1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden AGB gelten für die Schaltung von Stellenanzeigen und sonstigen Anzeigen und Aufträgen auf der online-Plattform www.online-marketing-tag.de. Entgegenstehenden oder abweichenden Bedingungen des Auftraggebers der Anzeige widersprechen wir hiermit, es sei denn wir haben deren Geltung ausdrücklich in Textform akzeptiert.

2. Vertragsschluss

Die Zurverfügungstellung der Online-Plattform www.online-marketing-tag.de mit den dort enthaltenen Informationen über die Anzeigenschaltung stellt kein rechtlich bindendes Angebot auf Abschluss eines Anzeigenvertrages dar, sondern lediglich eine unverbindliche Information. Vielmehr gibt der Auftraggeber durch Absenden seines Anzeigenauftrages mit dem Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ ein verbindliches Angebot über die von ihm ausgewählte Leistung ab. Vor der Abgabe der Bestellung kann er sämtliche angegebenen Daten und Inhalte jederzeit einsehen und ändern. Damit der Kunde die Bestellung durch Betätigung des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ absenden kann, ist zuvor die Akzeptanz der hiesigen AGB erforderlich. Hiernach erhält der Auftraggeber eine automatisch generierte Eingangsbestätigung, die noch keine Vertragsannahme darstellt. Der Vertrag kommt vielmehr erst dann zu Stande, wenn wir das Angebot durch eine separate Auftragsbestätigung oder die Zusendung der Rechnung annehmen.

3. Recht auf Ablehnung

  • Der Auftragnehmer behält sich vor, Anzeigenaufträge wegen Ihres Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen abzulehnen. Dies gilt besonders, wenn der Inhalt der Stellenanzeige gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstößt oder wenn eine Veröffentlichung für den Auftragnehmer aus sonstigen Gründen nicht zumutbar ist.
  • Der Auftragnehmer ist berechtigt Stellen- und sonstige Anzeigen oder Bannerwerbung, deren Inhalte gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen, sofort und ohne vorherige Benachrichtigung des Auftraggebers aus dem Angebot zu nehmen. Der Auftraggeber wird von einer solchen Maßnahme unverzüglich unterrichtet.

4. Ausschluss des Widerrufsrechts für Verbraucher

Bei Aufträgen im Sinne dieser AGB besteht kein Widerrufsrecht für Verbraucher.

5. Inhalte der Anzeige, Ansprüche Dritter

Für den Inhalt der Anzeige ist allein der Auftraggeber der Anzeige verantwortlich. Dies gilt sowohl in Bezug auf die inhaltliche Richtigkeit als auch die rechtliche Zulässigkeit. Eine Überprüfung der Anzeige, ob hierdurch das geistige Eigentum, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzt werden, findet grundsätzlich nicht statt. Der Auftraggeber der Anzeige erklärt ausdrücklich, dass er den OMT von jedweden Ansprüchen Dritter freistellt, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Anzeigenauftrages entstehen können.

6. Veröffentlichungszeitraum

Der Beginn und die Dauer der Anzeigenveröffentlichung richtet sich nach dem vertraglich vereinbarten Veröffentlichungszeitraum. Nach dessen Ende wird die Anzeige unverzüglich aus der Online-Plattform online-marketing-tag.de entfernt. Der Auftraggeber ist für die vollständige und drucktechnisch einwandfreie Erfüllung des Auftrags verpflichtet, in dem sämtliche Daten und Unterlagen so angeliefert werden, dass diese aus technischer Sicht zur Veröffentlichung im Internet geeignet sind. Etwaige Übersendungen offener Daten erfolgt auf eigenes Risiko des Anzeigenauftraggebers. Anzeigen, die Sonderfarben enthalten, werden in Cmyk-Farben umgesetzt.

7. Zahlung

Für die Zahlung sind die jeweils gültigen Preise aus der aktuellen Preisliste maßgebend. Diese sind nach Eingang der Rechnung innerhalb von 14 Tagen fällig und ohne Abzug zu zahlen.
Aktuell ist die Nutzung der OMT-Jobbörse kostenfrei.

8. Zahlung

Der Anzeigeninhalt und Anzeigentext ist vom Anzeigenauftraggeber vor Versendung der Anzeige auf Rechtschreibung und Satzzeichen zu prüfen, da eine Nachkorrektur nicht erfolgt. Änderungswünsche nach der Veröffentlichung bedürfen der Beauftragung. Hierzu erhält der Auftraggeber eine Mitteilung, ob die nachträglichen Änderungswünsche ohne weitere Kosten durchführbar sind. Falls nicht, erhält er ein entsprechendes Angebot unter Nennung der aufwandsabhängigen weiteren Kosten, welches durch den Anzeigenauftraggeber angenommen werden muss.

9. Gewährleistung

Die Anzeige wird auf der Online-Plattform online-marketing-tag.de in einer den üblichen technischen Standard entsprechenden Weise wiedergegeben. Eine jederzeitige vollständige fehlerfreie Wiedergabe der Anzeige kann nach derzeitigem Stand der Technik nicht sichergestellt werden. Ein von uns zu vertretender Fehler in der Wiedergabe, welcher Gewährleistungsansprüche auslöst, liegt insbesonders dann nicht vor, wenn die Wiedergabe durch außerhalb unseres Verantwortungsbereiches liegende Umstände beeinträchtigt wird. Hierzu gehört die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoftware (z.B. Browser) oder Hardware des Users oder Internetdienstleisters; die Störung der Kommunikationsnetze; der Rechnerausfall aufgrund von Systemversagen oder Leitungsausfall; unverständliche und/oder nicht aktualisierte Zwischenspeicherung auf Proxi-Servern oder im lokalen Cache, oder durch einen Ausfall des von uns genutzten Ad-Servers, der nicht länger als 24 h fortlaufend oder addiert innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Anzeigendauer anhält.

Bei einem solchen Ausfall des Ad-Servers über einen erheblichen Zeitraum von mehr als 10% der gebuchten Anzeigenzeit bei einer befristeten Anzeigenbuchung wird eine Verlängerung der Ausfallzeit in Abstimmung mit dem Auftraggeber gewährt. Entspricht die Anzeigenverlängerung in diesem Fall nicht den Interessen des Anzeigenauftraggebers, reduziert sich die vom Anzeigenauftraggeber für die Veröffentlichung zu leistende Vergütung anteilig entsprechend der Ausfallzeit.

10. Haftung

Wir haften für Schaden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns oder einem unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungshilfen beruhen. Darüber hinaus haften wir für Schäden bei Nichteinhaltung einer von uns gegebenen Garantie oder wegen arglistig verschwiegener Mängel.

Bei Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch uns oder einen gesetzlichen Vertreter oder einen Erfüllungsgehilfen beruhen ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Solche vertragswesentliche Pflichten sind Pflichten deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Anzeigenauftrags überhaupt erst ermöglicht und auch auf deren Einhaltung der Anzeigenauftraggeber regelmäßig vertrauen darf.

Sonstige Schadenersatzansprüche des Anzeigenauftraggebers mit Ausnahme der Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz sind ausgeschlossen.

11. Aufbewahrung von Vorlagen Archivierung von Anzeigen

  • Von dem Auftraggeber zur Verfügung gestellte Vorlagen für die Anzeigenerstellung sind von uns nur auf besondere schriftliche Anforderung des Auftraggebers an diesen zurückzusenden_ Die Pflicht zur Aufbewahrung endet drei Monate nach Beendigung des Anzeigenvertrages.
  • Wir sind nicht verpflichtet, nach Beendigung des Anzeigenvertrages die geschaltete Anzeige aufzubewahren.

12. Datenschutz

Die im Rahmen der Abwicklung des Anzeigenauftrags übermittelten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Abwicklung des Anzeigenauftrags erhoben und verarbeitet. Eine weitergehende Benutzung für Werbezwecke findet ohne entsprechende Einwilligung nicht statt.

13. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Sonstiges

  • Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Frankfurt am Main
  • Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform
  • Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Vertragsparteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.