie über das Thema Inbound-Marketing auch gern außerhalb des Büros und ist auf vielen Veranstaltungen anzutreffen.

Nächste Seminare mit Inken Kuhlmann

Derzeit keine anstehenden Seminare. Zur Seminarübersicht

Nächste Webinare mit Inken Kuhlmann

Derzeit keine anstehenden Webinare. Zur Webinarübersicht

Vergangene Webinare mit Inken Kuhlmann

Derzeit keine vergangenen Webinare. Zur Webinarübersicht

Interviews mit Inken Kuhlmann


Interview mit Speakerin Inken Kuhlmann (HubSpot)

Im Vorfeld des OMT 2016 möchten wir Euch alle unsere Speaker in einem Interview vorstellen. Heute stellen wir Euch Inken Kuhlmann vor, die sich beim OMT 2016 mit dem Vortrag „Sind wir doch ehrlich. Inbound Marketing.“ präsentieren wird.

OMT-Team: Hallo Inken, bitte stell Dich doch mal unseren Lesern und Besuchern vor. Wer bist Du, was machst Du und spare nicht an Informationen zu Deiner Person.

Inken Kuhlmann: Hallo, liebe Leser!

Ich bin begeisterte Inbound Marketerin und lebe seit über 4 Jahren in Dublin. Im beruflichen Alltag kümmere ich mich um Inbound Strategien für unsere Wachstumsmärkte in Europa. Angefangen mit dem deutschsprachigen Markt, leite ich nun ein Team, welches sich auf die Märkte DACH, Spanien und Frankreich fokussiert. Mein Team ist sehr international aufgestellt, da wir in drei Sprachen agieren und sehr viele regionale Kampagnen ausführen. Ich reise sehr gern zu Events in den jeweiligen Regionen und bin daher nicht immer im Büro anzutreffen. In meiner Freizeit genieße ich die irische Seeluft mit meinem Pferd Valentino, welches ebenfalls mit mir nach Irland gezogen ist.

OMT-Team: Was sind für Dich momentan die absoluten Online Marketing Trends, mit denen sich jeder aktuell beschäftigen sollte?

Inken Kuhlmann: Ich beschäftige mich momentan viel mit sehr neuen Themen, die langsam aber sicher Einzug in die Marketingwelt erhalten. Dabei geht es rund um die Zielgruppenansprache auf Mobile, dem Einsatz von Bots für Websites, der optimalen Strukturierung von Marketingteams (weg von Silos), der Conversion-Optimierung auf der eigenen Website, die SEO für internationale Unternehmen und vielem mehr. Wie du siehst habe ich sehr breitgefächerte Interessen und liebe es mich in neue Themen und Trends einzulesen. Auch in unserem Team experimentieren wir gern mit neuen Trends. So setzen wir momentan Whatsapp als neuen Kanal ein und werden dort demnächst eine ganze Kampagne für erstellen. Nicht in allen Märkten können wir die gleichen Maßnahmen einsetzen und das bedeutet, dass wir stetig offen für Veränderungen sein müssen. Die Entwicklung in unserem Bereich hört nie auf und wir sind gerne eine der ersten, die neue Ideen ausprobieren.

OMT-Team: Du beschäftigst Dich aufgrund Deines Jobs sehr viel mit Inbound Marketing. Wie würdest Du dieses Buzzwort für Dich definieren?

Inken Kuhlmann: Diese Frage bekomme ich tatsächlich sehr oft. Das mag sicherlich daran liegen, dass ich eine Marketing Position in einer Firma habe, die den Begriff Inbound Marketing maßgeblich geprägt hat. Daher haben wir im Rahmen unserer jährlichen State of Inbound Umfrage nach der Meinung der mehr als 3.500 Marketing und Vertriebsangestellten gebeten.

Um genau zu sein haben wir gefragt: “Welche der folgenden Aussagen beschreibt das Verhältnis von Content Marketing und Inbound Marketing am besten?” und diese fünf Auswahlmöglichkeiten gegeben:

  1. Sie sind Synonyme
  2. Content Marketing ist ein Teilbereich von Inbound Marketing
  3. Inbound Marketing ist ein Teilbereich von Content Marketing
  4. Die Zwei sind komplett unterschiedlich
  5. Ich weiß es nicht

Ehe wir uns ansehen, was die Befragten geantwortet haben, erzähle ich euch meine Ansicht. Für mich ist Content Marketing ein Teilbereich von Inbound Marketing. Wie das Verhältnis zwischen Iron Man und seinem Arc Reactor gibt es auch kein Inbound ohne Content, da Inhalte Inbound am Laufen halten. Glücklicherweise denken meine Kollegen im Marketing sehr ähnlich.

Fachkräfte aus dem so genannten Front-Office Bereich (Marketing, Vertrieb, Service) sehen fast alle Content Marketing als einen Teilbereich von Inbound Marketing. Besonders Angestellte aus dem Marketing sind sich bei diesem Thema einig.

Im Marketing sollte mehr im Sinne von “und” statt “oder” gedacht werden, wenn es um Content und Inbound Marketing geht. Der Erfolg Ihres Marketing hängt von beiden Bereichen ab. Content ist zwar einer der Treibstoffe für Inbound Marketing, aber es gibt ähnlich wichtige andere Bereiche – wie SEO – die nicht zum Bereich eines Content Marketing Mitarbeiters gehören.

Wenn ihr nicht vom ganzen Spektrum der Inbound Methoden Gebrauch macht, schränkt ihr  den eigenen Geltungsbereich ein. Anders gesagt: Eure Inbound Marketing Bemühungen sollten breit gefächert sein und Content Marketing beinhalten – aber nicht auf es alleine angewiesen sein. Das wirkt sich auch auf die organisatorische Struktur, die Rollenverteilung und Wissensvermittlung eures Unternehmens aus.

Fassen wir also zusammen:

Inbound Marketing ist, anders als das Content Marketing, ein ganzheitlicher Ansatz. Das bedeutet, dass wir es hier nicht nur mit einer einzelnen Content Kampagne/Strategie zu tun haben, sondern mit einem Unternehmensansatz. Unternehmen, die Inbound Marketing erfolgreich einsetzen verknüpfen interne Teams miteinander und schließen die Lücke zwischen Vertrieb und Marketing. Auch in anderen Unternehmensbereichen findet der Ansatz dann Anklang und zieht sich durch jegliche Entscheidung im Unternehmen.

Kennst Du schon unsere kostenlosen Webinare?

OMT-Team: Du hast für den OMT 2016 ein Thema rund um das „Inbound Marketing“ gewählt. Titel: „Sind wir doch ehrlich. Content Marketing.“ Magst Du uns schon etwas genauer verraten, um was es gehen wird und warum sollte den Vortrag keiner verpassen?

Inken Kuhlmann: Meine Präsentation ist ein umfassender Einblick in das Inbound Thema. Wir werden durch eine komplette Kampagne gehen und gemeinsam schauen, welche Tools und Content Themen für eine erfolgreiche Umsetzung nötig sind. Eins sei gesagt: Inbound Marketing funktioniert nicht ohne die Kombination von gutem Content und Technik.

OMT-Team: Für Dich wird es die erste Teilnahme beim OMT. Was erwartest Du von der Konferenz?

Inken Kuhlmann: Ich bin begeistert von den tollen Speakern, die vor Ort sein werden und freue mich schon riesig auf den Austausch mit den Teilnehmern. Für mich sind die Gespräche, die nach solch einem Event entstehen oftmals am wertvollsten.

OMT: Vielen Dank für Dein Interview. Wir freuen uns schon sehr auf Deinen Vortrag beim OMT 2016!